Ist er krank? Weiß jemand Rat?

Red Nose Rodney

10 Jahre Mitglied
Hallo Hundefans,
wir haben ein Problem mit unserem Hund. Vielleicht kann uns jemand helfen. Hier kurz die Geschichte:

2009 holten wir uns den damals 3-jährigen Red Nose Pitbull Rodney aus dem Tierheim. Heute ist Rodney geschätzte 6 Jahre. Er war damals sehr unerzogen und unheimlich wild. Das hat sich mit ein bisschen Übung stark gebessert. Letztes Jahr bekamen wir ungeplant ein Baby und machten uns wahnsinnige Sorgen, wie das mit Rodney wird. Der Hundepsycholge beruhigte uns und es wurde wie es werden sollte - die Beiden sind ein fast unzertrennliches Paar. Seit ungefähr auch einem Jahr hat sich Rodneys Verhalten stark geändert (ich weiß er wird ja auch gesetzter). Er ist träge, humpelt manchmal, schläft sehr viel. Wenn wir ihn ins Auto lassen, legt er sich meist sofort hin und will dann auch nicht unbedingt gleich raus. Wir waren geschätzte fünf Mal beim TA und haben nachgefragt und die TÄ meinte es ist alles OK. Irgendwann ließ sie sich auf nen Bluttest ein und es kam eine Schilddrüsenunterfunktion raus. Er bekommt nun Tabletten (seit etwa einem halben Jahr) und es hat sich auch rasch alles gebessert. Allerdings wird es nun wieder schlimmer. Die TÄ denkt bestimmt noch wir sind übersensibel, wobei ich sagen muss, dass wir sehr viel auf sie halten. Wenn wir jetzt nochmal hingehen, erklärt sie uns bestimmt für bescheuert. Aber wenn ich ehrlich bin, hab ich manchmal das Gefühl Rodney hat ne Art Depression. Vielleicht weil nicht mehr ganz so viel Zeit für ihn da ist, wobei wir auch nicht noch mehr Zeit für ihn aufbringen können. Wir nehmen ihn fast überall mit hin, tagsüber ist er mit meinem Freund im Büro, also nie allein. Dreimal täglich gassi mit Fußball spielen, schwimmen oder Radfahren. Also er kommt eigentlich nicht zu kurz. Allerdings kann er beim Fußball spielen wiederum total aus sich raus gehen. Da sprintet er übers Feld, dass man nur so staunt - sind das Reserven, die er aktiviert weil er das Spiel so liebt? Ist er einfach nur gesetzter? Liegt es doch an unserem Kind, das plötzlich mit in unsere Dreier-Beziehung "platzte"? Vielleicht irgendwas mit den Knochen - Arthrose oder so?

Vielleicht hat ja jemand eine Idee und kann mir Tipps geben. Hab auch schon an nen TA Wechsel gedacht.

Vielen Dank für Eure Hilfe!!
 
  • 4. März 2024
  • #Anzeige
Hi Red Nose Rodney ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 27 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Habt ihr die Blutwerte denn nochmal kontrollieren lassen nach Tablettengabe? Vielleicht ist er noch nicht richtig eingestellt und eigentlich veranlasst ein TA eine Kontrolluntersuchung.
 
  • 4. März 2024
  • #Anzeige
Mein Benny ist auch so ein echter Chaoshund... 



Habt ihr es schon mit einer Hundeschule probiert? In zwei Hundeschulen haben wir seine Macken nicht in den Griff bekommen. Wir haben es dann letztlich mit einem Online Hundetraining von einer Hundetrainerin geschafft. Deutlich günstiger als die Hundeschule vor Ort ist es auch noch gewesen!

Hier der Link zu ihrer Seite! 
Möchte ich jedem Hundehalter ans Herz legen, der sich offen eingestehen kann, dass er seinen liebsten Vierbeiner eben doch nicht immer wie gewünscht im Griff hat.

Melde dich doch mal zurück, ob sie dir auch helfen konnte! 

LG Meike mit Benny
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 32 Personen
Mein erster Gedanke: Die Dosis stimmt nicht (mehr).
 
Ja, es wurde kontrolliert und es kam raus, dass die Werte noch nicht optimal sind und ganz leicht abweichen. Die TÄ meinte, dass es aber ok ist, wenn sich der Hund gut fühlt und zu dem Zeitpunkt war es so. Aber kann es denn sein, dass er trotz Tablettengabe wieder so rapide abbaut?
 
Ja.

Habt ihr in letzter Zeit ein Schilddrüsen-Profil machen lassen?

Unter Forthyron sollten die Werte im mittleren bis oberen Referenzbereich sein und nicht irgendwo an der Untergrenze herumdümpeln. Deswegen wäre es wichtig, die aktuellen Werte zu kennen.
 
  • 4. März 2024
  • #Anzeige
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 10 Personen
Ja.

Habt ihr in letzter Zeit ein Schilddrüsen-Profil machen lassen?

Unter Forthyron sollten die Werte im mittleren bis oberen Referenzbereich sein und nicht irgendwo an der Untergrenze herumdümpeln. Deswegen wäre es wichtig, die aktuellen Werte zu kennen.

Ah ok. Er bekommt Forthyron und die Werte waren an der unteren Grenze. Also doch nochmal ab zum TA? Wieso weiß sie das nicht?
 
Schön, dass ihr der Sache dennoch nachgeht. :)

Tierärzte kennen sich mit der Schilddrüse oftmals nicht sooo gut aus. Sie behaupten oftmals, dass das noch in der Norm liegt, aber Verhaltenstherapeuten sehen das nicht als optimal an.

Aber ich denke, dass das mit dem Humpeln ne andere Baustelle ist. Wo humpelt er denn?
 
Aber kann es denn sein, dass er trotz Tablettengabe wieder so rapide abbaut?

Ja.

Ah ok. Er bekommt Forthyron und die Werte waren an der unteren Grenze. Also doch nochmal ab zum TA? Wieso weiß sie das nicht?

Naja, zwei Gründe:

1. hat sie ja gesagt: "Wenn's dem Hund anscheinend gut geht, kann man es so lassen" - und du hast ja selbst geschrieben: "Damals war es so."

Welche Dosis für welchen Hund die beste ist, muss man bisschen ausprobieren.

2. Die optimale Dosis kann sich im Laufe der Zeit verändern, das hängt u.a. von der sonstigen Stoffwechselsituation des Hundes ab, davon, ob er vielleicht noch eine andere Krankheit o.ä. hat, die entweder die Entzündungswerte verändert oder ihn einschränkt o.ä. (das "Humpeln") - darum sollten SD-Werte regelmäßig überprüft werden. Nun hat nicht jeder das Geld, um das alle halbe Jahr mal machen zu lassen. Aber man sollt es spätestens dann tun, wenn der Hund eben nicht mehr "optimal eingestellt" wirkt.

Ich denke daher, sie wird euch nicht für "übersensibel" halten, wenn ihr "schon wieder" ankommt.

Solche Werte verändern sich, und dann muss man neu schauen. Ist halt so.

Beim Rest sehe ich es so wie der Rest: Ich denke, das Humpeln ist eine andere Baustelle. Aber auch durchaus eine, die man dem TA mal zeigen kann oder sollte. :)
 
Also das mit dem Humpeln sehe ich noch nicht so eng. Er spielt ziemlich wild und fügt sich dann tollpatschiger Weise immer mal ein paar kleinere Verletzungen zu. Das ist nicht schlimm und zur Zeit ist es wieder weg. Als er beim letzten mal humpelte, haben wir was an der Kralle entdeckt, waren uns aber auch nicht sicher. Ich dachte nur ich schreib es in den Beitrag mit rein, falls doch jemand einen Zusammenhang zwischen "Depression" und "Humpeln" entdeckt :gruebel: Ich denke wir werden das Naheliegendste abchecken, nämlich die Schilddrüse und behalten das Humpeln im Auge. Man kann es nicht so genau lokalisieren, weil es meist nur sehr leicht ist.
 
Klar könnt er sich einfach gelegentlich vertreten.

Ist es immer dasselbe Bein, oder wechselt das?

Ist es mehr so nach dem Aufstehen und wird besser, wenn er etwas gelaufen ist, oder humpelt er eher nach dem Spielen?

Gibt es bestimmtes Wetter, wo er schlechter läuft (also zB feuchtkaltes Wetter, Nieselregen...)?

Einfach mal drauf achten.
 
Neben der SDU Geschichte ( die man wirklich nochmal angucken sollte) darfst du nicht vergessen das die "lieben kleinen" exzellente Beobachter sind dh beobachte dich selber mal wie du auf ihn wenn er "traurig" wirkt reagierst - evtl. bestätigst du ihn guggst besonders besorgt oder mitleidig oder gehst hin und streichelst ihn etc. all das kann auch dazu führen das er das öfter zeigt.
 
Wahrscheinlich hat die Schilddrüse inzwischen ihre Tätigkeit völlig eingestellt.
Welche Dosis bei welchem Gewicht erhält er?

Liebe Grüsse
Andrea
 
Klar könnt er sich einfach gelegentlich vertreten.

Ist es immer dasselbe Bein, oder wechselt das?

Ist es mehr so nach dem Aufstehen und wird besser, wenn er etwas gelaufen ist, oder humpelt er eher nach dem Spielen?

Gibt es bestimmtes Wetter, wo er schlechter läuft (also zB feuchtkaltes Wetter, Nieselregen...)?

Einfach mal drauf achten.

Das sind ein paar gute Fragen, aber ich kann es nicht wirklich beantworten. Ist aber gut, dass du das schreibst, da können wir beim nächsten Mal drauf achten.
 
Wahrscheinlich hat die Schilddrüse inzwischen ihre Tätigkeit völlig eingestellt.
Welche Dosis bei welchem Gewicht erhält er?

Liebe Grüsse
Andrea


Kann das passieren?
Er bekommt Forthyron 400 1 1/4 Tabletten morgens und abends bei 40kg Gewicht.
 
Wenn er wechselnde Lahmheiten zeigt, sollte man ggf. auf Borreliose/Anaplasmose testen.

Bist Du Dir mit dem Gewicht sicher? Mir kommt das viel vor für einen Pitti.
 
Ich werde das mit dem Lahmen mal beobachten. Und ja, das Gewicht stimmt :heul: Er ist ziemlich kräftig, aber nicht fett gefüttert.
 
Dann wären das nur 10 Microgramm pro Kilo Köpergewicht, pro Gabe.
Das ist die Einstiegsdosis, ich würde das Thyroxin erhöhen, dann mal gucken ob es besser wird und dann die SD-Werte überprüfen.

Liebe Grüsse
Andrea
 
Wir haben morgen früh einen Termin beim TA. Einmal Blutentnahme ohne Tablette und nach 6 Stunden mit Tablette. Bin gespannt was rauskommt und werde berichten.

Vielen Dank erstmal!!
 
Oh ja, bitte schreib mal, was dabei rausgekommen ist. :)
 
Hi!

Hunde können ja Vit. C synthetisieren, aber vllt hakt's da zur Zeit etwas, wer weiß. Auf jeden Fall ist es bei jeglicher Schilddrüsenunterfunktionsproblematik (tolles Wort, was?) einen Versuch wert, mal Vit C zusätzlich zu geben (keine extremen Dosen, bitte).

Gruß,
knupsel
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Ist er krank? Weiß jemand Rat?“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

M
Das finde ich super von dir! :vollok: Köbers ist in Ordnung.
Antworten
18
Aufrufe
2K
The Martin
T
S
Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können.
Antworten
0
Aufrufe
388
Schorschi
S
G
die einstellung finde ich super. das ewige rumdocktern hilft doch nur den menschen, aber nicht mehr dem tier. wir sind es ihnen schuldig, sie loszulassen, wenn ein weiter keinen sinn macht. fühl dich gedrückt
2
Antworten
34
Aufrufe
2K
lupita11
J
@Paulemaus Vielen dank bekommt Tabletten kesium250mg und der hustensaft ist eine Zusammensetzung aus apfelsaftkonzenrat dextrose milchzucker dann steht da noch Thymian und efeu Extrakt drauf mache mir etwas Sorgen aber du hast schon recht
Antworten
2
Aufrufe
703
Jessi9417
J
DobiFraulein
Eine Anwältin wahrscheinlich.:D Einem Jura-Dozenten, (auch noch der Bruder eines Kommilitonen), haben sie während meiner Studienzeit mal das im Hof der Uni abgestellte, nicht angeschlossene Fahrrad geklaut. Der hat allen Ernstes die Uni verklagt, weil die der Ansicht war, selber schuld, es gibt...
Antworten
1
Aufrufe
697
matty
Zurück
Oben Unten