Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Erfahrungen mit Hundebuggys?

  1. Was haltet Ihr von dem?

     
    #21 Paulemaus
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Wenn ich das richtig sehe, verschicken die aber nicht nach Lux. Ich könnte ihn natürlich nach Flensburgs schicken lassen, aber ich würde halt vorher gerne üben.
     
    #22 Paulemaus
  4. Den finde ich richtig gut :)
     
    #23 bxjunkie
  5. Eine Sänfte hab ich meinen Damen gegönnt - voll gefedert :D



    Da kann man auch Griff und Zusatzrad zum schieben dazu kaufen.
     
    #24 Brille
  6. An dem stört mich, dass er so geformt ist, dass der Hund wohl darin sitzen soll - was grundsätzlich ja in Ordnung ist - aber der Hund dann, wenn er sich passend zur Form des Teils setzt, nach hinten schaut. Ich stelle mir vor, dass das nicht den Wünschen der meisten Hunde entspricht. Bei
    @bxjunkie s Buggy ist das besser gelöst, da sitzt der Hund vorwärts.
     
    #25 snowflake
  7. Ich kann den Buggy von Trixie empfehlen.



    Habe ihn in Größe M für meinen Kleinen (12kg).
    Für einen 30 kg Hund ist er aber definitiv zu klein. Da würde ich auf alle Fälle Größe L nehmen.

    Er lässt sich super schnell aufbauen und auch gut im Auto verstauen.
     
    #26 Stinkstiefelchen
  8. Also ich hab ja so einen identischen. Ich weiß ja nicht wie groß der Staff ist aber Pili mit ihren 50cm Sh hat da schon zu tun das sie rein kommt weil der Einstieg einfach zu niedrig ist. Wenn der Hund ds nicht mehr gelenkig ist könnte es schwierig werden.

    Der größere sollte denke ich besser vom Einstieg her sein.
     
    #27 mailein1989
  9. Kann ich dir nur von abraten.
    Die Schweißnähte sind bei dem gelinde gesagt für den *****.
    Pili ihrer hielt nur einige Wochen und es ging wohl anderen auch so wie mir.
     
    #28 mailein1989
  10. Ich habe momentan den


    Sieht aber aus als wäre der nur bis 28kg belastbar. Von denen wo ich den gekauft habe die meinten wohl das ein paar kg keine Probleme darstellen sollte.

    Für kleine Hunde findet man immer überall was. Aber bei größeren wird es schwierig.

    Könnt ihr euch vorstellen Paco an einen Faltbollerwagen zu gewöhnen?

    Wenn nicht würde ich alternativ einen Kinderanhänger gebraucht kaufen und dann eine Stange zum Schieben oder so ein Umbauset dazu kaufen.
     
    #29 mailein1989
  11. Ich habe einen älteren Kinderfahrradanhänger. Den kann man zwar auch zusammenklappen (man braucht dazu dann aber Werkzeug), ich nutze den dann anstatt der Hundebox, wenn wir den im Auto mitnehmen. Das Ding plus Hundebox kriege ich auch nicht in mein (großes) Auto.
    Vielleicht wäre das sonst eine Idee, @Paulemaus
     
    #30 IgorAndersen
  12. Eine Kollegin von mir war mit dem Doggyhut schon wandern, Hund war ca. 26 kg. Der muss sehr gut handlebar sein, für eure Zwecke evtl. etwas Overkill. Aber sehr komfortabel, der Wuff war gern drin. Sie hatte auch keine Gewöhnung gemacht und war damit 10 Tage auf dem Eifelsteig.
    Paco mag gar nicht mehr laufen oder Asphalt geht nur nicht? Wenn letzteres, warum? (sorry fürs blöde fragen:rotwerd:).
     
    #31 hasch-key
  13. Wäre der Bollerwagen nicht eine Option? Als der erwähnt wurde, fiel mir gleich meine Kindheit ein - alles wurde im Bollerwagen transportiert...
     
    #32 christine1965
  14. Er tut sich viel schwerer auf hartem Boden und mag da nicht gerne laufen. Auf weichem, federnden Boden ist es wesentlich besser.
    Man merkt richtig, wie er sich auf hartem Boden verspannt und ungern laufen mag. Zumal er viel schneller humpelt, wenn der Boden nicht weich ist.
    Deswegen vermeiden wir Asphalt schon seit einiger Zeit und fahren, wenn er überhaupt noch mit spazieren geht, auf die Felder.

    Rein gefühlsmäßig würde ich sagen, dass ein Bollerwagen nichts wäre. Er sieht schlecht und wird schnell unsicher. Daher denke ich, dass so ein geschlossenes Teil ihm mehr Sicherheit gibt.
     
    #33 Paulemaus
  15. Ah ok. Dann würde sich die Anschaffung ja vielleicht auch für daheim lohnen? Und dann ist ein teureres Teil sicher leichtgängiger, stabiler und besser zu schieben.
     
    #34 hasch-key
  16. Für zu Hause eher nicht, weil wir es hier nicht brauchen. Ich fahre 5 Minuten mit dem Auto und dann sind wir allein auf weiter Flur.
    Ich überlege grade, wann ich mit den Hunden das letzte Mal über eine normale Straße gegangen bin.
     
    #35 Paulemaus
  17. hier gibt es diesen gleichen noch etwas günstiger ;) >>
     
    #36 baghira226
  18. @Brille @Lille

    Der Comfort Wagon ist der in L oder?

    Ist der Wagen Rostanfällig?
    Und wie sieht es mit der Standfestigkeit aus?
    Und ganz wichtig hätte der mit dem Umbauset eine Bremse oder hab ich das übersehen?

    @Paulemaus

    Ihr habt doch damit Paco geschoben.
    Lässt er sich leicht schieben?


    Pilis Wagen ist ja gut und schön. Der ist jetzt ein Jahr fast täglich in Gebrauch, allerdings ist der mit Mantel, den sie ja zur Zeit braucht, zu klein. Drehen ist schwierig. Sie wird ja auch nicht gelenkiger im Alter.
    Und außerdem hat sie sich jetzt die Nase damit aufgeschubbert.
    Und Flugrost setzt das Teil auch an :rolleyes:
     
    #37 mailein1989
  19. @Brille und ich haben den in L und packen da je zwei Hunde rein, aber es gibt ihn auch in M.
    Rostanfällig ist er definitiv nicht!
    Standfest, im Sinne von nicht umkippen, wenn man über Bodenunebenheiten rauscht, ist er.
    Zum Erweiterungsset kann ich Dir leider nichts sagen, weil ich das nicht habe. :hallo:
     
    #38 Lille
  20. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Erfahrungen mit Hundebuggys?“ in der Kategorie „Hundeausrüstung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden