Habt ihr selbst schon ein Buch veröffentlicht und Erfahrungen gemacht?

Uiui na ich hoffe es hat sich bei dir alles wieder etwas beruhigt! Was Layout und kreative Gestaltung angeht- gibt es nicht vielleicht die Möglichkeit dich haptisch kreativ auszutoben und dass dann von einem Medien-Profi digital umsetzten zu lassen? Dann könntest du deine kreativen Ideens nutzen, müsstest aber nicht alles selbst machen :)

Das mit der Schreibwerkstatt klingt super. Hast du das Gefühl, die können dir dort auch weiterhelfen?
 
Ich denke, das wäre mir die liebste Option. Ich meine, dass ich mir was überlege und dann sehe, ob man das grafisch lösen kann. Derzeit ist bei mir ziemlich die Luft raus. Ich brauche mal ein paar Wochen so richtig Auszeit zum kompletten Kopf auslüften. Aber ja, bisher bin ich wie gesagt zufrieden damit. Ab Herbst kümmer ich mich wieder mehr darum, der Sommer nimmt mich ziemlich ein mit den Alltags Dingen.

Bin aber für Tipps jeder Art dankbar, keine Frage!
 
Alles klar- versteh ich. Manchmal braucht man auch bei kreativen Prozessen eine Auszeit. Mir ist in letzter Zeit eines untergekommen, was zum Thema schreiben gehört. Auch therapeutisches Schreiben- was für mich sehr spannend klang und ich gerne mal ausprobieren würde.
Hab auch mit jemandem gesprochen der meinte, Schreiben sollte nicht nur als kreativer Flow gesehen werden, sondern auch als ein Handwerk. Er setzt sich beispielsweise jeden Tag zur selben Urhzeit hin um an seinen Werken zu arbeiten, egal ob er sich grade danach fühlt oder nicht so. Aber denke das muss wohl jeder selbst enscheiden, wie er sich im Prozess wohlfühlt und auch mit dem Outcome dann zufrieden ist. Melde dich gerne, wenn du wieder Ressourcen hast und vielleicht neue Fragen. :)
 
So bin wieder bereit mich mehr der Sache zu widmen. Hab die Auszeit gebraucht und komme auch erholt vom Urlaub zurück:)
Mir liegt das Projekt wirklich am Herzen und mir gibt das mittlerweile auch viel zurück. Ist wirklich zu einem schönen Hobby geworden. kann mir sogar vorstellen in Zukunft mehr zu schrieben, also in Richtung Romane etc. Jetzt braucht es ja nicht so viel und ich muss mir die Geschichte nichts ausdenken.
Mit Oktober startet ein Workshop zum besseren Schreiben, an dem werde ich teilnehmen. Hoffe da kann ich dann viel mitnehmen und mich dann auch an meine Geschichten wagen. Aber zuerst will ich eben mal dieses Projekt abschließen, eins nach dem anderen.
Das könnte ich nicht. Das wäre mir zu viel Zwang. Wenn das jetzt eine Arbeit für die Uni wäre oder etwas, was keine Kreativität verlangt, dann ok. Aber wenn man sich etwas ausdenken muss, sich Gefühle von der Seele schrieben möchte,... dann könnte ich das nicht auf Knopfdruck. Das muss dann über mich kommen und dann bin ich in der richtigen Stimmung etwas zu schreiben. Aber das sind eben dann unterschiedliche Typen von Autoren. Das hab ich schon bei einem Blogbeitrag vom Novum gelesen. Da gibts dann kein richtig oder falsch. Man macht das so, wie es für einem am besten ist. Ich würde mir auch keinen genauen Plan machen und vorher schon einen roten Faden für die Geschichte ausdenken, an die ich mich dann halte. Das würde mich auch zu sehr einschränken, brauch da volle Freiheit:)

Ich möchte euch jedenfalls für eure Hilfe danken. Hätte am Anfang nicht gedacht, dass es mich dann doch so mitnimmt und ich mich in dieser Richtung weiter beschäftigen möchte. Bin da aber jetzt echt angefixt und denke ich habe ein neues Hobby für mich entdeckt.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Habt ihr selbst schon ein Buch veröffentlicht und Erfahrungen gemacht?“ in der Kategorie „Schmökerstube“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

bxjunkie
Ich fand dieses genial, leider wurde es mir "entwendet", als ich es für ein Gartenprojekt zum Verein wo ich arbeitete mitnahm: Handbuch für Lebenskünstler, Jaques Massacrier Ist jetzt keine Belletristik, aber ich fand´s sehr amüsant :D Edit: hab´s soeben aus dem Online Flohmarkt bestellt, da...
Antworten
17
Aufrufe
965
Frisby
Mausili
:dog: BUCH-Tipp: "Denali - Mein Hund, unsere Abenteuer und eine Freundschaft fürs Leben" von Ben Moon, erschienen bei Piper am 30.09.2021, EAN 978-3-89029-511-4 Eine Geschichte über wilde Abenteuer, den Mut, eigene Wege zu gehen, und die lebensrettende Kraft der Freundschaft. Als er Denali im...
Antworten
0
Aufrufe
2K
Mausili
Mausili
AnneAusE
Ja, bei Emmi wollten wir auch nur mal gucken. Und ein paar Stunden später standen wir bei Fressnapf und haben die Erstausstattung gekauft. Der Hund, mit dem ich aufgewachsen bin, war auch ein klassischer Ups-Wurf. Yorkie von umherstromerndem Dackel gedeckt. Was aufm Dorf damals halt so...
Antworten
24
Aufrufe
2K
AnneAusE
Zurück
Oben Unten