Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Habt ihr schonmal ein Tier überfahren?

?
  1. Ja

    39 Stimme(n)
    54,9%
  2. Nein

    32 Stimme(n)
    45,1%
  1. zum glück bis jetzt noch nie, toi, toi, toi
     
    #41 denise21
  2. Dieser Thread ist zwar jetzt schon 11 Jahre alt aber ich muss einfach mit irgendjemandem teilen was gestern passiert ist der meine Trauer nachvollziehen kann. Und zwar waren ich und eine Freundin mit dem Auto unterwegs nach Hause, da wir zuvor bei einer Freundin zu Besuch waren und plötzlich sprang von rechts ein junger Rehbock auf die Straße, meine Freundin bremste noch aber wir erwischten ihn trotzdem und er lag ca. zwei Meter vor dem Auto und bewegte sich noch. Ich wusste nicht was ich tun sollte ich wollte dem armen Tier irgendwie helfen wusste aber nicht wie ich ihn von seinem Leid hätte erlösen können und so bewegte er sich noch eine gefühlte Ewigkeit und atmete ganz schwer bevor er endlich erlöst war. In der zwischen Zeit hatte meine Freundin schon die Polizei gerufen die dann nach 20 Minuten kam, ich war völlig fertig mit den Nerven und konnte nur daran denken dass wir gerade ein Lebewesen umgebracht hatten und konnte auch nicht aufhören zu weinen. Dann kam wohl ungefähr die bescheuertste Polizistin auf mich zu und meinte als erstes:" Ist Bambi jetzt tot?" wie gefühlskalt kann man nur sein? Ich bin kein Kind dass weint weil gerade mein Spielzeug kaputt gegangen ist, nein ein Lebewesen mit Gefühlen dass unglaubliche Schmerzen in seinen letzten Momenten hatte ist gerade gestorben. Und das Einzige was sie mir dann noch erzählt ist wie oft das ja passieren würde und dass ich mir keinen Kopf machen soll... Es ist mir egal wie oft es passiert es ist immer schlimm und ich kann nicht nachvollziehen warum sich alle Menschen immer so über die Tiere stellen. Schön wir sind intelligenter haben wir deswegen mehr recht auf leben? Sicher nicht. Wir sollten mit unserer Intelligenz eher verstehen, dass alles Leben wertvoll ist. Und jetzt sitze ich hier und habe ein unendlich schlechtes Gewissen und habe das Gefühl niemand versteht wieso ich, dass so schlimm finde weil es ja "nur ein Reh war". Das wird wahrscheinlich eh keiner mehr lesen aber es tat gut sich das mal von der Seele zu schreiben.
     
    #42 SeabearJenkins
  3. Das ist abscheulich, sowas miterleben zu muessen, deine schuld wars wohl kaum, du bist nichtmal gefahren. rehe sind nicht die hellste kerzen auf der torte, sie spingen einem leider unvermittelt fuer das auto.

    Hoffentlich kannst du diesen vorfall bald von deine netzhaut verbannen.
     
    #43 toubab
  4. @SeabearJenkins - was Du empfindest, ist verstaendlich und ganz normal. We call it empathy, und diese macht Dich zu einem Menschen der auch fuer andere und fuer das 'nur' Tier Gefuehle hat und Verstaendnis mitbringt, dass auch dieses Lebewesen Gefuehle hat, Schmerzen empfinden konnte.

    Die Polizistin scheint aber in der Einschaetzung von Menschen und derem momentanem Zustand noch etwas hinterher zu sein. Humor hilft oft, war aber gestern total verfehlt.
     
    #44 Madeleinemom
  5. Mir tut es auch leid, wenn ich oder jemand anderes ein Tier überfährt. Ist einfach Sünde und sinnlos. Aber es kann einfach passieren, niemand macht das mit Absicht. Von daher ist es für mich immer etwas befremdlich, wenn jemand darum so ein "Aufhebens" macht.
    Sollte das Tier nicht sofort tot sein, so schüttet sein Körper allerlei Botenstoffe aus, sodass es für das Tier meist weniger schmerzhaft ist als es aussieht.
    Ich verstehe gut, dass man um ein Tier trauert, zu dem man eine enge Bindung hat (tue ich auch). Ich verstehe, dass man auch traurig ist wenn man aus Versehen einem Tier das Leben genommen hat (tue ich auch), aber so "großes Drama" verstehe ich einfach nicht. Ich verstehe es aber auch nicht, wenn Leute furchtbar leiden und weinen wenn irgendwo irgendwer gestorben ist/ermordet wurde, zu dem die keinen näheren Bezug hatten. So etwas geht mir einfach nicht in den Kopf. Ich bin da wohl einfach zu pragmatisch, ich kann es ja eh nicht ändern...

    Zur Frage: ich habe leider schon mehrere Tiere überfahren. Zwei Katzen, die eine kam unter der Leitplanke einer Bundesstraße hervor und als ich sie sah war sie auch schon unter meinem Auto. Ich musste leider erstmal weiter fahren, konnte erst später wenden und sie von der Straße holen. Sie sah völlig normal aus, als würde sie im nächsten Augenblick aufwachen und los laufen, aber sie atmete nicht mehr. Ich bin zu den nächsten Häusern gelaufen und habe bescheid gesagt, aber niemand wusste wessen Katze es war. Die zweite Katze ist mitten in der Nacht in mein Auto gelaufen als ich durch ein kleines Dorf fuhr. Ich habe sie noch gesucht und nicht gefunden, mochte aber auch niemandem mitten in der Nacht bescheid geben.
    Dann habe ich noch ein Reh angefahren, es war dunkel und das Reh tauchte vor mir auf, ich habe alles wie in der Fahrschule gelernt gemacht: abgeblendet, gehupt und natürlich zuerst ordentlich gebremst. Das Reh hätte es unbeschadet überstanden, wäre es nicht im letzten Augenblick umgedreht und zurück gelaufen, da habe ich es mit dem letzten Rest vom Bremsweg erwischt und quasi umgeschubst. Das Reh kullerte über den Asphalt, stand humpelnd auf und verschwand in einem Gebüsch. Ein Jäger hat es erlöst.

    Irgendwann bin ich beim Radeln an eine Unfallstelle gekommen, da hatte eine junge Frau ein Reh überfahren. Sie war total aufgelöst und wusste gar nicht was sie machen sollte. Ich habe sie erstmal beruhigt, ihr erklärt, dass das Reh sofort tot war und nicht gelitten hat. Weiterhin habe ich ihr erklärt, dass sie nichts dafür kann, denn Rehe sind eigentlich so scheu, dass sie niemals vor ein Auto laufen würden, wäre ihr Lebensraum nicht so beengt und sie nicht in so einer großen Anzahl existieren würden. Das hat sie dann einigermaßen beruhigt...
     
    #45 IgorAndersen
  6. Naja,die meisten Polizisten haben halt schon ganz anderes gesehn. Der Job lässt einen im Rahmen abstumpfen.
    Sie hätte sich ja auch ganz pragmatisch über frischen Rehrücken freuen können.

    Im Grunde müsste man dann ja auch weinend über jedem Schnitzel hängen.

    Es ist keine Frage unschön ein Tier zu überfahren, ist mir selber mit einer Katze und leider mehreren Füchsen schon passiert.
    Klar hat man ein schlechtes Gewissen, klar tut es leid um das genommene Leben, aber man kann schon auch die Kirche im Dorf lassen.
    Wenn man wegen sowas als Beifahrer dermaßen traumatisiert wirkt, sollte man vielleicht eher zum Arzt, als in ein Hundeforum.
    Ich finds tatsächlich in dem Ausmaß ein bissl drüber.
     
    #46 Nune
  7. Das ist normalerweise keine fehlende Empathie, sondern purer Selbstschutz. Auch wenn das beim Gegenüber sicher erstmal nicht so ankommt.
    Aus eigener Erfahrung weiss ich, dass man sich in gewissen Berufen abgrenzen muss, sonst kann das sehr ungesund sein.
     
    #47 pat_blue
  8. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Habt ihr schonmal ein Tier überfahren?“ in der Kategorie „Umfragen“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden