Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

lesenswert Niederlande diskutiert eine Leinenpflicht für Katzen

  1.  
    #1 Crabat
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. :rolleyes:
     
    #2 MadlenBella
  4. Nur konsequent.

    Ich habe nichts gegen Katzen und sie sind hierzulande (es gibt andere Beispiele) sicher auch nicht alleinig für den Rückgang gewisser Arten verantwortlich, aber sie tragen dazu bei. Die Hausmiez ebenso wie verwilderte Exemplare.

    Woanders fährt man da auch deutlich schärfere Geschütze als in Europa.
    Sicherlich kein populäres Thema und das wird ja so auch nicht durchkommen, aber die Diskussion ist berechtigt. Es gibt eben immer zwei Seiten.

    Dieser kleine Flussregenpfeifer z. B. hatte dem dicken Hauskater nichts entgegen zu setzen - fliegen konnte er noch nicht.... die Eltern haben sich nach Kräften bemüht, die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken, aber keines der Küken hat überlebt.

     
    #3 Lille
  5. Vielleicht wäre eine Art "Bannmeile" um Natur- und Landschaftsschutzgebiete eine Möglichkeit.

    Mir stellt es hier in Bremen die Fussnägel auf, wenn direkt an teuer angelegte Schutzgebiete Neubaugebiete entstehen und ein unmöglicher Populationsdruck durch unsere satten Luxustiere entsteht.
     
    #4 Coony
  6. Völliger Blödsinn ...
     
    #5 HSH2


  7. vielleicht kommt die katze ja an fünfter stelle :kp:
    ist halt die frage ob die katze schuld ist, wenn der pfeifer kein geeigneteres nistareal mehr findet und mit ner plasteflasche spielen muss.
     
    #6 braunweißnix
  8. Ist ja unbestritten, dass Katzen nicht die Vernichter Nummer eins sind ;) Aber wenn eine Katze regelmäßig Vögel holt...holt sie regelmäßig Vögel. Und die Katze ist eh nicht Schuld, wenn dann der Besitzer.
     
    #7 Crabat
  9. ich halte diese regelmäßigkeit für ein gerücht.
    meine katzen sind durchaus gute jäger. (ich muss meine küken vor meinen katzen schützen) ich kann da ehrlich gesagt keine regelmäßigkeit sehen. mäuse ja. trotz einiger vogelarten auf dem hof.
     
    #8 braunweißnix
  10. Unsere Nachbarskatze holt regelmäßig Vögel. Mehrere im Monat. Ganzjährig. Mäuse auch, ich denke es sind auch mehr Mäuse als Vögel. Aber es ist keine Ausnahme, wenn sie Vögel fängt.
     
    #9 Crabat
  11. Unsere Katze hat (trotz Leine) Eidechsen, Vögel und Mäuse erwischt.
    Sie war ein ausgesprochener Killer.
     
    #10 Coony
  12. PS. Das war aber nicht Kern dessen was ich sagen wollte.

    ja vögel sind auch mal dabei, aber ebennicht so regelmäßig wie anderes getier. von ausnahme habe ichauch nicht gesprochen, es ist aber eben auch nicht jeden zweiten tag, wie zb mäuse

    aber wenn wir den vögeln den lebensraum nehmen, darf auch nicht den besitzern die schuld gegeben werden, dass die katzen zum einen die möglichkeit bekommen und andererseits tatsächlich eine relevanz zur bestandserhaltung haben.
     
    #11 braunweißnix
  13. mein springer spaniel auch mal. einen spatz an der ein meter leine. und eine ente an der schleppleine
     
    #12 braunweißnix
  14. Doch das finde ich schon.
    Unsere Hunde sind auch nicht Hauptproblem von Rehkitzen, trotzdem ist es halt ne Sauerei wenn wir sie jagen lassen. Auch wenn mehr Ricken überfahren, als gerissen werden. ;)
    Die kleinen Flussregenpfeifer hatten es trotz schwindener Lebensräume auf die Welt geschafft. Die Brut hat geklappt und sie sind geschlüpft. Dass es diese Küken nicht geschafft haben, lag am Kater. Nicht am schwindenen Lebensraum.
    Es sind viele kleine und größere Bausteine die den Wildtieren Probleme machen.
     
    #13 Crabat
  15. Und bevor wir uns mit Bauern-Lobby und Agrar-Industrie anlegen, doktern wir lieber ein bisschen an Nebenschauplätzen herum. Katzen streunen durch die Gegend, seit es Katzen gibt. Vögel und Insekten sterben vermehrt in den letzten Jahren. Katzen fressen übrigens keine Bienen .
     
    #14 HSH2
  16. auf den Punkt gebracht. (Und ich versuch seit Minuten genau das zu formulieren:D
     
    #15 CurlyWurly
  17. Katzen werden aber noch nicht solange in einem solchen Maße medizinisch versorgt.
    Unsere Katzen sind satt, beschwerdefrei, kastriert. Selbst ein Durchfall wird behandelt, keine Auslese, kein Abwandern aus dem Revier. Dank Tempo 30, Spielstraßen und Hunde ohne Zähne, selektiert noch nicht einmal mehr der Mensch.
     
    #16 Coony
  18. Heute war irgendwo ein Bericht, es soll in Europa
    ein Nachtausgeverbot für Katzen kommen.
    Hat niemand davon etwas gelesen oder gehört?
    Das war kein Witz.
     
    #17 golden cross
  19. Das eine schließt das andere ja nicht aus. Aber man muss ja mit dem Dreck vor der eigenen Türe anfangen.
     
    #18 Crabat
  20. Und es sind halt auch mehr geworden. Katzen trifft man nicht mehr nur auf Bauernhöfen, sondern in jedem Reihenhaus und auch in Wohnungen.
     
    #19 Crabat
  21. Ich habe im Radio gehört dass in D über Hausarrest im Frühling nachgedacht wird.
     
    #20 Peewee
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Niederlande diskutiert eine Leinenpflicht für Katzen“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden