Krustenbildung an den Ohren

Puppyclip

KSG-Pudelkrönchen™
15 Jahre Mitglied
Hui, also ich hab bei meinem Pascha was entdeckt.
Er bekommt so leichte Schorfkrusten an den Ohrspitzen. Nur ganz wenig, ohne, daß man eine Verletzung oder sowas sehen kann.
Man kann sie leicht entfernen und darunter ist nix entzündet. Was könnte das wohl sein?
Und ist es schlimm?
Ich wollte eigentlich nicht gleich wegen allem M*** zum TA rennen und hab erstmal Teebaumöl draufgetan, hat Jemand Erfahrungen mit sowas?


Gruß Puppy


1013192477.gif





<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Das Wenige, das du tun kannst, ist viel -
wenn du nur irgendwo Schmerz und Weh und Angst von einem Wesen nimmst.

Albert Schweitzer
[/quote]
 
  • 26. Februar 2024
  • #Anzeige
Hi Puppyclip ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 31 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
... leider nur insoweit, als ich Dir sagen kann, daß Teebaumöl (und andere ätherische Öle) für Hunde nicht so ungefährlich sind, wie sie sich anhören. Bepanthen ist unverfänglicher.

Die Krusten würde ich beobachten, wenn sie verheilen ist gut, wenn nicht, doch mal untersuchen lassen, wer sie verursacht
wink.gif


wauzi


a-wolf18.gif

Tu deviens responsable pour toujours de ce que tu as apprivoisé.
(Antoine de Saint-Exupéry)
 
  • 26. Februar 2024
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 15 Personen
Hallo Puppy,

Becker hatte etwas ähliches als Welpe. Seine Ohrränder waren verschorft und wenn er sich beim Schütteln mit den Ohren wo angestoßen hat, hat's auch mal geblutet
frown.gif


Das hat sich dann bis zu kahlen Stellen über das halbe Ohr ausgeweitet. Mein TA hat einige Tests gemacht und dabei festgestellt, daß es ein "Pemphicus" (keine Ahnung, ob man das so schreibt) ist - eine leichte Form der Autoimmunkrankheit. Er hat 2 Spritzen im Abstand von 6 Wochen bekommen und es ist nie wieder aufgetaucht.

Vielleicht solltest Du doch so in Richtung TA ......
wink.gif


Beckersmom
comp.jpg


SUAVITER IN MODO - FORTITER IN RE
 
Bitte auch bei Bepanthen vorsichtig sein!!!
Zumindest bei Katzen, denn die reagieren sehr oft allergisch darauf!!!

Wir haben bei uns einen Österreichischen Pinscher, der das auch hat. Der TA hat eine Störung bei der Neubildung von Zellen festgestellt.

Diese Krustenbildung tritt auch bei Leishmaniose auf oder Stoffwechselerkrankungen.

Oder aber wenn der Hund was am/im Ohr hat durch zu vieles Schlackern.

Viele Grüsse!!

P.S: Auch eine Allergie ist möglich.


Tyson and Mum
 
Okay, dann geh ich doch lieber zum Tierarzt.
Ich war nur etwas unbekümmert, weils ganz kleine Dingerchen sind und nicht so gefährlich aussieht.
Mal sehn, was meine TÄ diagnostizieren wird...
Trotzdem Danke an Euch
smile.gif


Gruß Puppy


1013192477.gif





<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Das Wenige, das du tun kannst, ist viel -
wenn du nur irgendwo Schmerz und Weh und Angst von einem Wesen nimmst.

Albert Schweitzer
[/quote]
 
  • 26. Februar 2024
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 10 Personen
Hi Puppy,

bin gespannt auf das Ergebnis und hoffe, dass es nur durchs Schlackern kommt!!!

Tyson and Mum
 
Hallo Puppy
mein Dogo hat auch manchmal leicht "verkrustete" Ohrränder. Vielleicht ist es ja das selbe wie bei Deinem Hund? Ich habe das meinem Tierarzt gezeigt.
Er meinte das sei ein Ohrrandekzem. Da es nicht schlimmer würde, würde der Körper selber damit fertig. Das gäbe es, weil die Ohrränder weniger durchblutet seien (was glaube ich stimmt, denn im Winter ist es schlimmer als im Sommer (wenn es warm ist) und Chiara hat im Winter ja immer kalte Ohren, draussen). Nichts tragisches, er meinte solang es nicht schlimmer würde, soll ich nichts machen. Ich mache seit bals 4 Jahren nichts und es kommt und geht und stören tut es meinen Hund überhaupt nicht.
Bin aber trotzdem gespannt, was Dein Tierarzt meint.



Viele liebe Grüsse
Sabine
*************************
Wenn es im Himmel keine Hunde gibt, gehe ich dort auch nicht
hin !
*************************
 
Jepp, es soll ein Ohrrandekzem sein. Ich habe Orisel- Salbe dafür/dagegen bekommen und nu abwarten, obs weggeht. Bisher sind es ja nur winzige Stellen gewesen.
Will mal hoffen, daß sie weggehen.
Meine TÄ meinte noch was von ner Möglichkeit, dass es was mit Milben/irgendeine Räudeart zu tun hätte, aber dann wärs wohl schon großflächiger und Orisel ist sowieso das Beste
biggrin.gif
.

Gruß Puppy


1013192477.gif





<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Das Wenige, das du tun kannst, ist viel -
wenn du nur irgendwo Schmerz und Weh und Angst von einem Wesen nimmst.

Albert Schweitzer
[/quote]
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Krustenbildung an den Ohren“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Meizu
"Sechs Jahrzehnte ist es her, dass meine Kollegin und Freundin Ludmilla Trut eines der wohl aussergewöhnlichsten biologischen Experimente begann, das die Welt je gesehen hat..." Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können. Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu...
Antworten
0
Aufrufe
304
Meizu
Pennylane
  • Gesperrt
Ja, es kommen zwei aus Kreta. Sollen am WE da sein . Ging erstaunlich schnell
Antworten
13
Aufrufe
767
Pennylane
Pennylane
kitty-kyf
Doofe? Frage. Wurden die Zähne, gut! kontrolliert? Wegen dem hier z.b.: Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können. Bei Ohren, vor allem wenn fertig behandelt und trotzdem weiterhin Symptomatik, werde ich immer hellhörig. Ich lasse dann den Kopf röntgen und wirklich...
Antworten
1
Aufrufe
403
F
N
Meinem Schnauzer hab ich auch eine Zeitlang einem Ohr „nachgeholfen“. Mit der war ich und wollte ich auf Ausstellung :) Das Ohr wurde nie perfekt und Ausstellung mochte sie nicht... auch nicht schlimm. Bei den Bullterriern hätte ich bei auch versucht „nachzuhelfen“ wenn sich die Ohren nicht...
Antworten
101
Aufrufe
10K
Brille
Z
Frische Schweineohren kenne ich gar nicht. Muss mich mal schlau machen. Im Moment haben wir getrocknetes Hühnerfleisch. Das findet er super und muss sich auch ein bisschen anstrengen.
Antworten
12
Aufrufe
3K
Zora-Nadine
Z
Zurück
Oben Unten