Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Hellhound Foundation, STELLUNGNAHME BZGL. LEITUNGSWECHSEL

  1. Ja protectier.de
    Ob das geräumt wurde, steht nirgendwo, ich hab zumindest nichts gefunden..nur diesen 6 Jahre alten Artikel. 2014 war das und 2015 meine ich wäre HHF gegründet worden.
     
    #261 bxjunkie
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Die kennen sich unabhängig davon natürlich schon ewig, arbeiten ja auf dem gleichen Pflaster ;)
    Und der Restbestand von Protectier wurde glaube ich nicht geräumt, zumindest weiß ich das nicht. Der Verein löste sich auf, sie behielt den Restbestand der Hunde, einige Hunde brachen aus, die Finder informierten das Vetamt usw.
    Bis zu einer Räumung vergeht ja auch einiges und danach kann man idR nicht offiziell weiterarbeiten.
    Norman hat bei M. Siebe grade mitgeräumt, darauf bezieht sich der Spruch.
     
    #262 Crabat
  4. Ja, deswegen hab ich ja auch dazu geschrieben, dass ich nicht weiß, inwieweit das stimmt.
    Also vieles scheint wohl schon letztendlich ähnlich gelaufen zu sein, wie jetzt, nur in kleinerem Rahmen, aber ob es zu einer Räumung kam, weiß ich nicht.
    Bestärkt mich aber in meiner Meinung, dass Menschen wie Vanessa jemanden neben sich brauchen, der sich um das Organisatorische kümmert und auch mal 'nein' sagen kann. Damit Menschen wie Vanessa sich um das kümmern können, was sie können.

    Bitter find ich ja, das stand glaub ich in einem der Statements von Normen, dass immer noch teilweise über zehn Hunde am Tag bei der HHF abgegeben werden sollen.
    Das heißt ja andererseits, dass sie in der Vergangenheit wohl doch auch oft genug nein sagen konnte, sonst hätte sie ja noch weit mehr als die genannten 120...

    das kann natürlich auch sein
     
    #263 DobiFraulein
  5. Die Fragen sind jetzt nicht so doll, aber dennoch interessant. Zumal ein TSV dieses Video gemacht hat.
     
    #264 bxjunkie
  6. ich lese ja nun schon wieder ne Weile mit und ich verstehe nicht wie man da irgendetwas relativieren oder schönreden kann.
    Es waren über 120 Hunde ( wobei ich schon 40 zu viel fand für 1 Person die mit den HUnden arbeitet ) , die beschönigenden Fernsehberichte habens möglich gemacht, denn das etwas schief läuft wussten viele schon lange und das schlimme ist, alle haben geschwiegen .
    Geschwiegen und Hunde hin und her geschoben wenn V.B. mal wieder um Hilfe rief sie habe ein " paar Hunde " zuviel und das Vetamt kommt.
    Irgendwer hier hat geschrieben tote Hunde wird man da nicht finden ..... sicher ?
    Möglich das man sie nicht findet, aber es gab sie ! Den Dobi,den Rover getötet hat ; den Shar-Pei Mix der angeblich mit der Zunge festgefroren war und sich diese herausgerissen hat, der Hund der angeblich an einer Magendrehung gestorben ist nicht mal 5 Tage nachdem er für knapp 1000 Euro abgegeben wurde und wo die Besitzerin noch heute ( Eineinhalb Jahre später ) auf die Urne wartet die sie bezahlt hat um nur 3 zu nennen . Es gibt sie die toten und auch die verletzten ,die unbehandelten es gab sie schon 2014 wie hier nach zu lesen ist

    Wieviele es wirklich waren/sind wird aufgearbeitet werden müssen ,nach und nach brechen ja wenigstens einige das große Schweigen
     
    #265 onidas
  7. Da ich das hier aufgeworfen habe: nein, wurde nicht geräumt
     
    #266 DobiFraulein
  8. Stellungnahme der HHF vor ein paar Minuten auf FB:

    >>>"Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

    viele von Euch haben sicherlich mitbekommen, dass es in der Hellhound Foundation in den letzten Wochen und Monaten drunter und drüber gegangen ist. Verschiedene Gerüchte über uns geistern durch das Internet und insbesondere durch die sozialen Netzwerke, so dass wir eine kurze Stellungnahme abgeben möchten.

    Zunächst einmal ist Herr Tom Bode nicht länger der Leiter der Hellhound Foundation und war nie in Besitz der Genehmigung gemäß §11 des Tierschutzgesetzes für unsere Anlage.

    Nachdem sich dies herausstellte, haben wir Herrn Bode alle Vollmachten entzogen. Daraufhin hat die „De Hunnenhoff Stiftung“, der Tom Bode vorsteht, uns den Mietvertrag für das Gebäude und das Grundstück gekündigt. Da keinerlei Mietrückstände bestehen, die Stiftung vom ersten Tag an über unsere Arbeit informiert war und Herr Bode in den letzten Jahren immer wieder vor Ort, gehen wir gegen diese Kündigung vor.

    Die Hellhound Foundation wurde niemals geräumt, wie im Internet behauptet wird. Vielmehr müssen wir unseren Bestand auf 40 Höllenhunde reduzieren. Wenn Ihr uns dabei helfen möchtet, freuen wir uns auf eine Nachricht an .

    Um dieses Ziel schnellstmöglich zu erreichen und vor allem weiter für schwierige und aggressive Hunde da sein zu können, haben wir unser Team am 29. Juni 2020 neu formiert bzw. erweitert.

    Normen M**** ist verantwortliche Person gemäß §11 für die Hellhound Foundation und mit der Reduzierung des Bestandes beauftragt.

    Anica Buck ist seine Vertretung und verantwortlich für den tierpflegerischen Bereich.

    Vanessa Bokr ist für die Beratung und Vermittlung unserer Hunde zuständig und schult Interessenten und Tierheime im Umgang mit den Tieren.

    Oliver Henss übernimmt die Administration und führt die Bestandslisten der Hellhound Foundation.

    Wir möchten auch in Zukunft solchen Hunden helfen, die ihr Dasein ansonsten lebenslang im Tierheim fristen oder gar eingeschläfert würden. Deshalb werden wir unseren Fokus auf die Beratung und Schulung von Menschen legen, die mit solchen Hunden leben oder arbeiten.

    Bleibt uns gewogen! Gerade jetzt sind wir auf Eure Hilfe angewiesen. Jede noch so kleine Geste zählt.

    Euer Team von der Hellhound Foundation"<<<
     
    #267 sleepy
  9. Interessant...und wie schäbig sein Statement...
     
    #268 bxjunkie
  10. Hmmm ...

    "Außerdem ist Tom berechtigt, die Sachkundeprüfung nach NHundG abzunehmen und besitzt die Erlaubnis nach §11 TierSchG zur Führung eines Tierheims, einer Hundepension, zum Import von Hunden aus dem Eurpäischen Ausland und natürlich als Hundetrainer."

     
    #269 snowflake
  11. :gruebel:
    Es ist wohl wie immer: zwei Leute, drei Wahrheiten...
     
    #270 sleepy
  12. Super, de pot verwijt de ketel dat ie zwart ziet.
     
    #271 toubab
  13. ich vermute, letztendlich sind da zwei Persönlichkeiten aufeinander getroffen, die nicht miteinander konnten.
    Wer da an was schuld hatte und wer da was wann wo gesagt und getan hatte... wird man letztendlich eh nie erfahren und muss man auch nicht.

    Wichtig ist doch, dass jetzt versucht werden kann, eine vernünftige Lösung zu finden
     
    #272 DobiFraulein
  14. Zunächst einmal ist Herr Tom Bode nicht länger der Leiter der Hellhound Foundation und war nie in Besitz der Genehmigung gemäß §11 des Tierschutzgesetzes für unsere Anlage.

    Ich dachte bisher §11 wäre ausreichend :gruebel:
     
    #273 Lucie
  15. Ich dachte das auch, aber ehrlich gesagt weiß ich es nicht.
     
    #274 lektoratte
  16. So wie ich das verstehe, muss der Antrag jeweils für eine bestimmte Anlage bei der zuständigen Behörde gestellt werden. Sachkunde nach §11 ist das eine, behördliche Erlaubnis nach §11 das andere.

    Zu den Voraussetzungen für die Erlaubniserteilung gehört meines Wissens auch die behördlich vor Ort festgestellte Eignung der zur Verfügung stehenden Räumlichkeiten und ihrer Einrichtung in Verbindung mit der gleichzeitig artgerechten Haltung der angegebenen Tierarten und jeweiligen Stückzahlen.
     
    #275 Fact & Fiction
  17. Aber das kann dann doch nicht an der Person hängen. Die Eignung der Räumlichkeiten hängt ja nicht davon ab, ob der Anlage jetzt Frau Bokr, Herr Bode oder Herr Mrozinski vorsteht. Das macht so keinen Sinn, oder ich verstehe es nur nicht.

    edit: wenn die zuständige Behörde die örtlich zuständige Behörde ist, d.h. die Erlaubnis jeweils nur in deren Bezirk gilt, könnte das natürlich hinkommen. Aber dann könnte man generell nicht ohne weiteres einen TH-Leiter von anderswo einstellen? :gruebel:
     
    #276 snowflake
  18. nicht an der Person direkt

    Aber - da dem Vetamt ja schon bekannt ist, dass zu viele Hunde - evtl. an den Plänen, die diese Person zur Reduktion vorlegt?
    Nur gemutmaßt, aber ich könnte mir vorstellen, dass das Vetamt da einen vernünftigen Plan haben will, bevor sie die Erlaubnis zur (vorübergehenden?) Weiterführung erteilen.

    Es sind ja jetzt auch ein paar Tage vergangen, seit man mit Normen M. zusammengesessen ist und bis das jetzt an die Öffentlichkeit kam. Wahrscheinlich ist da noch einiges im Hintergrund mit dem Vetamt an Unterhaltungen geführt worden.
     
    #277 DobiFraulein
  19. So sehe ich das auch.

    Der Fall ist ja eh speziell, da die ursprünglich genehmigte Zahl der Hunde schon seit langem deutlich überschritten wurde. Genau genommen hätte man schon ab Hund Nr. 41 die behördliche Erlaubnis zurückziehen können.
     
    #278 Fact & Fiction
  20. Woher diese Infos?
     
    #279 BlackCloud


  21. Hier ist eine aktuelle Vermittlungsliste. Hunde die zu gefährlich sind, sind dort nicht dabei.

    Grün: mit Erfahrung gut zu handhaben
    Gelb: mit Vorsicht in besonderen Situationen/ Special effects
    Rot: schwierig im Handling
     
    #280 Crabat
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Hellhound Foundation, STELLUNGNAHME BZGL. LEITUNGSWECHSEL“ in der Kategorie „Tierschutz allgemein“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden