Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Alltagsrassismus: Polizei benutzt Wort "Mohrenkopf"

  1. Aus dem Gemeindeblatt, Rubrik Polizei:
    "Aufgrund einer Beschwerde wird hiermit festgestellt, dass in dem Polizeibericht der 5.KW die Verwendung des Begriffs "Mohrenköpfe" keine rassistischen Hintergründe hatte, sondern damit Schokoküsse gemeint waren. Sollten in Zukunft entsprechende Köstlichkeiten wieder einmal Gegenstand polizeilicher Berichterstattung sein, wird sich der Verfasser des Polizeiberichts entsprechend und unmissverständlich artikulieren."
     
    #1 snowflake
  2. Mal ehrlich und Hand auf´s Herz, hatte jemand von Euch je einen rassistischen Gedanken bei dem Wort Mohrenkopf ?
    Ich noch nie! Es ist und bleibt für mich nur eine Süssigkeit, würde mir im Leben nicht einfallen einen Menschen so zu betiteln!
     
    #2 golden cross
  3. Die Frage ist eigtl nicht ob man selbst dabei rassistische Gedanken hat, sondern wie das Wort auf Poc wirkt. Und von „offizieller Stelle“ wie der Polizei benutzt, ist das ein NoGo.
     
    #3 Crabat
  4. Ich glaube auch nicht, dass irgend jemand, auch nicht der/die Beschwerdeführer*in, es so gelesen hat, dass Menschen damit gemeint waren. Sondern dass es einfach darum geht, dass man das nicht mehr sagen darf. Wenn Zigeunerschnitzel moniert wird, meint ja auch niemand, dass damit Menschenschnitzel gemeint sind.
     
    #4 snowflake
  5. Grad bei der Polizei käme ich ins Grübeln wen oder was sie mit "Mohrenkopf/-köpfe" gemeint haben könnten - die Schokoküsse im Pausenraum wären nicht mein erster Gedanke.
     
    #5 Coony
  6. Es ist auch völlig egal was der Sagende für Gedanken hatte. Wenn n Typ zu dir sagt du seist ein geiles Bückst...ck und er würd dich gern mal in ne dunkle Gasse ziehen um dich ordentlich durchzunehmen, kann der das auch nicht böse, sondern als Kompliment gemeint haben.
    Isses aber nicht. Ebensowenig ner Frau anerkennend die Kiste zu tätscheln.
    Und so ist Mohrenkopf keine unschuldige Süßigkeit.
     
    #6 Nune
  7. Ich habe den fraglichen Bericht nicht gelesen, aber ich gehe eigentlich davon aus, wenn Schokoküsse in einem Polizeibericht auftauchen, dass dann aus dem Inhalt des Berichtes hervorgeht, dass es sich nicht um Personen, sondern um Süßigkeiten handelt.
    Dass man trotzdem an der Wortwahl Anstoß nehmen kann, steht auf einem anderen Blatt. Aber ein Missverständnis, was gemeint war, schließe ich eigentlich aus.
     
    #7 snowflake
  8. Man darf übrigens alles bisher Genanntes noch sagen. ;)

    Aber ob man das „müssen muss“, nur, weil man selbst sich nichts Schlimmes dabei denkt, ist halt die Frage.
     
    #8 lektoratte
  9. Das ist halt doch ein eingeschränktes "dürfen". ;)
     
    #9 snowflake
  10. Ernsthaft? Immernoch die Mohrenkopfdiskussion in 2021?
     
    #10 Crabat
  11. By the way: Die Benennung als Schokokuss ist ursprünglich eher auf marketingtechnische Gründe als auf sprachpolizeiliche Aspekte zurückzuführen.



    Aber ich denke auch, man kann es in der heutigen Zeit auch einfach lassen. Auch wenn man selbst es nicht abwertend meint, so ist der Begriff eigentlich schon auf eine Geschichte mit vielen Jahren der Abwertung und Ausbeutung zurückzuführen. Von daher kann der mMn gerne weg.
     
    #11 helki-reloaded
  12. Nune,
    das ist aber schon eine andere Hausnummer!
    In den sechzigern als ich Kind war, war es nur eine harmlose Süssigkeit.
    Und sonst nichts!
     
    #12 golden cross
  13. Ich bin jetzt noch für 3 Wochen in einer anderen Filiale.
    Meine Taschen haben schon Beulen von meiner Faust - jeden Tag wieder. Jeden. Verf*ckten. Tag!

    Und dann diese "Blödstell"-Argumente
    - die Jäger fühlen sich wegen dem Jägerschnitzel auch nicht beleidigt
    - ist Hamburger etwa auch rassistisch?
    - die Zigeuner, die ich kenne bezeichnen sich selber als Zigeuner
    - Neger bezeichnet *nur* Menschen dunkler Hautfarbe, ganz wertfrei

    Ich hab so dermaßen Puls deswegen, daß knallt die Tage auch noch.
     
    #13 Coony
  14. Nachtrag.
    Ich finde es ist wieder schlimmer geworden.
     
    #14 Coony
  15. Jetzt mal eine pure Verständnisfrage - ein Schokokuss und ein Mohrenkopf sind bei uns unterschiedliche Dinge.. Bei Euch auch?
     
    #15 christine1965
  16. Ja, und es ist zum :wuerg:
     
    #16 Nune
  17. Mohrenkopf war bei uns die Bezeichnung für Schaum-/Schokoküsse, nachdem Negerkuss absolut nicht mehr ging.
     
    #17 Coony
  18. Ich prognostiziere: Die wird es auch 2025 noch geben.
     
    #18 lektoratte
  19. Ich finde es einfach nur frustrierend und es widert mich auch an.
    Und ich fühle mit Dir @Coony . In Augsburg hatte ich eine Stelle wo die Chefin dann anfing „Smalltalk“ über die teuren Handys der Geflüchteten zu reden und ihr altes Nokia. Ich war in der Probezeit. Danach nicht mehr :asshat::hallo:
     
    #19 Crabat
  20. Ich verstehe es einfach nicht.
    Es ist so eine Kleinigkeit, die dich nichts kostet außer ein paar Vokabeln nicht mehr zu gebrauchen. Es tut einem nicht weh, es kostet kein Geld, niemand verlangt, dass die Personen höchstpersönlich jede Kopie von Pippi Langstrumpf eigenhändig korrigieren.
    Einfach nur die Klappe halten!

    Ich erwarte noch nicht einmal, dass diese Angestellten sich gegen unsere Kunden stellen - wobei ich auf die entsprechenden Bestellungen höflich, aber bestimmt ignorierend reagiere. Nach 5 Mal "Wie bitte?" werden sie zwar sauer, aber es geht halt nicht weiter.
    Aber den Shice nicht noch kommentieren, den Kunden Recht geben und diese Shice Witze/Bullshit Argumente bringen wäre echt ausreichend.
     
    #20 Coony
  21. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Alltagsrassismus: Polizei benutzt Wort "Mohrenkopf"“ in der Kategorie „Off-Topic“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden