Katze mit in Urlaub nehmen. Sinnvoll?

  • snowflake
Das ist auch der Grund, warum ich nie ernsthaft in Erwägung gezogen habe, die Katzen mitzunehmen. Die Fahrt.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi snowflake :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • sleepy
Das mit der Reise kommt noch dazu.
Bis auf den Kater, der von selbst ins Auto sprang und mit wollte, mochten alle Katzen nicht Auto fahren. Die haben fast alle die gesamte Fahrt über, meist zum Tierarzt, gemauzt und sich unwohl gefühlt.

Bei Fahrten zum Tierarzt (ca. 10 Kilometer) war Wilma immer relativ entspannt (im Gegensatz zu Becky früher). Auch als ich sie damals fand und sie auf den Beifahrersitz setzte, um sie erst mal aus dem Wald zu transportieren, saß sie wie eine routinierte Copilotin da, machte keinen Mucks und guckte fröhlich aus dem Seitenfenster. Deshalb kamen wir ursprünglich überhaupt auf die Idee, daß sie vielleicht einigermaßen problemlos mitfahren könnte.

Aber die langen Fahrten über hat sie trotzdem stundenlang miaut, bis ihre Stimme komplett weg war. :(
Obwohl sie das Autofahren eigentlich kannte, war ihr diese "endlose" Fahrt wohl unheimlich.
Das hätte ich auch nicht vermutet, aber das war wirklich sehr, sehr anstrengend für sie - und für uns.
 
  • Carli
Bei mir sitten Freunde, wir sind ein fester Kreis von 4-5 Personen. Da wird ein Plan gemacht und ich war auch schon 2.5 Wochen weg. Das entfällt jetzt weil meine Katzen zu alt und krank sind, war aber früher überhaupt kein Problem. Auf Gegenseitigkeit entfällt auch das schlechte Gewissen jemanden zu beanspruchen.
 
  • Silvester
Ich hab mal ne ganz andere Frage. Wenn die Katze mitreist, wird sie dann quasi wie ein Hund mit angemeldet? Ich frage z. B. inzwischen bei Unterkünften, die ich nicht kenne, ob auch Katzen erlaubt sind. Diese Wohnungen kommen dann nämlich wegen Allergie für mich auf keinen Fall in Frage.
 
  • Pyrrha80
Wir hatten bisher 1 Katze mit im Urlaub, allerdings bei meinen Eltern, also keine Urlaubswohnung oder so.

Aber nur, weil "Spawn" besonders war, absolut auf mich fixierte Einzelkatze. Die hatte während der Fahrt keine Probleme, lag hinten auf der Hutablage und hat geschlafen. Der ganze Urlaub war völlig easy... aber Ausnahme.

Meine aktuellen Katzen würde ich zu Hause lassen und betreuen lassen, die haben Spielkameraden und fühlen sich hier am wohlsten.
 
  • embrujo
Klein und Emma sind seit ich alleine war, teilweise mit in den Urlaub gefahren. Die waren das aber gewohnt und haben auch im Wohnmobil gelebt. Die gingen an jedem neuen Ort auch raus. Kleini hab ich allerdings letztes Jahr nicht mehr mit nach Schweden genommen, weil sie ja mittlerweile blind und taub war und sich in einer unbekannten Wohnung/Haus nicht mehr zurecht gefunden hätte.
Bei neuen Katzen, die das Fahren nicht kennen, würde ich das nunmehr auch lassen.
 
  • Manny
Ich hab mal ne ganz andere Frage. Wenn die Katze mitreist, wird sie dann quasi wie ein Hund mit angemeldet? Ich frage z. B. inzwischen bei Unterkünften, die ich nicht kenne, ob auch Katzen erlaubt sind. Diese Wohnungen kommen dann nämlich wegen Allergie für mich auf keinen Fall in Frage.
Ja, bei mir sind inzwischen tatsächlich nur noch Hunde erlaubt.. Katze und Vogel nein, selbstverständlich nicht weil ich sie nicht mag sondern einfach weil der damit verbundene Dreck so einfach nicht preislich umsetzbar ist...
 
  • mailein1989
Also falls es einen interessiert:
Meine Katzen waren jetzt zu viert, eine Woche lang in einer Katzenpension.

Keiner hat einen Schaden davon getragen. ;)

Die Besitzerin war sehr angetan von meinen Katzen und selbst die Rassekatze, die ja eher keiner weiter anfassen darf, hat sich nach dem ersten Tag streicheln lassen.

Sie dürfen gerne wieder kommen. :)
 
  • Carli
Also falls es einen interessiert:
Meine Katzen waren jetzt zu viert, eine Woche lang in einer Katzenpension.

Keiner hat einen Schaden davon getragen. ;)
Meine vorige Katze hatte ich auch jeweils ein bis zwei Wochen in der Pension. Eine Woche war kein Problem, nach zwei Wochen hat sie sich bei Abholung lautstark beschwert :)
Meine beiden hab ich, da waren sie ca. 1 Jahr alt, dann auch probeweise hingebracht. Ging gar nicht. Casey, völlig verstört, hat nur stumm in der Ecke gesessen und nichts gefressen, Fritz war empört. Mir wurde damals abgeraten und der kurze Versuch wurde nie wiederholt.
Ich bin echt froh, so gute Freunde zu haben.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Katze mit in Urlaub nehmen. Sinnvoll?“ in der Kategorie „Off-Topic“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten