Apollo 2001 - Wer hat noch genaue Infos?

Bull_Love

10 Jahre Mitglied
Ich habe gerade mit einer Freundin über Apollos Fall und ähnliche Fälle der letzten Jahre gesprochen. Ich wollte ihr gerne die alten Zeitungsartikel zeigen. Und die von Privatpersonen geschriebenen Berichte.

Aber auch finde ich kaum noch was. Andere Seiten kenne ich jetzt auf Anhieb nicht die Infos haben. Hat noch jemand etwas davon abgespeichert?

Danke schon mal. :)
 
  • 17. Juni 2024
  • #Anzeige
Hi Bull_Love ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 18 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Danke, werde ich mir nach und nach alles ansehen.

Ich erinnere mich an diesen sinnlosen und qualvollen Tod, als ob es gerade erst passiert wäre:( Eigentlich habe ich dieses "Massaker" (ein anderer Ausdruck fällt mir nicht ein:sauer:) bis heute nicht verarbeitet.

Leider gab es damals Videos vom Leiden und Sterben dieses Hundes. Leider, weil ein normal empfindender Mensch, diese Bilder nicht mehr aus seinem Kopf löschen kann:(

Ich wäre froh, wenn Du (oder andere Menschen) dieses Abschlachten "nutzen" könntest, und auf die Grausamkeit von medienverblödeten Menschen hinweisen würdest.

Es gab damals viele "Fälle" von getöteten Hunden, erschlagen, ertränkt, lebendig verbrannt, gejagt, mit Steinen beworfen, mit Gewalt von den Besitzern getrennt (oft anschließend eingeschläfert), viele, viele Einzelschicksale. Schicksale von Hunden, Schicksale von HH, Schicksale von traumatisierten Familien. Es gab viel Leid:(, oft (fast immer) geschürt von den Medien, aufgesaugt von den Menschen:(
 
Falls du noch was brauchen solltest, gib kurz Bescheid, ich hab die ganzen alte Berichte irgendwo abgespeichert. Müsste ich nur ggfs. raussuchen,

Ich glaube, diese Zeiten und die furchtbaren Ereignisse mit denen man wirklich schon fast täglich konfroniert worden ist, vergisst keiner jemals. Anders als "Massaker" würde ich das heute ebenfalls nicht bezeichnen wollen - das waren sie einfach.

R.I.P. Apollo. Wenigstens bist du nicht vergessen.

 
Danke, werde ich mir nach und nach alles ansehen.

Ich erinnere mich an diesen sinnlosen und qualvollen Tod, als ob es gerade erst passiert wäre:( Eigentlich habe ich dieses "Massaker" (ein anderer Ausdruck fällt mir nicht ein:sauer:) bis heute nicht verarbeitet.

Leider gab es damals Videos vom Leiden und Sterben dieses Hundes. Leider, weil ein normal empfindender Mensch, diese Bilder nicht mehr aus seinem Kopf löschen kann:(

Ich wäre froh, wenn Du (oder andere Menschen) dieses Abschlachten "nutzen" könntest, und auf die Grausamkeit von medienverblödeten Menschen hinweisen würdest.

Es gab damals viele "Fälle" von getöteten Hunden, erschlagen, ertränkt, lebendig verbrannt, gejagt, mit Steinen beworfen, mit Gewalt von den Besitzern getrennt (oft anschließend eingeschläfert), viele, viele Einzelschicksale. Schicksale von Hunden, Schicksale von HH, Schicksale von traumatisierten Familien. Es gab viel Leid:(, oft (fast immer) geschürt von den Medien, aufgesaugt von den Menschen:(

Genau das ist der Grund wieso ich mich mit meiner Freundin darüber unterhalten habe. Ich möchte (zumindest etwas) darüber aufklären wie die Menschen damals (und teilweise auch heute) drauf waren. Das ein Polizist nur wegen einem (nicht mal schlimmen) Zwischenfall zwischen zwei Hunden (nicht mal zwischen Hund und Mensch) in einem Wohngebiet um sich geballert hat. Und das nur weil Apollo angeblich ein Hund einer gefährlichen Rasse war. Das darf nicht sein! :(

----

Gabi danke, das wäre sehr sehr nett von dir! Kannst mir gerne eine E-Mail schreiben. (katha.froeh@gmail.com) :hallo:
 
Okay, ich guck morgen mal, was ich noch habe. Gerne.

In München gab es einen ähnlichen Vorfall mit einem Husky. Er lief auf einem Kinderspielplatz herum, war dort allerdings bekannt. Er gehörte wohl einem der Anwohner, spielte dort häufiger mit den Kindern.

Irgendjemand hat sich über "Hund auf Spielplatz" künstlich aufgeregt (alle hatten damals ja nur noch Zerfleischbilder im Kopf) und die Polizei alarmiert. Die kam dann auch. Der Hund stellte sich schützend vor die Kinder. Einer der Polizisten hat ihn darauf erschossen. Den Hund der VOR den Kindern stand, mit zitternden Händen.

Ganz München hat sich aufgeregt, die Zeitungen waren tagelang voll mit entrüsteten Leserbriefen. TROTZ der gerade abgehenden Kampfhundhetze. Wenn ich mich richtig erinnere, ging das damals auch nicht ganz glimpflich für den Schützen ab.

Immer wenn ich an dem Platz vorbeifahre, muss ich an den armen Hund und die armen Kinder denken. Und an Apollo.

Sagt dir Sunny noch was? Das war auch so ein Fall. Bernau bei Mageburg. Passanten haben ihn an einen Baumstumpf gefesselt, die Polizei ihn dort genauso abgeknallt, hilfslos gefesselt.

Matze - Hamburg.
Saß in einem Auto auf einem Parkplatz. Als die Besizerin vom Einkaufen zurückkam, war ihr Verdeck aufgeschnitten, ihr Hund lag erschossen daneben.

Krieg auch grad wieder Pippi in die Augen, wenn ich an diese Fälle denke. Man kommt da anscheinend nie drüber hinweg. Wie mag es erst den Beteiligten gehen, die sowas mitansehen mussten oder deren Hund das war?
 
Ich kannte weder die Geschichte von Matze noch von Sunny oder dem Husky. Es ist einfach grausam und muss endlich aufhören. Nur leider sind wir alle so machtlos... :( :heul:

Und danke für die Mühe die du dir machst! :)
 
Ach nein - niemand hat Apollo vergessen. Guck mal:













Dortmunder Staatsanwaltschaft leitet Verfahren ein. (Apollo)



Da wird öfter ein Thorsten&Odin erwähnt, das Video das er im letzten Link erwähnt - kann sein, dass ich das auch noch habe. Er wohnte damals in Dortmund und hat selbst recherchiert. Die Geschichte von Apollo hat er auf der Verhandlung am Tiergerichtshof in Genf vorgetragen....
 
Wir haben uns zumindest wirklich heftig gewehrt damals. Wie immer waren es zu wenige. Aber alles was wir an Macht hatten - haben wir auch genutzt. Wirklich alles. Bis hin zu Massenentritten in die FDP, weil das damals die einzige Partei war, die überhaupt zugänglich war für Argumente.

Die Links oben gehen alle, hab sie alle ausprobiert. Auf einigen Seiten wirst du auch noch ein paar mehr Infos finden. Gerade Maulkorbzwang ist voll davon.
 
Hab grad mal schnell nachgeguckt, ich hab noch alles. Wird allerdings nicht so einfach werden, weil die damaligen Formate fast schon so antik sind, als müsste ich dir sepiafarbene Fotos einscannen...

Mäxchen hiess der Hund in Hamburg übrigens.
Matze war ein Hund aus der Halle, leider auch eine Geschichte ohne Happyend.
 
Vielen dank für die Links! Werde ich mir morgen ansehen. heute bin ich schon viel zu müde um das richtig aufmerksam durchlesen zu können.

Wenn du dir die Mühe des einscannen machen würdest wäre ich dir sehr verbunden! :love:
 
Ich möchte einfach daran erinnern, das auch noch 10 Jahre später Hunde auf offener Straße erschossen wurden :(

 
Schon rimini - aber doch mit dem Unterschied, dass es sich bei den obengenannten Fällen nicht um annäherend vergleichbare Situation handelte. Dass Hunde in derartigen Situation erschossen werden, gab es immer schon und das wird es wohl auch immer geben. Die beiden Hunde die Volkan getötet haben, wurden ja auch erschossen :(
Ich will solche Situationen auch überhaupt nicht bewerten, ich glaube jeder kann froh sein, wenn er so etwas insgesamt nie miterleben muss.

