Kastraten - Verhalten vorher - nachher bitte rege Teilnahme ;-)

paulinchen

15 Jahre Mitglied
Ich hab jetzt dummerweise die Suche angeworfen, hätt' ichs mal gelassen!:unsicher:

Nine ist vorgestern kastriert worden.
Der Dicke hat massivsten (!) Stress (obwohl kastriert!) wenn sie läufig ist und so mußte es sein. Hab mir da lang Gedanken drum gemacht und viel beobachtet etc. ..
Bitte jetzt keine Diskussion deswegen.;)

So , nun wollte ich eigentlich nur ein bisschen was über evtl. Inkontinenz lesen - Wahrscheinlichkeiten etc. .......
Hab aber dann 'n Thread gefunden, wo über vermehrte, aggressive Wesensveränderung berichtet wird. *schreck*

Einige schrieben, daß sie fast ausschliesslich Hündinnen kennen, die sich massiv verändert hätten, bis hin zur völligen Unverträglichkeit.
Wenige andere berichteten von ihren Hündinnen, die GsD keine Veränderungen zeigten.

Wie sind eure Kastraten so drauf?
Habt ihr Veränderungen bemerkt?
Wie seid ihr damit klargekommen?
Hat sich wieder was von den Auffälligkeiten gegeben?
Waren/sind das nur Hunde, die vorher schon kleine Auffälligkeiten hatten?
Oder waren da auch ganz friedliche bei?

Mir gehts jetzt nur um 's Verhalten, nicht um dicker werden, oder so.


edit:
Ich hab in der Überschrift extra Leerzeichen gelassen, damits übersichtlicher ist.
Macht er wohl net?? *hmpf*
 
  • 14. April 2024
  • #Anzeige
Hi paulinchen ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 12 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Bei Pina kann ich nicht sagen, wie sie vor der Kastration drauf war, da das in Spanien gemacht wurde und wir sie erst später bekommen haben. Sie hat ein normales Sozialverhalten sowohl gegenüber Rüden als auch Hündinnen. Sie ist jetzt 3 Jahre alt, wurde mit einem Jahr kastriert und zeigt bisher noch keine Anzeichen einer Inkontinenz.

Fin wurde letztes Jahr kastriert, war vor und ist auch nach der Kastration mit Allem und Jedem verträglich. Er ist jetzt 8 Jahre alt, wurde demzufolge mit 7 Jahren kastriert und zeigt ebenfalls keine Anzeichen einer Inkontinenz. Kurz nach der Kastration mußte er schon nicht mehr jeden Grashalm anpinkeln und zeigt heute auch keinerlei Interesse mehr an läufigen Hündinnen und das, obwohl er mal Deckrüde war.

Da unsere Tiere ausschließlich aus dem Tierschutz kommen, wird es auch zukünftig wohl nur Kastraten geben (worüber ich eigentlich auch sehr froh bin).
 
  • 14. April 2024
  • #Anzeige
Mein Benny ist auch so ein echter Chaoshund... 



Habt ihr es schon mit einer Hundeschule probiert? In zwei Hundeschulen haben wir seine Macken nicht in den Griff bekommen. Wir haben es dann letztlich mit einem Online Hundetraining von einer Hundetrainerin geschafft. Deutlich günstiger als die Hundeschule vor Ort ist es auch noch gewesen!

Hier der Link zu ihrer Seite! 
Möchte ich jedem Hundehalter ans Herz legen, der sich offen eingestehen kann, dass er seinen liebsten Vierbeiner eben doch nicht immer wie gewünscht im Griff hat.

Melde dich doch mal zurück, ob sie dir auch helfen konnte! 

LG Meike mit Benny
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 27 Personen
Mick wurde relativ früh kastriert, weil er schon in der Junghundespielstunde alles Mädels nur besprungen hat....
Verändert hat er sich dadurch gar nicht. Sein Sozialverhalten ist super.

Leni wurde direkt nach der ersten Läufigkeit kastriert und hat auch keine Veränderungen gezeigt. Sozialverhalten ist ebenfalls top.
 
Shila wurde mit ca. 2,5 Jahren kastriert, aufgrund Scheinschwangerschaften nach jeder Läufigkeit mit Milchgabe...
Änderungen gab es in ihrem Verhalten keine.
Ich würd´s mal so formulieren, souverän wie zuvor auch.
Inkontinenz: Nicht nennenswert, dieses angeblich unerklärliche, etwa höchstens 10x jährliche Auslaufen, hatten wir vorher schon.
Übrigens bietet sie sich noch heute zu ihren Läufigkeitszeiten (die nach wie vor pünktlich wie eh und je eintreten) ihren Rüden an...


Nero wurde mit 2 kastriert, würd ich NIE wieder machen.
Im Nachhinein denke ich, hat es seiner Entwicklung eher geschadet. Auch er findet heute noch am anderen Geschlecht Gefallen und markiert wie ein Irrer. ;)
An seiner Verträglichkeit gab´s keine wirklichen Veränderungen.

Collar sollte kastriert kommen, Kastration kam aufgrund seines Herzens und seinem Alter nicht mehr in Frage, Gott sei Dank. ... ... ... ;)
 
Moin :) ,

Amys OP ist jetzt bald 8 Monate her. Ich hab sie ja wegen der problematischen Läufigkeitssymptome (regelrechte Depressionen über etwa 3 Monate, 2 x im Jahr) und der Scheinschwangerschaften kastrieren lassen.

Diese ganzen negativen Begleiterscheinungen sind weg und so zahlt sich die OP für uns auf jeden Fall aus.

Agressiver ist sie keinesfalls geworden, aber das war sie vorher auch nicht. Inkontinent ist sie auch nicht, was sich für mich in erster Linie schon anhand der OP-Technik erklärt - ich hab das vorher ausgiebigst mit meinem Doc besprochen.

Die Steigerung ihres Selbstbewußtseins in den letzten Wochen führ ich eher darauf zurück, das sie jetzt 3 Jahre alt wird und mehr oder weniger erwachsen ist :unsicher: .

ot: (morgen hat die Maus Geburtstag :love: :love: :love: ).
 
  • 14. April 2024
  • #Anzeige
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 7 Personen
Senta wurde mit einem Jahr vor sechs Jahren kastriert. Sie war vor der Kastration sehr temperamentvoll und ist es auch die ganzen jahre über geblieben. Von Inkontinenz keine Spur und das mit sieben Jahren.
Allerdings bekam Sie mit der Zeit en Problem mit Hunden, fing so mit 1,5-2 Jahren an immer schlimmer zu werden, Hatte mehrere Beisereien und verträgt sich heute weder mit Rüden noch mit Hündinnen. Wenn es klappt, dann sind es Ausnahmefälle! Mit dem Dick werden hat sie auch keine Probleme, da sie sehr sportlich ist und sich von ihrer Natur aus schon viel bewegt.

Unser Rüde, Hutch, wurde mit 1,5 Jahren vor auch ca. 6,5 Jahren kastriert. Auch er zeigt keine Anzeichen von Inkontinenz. Er war schon vor der Kastration ein ruhiger Hund und ist das heute auch noch. Er verträgt sich mit anderen Hunden, Rüden, so wie Hündinen, wenn ihn Hunde provozieren, brummelt er auch schon mal zurück, hat aber noch nie gebissen. Leider hat er durch seine angeborene Faulheit etwas mehr Probleme mit dem Dickwerden und muss ständig auf Diät gehalten werden!

Ich denke, dass eine Kastration sich nicht auf den Charakter eines Hundes auswirkt. Der Charakter ist angeboren, wie beim Menschen auch. Die meisten Hunde werden mit einem Jahr kastriert, in der Jugendzeit des Hundes. Ohne eine Kastration würden die Hunde genauso wie mit Kastration noch an Reife gewinnen, Ihr Wesen verändern. Von daher, kann mann nicht sagen, dass ein Hund von einer Kastration aggressiv wird.

Grüßle

Anschette:hallo:
 
Christy schrieb:
Nero wurde mit 2 kastriert, würd ich NIE wieder machen.
Im Nachhinein denke ich, hat es seiner Entwicklung eher geschadet. Auch er findet heute noch am anderen Geschlecht Gefallen und markiert wie ein Irrer. ;)

Hm, den Dicken hab ich ja auch schon kastriert bekommen.
Bzw. hab ich bei Ninchens erster Läufigkeit hier doch arg gewzeifelt und echt im TH angerufen, ob er sich denn sicher wäre, daß das da in Ungarn korrekt gemacht worden sei!
Der Dicke ist wochenlang (voher schon) total fertig hier herumgelaufen, ständig an Nine's Hinterteil dran (wirklich ständig!) und in der heißen Phase haben wir nix anderes gemacht, als die beiden zu halten hier!
Nine wollte immer gleich wieder losschiessen, aber sie 'hingen' ja noch!
Die Sabberfäden hingen ihm bis zum Boden, er war überhaupt nicht mehr er selbst!
Schlimm mit anzusehen!
Nine total genervt, wir total genervt, der Dicke total fertig mit der Bereifung.... *puh*

Ja, und verhaltenstechnisch kann ich bei ihm ja auch nix sagen, ausser, daß er in einer Tour heftig zusammengebissen wurde und es immer noch Hunde gibt (" Neee, der macht überhaupt nix." !!!), die siganlisieren, daß sie am liebsten sofort auf ihn gehen würden!
Das schreibe ich jetzt auch mal seinem durch die Kastration verändertem Geruch zu.




Amy schrieb:
ot: (morgen hat die Maus Geburtstag :love: :love: :love: ).

Echt?
Gib ihr mal einen dicken Knutscher von mir (aber erst morgen, vorher bringts Unglück )
Und natürlich einen von Anton, Nine lassen wir lieber weg, näch? ;)

Amy schrieb:
Agressiver ist sie keinesfalls geworden, aber das war sie vorher auch nicht. Inkontinent ist sie auch nicht, was sich für mich in erster Linie schon anhand der OP-Technik erklärt - ich hab das vorher ausgiebigst mit meinem Doc besprochen.



Vergessen:
Wie meinst du 'mit anhand der OP Techink'?
Kannst du mir das mal näher erklären?
 
Die Sabberfäden hingen ihm bis zum Boden, er war überhaupt nicht mehr er selbst!
Schlimm mit anzusehen!
Naja, so krass is es GsD nicht. ;)

Ja, und verhaltenstechnisch kann ich bei ihm ja auch nix sagen, ausser, daß er in einer Tour heftig zusammengebissen wurde und es immer noch Hunde gibt (" Neee, der macht überhaupt nix." !!!), die siganlisieren, daß sie am liebsten sofort auf ihn gehen würden!
Das schreibe ich jetzt auch mal seinem durch die Kastration verändertem Geruch zu.
Genau deswegen bereu ich es auch...
Aber hat ja mal jemand gemeint, mein Hund wäre da wohl ein Einzelfall. ;)
 
Christy schrieb:
Genau deswegen bereu ich es auch...
Aber hat ja mal jemand gemeint, mein Hund wäre da wohl ein Einzelfall. ;)

Ich muß zugeben, sehr viele, die mir davon berichten, oder wo ich's sehen/erleben kann, kenn ich auch nicht!
Ich bin immer noch supervorsichtig bei Begegnungen, was sich ja nun leider auch wieder auf ihn auswirkt!
Aber die sechs Beissereien haben mir absolut gereicht.
Und jedesmal diese *der tut nixe* um dann zu hören *das hatter ja noch nie gemacht*!!!!
Ich würds ihm so gern erleichtern, weiß aber auch net wie! *seufz*
 
paulinchen schrieb:
Echt?
Gib ihr mal einen dicken Knutscher von mir (aber erst morgen, vorher bringts Unglück )
Und natürlich einen von Anton, Nine lassen wir lieber weg, näch? ;)

mach ich doch glatt :love:


paulinchen schrieb:
Vergessen:
Wie meinst du 'mit anhand der OP Techink'?
Kannst du mir das mal näher erklären?

Mein Doc hat mir das so erklärt, das er alleine im Bauchraum 3 mal übereinander näht und außerhalb noch 2 Nähte macht (die letzte eine Entspannungsnaht).

Einer Inkontinenz, die rein mechanisch durch eine eventuelle Absenkung der Blase entstehen könnte, wird so vorgebeugt. Hat er gesagt.
 
Shiva wurde vor ca. 4 Monaten kastriert. Bis jetzt hat sich bei ihr nichts geändert.
 
Amy schrieb:
Einer Inkontinenz, die rein mechanisch durch eine eventuelle Absenkung der Blase entstehen könnte, wird so vorgebeugt. Hat er gesagt.

Meine TÄ hat mal gemeint, wenn eine Hündin durch eine Kastration inkontinent wird, wäre das im Endeffekt auf gut deutsch einfach nur "Murks bei der OP"...
Carooo? :verwirrt: :hallo:
 
Christy schrieb:
Also ich schon.... :uhh:



Aha, soviel also zu deinem 'Einzelfall'. :unsicher:

Ich hab scheinbar hier den Einzigen, ähm..... tatsächlich wohl ein Einzelfall ;)

Amy schrieb:
Mein Doc hat mir das so erklärt, das er alleine im Bauchraum 3 mal übereinander näht und außerhalb noch 2 Nähte macht (die letzte eine Entspannungsnaht).

Einer Inkontinenz, die rein mechanisch durch eine eventuelle Absenkung der Blase entstehen könnte, wird so vorgebeugt. Hat er gesagt.


Aha? :unsicher:
Wenn dem echt so wäre...... s.u.



Christy schrieb:
Meine TÄ hat mal gemeint, wenn eine Hündin durch eine Kastration inkontinent wird, wäre das im Endeffekt auf gut deutsch einfach nur "Murks bei der OP"...
Carooo?


......müßten ja reichlich TÄ's murksen, oder??
 
Christy schrieb:
Genau deswegen bereu ich es auch...
Aber hat ja mal jemand gemeint, mein Hund wäre da wohl ein Einzelfall. ;)


Nachdem Jahrelang nix war, gabs in den letzten 14 Tagen gleich 2 Hündinnen (eine RS und ein größerer SoKa-Mix) die mir Bandit flicken wollten.

Wir kamen in ner Gruppe mit mehreren Hunden, Amy vorneweg und ich sahs schon am fixieren und der geduckten Haltung - schon auf 20 m hatte die eine sich Bandit auserkoren, (die anderen Hunde hat sie gar nicht beachtet), und der ist nur noch junkend mit eingezogenem Schwanz ins Gebüsch geflüchtet.

Zum Glück war bei der Aktion mit der RS-Hündin ein Kumpel von ihm dabei, der sich dazwischengestellt hat und beim anderen mal ist Amy dazwischen, sonst wärs das vielleicht wieder gewesen :( .
 
Amy schrieb:
(*tschuldigung*, wollts ja nur mal erwähnt haben...)

*Ähm* das versteh ich jetzt nicht, wollte doch nur anmerken, daß Du Deiner Maus doch einen eigenen Thread widmest, damit ich auch gratulieren kann. ;)
 
Ähm,
ich verstehs schon,
Amy denkt nu, sie war zu OT. ;)

So, und nu wieder btt. *grins*
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Kastraten - Verhalten vorher - nachher bitte rege Teilnahme ;-)“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

braunweißnix
  • Gesperrt
kann geschlossen werden... ....dank ksg ( ;) )
Antworten
3
Aufrufe
412
braunweißnix
braunweißnix
tessa
Die werden ja immer süsser die kleinen :)
Antworten
4
Aufrufe
396
Irish
Irish
Meike
wow ist hier was los Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können. probleme dürfte es wohl geben wenn die größenunterschiede so extrem sind wie zb. zwischen odin (72 cm schulterhöhe) und lotte (28 cm schulterhöhe) Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können. Du...
Antworten
12
Aufrufe
2K
Gast2009082503
G
M
sorry die blöden roten smileys mach ich dauernt ohne absicht und die schreibfehler sind auch nicht mutwillig ! ich denke solang dein dicker fit ist und die diät was bringt.... wieso auch nicht ..!? Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können.
Antworten
7
Aufrufe
525
M
Podifan
Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können.
Antworten
3
Aufrufe
426
DobiFraulein
DobiFraulein
Zurück
Oben Unten