Schlaue Sprüche von anderen Besitzern

  • lektoratte
Bei so einem Verhalten sollte das Mädel doch sicherlich überdenken, ob sie dem zukünftig gewachsen ist. War doch anstrengend und nervig für sie. Die hätte echt Nerven wenn sie nach diesem Erlebnis nochmal mit dem Hund geht.

Ach, ich habe die schon mehrmals gesehen, und kenne auch den Hund zumindest von Weitem.

Also, ich seh die beiden nicht wöchentlich, aber die Konstellation war mir nicht neu.

Allerdings musste ich bisher noch nie frontal an denen vorbei und ich erspare uns das auch in Zukunft.

Sonst rennt der Hund am Rad und der Halter löst das Ganze über Kraft und lenkt es aufs Weiterrennen um.

Ich finde es prinzipiell ok, wenn einer mit dem mal etwas unternimmt.

Falls ich sie nochmal sehe, empfehle ich ihr aber einen Maulkorb. Ich hab das Theater hierja auch durch und ohne wird das bei der hiesigen Hundedichte auf Dauer unschön.

Ich wollte aber letztlich darauf hinaus:

Die Hundeführerin hat im Grunde „alles richtig“ oder zumindest „nichts deutlich falsch“gemacht und sich insgesamt cleverer angestellt als viele Erwachsene hier:

Enges Halsband hinter den Ohren, Hund kurz rangenommen, sie war vorbereitet und hatte keine Scheu, auf ihn einzuwirken - und trotzdem hatte sie „nur mit Halsband“ keine Chance, ihn im Griff zu haben - sie hätte definitiv einen zweiten Angriffspunkt am Hund gebraucht, und den hatte sie nicht.

„nur mit Geschirr“ wäre das allerdings vermutlich auch nichts geworden. Dem hätte ich tatsächlich glatt zugetraut, sich da rauszuwinden - und, positiver Punkt: Das hat er beim Halsband immerhin nicht geschafft.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi lektoratte :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • Bull_Love
Tut mir sehr leid :(
Unfassbar die Leute!
Ich fühle mit dir, mir gehts hier seit Corona und neuem Wohnort auch oft so. Es macht keinen Spaß mehr - also draußen, wo Menschen sind.

Danke!

Blöd ist halt auch das man sich absolut nicht wehren kann. Es nervt so unendlich... Ich werde jetzt versuchen zu Zeiten zu gehen wo keiner Unterwegs ist. Und am Wochenende fahren wir mit dem Auto raus oder so...
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Yuma<3
Danke!

Blöd ist halt auch das man sich absolut nicht wehren kann. Es nervt so unendlich... Ich werde jetzt versuchen zu Zeiten zu gehen wo keiner Unterwegs ist. Und am Wochenende fahren wir mit dem Auto raus oder so...

Ja, absolut.
Ich fahre auch raus, da haben wir unsere Ruhe. Ich gehe nur noch wenn's gar nicht anders geht zu Fuß von Zuhause aus spazieren.
 
  • Bull_Love
Ich gehe nur noch wenn's gar nicht anders geht zu Fuß von Zuhause aus spazieren.

Leider bin ich zu 99% darauf angewiesen zu Fuß zu gehen. Aber gut, ich werde jetzt einen noch größeren Bogen um Leute und um Stellen an denen ich nicht ausweichen kann (Brücke) machen.
 
  • sleepy
Ätzend, @Bull_Love .
Richtig ätzend.
Ich kann denen Frust auch gut nachvollziehen.

Bei uns hier ist es grundsätzlich auch nicht anders, aber ich habe inzwischen so meine "Reviere", wo ich zwar mit dem Auto hoch muß, aber wo ich dafür große Teile der Strecken weit überblicken kann und wo ich mittlerweile auch die meisten Hunde-Leute schon allein an ihren parkenden Autos kenne. Auch die weniger angenehmen und weniger vernünftigen. Somit weiß ich dann oft schon, wo ich gerade besser nicht lang gehe.

Einerseits nervt mich das zwar tierisch, daß man sich selbst so "einschränken" muss, nur weil andere einfach rücksichtslose A.rschlöcher sind, andererseits bin ich ganz froh, daß ich wenigstens an diesen Stellen und zu gewissen Zeiten (wenn die Primaten schon oder noch nicht durch sind...) halbwegs entspannt laufen kann.

Was die Massen von neuen (Corona-)Hunden anbelangt, kommt es mir hier seit ein paar Wochen fast so vor, als würden die wieder weniger. Erster Gedanke: die sind alle in den Ferien. Aber hier sind noch gar keine Ferien... Hm... Vielleicht sind tatsächlich die ersten Hunde schon wieder im Tierheim...?
:eek:
Was aber definitiv nicht weniger, sondern immer, immer schlimmer wird, eindeutig, ist die Gereiztheit, Bösartigkeit, Primitivität und entsprechende Aggression der Menschen untereinander. Mit oder ohne Hund. Katastrophe!
Egal, ob es der vulgär fluchende, im Wald halsbrecherisch vorbeirasende Mountainbiker ist oder die zeternde Möchtegern-Arztgattin, die einem in der Kassenschlange mit ihrem überladenen Einkaufswagen in die Haxen fährt und einen "netterweise" dafür noch laut und dumm anmachen will, anstatt einfach mal ein altmodisches "Entschuldigung." zu hauchen.
:rolleyes:
Das nimmt nachweislich zu. Und zwar massiv. Überall. Also ganz klar auch unter Hundehaltern. Die ganze Stimmung ist nur noch böse und feindselig. Ich weiß nicht, wo das noch enden soll.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Yuma<3
Was die Massen von neuen (Corona-)Hunden anbelangt, kommt es mir hier seit ein paar Wochen fast so vor, als würden die wieder weniger. Erster Gedanke: die sind alle in den Ferien. Aber hier sind noch gar keine Ferien... Hm... Vielleicht sind tatsächlich die ersten Hunde schon wieder im Tierheim...?
:eek:
Ist mir auch aufgefallen - seit dem Wochenende, an dem die Gastro wieder offen hatte.
Ich persönlich glaube fast: noch sitzen die Hunde Zuhause. Mit weniger Gassi, sondern vielleicht nur noch Pipirunden (weil jetzt braucht man den Hund ja nicht mehr gegen die Langeweile), aber noch da. Fraglich, wie lang das gut geht und wann sie dann weg müssen.
Ist aber nur so ein Gedanke von mir.


Volle Zustimmung zu deinem letzten Absatz. Leider..
 
  • DobiFraulein
hm, hm, hm - bisher kann ich beidem noch nicht zustimmen

also, weder sind die Corona-Hunde weniger geworden, noch ist die Stimmung nur noch böse und feindselig

Idioten gibts natürlich immer und überall, aber dass das jetzt mehr ist als früher kann ich so nicht bestätigen.
Gestern morgen zB alle, denen ich begegnet bin freundlich gegrüßt und von allen freundlich zurück gegrüßt worden :knicks:
 
  • pat_blue
hm, hm, hm - bisher kann ich beidem noch nicht zustimmen

also, weder sind die Corona-Hunde weniger geworden, noch ist die Stimmung nur noch böse und feindselig

Idioten gibts natürlich immer und überall, aber dass das jetzt mehr ist als früher kann ich so nicht bestätigen.
Gestern morgen zB alle, denen ich begegnet bin freundlich gegrüßt und von allen freundlich zurück gegrüßt worden :knicks:
Hier merkt man es leider auch, also vor allem die vielen neuen Hunde, die leider meist nicht erzogen werden
 
  • DobiFraulein
Hier merkt man es leider auch, also vor allem die vielen neuen Hunde, die leider meist nicht erzogen werden
ja, die gibts hier auch zur Genüge
Denen geh ich aus Gründen so weit möglich aus dem Weg

Aber ansonsten fallen mir nicht mehr oder weniger Idioten auf als früher
 
  • lektoratte
Mir auch nicht.

Im Moment wird es grad eher wieder entspannter, scheint mir.

Aber die Leute hier glauben auch vielmals, Corona sei vorbei.

Das wird sicher auch wieder anders.
 
  • heisenberg
Hier ist es bei "schönerem" Wetter so, dass man mehr trifft als sonst. Und neue Hunde gibts auch einige. Unfreundliche Begegnungen sind aber eher selten, die gabs aber früher auch schon. Meistens grüßt man sich nett. Dafür gibts mehr Fahrradfahrer und Kinder und Jugendliche, die draußen unterwegs sind.
 
  • Crabat
Junger Typ mit fettem Labbi am Rad. Der Hund eine Bürste bis nach Meppen. Im Vorbeifahren zu seinem Hund:

„Das sind gar keine Hunde, das sieht nur so aus“

:gruebel::sarkasmus:
 
  • MadlenBella
:lol: :lol:
Das sag ich zu Cassie auch oft, wenn zB Schafe im TV sind und sie sich aufregt.

Aber mit was fährstn du sonst Rad, bitte? :D
 
  • MissNoah
Schlauer Spruch von mir, während ich mir schon halb der Sinnlosigkeit meines Ansinnens bewusst war: "JETZT WÄRE GUT!"

(Betrifft: Abruf des hinter uns her kommenden HSH-Rüden)
 
  • Kyra
Im Auslaufgebiet. Ich schlendern dahin, mein Hund schlendert dahin. Kommt einer mit Border Collie an der Leine, sieht meinen Hund und fragt "Rennt der auch?" :gruebel:
Ja hm darauf wusste ich nun auch keine Antwort.
 
  • lektoratte
"Das ist ja voll die fiese Katze!" :uhh:

Vorausgegangen war folgende Szene:

Ich traf eine mir bekannte, derzeit etwas malade Hundebesitzerin mit ihrem Hund, die beide in der Wärme so dahinschlumpften. Straße: Ortsrand, eine Seite unbebaut - es ist sowas wie ein Streitpunkt, ob da noch Leinenpflicht herrscht oder nicht. Man könnte annehmen, auf der einen Seite mit Gehsteig ja, auf der anderen nein.

Wir gingen ein Stück zusammen und unterhielten uns, Ihr Hund war nicht angeleint und blieb das auch.

Von fern sahen wir eine Katze auf dem Gehweg sitzen, und sie meinte ganz selbstverständlich: "Ach, die Katzen hier, die rennen immer gerade noch rechtzeitig weg."

Ich so: :gruebel:

Für mich sah das nicht so aus, und die Katze machte auch weiter keinerlei Anstalten dazu, als wir langsam (zum Glück sehr langsam, der Hund war müde und sie wie gesagt rückenkrank) näherkamen.

Während ich noch dachte, spätestens jetzt würde sie ihren Hund mal anleinen (meiner war es bereits), entdeckte ihr Hund die Katze erst so richtig und startete laut bellend durch. :uhh:

Während sie gerade zu einem bestätigenden "Sehen Sie?" ansetzte, sah ich nur, dass die Katze mitnichten wegrannte. :uhh:

Stattdessen baute sie sich auf, und als der Hund sie erreichte, pfefferte sie ihm rechts und links die Krallen um die Ohren und die Schnauze.

Worauf er zu unser aller Glück verschnupft und beleidigt abdrehte und wieder zurücktrottete.

Darauf, die Besitzerin total empört: "Was für eine fiese Katze. {Name des Hundes} - Da gehst du aber nicht mehr hin, die ist ja gefährlich!" :uhh:

- Ich hab kurz überlegt, was ich dazu sagen sollte, aber es fiel mir nichts ein.

Ehrlich gesagt musste ich mich kurz von der Vorstellung erholen, gleich eine schwer verletzte Katze zum Tierarzt bringen zu müssen.

Weiter Anmerkung: Der Hund rannte zwar laut bellend auf die Katze zu und hat sie auch berührt, hat aber nichtmal versucht, zu beißen. Offenbar hatte er ebenso wie seine Besitzerin erwartet, sie würde abhauen, und ist dann mehr oder weniger auf sie geprallt, weil sie einfach stehenblieb.

Meine Nerven.
 
  • Paulemaus
Ich freue mich über die mutige Katze, die dem Hund mal schnell gezeigt hat, dass nicht jede Katzen wegläuft. Ich hätte nach der Aktion wohl immer wieder betont, dass der Hund Glück gehabt hat, dass die Krallen der Mieze nicht an die Augen gekommen sind und dass eine entschlossene Mieze einem Hund richtig zusetzen kann. In der Hoffnung, dass sie ihren Hund zukünftig aus purer Angst vor den Katzen anleint. :eg:
 
  • lektoratte
Zumindest bei dieser Katze oder an dieser Ecke wird sie ihn wohl künftig anleinen. :D
 
  • lektoratte
Ihr ist aber durchaus bewusst, dass er ihre zwar zu- aber nicht notwendigerweise auf sie hört.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Schlaue Sprüche von anderen Besitzern“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten