Sie ist wieder da...die Igelzeit

  • heisenberg
<iframe src=" " width="500" height="752" style="border:none;overflow:hidden" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen="true" allow="autoplay; clipboard-write; encrypted-media; picture-in-picture; web-share"></iframe>

Mähroboter sind ein Fluch für sämtliche Tiere da draußen

Wer keine Zeit hat Rasen mit der Hand selber zu mähen, der braucht keinen Garten

Also so kann man das überhaupt nicht stehen lassen. Hier wohnen einige Tiere und noch kein einziges ist dabei von meinem Mähroboter verletzt worden. Was soll diese Verallgemeinerung?
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi heisenberg :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • Lucie
Also so kann man das überhaupt nicht stehen lassen. Hier wohnen einige Tiere und noch kein einziges ist dabei von meinem Mähroboter verletzt worden. Was soll diese Verallgemeinerung?
Ich habe nicht nur den link, sondern auch den Text samt Bild eingestellt da einige kein FB haben.
Wer keine Zeit hat Rasen mit der Hand selber zu mähen, der braucht keinen Garten. Den Satz finde ich auch anmaßend, der Rest trifft es leider sehr wohl, ich kenne sogar einen Golden Retriever dem die Rutenspitze abgemäht wurde, Igel mit Verletzungen gibt es zu Hauf.
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • heisenberg
Ja, Unfälle kann es bei unsachgemässem Gebrauch geben. Wenn man so einen Roboter hat, sollte man das auch wissen. Ist ja mit vielem so. Aber diese Verallgemeinerung stört mich halt ;).
 
  • Mausili
Mähroboter gegen Igel

Der Mähroboter ist der neue Feind des Igels. Auf Deutschlands Igelstationen zeigen sich die Folgen vermeintlich smarter Gartenhelfer, die nicht nur die Tiere gefährden...



 
  • Mausili
Igelhaus bauen: Materialien und Bauanleitung für das Winterquartier

Ein Igelhaus zu bauen, ist nicht schwer – und eine gute Hilfe für die Igel, die nach einem Winterquartier suchen. In dieser Anleitung zeigen wir dir, wie du den stachligen Tieren aus einfachen Materialien einen Winterunterschlupf schaffen kannst...



:clover:
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Cornelia T
Dieses Jahr sehen wir Nachts sehr viele emsige Igel und auch deutlich mehr Insekten.
Vor allem Spinnen sind allgegenwärtig.
Sehr erfreulich!!
 
  • Mausili
Der Laubbläser: Viel Lärm um nichts -->> Laut, dreckig, tödlich

Das perfekte Symbol unserer Zeit ist der Laubbläser: Er verlagert ein Problem von einem Ort zum anderen ohne es zu lösen, benötigt dafür wertvolle Energie und macht eine Menge Lärm.

Der Herbst beginnt, bereits fallen die ersten Blätter von den Bäumen. Und schon dröhnen in Parks und Gärten die Laubbläser… Schnell und einfach wird der Boden von Laub und Schmutz befreit. An die negativen Auswirkungen der Gartenmaschinen wird dabei selten gedacht: Lärm, Feinstaub und eine Störung des Naturhaushalts...



:eek:
 
  • Mausili
Achtung, Wildtiere kreuzen die Straße!

Rücksicht nehmen auf Igel, Eichhörnchen und andere Tiere

Im Herbst sind viele Berufspendler und -pendlerinnen in der Dämmerung unterwegs. Da steigt das Risiko, mit dämmerungs- oder nachtaktiven Tieren wie Rehen und Wildschweinen zu kollidieren. Auch für Igel und Eichhörnchen sind Straßen eine tödliche Gefahr...



 
  • Mausili


So helfen Sie Igel, Eichhörnchen und Co. durch den Winter

- Die kalte Jahreszeit ist für die meisten einheimischen Tiere kein Problem – sie haben Überlebensstrategien.
- Ein wenig menschliche Hilfe kann dennoch nicht schaden.
- So geben Sie Winterhilfe für tierische „Hierbleiber“...



:daisy:
 
  • Mausili
Igelhaus im Garten selbst bauen

Jedes Jahr im Herbst macht sich der Igel auf die Suche nach einem kuscheligen Plätzchen für den Winterschlaf. Doch gerade junge Igel sind dann oftmals so mit der Futtersuche beschäftigt, dass sie die Quartiersuche vernachlässigen. Helfen Sie dem stachligen Untermieter im Garten, indem Sie ihm draußen einen gemütlichen Schlafplatz herrichten...



:applaus:
 
  • Mausili
Sie töten Gartentiere und schaden dem Boden: Fünf Argumente gegen Laubbläser und -sauger

Die motorbetriebenen Gartengeräte werden immer beliebter. Dabei nerven sie nicht nur lärm- und geruchsempfindliche Menschen. Sie schädigen auch die Garten- und Parknatur...



:wut:
 
  • Mausili

TV-Tipp: "Tierschutz-Tragödie - Bagger planieren Igel-Refugium"
Heute, Donnerstag, 21.10.2021, ab 210:15 Uhr im BR (quer)


In Gerbrunn bei Würzburg päppeln Tierschützer mühsam verwaiste Igel auf. Wieder bei Kräften, wurden die Tiere bisher aufs verwilderte Nachbargrundstück entlassen, denn die Büsche dort waren ein idealer Lebensraum für Igel. Für die Betreiber der Station völlig überraschend wurde letzte Woche das Grundstück gerodet, weil gebaut werden soll. Die Igel sind wohl größtenteils tot. Alles rechtens, sagen die Behörden. Einen Baustopp gäbe es nur für europaweit geschützte Tiere - Igel sind das nicht. Und selbst wenn solche geschützten Tiere dort gelebt hätten, müsste ausgerechnet der Bauherr dies anzeigen...



 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Sie ist wieder da...die Igelzeit“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Oben Unten