Weltweites Bienensterben!

Wunder auf acht Beinen: Die faszinierende Welt der Spinnen

Von wegen furchteinflößend: Wer sich Spinnen nähert, taucht ein in eine spektakuläre Welt und kann gar nicht anders, als die Achtbeiner schätzen zu lernen..



:danke2:

1659074540419.png
 

Anhänge

You must be registered for see attachments list
  • 21. April 2024
  • #Anzeige
Hi Mausili ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 23 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Fordern Sie den Schutz der Biene vor Gentechnik! -->> PETITION

Stellen Sie sich vor: genmanipulierte Nahrungsmittel ohne unser Wissen!? Das könnte bald Realität werden -- die EU will die Risikoprüfung und Kennzeichnung für neue Gentechnik-Pflanzen teilweise aufheben...



a025.gif
 
Landwirtschaftsministerium will Pestizidregulierung schwächen. Helft uns, das zu verhindern! -->> PETITION & UPDATE

Aug 19, 2022 — Liebe Unterstützer:innen! Eigentlich sollte auch das Bundeslandwirtschaftsministerium mittlerweile verstanden haben, dass wir den Einsatz von Pestiziden dringend reduzieren müssen, wenn wir unsere Bienen noch retten wollen. Doch gestern hat das Ministerium schon im Vorfeld der EU-Diskussion angekündigt, ganze Schutzgebiete von Pestizidverboten auszunehmen. Helft uns jetzt mit einer Bienen-Patenschaft, dafür zu kämpfen, dass die EU-Pestizidregulierung nicht verwässert wird!...



a025.gif
 
Tierschutz: Solarparks sollen Hummeln einen neuen Lebensraum bieten

Solarparks könnten Hummeln künftig einen neuen Lebensraum bieten, damit sich die Bestände erhöhen. Eigens angelegte Flächen sollen die Anzahl der Insekten dabei nicht nur erheblich erhöhen, sondern auch einen wertvollen Beitrag zum Natur- und Tierschutz leisten...



:fuerdich:
 
Im Herbst den Bienenfrühling pflanzen

Der Herbst ist die ideale Zeit zum Pflanzen von Sträuchern und Bäumen. Wer gegen das Bienensterben aktiv werden will, pflanzt eine Hecke aus gemischten heimischen Laubgehölzen oder setzt früh blühende Zwiebelpflanzen und Stauden...



:fuerdich:
 
Jetzt ist es amtlich: Mehr als eine Million Europäer:innen fordern „Bienen und Bauern“ zu retten

Am Montag war es endlich so weit: Die EU-Kommission hat unsere europäische Bürgerinitiative (EBI) „Bienen und Bauern retten“ für gültig erklärt. Somit ist es offiziell: Als erst siebte EBI überhaupt haben wir die Hürde der einen Million gültigen Unterschriften geknackt. Die EU-Institutionen müssen jetzt auf unsere Forderung nach einem Pestizidverbot in Europa reagieren!...



:fuerdich:
 
Insekten spielen eine wichtige Rolle in Ökosystemen

Laut einer aktuellen Studie der Universität Lancaster sollten wir aufhören, Insekten als gruselige Krabbeltiere zu betrachten, und uns stattdessen auf den vielfältigen Nutzen konzentrieren, den sie für Mensch und Natur bringen...



:fuerdich:
 
Bioland gibt Insekten eine Stimme – und gründet die Insektenlobby

Pressegespräch mit Renate Künast in Berlin dient als Auftaktveranstaltung, den Insekten eine Stimme zu geben.

Bioland hat heute in Berlin die Insektenlobby gegründet. Als Auftakt diente ein Pressetermin mit Renate Künast, Bundestagsabgeordnete und ehemalige Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Reinhard Witt Präsident vom Naturgarten e.V. sowie den Vertreter*innen des Bioland-Verbandes, Präsident Jan Plagge, Naturschutzexpertin Katharina Schertler und Geschäftsleiter Agrarpolitik Gerald Wehde. Moderiert wurde die Veranstaltung von der Moderatorin Susan Link, bekannt aus dem Morgenmagazin...



:danke2:
 
Insekt des Jahres 2023: das Landkärtchen - Der Falter mit den zwei Gesichtern

Der Falter mit den zwei unterschiedlich aussehenden Generationen pro Jahr wurde zum „Insekt des Jahres 2023“ gewählt. Im Frühjahr sind die Schmetterlinge braunorange gefärbt. Die Sommergeneration ist schwarzbraun mit weißen Bändern und gelblichen Flecken...



:clover:
 
Lichtverschmutzung: Immer weniger Sterne am Himmel sichtbar

Wenn wir in den nächtlichen Himmel schauen, können wir immer weniger Sterne erkennen. Schuld daran ist die Lichtverschmutzung, durch die die nächtliche Himmelshelligkeit im letzten Jahrzehnt noch einmal rapide zugenommen hat, wie ein Citizen-Science-Projekt aufzeigt. Dafür haben Menschen von fast 20.000 Standorten aus die Sichtbarkeit von Sternen am Himmel bewertet und so Daten zur Himmelshelligkeit geliefert. Die Auswertung dieser Daten ergab, dass die Aufhellung des Nachthimmels in Europa und Nordamerika seit 2011 um rund 6,9 bis 10,4 Prozent pro Jahr zunimmt – dies ist deutlich mehr als zuvor aufgrund von Satellitendaten angenommen. Ein Grund dafür könnte die zunehmende Umstellung der Beleuchtung auf LEDs sein...



:wut:
 
Bauanleitungen fuer Nistkästen, Hummelhäuser & Insektenhotels

Frühlingserwachen: Tipps für Nisthilfen und Gartenarbeit

Die Tage werden länger, die Temperaturen steigen - der Frühling kommt! Bei den Vögeln ist schon richtig was los: Sie singen wieder, stecken ihre Reviere ab, locken Partner an und kundschaften Nistmöglichkeiten aus. Da natürliche Brutstätten in vielen Gärten kaum mehr zu finden sind, freuen sich die Vögel über Nistkästen...



334559955_199060832809941_8287970023066364842_n.jpg


a025.gif
 
Frühlingszeit: Insekten brauchen Nahrung

Sobald die Temperaturen steigen und die Sonne scheint, können die ersten Insekten beobachtet werden. Für sie ist es jetzt überlebenswichtig, dass sie ausreichend Nahrung finden. Frühjahrsblüher wie Blaukissen, Huflattich und Traubenhyazinthen sind besonders insektenfreundlich und eine erste wichtige Nahrungsquelle...



a025.gif
 
Endlich Frühlingsanfang! Hummeln sind die ersten Bestäuber des Jahres

Wer die richtigen Pflanzen setzt, kann sie das ganze Jahr über unterstützen

Sobald der Frühling einzieht und die Sonne langsam die Erde erwärmt, krabbeln die neuen Hummelköniginnen aus ihren Überwinterungsquartieren. Bereits ab Temperaturen von zwei Grad über null können die pelzigen Wildbienen fliegen. Mit ihren winzigen Muskeln im Brustkorb erzeugen sie durch Zittern Wärme und erreichen so eine Körpertemperatur von bis zu 30 Grad. Hummeln gehören deshalb zu den ersten fliegenden Bestäubern des Jahres...



a022.gif
 
Bienen helfen: Diese 10 Dinge kannst du tun

Seit einigen Jahren sterben immer mehr Bienenvölker. Dabei sind Bienen äußerst wichtig, um die Blüten unserer Nahrungspflanzen zu bestäuben. Wir zeigen dir zehn einfache Dinge, mit denen du den Bienen helfen kannst...



:daisy:

Insekten-Nisthilfen selbst anfertigen -->> Anleitungen für verschiedene Insektenhotels

Aus Holz, Ton, Ziegelsteinen oder Bambus: Mit verschiedenen Materialien können Sie unterschiedliche Nistquartiere für Insekten anfertigen. Adolf Ziska vom NABU Gelsenkirchen zeigt, wie es geht und worauf Sie achten können...



:daisy:
 
1f616.png
1f616.png
1f616.png


Insektensterben auch im Wald

Die Zahl der Insekten nimmt seit Jahren ab. Studie der TU Darmstadt zeigt dramatischen Artenrückgang.

Für landwirtschaftlich genutzte Gebiete ist dies bereits gut dokumentiert. In Wäldern wurden bislang vor allem Insekten untersucht, die als Schädlinge gelten. Nun wurde von Forschenden unter Leitung der TU Darmstadt die Entwicklung sehr vieler Insektenarten in deutschen Wäldern untersucht. Anders als von den Forschenden vermutet, zeigte sich auch hier: Die Mehrzahl der untersuchten Arten nimmt ab...



:uhh:
 
13 bienenfreundliche Kräuter, die du im Garten und auf dem Balkon pflanzen kannst

Du möchtest den Bienen helfen und gleichzeitig etwas anpflanzen, von dem auch du selbst etwas hast? Wir zeigen dir bienenfreundliche Kräuter für Balkon und Garten. Das Schöne: Du kannst sie zum Kochen und für Tee verwenden – und wenn sie blühen, bieten die Kräuter viel Nektar und Pollen für Wildbienen...



:daisy:
 
BUGA 2023 in Mannheim -->> Wir sind dabei vom 14. April bis 8. Oktober! -->> VERANSTALTUNGSKALENDER

Fledermäusen, Amphibien und Insekten begegnen -->> Nehmen Sie an unseren Führungen und Vorträgen teil!

Bei mehr als 80 Exkursionen, Vorträgen und Infoständen begeistern NABU-Aktive die Besucherinnen und Besucher für den Artenreichtum unserer Natur. Viele Angebote, wie Vogelspaziergänge oder die GPS-Rallye für Eidechsen, eignen sich für Familien mit Kindern...



:daisy:
 
1 m² für eine grünere Welt

Eine Aktion von ZEIT, ZEIT Online, Senckenberg und ISEO

Insekten sind stark im Rückgang. Einer der Hauptgründe ist der Verlust von Lebensräumen, in denen sich all ihre Entwicklungsstadien über das ganze Jahr entwickeln können. Dies geschieht durch den zunehmenden Flächenverbrauch wie etwa durch den Bau von Gebäuden, Straßen und Wegen, aber auch durch die Art und Weise, wie wir die übrige Landschaft mit Maschinen bearbeiten. Während für die Veränderungen in der Agrarlandschaft größere Reformen nötig sind, kann im städtischen Umfeld jede*r Einzelne dazu beitragen, die Lebensbedingungen für Insekten zu verbessern...



:fuerdich:
 
11 erstaunliche Fakten zu Wildbienen und ihrem Schutz

Was viele nicht wissen ist, dass Wildbienen mit ihrer Bestäubungsleistung Tag für Tag die Grundlage unseres Lebens sichern und maßgeblich zum Erhalt der biologischen Vielfalt beitragen. Hier sind 11 Fakten, die dir mehr Durchblick beim Thema Wildbienen und Nützlinge geben...



:daisy:
 
:( :( :(

ARTENVIELFALT: Insektensterben schreitet voran: Was alle dagegen tun können

Das deutschlandweite Insektensterben schreitet selbst in Naturschutzgebieten weiter voran

Eine Hummel fliegt eine Reihe von Mohnblumen an, die von der Morgensonne beleuchtet werden. Das deutschlandweite Insektensterben schreitet selbst in Naturschutzgebieten weiter voran...



:(:(:(
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Weltweites Bienensterben!“ in der Kategorie „Tierschutz allgemein“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

G
In der schweiz gabs auch immer ein distanzreiten, start und finish bei uns in der stadt, ich habe beim finish niemals ein pferd gesehen das am ende seines lateins war, die werden unterwegs staendig von ta ueberprueft. Auch beim finish, sofort nach ankunft, und nach ( ich glaube) 15 minuten...
Antworten
2
Aufrufe
790
toubab
toubab
Zurück
Oben Unten