Sachkunde 20/40 in NRW nötig wenn Hund kurzzeitig bei mir ist ?

  • Panther1165
Hallo liebe Leute,
werde zukünftig immer mal wieder einen Dobermann bei mir haben, auch für ein paar Tage.
Ich meine irgendwo gelesen zu haben, das ich in solchen fällen nicht unbedingt
den Sachkundenachweis benötige.
Habe vor das ganze zu machen, aber aus Zeitgründen kann ich noch nicht genau
sagen wann ich dazu komme.
Daher meine Frage ob ich den Hund auch so zu mir nehmen und natürlich auch mit ihm
rausgehen kann.
Besten Dank und Gruss
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Panther1165 :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • lektoratte
Nein, du brauchst den Sachkundenachweis auch dann, wenn du nur mit dem Hund ausgehst und der gar nicht bei dir wohnt.

Sagt die Verwaltungsvorschrift des Landes NRW:



Satz 5.4.2
5.4.2
Satz 2 bestimmt, dass nur Aufsichtspersonen in der Öffentlichkeit einen gefährlichen Hund führen dürfen, die sachkundig, zuverlässig, volljährig und in der Lage sind, den Hund sicher zu halten und zu führen. Die geforderte Sachkunde stellt sicher, dass auch die Aufsichtsperson über Kenntnisse und Fähigkeiten verfügt, einen gefährlichen Hund so zu führen, dass von diesem keine Gefahr für Leben oder Gesundheit von Menschen oder Tieren ausgeht. Wenn die Aufsichtsperson die genannten Anforderungen erfüllt, darf sie einen gefährlichen Hund führen.

Und Satz 6.1

6.1
§ 6 Abs. 1 definiert die erforderliche Sachkunde, die für die Haltung eines gefährlichen Hundes und bei Aufsichtspersonen (§ 5 Abs. 4 Satz 2) zwingend notwendig ist. Sachkunde wird ebenso verlangt für das Halten von Hunden und die Aufsicht über Hunde im Sinne von § 10 Abs. 1 und für das Halten von großen Hunden.
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Panther1165
Hallo,
erst mal besten Dank für die Antwort

:)
Die von dir zitierten Paragraphen beziehen sich auf Gefährliche Hunde unter
welche der Dobermann nicht fällt, ausser natürlich wenn durch die Behörden
ein spezielles Tier als gefährlich eingestuft wurde (z.B. nach Beißvorfall).

Dobermänner sind in NRW in die Gruppe der 20/40 (über 20Kg oder über 40cm Schulterhöhe)
eingestuft. Daher gelten hier andere, weniger strenge Verordnungen.

Daher hab ich mich ja auf "Sachkunde 20/40 in NRW" bezogen ;)
 
  • embrujo
Der Dobermann ist nur ein großer Hund und da brauchts nur für die Haltung die Sachkunde.
Meiner bescheidenen Meinung nach braucht eine Aufsichtsperson keine.
 
  • Spicy
Schreib doch einfach mal die zuständige Behörde der Stadt an. Hier in Hamburg wurde mir eine ähnliche Anfrage per Mail schnell und freundlich beantwortet. Und dann hast es gleich offiziell schwarz auf weiß ;)
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • lektoratte
Stimmt, da steht es nur für die Haltung… :gruebel:
Ich hatte es tatsächlich anders in Erinnerung.

@Panther1165

Ich hatte selbst auch mal einen Dobi in NRW. Ist aber schon einige Zeit her.

Und der war auch nicht unproblematisch, dh, den konnte man sowieso nicht jedem mitgeben.

Kann also sein, dass ich mich darum falsch erinnere.
 
  • Panther1165
Stimmt, da steht es nur für die Haltung… :gruebel:
Ich hatte es tatsächlich anders in Erinnerung.

@Panther1165

Ich hatte selbst auch mal einen Dobi in NRW. Ist aber schon einige Zeit her.

Und der war auch nicht unproblematisch, dh, den konnte man sowieso nicht jedem mitgeben.

Kann also sein, dass ich mich darum falsch erinnere.
Alles gut. Man Kann schon mal was durcheinander bringen.
Mein "kleiner Teilzeitdobi" (72cm, 45Kg) ist ein träumchen.
Absolut lieb, lernwillig, schmusig. Nur mit nicht kastrierten Rüden wird er sich wohl eher nicht anfreunden :(
Er stresst da gerne mal, aber wenn ich ihn kurz nehme und schnurstracks an ihnen vorbeigehe dann nimmt er sie kaum wahr
und alles ist gut.
 
  • heisenberg
Zeig mal Fotos von dem "Kleinen" ;)
 
  • Panther1165
Zeig mal Fotos von dem "Kleinen" ;)
Aber gern :)
Er wurde wegen schlechter Haltung Beschlagnahmt und an neue Halter vermittelt.
War wohl in einem schlechtem Zustand. Inzwischen wirkt er sehr Fit und Gesund wie man sieht :respekt:
Kannte keine komandos, hat viel gelernt und würde denke ich auch die Gebrauchshundeprüfung recht Problemlos meistern.
 

Anhänge

  • 38925359-cb03-4e6b-a816-34b92b6458e8.jpg
  • 9d7c062a-9828-4bad-a9f0-b1c02961e5b8.jpg
  • IMG_20220505_172033.jpg
  • heisenberg
So ein schöner Kerl :love:.
Ach toll, dass er jetzt ein neues zuhause hat, wo er auch gefordert und geführt wird.
Ich hoffe, er bleibt auch gesund.
Wie alt ist er denn?
 
  • Panther1165
So ein schöner Kerl :love:.
Ach toll, dass er jetzt ein neues zuhause hat, wo er auch gefordert und geführt wird.
Ich hoffe, er bleibt auch gesund.
Es wird noch besser werden.
Hab ihn bislang nur etwa 10 x Gassi geführt und er war ein Wochenende bei mir.
Da er sich auch von mir toll führen lässt (macht er wohl nicht bei vielen) ist seine Halterin
äusserst glücklich. Werde in Zukunft mit ihm auf einen IGP Platz gehen um ihn noch mehr
zu fördern. :cool:
 
  • heisenberg
Da er sich auch von mir toll führen lässt (macht er wohl nicht bei vielen) ist seine Halterin
äusserst glücklich. Werde in Zukunft mit ihm auf einen IGP Platz gehen um ihn noch mehr
zu fördern. :cool:
Ja, das ist ganz typisch für die Dobis, Schwächen des Halters nutzen sie aus :albern:, insbesondere die Rüden, so meine Erfahrung.
Wir können unseren auch den wenigsten Leuten überlassen.
Wie alt ist er denn?
 
  • Panther1165
Ja, das ist ganz typisch für die Dobis, Schwächen des Halters nutzen sie aus :albern:, insbesondere die Rüden, so meine Erfahrung.
Wir können unseren auch den wenigsten Leuten überlassen.
Wie alt ist er denn?
Ist schon ein reiferer Herr. 9
Er versucht es halt. Wir kennen uns ja noch nicht wirklich. Reagiert aber wie gesagt sehr gut auf mich.
Er hat auch ein Problem mit Pferden. Sonntag früh wollte er trotz des von mir eingehaltenen Sicherheitsabstand
in den Angrifsmodus bei einem Hottemax gehen. Hab ihn nur einmal zurück"gerissen" ein scharfes hier und sitz kommando
und er sass.
Hat mich schon positiv verwundert das er sich selbst in seiner "Attacke" bändigen und abließ.
 
  • heisenberg
Wenn sie es mal kapiert haben, sind sie gut führig. Aber oftmals draußen sehr reizempfindlich.
Mit mimimi kommt man da nicht weit, die brauchen öfter mal ne klare Ansage.
Wir üben das auch regelmässig: aus hoher Reizstufe Gehorsam fordern. Funktioniert auch sehr gut mittlerweile.
 
  • Panther1165
Yes i know.
Hatte selber mal eine Dobidame. Wenn es auch schon lange her ist.
Die Reizanfälligkeit hat der Bursche auch. Hab aber bisher noch nicht viel mit ihm gemacht
da ich erst mal die Beziehung aufbauen will. Da das ganze aber viel besser is als erwartet
haben wir die ersten Grundkommando übungen gemacht. Am kommenden WE ist er wieder hier
bei mir und ich werde ihn auf einen eingezäunten Hundeauslauf bringen. Da will ich etwas aportieren
und Spielzeug abgeben ausprobieren. Lasse ihn bislang noch nicht freilaufen.
 
  • heisenberg
Ich würde auf die Gelenke aufpassen, also keine harten Stopps oder Springen. In dem Alter können die Gelenke schon mal aufmucken.
 
  • Panther1165
Danke für den Tip. :)
Der Bursche ist glaub ich auch eher Nasenorientiert. Also beim IGP nur ein wenig Unterordnung und Co.
Dazu dann evtl. etwas mehr an Fährtenarbeit. Und für die Bewegung, er soll lt. seiner Halterin eine Wasserratte sein,
gehts dann immer mal wieder in den Teich um Gelenkschonende Bewegung zu bekommen :applaus:
Also falls die aportierübungen zu gewünschtem Erfolg führen. :eek:
 
  • heisenberg
@Panther1165: Klick mal oben auf den Briefumschlag neben Deinem Profilnamen ;)
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Sachkunde 20/40 in NRW nötig wenn Hund kurzzeitig bei mir ist ?“ in der Kategorie „Wesenstest / Sachkundenachweis“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten