Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

lesenswert Neues Futter - viel mehr Energie und quirliger?

  1. Das war wohl auch ziemlich die einzige Marke, die ich mit Belle nicht getestet hatte. Aber mit Pedigree war ich nahe dran :rolleyes:
     
    #41 pat_blue
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Also so pauschal würd ich das nicht sagen.
    Was ist denn die Alternative?
    Dann wieder besseres Futter, was sie nicht regelmäßig isst und dann immerzu erbricht. Auf Dauer schädigt die magensäure ja auch die Speiseröhre.
    Wenn man davon ausgeht, dass das Futter zwar minderwertig aber nicht so stark zuckerbelastet ist, dass es das Verhalten erklärt, dann geht es dem Hund jetzt einfach gut. Und daran würd ich erstmal nix ändern.
     
    #42 kitty-kyf
  4. Ich kann aus Erfahrung mit Tierheimhunden im Tierheim nur sagen, die wollen ganz schnell gar keine zuckerfreies Futter mehr und die Zusammensetzung des Futters ist halt nicht so, dass ich meinen Hund auf Dauer so ernähren würde.
    Der Hund erbricht ja nicht, wenn ich das richtig verstanden habe, weil er kein anderes Futter verträgt, sondern weil er das bisher versuchte nicht mochte.
    Ich würde mit Sicherheit etwas zuckerfreies finden, was der Hund genauso regelmäßig, wie er jetzt frißt, zu sich nimmt. Allerdings notfalls selbst zubereitet. Es muß ja nicht barfen sein. Meine Hunde bekommen auch nur weniges roh, weil es zumindest einer oft nicht verträgt.
     
    #43 matty
  5. @matty

    Aber es ist doch gar kein Zucker drin?

    Komplexe Kohlehydrate sind nicht unbedingt = „Zucker“ - speziell die Zellulose-Varianten schmecken nichtmal süß - und auch aus den Rübenschnitzeln kriegen nicht-Wiederkäuer kaum Zucker heraus.

    Mir geht es wie @Dunni - Mich würde das Weizenmehl an dritter Stelle der Zutaten viel mehr stören als irgendwelche nebulösen Zucker.

    Könnte man alle Kohlehydrate über einen Kamm scheren, dürfte man auch keine Möhren mehr füttern, da die extrem
    „Zucker“-haltig sind. Und Papier wäre der größte Dickmachwr überhaupt und würde bei Hunden suchtartiges Fressverhalten auslösen.

    Tatsächlich lösen sich die in Möhren enthaltenen komplexen Kh erst nach mindestens einer Stunde Kochen aus der Zellstruktur - und selbst dann verbleiben die zum Großteil im Darm, wo sie die Rezeptoren pathogener Bakterien und Vieren blockieren und so den Darm vor deren Anheftung schützen, und werden nicht etwa direkt verdaut (s. Wirkweise Möhrenduppe nach Moro‘)
     
    #44 lektoratte
  6. Ich hatte mal nachgelesen und es für möglich gehalten und war auch zu diesem Ergebnis gekommen:

    Und aus meiner Erfahrung bei vielen TH-Hunden und TH- Katzen ist so, dass selbst ganz leichte Süße über einen längeren Zeitraum viele dazu bringt, nichts ohne mehr zu fressen. Katzen allerdings noch mehr als Hunde.
     
    #45 matty
  7. [QUOTE="kitty-kyf, post: 3755099, member: 12083"

    Ich füttere Wolf of wilderness Und das gibt es auch Soft, was also auch kleinere Hunde essen können.
    [/QUOTE]

    Habs jetzt da und die ersten Probebrocken hat sie gefressen. Nun mal langsam ran führen. Wenn sie es gut veträgt und regelmäßig frisst, wäre es klasse!! Preislich ist es ja auch ganz gut. :applaus:
     
    #46 Zara08052017
  8. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Neues Futter - viel mehr Energie und quirliger?“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden