Zerstörer

HA ! Mohrenkopf :verlegen:)

DAS habe ich bis vor einem guten halben Jahr auch sagen können, insbesondere, als mir der beste Ehemann von allen mal erzählte, was seine Hunde in früheren Jahren alles so angerichtet hatten....

Es hieß auch, das wäre alles von einem Tag auf den anderen plötzlich vorbei. Sein Wort in Gottes Gehörgang <g>

Sab.
die die Sache mit Gelassenheit sieht :verlegen:)


a_dobermann-hilfeBanner.gif


 
  • 23. April 2024
  • #Anzeige
Hi SabineW ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 31 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
@Sabine:Wir haben uns auch erst 'n neuen Schrank für den Flur geholt,als wir sicher sein konnten,daß Dolly nicht wieder alle Knöpfe ganz dezent abnagt
smile.gif
.Und der Wohnzimmertisch wurde an den Beinen mal eben selber "restauriert" mit Schleifpapier,Beize und Lack
smile.gif
.Und der Tisch bei meiner Oma bleibt so,die stört das nämlich nicht
biggrin.gif
.
 
  • 23. April 2024
  • #Anzeige
Mein Benny ist auch so ein echter Chaoshund... 



Habt ihr es schon mit einer Hundeschule probiert? In zwei Hundeschulen haben wir seine Macken nicht in den Griff bekommen. Wir haben es dann letztlich mit einem Online Hundetraining von einer Hundetrainerin geschafft. Deutlich günstiger als die Hundeschule vor Ort ist es auch noch gewesen!

Hier der Link zu ihrer Seite! 
Möchte ich jedem Hundehalter ans Herz legen, der sich offen eingestehen kann, dass er seinen liebsten Vierbeiner eben doch nicht immer wie gewünscht im Griff hat.

Melde dich doch mal zurück, ob sie dir auch helfen konnte! 

LG Meike mit Benny
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 11 Personen
Hallo SabineW,
ich halt Dir die Daumen, daß der Tag bald kommt an dem die Zerstörungswut vorbei ist. Übrigens hab ich gelesen, daß du Quini besuchst ? Bestell ihr mal schöne Grüsse vom Mohrenkopf!! Mal schaun ob sie damit etwas anfangen kann!! :)

ganzfestedaumendrück
Mohrenkopf
 
Hi!

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Midivi:
Hab grad mit Doris telefoniert.
Er macht auch Sachen kaputt, wenn die Hündin dabei ist....er hat einfach Angst, das Doris nicht mehr kommt.

[/quote]

Genau das denke ich auch.
Les Doris noch mal vor, wie lange sie ihn schon hat, überlegt euch mal, wie lange er vorher im Tierheim war, wie es ihm da ging und was er jetzt wieder hat, was er von einem Moment auf den anderen verlieren könnte, wenn Doris nicht mehr wiederkäme.

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>

Sie kann noch nicht mal den Müll alleine runterbringen. Sie geht dann aus der Haustür und schließt ab. Duke will hinterher und kratzt an der Türe, weil er sie aufmachen will....

[/quote]

Macht sie viele gefakte Müllgänge, die direkt vor der Tür enden und sofort wieder in die Wohnung führen?

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>

Ich habe sie schon darauf vorbereitet, das das eine längere Aktion wird....sie ist wirklich total gefrustet und stinkesauer auf Duke.

[/quote]

Sie ist wirklich sauer _auf Duke_?
Sie ist sauer, dass sie ihm alles bedeutet?

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>

Er liegt jetzt im Flur und wird kpl. ignoriert.

[/quote]

Aber für's Bravsein dann nach immer größerer Zeitspanne gelobt, oder?

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>

Doris meint, das er genau weiß, wenn er was falsch gemacht hat. Sie braucht nur zu sagen: Was hast du denn da gemacht, da verkriecht er sich schon auf seine Decke....
[/quote]

Ei, prima.
frown.gif


Erstens merkt er wohl, was das für ne Frage ist (Ton? Stimmung?) und zweitens bringt das auch nix, wenn er einfach aus Angst und Frust heraus zerstören _muss_.

Wie sieht eigentlich die Begrüßung aus, wenn Doris wieder kommt?


Tharin
 
schließe mich erstmal den anderen an.....

wenn das alles nicht hilft, Hundebox aber das ist auch eine Gewöhnungssache die nicht von heute auf morgen klappt.....

oder den Hund in einem Raum lassen, wo nicht so viel zu Bruch gehen kann (hab ich mit meiner Labi Dame so gemacht) und dann nach und nach.....

(ich selbst halte gar nichts von den Boxen) aber immer noch besser als sich monatlich eine neue Wohnungseinrichtung zu organisieren oder den Wauzel abgeben zu müssen

15.gif

...bei dem Versuch das Recht auf Leben in Gesetze zu verpacken
haben sie bei Dir TIER einige Sätze weggelassen,
Deine Schreie zu erhören wurde leider verpasst -
weil du für Menschen keine verständliche Stimme hast.....
 
  • 23. April 2024
  • #Anzeige
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 8 Personen
Also Ich finde eine Box ziemlich ok,wenn der Hund diese akzeptiert,wenn er auch ohne Aufforderung dort rein geht z.B zum schlafen oder um nur sein Knochen dort zu kauen.
Viele Leute geben Ihre Hunde ab,weil sie alles kaputt machen ,was ist denn dann besser die Box oder Hund weg?!?!
Ich persönlich würd die Box vorziehen.
Oder wie Laif schon sagte,sofern ein Zimmer über ist,wo nicht viel zum Zerstören geht würd ich auch dieses machen Lg Thai

Hu8.gif
 
@Tharin: Die Begrüßung läuft so, das Doris heim kommt und sie mal schaut, was er denn so angestellt hat. War er brav, dann wird er überschwenglich gelobt, hat er mal wieder was angefressen, dann sagt sie: Was hast du denn da gemacht und schickt ihn auf seinen Platz, wo er sich dann auch gleich hinverzieht....
Ich habe sie am Wochenende nicht erreicht, aber heute abend telefonieren wir und dann berichte ich, wie das Wochenende so war...
Duke wurde an einer Müllhalde ausgesetzt und war total abgemagert. Er saß ca. 8-10 Wochen im Tierheim und hat dort aber weder seine Decke noch sonstige Sachen kaputt gemacht...er hatte eine Patin, die sich gut um ihn gekümmert hat und der der Abschied sehr sehr schwer gefallen ist.
Ich denke genau das gleiche wie du: Er hat Angst, "seine" Doris zu verlieren, aber die beiden werden das bestimmt hinkriegen. Es ist nur so, das Duke der erste Hund von Doris ist und sie noch viel lernen muß und will, damit alles super läuft.
Boxenhaltung finde ich auch nicht der Brüller...und aussperren in den Flur kann sie ihn auch nicht total, weil sonst die Katzen nicht mehr an ihr Katzenklo und an ihr Futter können...und eigentlich möchte das Doris auch gar nicht...



<font size=1>[Dieser Beitrag wurde von Midivi am 15. Juli 2002 editiert.]</font>
 
Hallo Midivi
War auch nur eine Idee
smile.gif

Ich weiß ja nicht wie Doris ist,ob sie den Hund zurück bringen würde,wenn er das Zerstören nicht läßt.
Und bevor ICHdas machen würde,würd ich eben die Box vorziehen.
Bin gespannt was sie Dir vom WE erzählt.Hoffe nur Gutes
Lg Thai

Hu8.gif
 
Hallo,

@Thai, Ich schließ mich deiner Meinung an.
Als unsere Hündin klein war, hat sie ALLES kaputt gemacht, wirklich alles. Sie hat Bücher zerfetzt, Kabel zerbissen, Gott sei Dank waren die Stecker immer gezogen... sie hat die Tapeten von der Wand gekaut, und alles was sie finden konnte kurz und klein gefetzt.
Sie musste nie länger als 3-4 Stunden alleine bleiben.
Nachdem ich mit meinen Nerven und dem Geld am Ende war, haben wir auch so eine Box gehabt.
Nach 2 Monaten war das Thema erledigt.
Wichtig ist immer einen Kauknochen mit rein zu geben, und am langsam dran gewöhnen....
Für mich war das die allerletzte Lösung, aber geholfen hats.

Aber bei einem TH Hund würd ich vielleicht noch was warten, wenn sich der Schaden in Grenzen hält.
Sicher hat er schreckliche Angst, wieder weggegeben zu werden...

Knuddels an Duke...

LG

GBiene
 
Hi!

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Midivi:
@Tharin: Die Begrüßung läuft so, das Doris heim kommt und sie mal schaut, was er denn so angestellt hat. War er brav, dann wird er überschwenglich gelobt, hat er mal wieder was angefressen, dann sagt sie: Was hast du denn da gemacht und schickt ihn auf seinen Platz, wo er sich dann auch gleich hinverzieht....

[/quote]

Spunk ist ja auch so ein Mamahundi - und Pömmel mittlerweile auch.
Was viel hilft, ist es, das Weggehen _und_ Kommen alltäglich und völlig normal zu machen - keine große Begrüßung, erst recht kein überschwängliches Lob. Ein hallo und brav gemacht vllt.
Lecker gibt's bei mir nicht mehr beim Heimkommen, sondern beim Weggehen.

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>

Boxenhaltung finde ich auch nicht der Brüller...
[/quote]

Boxenhaltung finde ich unter aller Sau - der Hund hat m.E. verdammt große Angst. Toll, wenn ich ihn dann in seiner Angst in eine Box stecke und seiner Angst überlasse.
Nene, dann entweder Hundesitter oder es wird eben nichts mit dem Hund. Es ist schließlich keine Zeit für eine langsame Gewöhnung da. Und rumdokern mit Boxen etc. und dem Hund damit noch mehr Verlassensangst beizeubern - nö, muss doch echt nicht sein.

Tharin
 
So, habe gestern abend ein superlanges Gespräch mit Doris gehabt. Sie ist echt frustriert...
Am Wochenende war Doris mit ihrem Freund einkaufen und als sie wiederkamen ist der Freund zuerst in die Wohnung, Doris hat noch unten am Auto die Sachen zusammengeräumt...Als sie hochgekommen ist, hat sie mitbekommen, das ihrem Freund die Hand bei Duke ausgerutscht ist, weil er wieder div. zerstört hat. Sie war erst mal voll geschockt, zumal Duke anfangs auch große Angst vor ihrem Freund hatte und es etwas gedauert hat, bis er Vertrauen hatte.
Ihr Freund ist dann nochmal runter und als er wieder kam und nur 2 Worte gesagt hat, ist Duke zu Doris ins Schlafzimmer gestürmt und hat aus Angst vor ihm alles vollgepinkelt. Doris ist natürlich dann ab in ihre Wohnung und hat seitdem kaum ein Wort mit ihrem Freund gesprochen. Jetzt haben ihr div. Leute geraten Duke wieder herzugeben, nicht, weil er noch nicht alleine bleiben kann, sondern wegen ihrem Freund.
Ich habe dann zu Doris gesagt, was sie will und sie will Duki nicht mehr hergeben. Ich habe dann gesagt, das sie üben üben üben muß und das sie ihrem Freund klip und klar verständlich machen soll, daß sowas nicht mehr vorzukommen hat. Doris sieht das natürlich genauso und irgendwann die Tage kriegt ihr Freund das auch gesagt. Er hat natürlich jetzt schon ein schlechtes Gewissen und weiß, das es nicht richtig gewesen ist.
Doris ist natürlich auf Grund dieser Sache am Wochenende echt fertig und hat viel geweint, weil sie so an Duke hängt.
Diese Woche ist sie noch zu Hause und übt fleißig mit ihm. Die nächsten 2 Wochen nimmt die Mutter ihres Freundes Duke und übt mit ihm. Danach muß man mal sehen...
Duke muß aber irgendwann morgens 3 Stunden alleine bleiben, dann kommt Doris in der Mittagspause und dann muß er nochmal 3 Stunden alleine bleiben. Ab und an kann sie ihn auch mit ins Geschäft nehmen.
Auf Grund dieser Sache muß ich meine Meinung zur Box etwas ändern: Ich denke, das es anfänglich vielleicht wirklich besser wäre, wenn Duke die Zeit in der Box verbringt (bin aber deshalb immer noch kein Befürworter), bis er richtig gelernt hat alleine zu bleiben. Dies ist natürlich nur eine Notlösung, aber immer noch besser, als zurück ins Tierheim.
Ich bin froh, das ich nie vor dieser Entscheidung stand, meine Hundis in eine Box zu tun. Ich hätte dabei in schlechtes Gewissen...
Doris ist aber entschlossen, mit ihm zu üben.
Sie hat vor ein paar Tagen es auch so gemacht, das sie die Haustür zugeschlagen hat, sich aber im Bad versteckt hat, um zu sehen, was er denn so macht.
Duke ist dann an die Tür und hat gemerkt, das Doris nicht da ist. Er hat dann noch ein wenig davor gesessen und ist dann aber irgendwann auf sein Plätzchen gegangen. Doris hat dies durch einen Spalt in der Tür mitbekommen. Nach 5 Minuten hat Doris die Haustür wieder betätigt und hat Duke natürlich auch wieder gelobt, das er brav gewesen ist.
Es geht doch irgendwie, er muß nur begreifen, das sein geliebtes Frauchen auf alle Fälle wiederkommt.

<small>[ 18. Juli 2002, 11:12: Beitrag editiert von: Midivi ]</small>
 
Hallo,

ich hatte über ein Jahr diese Probleme mit meinem Hund. Er hat ALLES kaputt gebissen und dann noch überall Mienen gelegt.

Das Verhalten muß wenn es dann geschehen ist IGNORIERT werden!!! Weder schimpfen noch loben - NIX!

Nach anfänglichen Fehlern die auch Doris hier macht habe ich es nach 3 Monaten geschafft das der Hund mehr oder weniger "resigniert" hat und nichts mehr kaputt gemacht hat.

Ich möchte aber mal anmerken das es NIEMALS ein Abgabegrund für mich war.

Üben, üben, üben und noch mehr Geduld.

Ist natürlich mist wenn da ihr Freund quer schießt das verunsichert den Hund noch mehr und verschlimmert die Situation für alle.

Wenn das aus irgendwelchen Gründen nicht möglich sein sollte (was ich mir nicht vorstellen kann) dann ist es das beste für den Hund er wird schnell vermittelt, diese Hunde stehen enorm unter Streß und brauchen viel Verständnis und Ruhe.

Meike

[Editiert:]
Original erstellt von Midivi:
@Tharin: Die Begrüßung läuft so, das Doris heim kommt und sie mal schaut, was er denn so angestellt hat. War er brav, dann wird er überschwenglich gelobt, hat er mal wieder was angefressen, dann sagt sie: Was hast du denn da gemacht und schickt ihn auf seinen Platz, wo er sich dann auch gleich hinverzieht....


Das ist ein riesen Fehler: Nicht schimpfen, ignorieren!



<font size=1>[Dieser Beitrag wurde von Meike am 16. Juli 2002 editiert.]</font>
 
@Meike: Habe gerade mit Doris ge-smst....Sie gibt Duke nicht mehr her, sie übt übt übt, bis das klappt. Ihr Freund wird nicht mehr querschießen.
Doris sagt, sie schafft das und das glaube ich ihr auch.
 
So, jetzt habe ich gerade nochmal mit ihr telefoniert und ihr alles vorgelesen....
sie nimmt eure Tips gerne an und wird gleich versuchen, sie umzusetzen. Kein großes Loben mehr, nix.
Die Boxenhaltung kommt für sie auch nur in der absoluten (!!!!) Notsituation in Frage. Sie hält davon auch nix.
Sie macht das schon, davon bin ich überzeugt.
 
Hallo Midivi,

super, ich bin mir sicher das es klappen wird, wenn auch nicht sofort, es wird sicherlich irgendwann abrupt aufhören.

Kann mir gut vorstellen wie sie sich fühlt aber das bekommen die beiden schon hin.

Gruß
Meike

 
Ayehhh :verlegen:(

Hallo Midivi,

das klingt aber verflixt stressig...

Sag' doch bitte Deiner Freundin einen lieben Gruß von mir und biete ihr an, daß sie mich gerne mal anrufen kann, wenn sie das möchte. Manchmal haben nicht nur die Hunde Hilfe bitter nötig, sondern auch die Besitzer ;o)

Mail mich bitte ggfs. an, ich gebe Dir dann meine Rufnummer durch.

Sab.:verlegen:)


a_dobermann-hilfeBanner.gif


 
Ääähm, jetzt bin ich verwirrt - ich denke, man SOLL loben, wenn nix passiert ist?? Je doller, je weniger passiert ist? *amkopfkratz*

Midivi,

wenn der Hund so schlechte Erfahrungen gemacht hat, würde ich es begleitend mal mit Bachblüten probieren. Z.B. Star of Bethlehem (hilft, Schockerlebnisse - Aussetzen, Schläge, schlechte Erfahrungen mit Männern - zu verarbeiten), Aspen, Mimulus (beide Angst), Rockrose (Angst und panikartiges Verhalten). Es gibt sicher noch andere Blüten, die da in Frage kommen können - wenn es möglich ist, würde ich mit ihm mal zu einem TA oder Tierheilpraktiker gehen, die mit den Blüten arbeiten, damit die eine Mischung zusammenstellen.

Nicht bei jedem Hund schlagen die Blüten an, aber wenn, dann können sie wirklich viel bewirken - meine Hündin hat sich um 180° gedreht... Aber Erziehung und an das Alleinsein gewöhnen muß natürlich trotzdem sein, außerdem ist Geduld gefragt.

Wenn Du wissen willst, was die Blüten bei uns gebracht haben, lies mal hier:


Wenn Du noch Fragen hast, mail mich an
smile.gif


LG

Marion und ihre 2 Höllenhunde Tau & Tiptoe

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken

Noka


Die Regeln des KSG-Forums:





<font size=1>[Dieser Beitrag wurde von Marion am 16. Juli 2002 editiert.]</font>
 
Hallo!

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Midivi:
[BAls sie hochgekommen ist, hat sie mitbekommen, das ihrem Freund die Hand bei Duke ausgerutscht ist, weil er wieder div. zerstört hat.
[/B]
[/quote]

Da lag Duke mit seiner anfánglichen Angst wohl nicht so falsch.

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>

Ihr Freund ist dann nochmal runter und als er wieder kam und nur 2 Worte gesagt hat, ist Duke zu Doris ins Schlafzimmer gestürmt und hat aus Angst vor ihm alles vollgepinkelt.

[/quote]

Also vllt. ist es ja nur eine sehr extreme Reaktion auf "Hand ausrutschen", aber es sieht mir eher nach eine Tracht Prügel aus, die sich gewaschen hat, denn nach "ausgerutschter Hand".

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>

Jetzt haben ihr div. Leute geraten Duke wieder herzugeben, nicht, weil er noch nicht alleine bleiben kann, sondern wegen ihrem Freund.

[/quote]

Meinst du nicht, dass beides zusammen ein Beweggrund sein könnte?

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>

Ich habe dann zu Doris gesagt, was sie will und sie will Duki nicht mehr hergeben.

[/quote]

Frag auch mal, was Duke wohl will.

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>

Diese Woche ist sie noch zu Hause und übt fleißig mit ihm. Die nächsten 2 Wochen nimmt die Mutter ihres Freundes Duke und übt mit ihm. Danach muß man mal sehen...
[/quote]

Ich hoffe, die Mutter ist nicht so drauf wie ihr Sohn!

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>

Auf Grund dieser Sache muß ich meine Meinung zur Box etwas ändern: Ich denke, das es anfänglich vielleicht wirklich besser wäre, wenn Duke die Zeit in der Box verbringt (bin aber deshalb immer noch kein Befürworter), bis er richtig gelernt hat alleine zu bleiben. Dies ist natürlich nur eine Notlösung, aber immer noch besser, als zurück ins Tierheim.

[/quote]

Naja - da würde ich das nicht einfach so sagen. Im TH ist er zwar auch alleine, aber zu Beginn hatte er die Probleme doch noch nicht, oder?
Und was hat er eigentlich kaputtgemacht mittlerweile?
Also auf bett hat er gepinkelt, nachdem er Dresche bzogen hat, richtig?
Ansonsten zernagt er Bücher u.ä., was ihm in den Weg kommt. Stimmt das so?

Bei uns in der Nähe gibt's auch einen Hund, der als der Mega-Zerstörer bezeichnet wurde vom Besitzer. Auch er wurde in die Box gepackt. Auch er als Junghund. Auch er hat Dresche bezogen. Und er war verdammt arg durch den Wind, als er befreit wurde von Besitzers Ex-Freundin - des Hundes Glück. Dank ihr hat er gelernt, dass es auch anders sein kann.

Im Nachhinein herausgekommen: Hund hatte lediglich einmal die Fernbedienung zerkaut.

Und der Hund hatte keine offentsichtliche Angst, dass Herrchen nicht wiederkommt.

Ich habe sehr große Bedenken, dass das mit der Box hier eine gute Idee ist.
Nunja, holt halt eine supergroße Box und übt das vor allem! Also auch schon das Boxensitzen üben, wenne iner zuhause ist. Sonst geht's ganz bestimmt in die Hose.

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>

Ich bin froh, das ich nie vor dieser Entscheidung stand, meine Hundis in eine Box zu tun. Ich hätte dabei in schlechtes Gewissen...

[/quote]

Wenn der Hund Angst hat, hättest du auch allen Grund dazu.

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>

Er hat dann noch ein wenig davor gesessen und ist dann aber irgendwann auf sein Plätzchen gegangen. Doris hat dies durch einen Spalt in der Tür mitbekommen. Nach 5 Minuten hat Doris die Haustür wieder betätigt und hat Duke natürlich auch wieder gelobt, das er brav gewesen ist.

[/quote]

Das ist ja schon ein Anfang. Aber das Lob - nunja...

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>

Es geht doch irgendwie, er muß nur begreifen, das sein geliebtes Frauchen auf alle Fälle wiederkommt.
[/quote]

Und dass der Depp, der ihn schlägt, weg bleibt.

Tharin
 
Noch eine Frage: Geht Doris eigentlich auch in eine Hundeschule?

Meike

 
Ja, geht sie. Sie hat sich gerade angemeldet und war letzten Sonntag dort. Sie möchte den VDH-Hundeführerschein mit Duke machen.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Zerstörer“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Pyrrha80
Ich habe die großen mit 20cm Durchmesser
Antworten
24
Aufrufe
3K
Bubbles
Bubbles
Mero
Ah ok, dachte ihr habt den schon eeewig :lol: Ich find die auch klasse, aber unsere sehen auch echt noch gut aus :)
Antworten
10
Aufrufe
1K
Mango
Mango
Raskal
Huhu, das sehe ich wie Kitty.....meine Zerstörerin war durch bloßes Auspowern nicht tot zu bekommen, erst Kopfarbeit machte sie wirklich müde und erst mit solchen Aufgabn hörte die Kaputtmacherei auf.... LG
Antworten
18
Aufrufe
829
Miramar
Miramar
G
*lol* Eibe ist auch so ein Reisswolf :) ...jippiieeee Pappe! Süße Katzis :)
Antworten
6
Aufrufe
739
pixelstall
pixelstall
Alexis
Meine Hundis müssen ja auch vormittags allein bleiben. Mein Rüde hat auch als Junghund sehr viel zerstört (u.a. einen kompletten Schreibtisch zerlegt, Löcher in die Wände gefressen - der ganze Putz war ab bis auf die Steine -, einen 20 kg-Sack Katzenstreu in der Wohnung verteilt, ein Federbett...
Antworten
13
Aufrufe
799
tessa
Zurück
Oben Unten