Sachsen-Anhalt: Geplante Auflagen für Kampfhunde könnten gelockert werden

Lewis7

Karla Kolumna™
15 Jahre Mitglied
Magdeburg. Bis zum Sommer will die Koalition von CDU und SPD das Gesetz zum Schutz vor gefährlichen Hunden verabschieden. SPD-Innenexperte Bernward Rothe sagte nach der gestrigen Anhörung im Innenausschuss, man sei sich einig, dass vor allem Kinder vor Hundeattacken geschützt werden müssten.

In der Anhörung waren die Verfechter strenger Auflagen für so genannte Kampfhunde den Beweis dafür schuldig geblieben, dass die Gefährlichkeit an Rassen geknüpft ist. ...

Quelle & kompletter Text:
 
  • 18. Juni 2024
  • #Anzeige
Hi Lewis7 ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 13 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Oh Mann, daß vor allem Kinder keine Opfer von Hunden werden dürfen, darin sind wir uns ja wohl einig, wann begreifen die, daß es keine Rasseliste, sondern eine Halterliste geben sollte? Wäre m.E. viel erfolgversprechender.:unsicher: :rolleyes:

LG Flocke
 
...Bernward Rothe sagte, es gebe nach der Anhörung zwar keine wissenschaftlichen Erkenntnisse über eine Gefährlichkeit bestimmter Rassen per se, dennoch sprächen Statistiken dafür...
Nach dieser Aussage (so sie denn so erfolgt ist) muß man sich wirklich fragen, welcher Veranstaltung Herr Rothe beigewohnt haben will...?? :unsicher:
 
Mit den Beißstatistiken kann der Bernward Rothe sich den A!sch abwischen!

Die sind nix wert! Außerdem ein völlig falscher Ansatz zur Problemlösung.


Der Gesetzentwurf von Innenminister Holger Hövelmann ( SPD ) sieht vor, dass per Verordnung bestimmte Hunderassen als gefährlich eingestuft werden können ( Info-Kasten ). Sowohl der Koalitionspartner CDU, als auch Linkspartei und FDP forderten den Innenminister nach der Anhörung auf, seine Pläne für eine Rasseliste aufzugeben.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Sachsen-Anhalt: Geplante Auflagen für Kampfhunde könnten gelockert werden“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

lektoratte
Das wird noch schlimmer werden..in den Niederlanden strugglen die auch damit rum. Keine TK in der Nähe erreichbar etc. Also am besten schafft man sich in den Niederlanden keine Tiere mehr an. Zumindest ich hätte Sorge wenn mal was sein sollte.
Antworten
1
Aufrufe
367
bxjunkie
bxjunkie
I
Und auf welches Gesetz/Paragraphen beruft sich das Amt? Dann wüsstest du, dass es keine Kastrationspflicht gibt. (Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können.) PS: Satzzeichen sind keine Rudeltiere ;)
Antworten
4
Aufrufe
1K
Pyrrha80
Pyrrha80
G
Ich denke dass du keine weiteren Auflagen, außer Leine und Maulkorb, in Sachsen-Anhalt zu erfüllen hast, da der Hund ja nicht dort wohnt.Du solltest dich aber, diesbezüglich an das zuständige Ordnungsamt in Sachsen-Anhalt wenden.
Antworten
1
Aufrufe
1K
M4cskyf1r3
M4cskyf1r3
lorie1982
Unabhängig von deiner Aussage hat mein Kerl das gleiche gesagt. Witzig... :D Dann werde ich wohl morgen noch mal anrufen.
Antworten
5
Aufrufe
1K
lorie1982
lorie1982
Farbenleere
Werde solchen Unsinn nicht mehr mit einer Replik würdigen. Ich muss zugeben, dass ich Volldraht nur lese, wenn etwas bzgl. Hundegesetzgebung bzw. Tierschutz/Tierrecht gebracht wird. Habe mir aber die Mühe gemacht und mal die Suchfunktion der Seite genutzt, und das Wort "Reichsbürger" eingegeben...
Antworten
10
Aufrufe
2K
Farbenleere
Farbenleere
Zurück
Oben Unten