Die Hunde oben wurden aber rein nur aus der damaligen Hysterie heraus erschossen.
Apollo kann man maximal eine kleine Rauferei vorwerfen.
Mäxchen sass im Auto und wartete auf Frauchen.
Der Husky hatte überhaupt gar nichts gemacht.
Sunny, okay er hatte eine Katze verletzt. Wie schwer und ob sie hätte gerettet werden können, liess sich nicht feststellen, weil die Polizei die Katze ebenfalls erschossen hat - sie (die Polizisten!) mussten sie erlösen, wie es hiess.

Solche Meldungen gab es damals ja auch mehr oder täglich, nicht alle belegt bzw in den Medien berichtet. Hunde wurden ja auch nicht "nur" wegen nichts erschossen. Sie wurden rein nur wegen ihrer Existenz mit Messern attackiert, in Brand gesetzt, getreten und mit Knüppeln geschlagen. Und auch nicht nur "Kampfhunde", ich erinnere mich zB auch an einen Vorfall mit dem Hund eines Blinden.

Es waren ja auch nicht nur Hunde! Halter wurden mit Pflastersteinen beworfen, mit Messern bedroht und zum Teil auch angegriffen. Bekanntestes Beispiel hierfür war der Vorsitzende der FDP Schleswig-Holstein Kubicki, der mit seinem Labrador am Strand spazieren gegangen war.

Noch so ein Fall fällt mir gerade ein - die 4 Hunde aus Viernheim. Sie wurden sehr wahrscheinlich vom Grundstück gelockt, in dem man den Zaun zerstörte, so dass sie raus konnten. Zwei der 4 Hunde waren Welpen, die noch Milchzähne hatten
4 Kampfhunde in Viernheim hingerichtet
 
Noch so ein Fall fällt mir gerade ein - die 4 Hunde aus Viernheim. Sie wurden sehr wahrscheinlich vom Grundstück gelockt, in dem man den Zaun zerstörte, so dass sie raus konnten. Zwei der 4 Hunde waren Welpen, die noch Milchzähne hatten
4 Kampfhunde in Viernheim hingerichtet


:heul::heul:

weiß jemand, was daraus geworden ist??


Ja, weil ich wie viele andere auch Strafanzeige gestellt hatte. Nichts.

Ganz egal was damals passiert war, es gab (bis auf den Husky in München) nicht einen einzigen Fall, bei dem auch nur irgendwas herausgekommen wäre. Sämtliche Fälle wurden seitens der Staatsanwaltschaften eingestellt.

Was genau die Konsequenzen im Husky-Fall waren, weiss ich nicht. Es wurde lediglich bekannt, dass es polizei-interne Konsequenzen geben würde. Weil das relativ schnell klar wurde, sind in diesem Fall glaub ich auch keine Strafanzeigen gestellt worden.
 
Es ist grausam. Mehr als das eigentlich! Nicht nur hat man den Hunden mit den Morden leid getan sondern auch Menschen damit schwer getroffen. Das ist einfach nicht akzeptabel! :(
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Apollo 2001 - Wer hat noch genaue Infos?“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Marion
:love::love::love::love: endlich.... jetzt gib gas apollo
Antworten
11
Aufrufe
2K
Eve_Pablo
Eve_Pablo
Kafu0678
Boxentraining.. Uns ist die Box eigentlich sehr wichtig, zum runterkommen, alleine bleiben. Der Kleine findet sie zum was Kauen ganz cool aber Tür zu geht nur unter Ablenkung, hier ein Hasenohr. Nutzt hier jemand Boxen und wie habt ihr das aufgebaut?
Antworten
17
Aufrufe
1K
Kafu0678
Kafu0678
Grazi
Vermittlung eingestellt. Apollo hat einen üblen Tumor (Nase/Kopf). :-( Seufzend, Grazi
Antworten
1
Aufrufe
914
Grazi
Grazi
Grazi
Oh...das ist ja so toll! *freu* Hier geht es zum Antrag auf Tierpatenschaft: Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können. Grüßlies, Grazi
Antworten
3
Aufrufe
985
Grazi
Zurück
Oben Unten