Sie ist wieder da...die Igelzeit

  • matty
Solche Ohren habe ich bei einer Maus noch nie gesehen.:D
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi matty :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • embrujo
Ja, ich habe hier nach Recherche auch auf Waldmaus getippt.
Aber die hat auch in echt so riesige Lauscher :respekt:
 
  • IgorAndersen
Da ist Kaninchen mit drin, eindeutig!
 
  • embrujo
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Dunni
Sie ist so hübsch :herzen:
 
  • Pennylane
Arthur hat heute Nacht die 700g Marke geknackt. :zustimm:
 
  • Pennylane
Kann man das glauben? Mein Mann hat heute bei Fressnapf in der nächsten Stadt Stroh für die Winterbox kaufen müssen! :verwirrt:

Hier rund um unser Kuhdorf, laufen überall Pferde rum, es gibt x Ställe für allerhand Gross- und Kleingetier und kein Halm Stroh! Was streuen die denn ein? :gruebel:
 
  • einbiest
Späne.
Zum Beispiel.

Mach ich auch.
 
  • Pennylane
StatusQuo 819g

 
  • Pennylane
Arthur ist heute ins Winterquartier gezogen. Auf der überdachten Terrasse. Zuerst war ihm sein neues Schlafhaus (mit Stroh gefüllt) suspekt, aber nachdem ich ein altes Zeitungsblatt aus seinem vorherigen Schlafhaus reingestopft habe ist er doch reingekrochen und baut sich lautstark sein Nest.

Die Tage mach ich noch einmal ein Foto
 
  • Mausili

Igel im Fokus von Mähroboter, Fadenmäher, Tellersense & Co. -->> PLAKATE ZUM DOWNLOAD


Wussten Sie schon, dass sich die Tierfreunde Rhein-Erft im Einzelfall bundesweit engagieren? In Kooperation mit der Igelhilfe Rostock startet im Frühjahr 2021 die bundesweite Plakatkampagne “Igel im Fokus von Mähroboter, Fadenmäher, Tellersense & Co.” Ohne Ihre/Deine/Eure Unterstützung geht es allerding nicht. Deshalb stehen drei aussagefähige Plakate zum Download bereit (Auflösung bis zum Format DIN A2)...





 
  • Mausili

Der Igel — das stille Leid in unseren Gärten


Heute — am 2.2. — ist der offizielle „Tag des Igels“. Das verwundert auf den ersten Blick, schließlich liegen gesunde Igel um diese Jahreszeit versteckt im tiefen Winterschlaf, erst im April, wenn auch Nachts die Temperaturen nicht mehr unter 10° C fallen, ist es für sie Zeit, „aufzuwachen“!...



:(
 
  • Pennylane
Heute — am 2.2. — ist der offizielle „Tag des Igels“. Das verwundert auf den ersten Blick, schließlich liegen gesunde Igel um diese Jahreszeit versteckt im tiefen Winterschlaf, erst im April, wenn auch Nachts die Temperaturen nicht mehr unter 10° C fallen, ist es für sie Zeit, „aufzuwachen“!...



:(
Das ist nicht ganz richtig. Ich sehe, wenn es ein schöner sonniger Tag ist und am geschützen Waldrand durchaus Temperaturen herrschen bei denen man sich gern im TShirt dazu setzen immer wieder mal Igel, dick und schwer, sich sonnen. Die erste Zeit bin ich hingegangen und dachte der wäre tot, so ausgestreckt wie sie da liegen, aber nein: sie hatten sich jedesmal lang gemacht um auch nur so viel Sonne abzubekommen wie möglich. Wenn es dann tags oder ein paar Tage drauf duster und ungemütlich wurde waren sie verschwunden.
 
  • Mausili

Plakatkampagne startet mit der Mähsaison


Igel im Fokus von Mähroboter, Fadenmäher, Tellersense & Co.


Wegfall geeigneter Lebensräume durch Vernichtung von in der freien Landschaft befindlichen Baum- und Strauchgruppen, Wasserstellen, Feuchtgebiete, Obst- und Blühwiesen beispielsweise, Großfelderwirtschaft -entstanden durch Flurbereinigungen-, Eintrag von Pestiziden, Herbiziden, Mineral- und Naturaldünger in der Landwirtschaft, Verkleinerung der Reviere durch enormen Flächenverbrauch u.v.m., ließen die Artenvielfalt und damit Lebens- und Nahrungsgrundlage in erschreckendem Maß schwinden...





 
  • Mausili

Die Igel und die Mähroboter -->> Bitte klärt Eure Nachbarn auf.


Ich bin es so leid. Nichteinmal einen Monat nach dem ersten Erwachen der Igel, wieder ein Verletzter. Die gleichen typischen Verletzungen. Der aufgesäbelte Kopf, das abgeschnittene Bein. Ich weiß nicht, was ich noch tun kann.


Ich wünschte, meine Wut würde sich ihren Weg durch meine Kehle bahnen und so laut nach draußen dringen, dass jeder in einem Kilometer Umkreis meine Stimme hört: "LASST EURE RASENROBOTER NICHT NACHTS UND NICHT IN DER DÄMMERUNG LAUFEN!!!" Aber meine Stimme ist nicht so laut, ich kann nur schreiben, immer wieder schreiben und hoffen, dass auch der letzte Roboterbesitzer endlich mitbekommt, was sein Gerät anrichtet.



:eek:
 
  • Mausili

Igel wurde Opfer von Mähroboter -->> VIER PFOTEN: Vorsicht auch bei Haustieren


Wien - Die von VIER PFOTEN geführte Eulen- und Greifvogelstation Haringsee (EGS) muss immer wieder Tiere, die Opfer von Mährobotern geworden sind, versorgen. Igel sind besonders oft darunter, so auch im aktuellen Fall. Das EGS-Team musste ein schwer verletztes Tier von seinem Leid erlösen: Eine Dame aus Deutsch-Wagram hatte es in die EGS gebracht, nachdem es sich zunächst in ihren naturbelassenen Garten retten konnte, wo sie ihn aufgefunden hat. Einige Gartenbesitzer in ihrer Siedlung setzen Mähroboter ein...



:(
 
  • Mausili

Der Igel — das stille Leid in unseren Gärten


Lange Zeit profitierten die Igel von unserer schönen Gartenkultur: Die Gärten waren umsäumt von Büschen und einigen Bäumen, die für Privatsphäre sorgten, wenn man an lauen Sommerabenden auf der Terrasse saß. In den Büschen flatterten Singvögel, pickten sich noch einige Vogelbeeren, Efeubeeren oder stibitzten letzte Körnchen aus einem hübschen Vogelhäuschen und sangen dazu den Abendgruß. Kaum verstummte die Amsel, übernahmen die ersten Fledermäuse den Flugraum über der Terrasse und sorgten dafür, dass die Mücken nicht allzu aufdringlich wurden. Und während sich zwischen den Büschen die Glühwürmchen versammelten, begann darunter die Raschelei der kleinen Stachelritter, die sich durch das Laub unter den Büschen wühlten und sich dort Käfer und Engerlinge wegsammelten...



:eek:

Tierschützer warnen: Mähroboter tödliche Gefahr für Igel

Die scharfe Schneidetechnik von Mährobotern kann Igel schwer verletzen. Besonders gefährlich wird es, wenn die Geräte nachts angeschaltet werden.

Bonn. Der Deutsche Tierschutzbund warnt vor den Gefahren von Mährobotern für Igel. Die Tiere, die nach dem Winterschlaf auf Nahrungssuche seien, fielen den automatisch laufenden Geräten oft zum Opfer, erläuterte die Organisation in Bonn...



:eek:
 
  • Mausili
Nächtliche Igel-Massaker: Immer mehr Tiere werden durch Rasenmäh-Roboter verletzt

Die Igel in Lindau haben einen gefährlichen neuen Feind: Rasenmäh-Roboter. Angeblich sollen die Maschinen Igel erkennen und verschonen – doch die Zahl der getöteten und verletzten Igel steigt rasant...



:eek:
 
  • Lucie
<iframe src=" " width="500" height="752" style="border:none;overflow:hidden" scrolling="no" frameborder="0" allowfullscreen="true" allow="autoplay; clipboard-write; encrypted-media; picture-in-picture; web-share"></iframe>
Auch tagsüber sind Mähroboter eine tödliche Gefahr

Jari ist warm...... Auch den Igelchen draußen ist warm!!! Um sich abzukühlen schlafen sie draußen eben auch genauso in dieser Stellung!! Die Igelchen sind nicht immer eingerollt, so wie viele immer noch denken!!
Die typischen Verletzungen eines Mähroboters sind oben am Kopf, Genick und am Hinterteil!!!
Regelrecht skalpiert werden die Igel an diesen Stellen!!
Sehr oft werden sie auch seitlich erwischt, samt Beinchen.
Mähroboter sind sehr leise und die "normalen Geräusche des Alltags" sind unsere Igel längst gewöhnt und lassen sie nicht erschrecken und zusammenrollen.
Ebenso viele Unfälle passieren mit Tellersensen und Fadenschneidern !!!
Inzwischen gibt es sogar eine Werbung von einem sehr bekannten Baumarkt!! Dort amüsieren sich die Menschen indem die Mähroboter mit Kuscheltieren drauf Rennen fahren

Mähroboter sind ein Fluch für sämtliche Tiere da draußen

Wer keine Zeit hat Rasen mit der Hand selber zu mähen, der braucht keinen Garten

 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Sie ist wieder da...die Igelzeit“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Oben Unten