Zunehmender Widerstand gegen Hamburger Hundeverordnung

S

Sera und Rest

... wurde gelöscht.
Zunehmender Widerstand gegen Hamburger Hundeverordnung


Hamburg, 20.11.01

Jahrelang schlief die Politik. Um dann nach dem grauenvollen Tod des kleinen Volkan mit der heißen Nadel eine Hundeverordnung zu stricken. Gedacht als Mittel gegen jene, die ihre Tiere zu beißenden Kampfmaschinen abrichteten. Nun aber immer öfter angewendet gegen unbescholtene Hundefreunde und ihre friedfertigen Vierbeiner. Tierärzte und Anwälte fordern jetzt eine Umkehr.

Das Tauziehen um die Hündin "Jacky" spitzt sich immer mehr zu. hundejo.de/news
Nach drei Wochen Katz- und Mausspiel mit der Polizei und den Behörden geht Tierarzt Dirk Schrader nun in die Offensive, greift Behörden und Kollegen an, wirft ihnen Unfähigkeit vor.

Die Kritik zielt auf die Präsidentin der Tierärztekammer: "Barbara Schöning hätte vehementer gegen die Hundeverordnung kämpfen müssen." Doch außer einem Offenen Brief sei nichts gekommen. Eine "blamable Angelegenheit", so Schrader. In seinem verbalen Rundumschlag wirft der Rahlstedter Veterinär zudem Landestierarzt Peter Brehm vor, sich "zum Herrn über Leben und Tod gemacht", aus "Karrieregründen" nichts gegen die Hundeverordnung unternommen zu haben.

Doch die Angegriffenen wehren sich. "Als Körperschaft des Öffentlichen Rechts hat die Tierärztekammer gar keine Möglichkeit, auf die Gesetzgebung des Senats Einfluss zu nehmen", so Barbara Schöning. Vielmehr habe man die wissenschaftlichen Grundlagen zur Erstellung der Hundeverordnung geliefert. Und Peter Brehm verteidigt sich: "Als Beamter muss ich durchsetzen, was mein Dienstherr und der Gesetzgeber von mir verlangt."

Dirk Schrader tut dies nur als Ausreden ab. Denn der "völlig idiotische Wesenstest wurde von willfährigen Tierärzten entwickelt", um der Entscheidung über Leben und Tod von Hunden einen "wissenschaftlichen Schein" zu geben. In zwei Stunden könne das Wesen eines Hundes nicht bestimmt werden. "Dazu müsste man mit dem Hund über einen längeren Zeitraum zusammenleben", betont Schrader. Und es sei ein Skandal, dass die Harburger Halle, in der die Stadt sichergestellte Hunde unterbringt, zu einer "Institution der Tötung geworden ist".

Schlimmer noch: "Die Amtstierärzte haben von Rassenbestimmungen keine Ahnung", so Schrader. Deshalb seien alle Tierärzte aus "wissenschaftlichen und ethischen Gründen verpflichtet", gegen die Hundeverordnung vorzugehen.

In einem Rundbrief fordert Schrader daher seine Kollegen auf, die verantwortlichen Amtstierärzte "aus den Verkehr" zu ziehen und "berufsrechtliche Schritte" gegen sie einzuleiten. Vom neuen Senat erhofft sich Schrader, dass "das Abholen der Tiere" beendet und die Hundeverordnung geändert wird. Die Forderung des kämpferischen Tierarztes: Statt eines Wesenstest für die Tiere, einen Hundeführerschein für die Hundehalter einzuführen.


Bis dann Sera

Quelle:


dog85.gif


Nie vergessen wirst Du sein.
 
  • 20. April 2024
  • #Anzeige
Hi Sera und Rest ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 23 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Endlich mal ein guter Bericht in der Morgenpost und in der Bilzeitung ohne Lügen
smile.gif
Der herr Dr.Schrader ist sehr für undere kampfis und setzt sich massiv ein
smile.gif

Wenn alle Tierärzte so wären
biggrin.gif


york4208.jpg
ani-xtree-06.gif
 
DAS stand in der blöd??? was ist denn mit denen auf einmal los?? *dummguck*


LG
Ninchen
beaniebaby.gif



bild09.jpg
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Zunehmender Widerstand gegen Hamburger Hundeverordnung“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Sheila2006
Nur mal in den Raum geworfen: Es gibt auch private Projekte, z.B. Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können. Das ist dann aber auch alles mit den Behörden etc. abgesprochen und genehmigt. Na ja, wenn man bedenkt: Ein Szenario: Eine nichtkastrierte Katze hat 2 Würfe im Jahr...
Antworten
39
Aufrufe
3K
Marion
Webster
DAU: "Ich habe Probleme MS Word zu installieren." Berater: "Was haben Sie bisher versucht?" DAU: "Ich habe die Diskette eingelegt und Setup gestartet." Berater: "Nehmen sie bitte die Diskette raus und lesen Sie vor, was draufsteht." DAU: "Dort steht: 'Windows Startdiskette'." Berater...
Antworten
0
Aufrufe
751
Webster
Webster
Podifan
Viel Glück dem Widerstand und der Vernunft!
Antworten
1
Aufrufe
451
Pommel
Pommel
H
Ja- Antragstellung Haltererlaubnis und Befreiuung war im Juli 2000 - erste Bescheide in 2001 mit dem Widerspruchsverfahren zogen sich die endgültigen Bescheide bis 2002 - dann Klageerhebung VG Aachen- Urteile kamen dann glaub ich in 2005- rüber zum OVG und danach zum Bundesverfassungsgericht-...
Antworten
7
Aufrufe
932
Pocke
Grazi
AmStaff-Mix Hulk Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können. AmStaff-Mix, American Staffordshire Terrier-Mischling, American Pitbull Terrier-Mischling, Pitbull-Mix, erfahrene Hundehalter gesucht Name: Hulk Rasse: American Staffordshire x American Pitbull Terrier Geschlecht...
Antworten
0
Aufrufe
118
Grazi
Zurück
Oben Unten