Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Weltweites Bienensterben!


  1. "Stummer Frühling": Erst sterben Biene & Co, dann die Auswahl


    Gemeinsam mit Umweltminister Olaf Lies und Leif Miller, Bundesgeschäftsführer des NABU, räumt PENNY sämtliche Produkte aus den Regalen, die es in der bekannten Form ohne Bienen und andere bestäubende Insekten nicht mehr gäbe - Rund 60 Prozent der Artikel betroffen...



    [​IMG]
     
    #181 Mausili
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Am 20. Mai ist Weltbienentag. Gefährdet sind nicht die Honigbiene, sondern die Wildbienen.

     
    #182 Fact & Fiction

  4. 20. Mai ist erstmals Weltbienentag


    Grosser Bahnhof für „Biene Maja“: Am kommenden Sonntag ist der erste Weltbienentag! Die Vereinten Nationen haben den 20. Mai als Weltbienentag ausgerufen, um der breiten Öffentlichkeit die Leistungen von allen Bienen vor Augen zu führen...



    [​IMG]
     
    #183 Mausili

  5. TV-Tipp: "Insektizide schaden auch Nützlingen"
    Pflanzenschutzmittel und ihre Langzeitfolgen
    Sonntag, 27.05.2018, ab 16:15 Uhr im BR (Unser Land)


    Dass Neonicotinoide gravierende Auswirkungen auf Bestäuber wie Bienen und Hummeln haben können, daran hat bei der Zulassung dieser Insektizide offenbar einst niemand gedacht. Deshalb wurde nicht darauf getestet. Läuft also womöglich etwas schief im Zulassungsverfahren?...



    [​IMG]
     
    #184 Mausili

  6. Bienensterben: Artenschutz vor der Haustür

    Futterpflanzen, verwilderte Ecken, Rückzugsorte: Wie Gärtner Insekten helfen können

    Bunte Falter und munter durcheinanderzwitschernde Vögel: Was kann man sich im eigenen Garten noch mehr wünschen? Doch die Naturidylle trügt allzu oft. Wer sich die Mühe macht, einmal etwas genauer hinzuschauen oder auch hinzuhören, der wird feststellen, dass nur ganz wenige Schmetterlingsarten auf den Flieder fliegen und auch die Vögel vielfach nur Spatzen oder Drosseln sind...



    [​IMG]
     
    #185 Mausili

  7. Wie das Insektensterben mit Tierprodukten zusammenhängt


    Seit den 1980-er Jahren hat die Anzahl der Insekten in Deutschland rapide abgenommen. Untersuchungen sprechen von einem Rückgang bis zu 80%! Insekten sind ein wichtiges Zeichen für gesunde Ökosysteme. Das Insektensterben ist daher ein alarmierendes Signal - nicht nur für Insektenfreunde, sondern für die ganze Menschheit...



    [​IMG]
     
    #186 Mausili

  8. TV-Tipp: "Faszination Bienen"
    Sonntag, 03.06.2018, 17.00 - 18.15 Uhr auf Phoenix


    Bienen gehören für die Menschen zu den wichtigsten Nutztieren der Welt. Sie produzieren nicht nur Honig, sie bestäuben auch fast 80 Prozent der Nutzpflanzen, die für unsere Ernährung unverzichtbar sind. Damit hängt jeder dritte Bissen, den wir essen, indirekt von der Arbeit der gelbschwarzen Insekten ab...



    [​IMG]
     
    #187 Mausili

  9. Dieb wirft Bienenstock um: 40 000 Bienen tot


    Wenzenbach (dpa/lby) - Ein unbekannter Dieb hat in der Oberpfalz einen Bienenstock mit 40 000 Bienen umgestoßen, sodass alle Tiere verendeten. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, war der oder die Unbekannte in einen Garten in Wenzenbach (Landkreis Regensburg) eingedrungen. Dort warf er nicht nur die Styroporbox mit dem Bienenvolk um, sondern entwendete auch eine Wildkamera. Warum genau die Bienen verendeten, konnte die Polizei nicht sagen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 300 Euro - und viele unbestäubte Pflanzen...



    [​IMG]
     
    #188 Mausili

  10. 11 erstaunliche Fakten zu Wildbienen und ihrem Schutz


    Sie summen, machen Honig und sind irgendwie bedroht: Das ist das Bild der Bienen, wie wir es im Kopf haben. Hier 11 Fakten, die dir mehr Durchblick beim Thema Bienen und Bienenschutz geben...


    [​IMG]

    Augenschmaus und Bienenweide: Garten bienenfreundlich gestalten

    Was kann ich in meinem Garten, auf meiner Terrasse oder meinem Balkon für Bienen tun? Worauf kommt es an? Auf dieser Seite finden Sie praktische Tipps rund um das Thema „Bienenschutz im Garten“, die Ihnen dabei helfen sollen, ein kleines Paradies für die fleißigen Honigsammler zu gestalten...


    [​IMG]

    Wer brummt denn da?

    Sie finden eine Hummel im Garten oder auf der Wiese und würden gerne wissen, welche Art es ist? Wir verraten es Ihnen: Einfach ein Foto machen und per WhatsApp oder Mail an die Hummel-Hotline schicken...



    [​IMG]
     
    #189 Mausili

  11. Bienen „verstehen“ die Menge Null


    Nichts ist weniger als eins, zwei, drei…: Bienen verstehen das Konzept der Null, geht aus einer experimentellen Studie hervor. Den Forschern zufolge steckt in dieser erstaunlichen Leistungsfähigkeit der vergleichsweise einfachen Insekten-Gehirne technisches Potenzial: Einblicke in die Arbeitsweise des Bienen-Verstands könnten die Entwicklung von künstlicher Intelligenz voranbringen...



    [​IMG]
     
    #190 Mausili

  12. Insektensterben stoppen - Landwirtschaft erneuern! -->> Gestalte deine Nachricht für die Vielfalt -->> AKTION


    Biologen finden heute 75 Prozent weniger fliegende Insekten als noch vor 30 Jahren. Schwebt schon bald eine gespenstische Stille über unseren Wiesen, Weiden und Äckern? Oder erfüllen Vogelgesang und Bienensummen die Luft? Diese Frage wird in den nächsten Wochen und Monaten in Brüssel entschieden...



    [​IMG]
     
    #191 Mausili

  13. Insektensterben durch Lichtverschmutzung?


    Ob Schmetterlinge, Wildbienen oder andere Fluginsekten: In den letzten Jahren hat die Zahl dieser Tiere drastisch abgenommen, wie Studien belegen. Doch was sind die Ursachen dafür? Landwirtschaft, der Klimawandel und Pestizide könnten einen Teil dieser besorgniserregenden Entwicklung erklären. Einen weiteren Mitschuldigen haben nun Biologen identifiziert: die Lichtverschmutzung. Die künstliche Beleuchtung trägt ihrer Studie nach mit dazu bei, die Insektenpopulationen zu dezimieren...



    [​IMG]
     
    #192 Mausili

  14. NABU und REWE gründen Insektenschutzfonds


    Für mehr Biodiversität in der Landwirtschaft

    In den vergangenen Jahrzehnten ist die Masse der Fluginsekten in Schutzgebieten um bis zu 75 Prozent zurückgegangen: Jede dritte Insektenart ist gefährdet bis ausgestorben. Durch den Fonds soll ein Beitrag gegen den dramatischen Insektenrückgang geleistet werden...



    [​IMG]
     
    #193 Mausili

  15. Sarah Wiener: Rettet die (Wild-)Bienen! -->> E-MAIL-AKTION

    Fordern Sie jetzt mit uns von der Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner: Unternehmen Sie etwas gegen das massive Bienensterben! Wir brauchen eine andere Art von Landwirtschaft mit weniger Düngemitteln und Pestiziden...



    [​IMG]
     
    #194 Mausili

  16. Das große Insektensterben -->> Was es bedeutet und was wir jetzt tun müssen


    Unheil im Anflug – Wieso die Insekten sterben und wie wir das verhindern können

    Endlich hat sich nun auch die Bundesregierung beim Thema Insektensterben bewegt. Thema abgeräumt? Thema erledigt? “Nein“, sagt oekom-Autor Andreas Segerer, “Noch immer haben die meisten Menschen die ganze Tragweite des Insektensterbens nicht erkannt. Nicht nur die Politik muss mehr tun, auch jeder Einzelne kann aktiv werden.“...



    [​IMG]
     
    #195 Mausili

  17. Bundeskabinett beschließt Eckpunkte für Aktionsprogramm zum Insektenschutz


    Die Bundesregierung hat heute auf Vorschlag von Bundesumweltministerin Svenja Schulze Eckpunkte für ein "Aktionsprogramm Insektenschutz" beschlossen. Auf Basis der Eckpunkte wird das Bundesumweltministerium das Aktionsprogramm nach einer breiten öffentlichen Diskussion bis 2019 fertigstellen und anschließend unverzüglich mit den Maßnahmen beginnen. Als Sofortmaßnahme stellt Bundesumweltministerin Schulze fünf Millionen Euro pro Jahr aus dem "Bundesprogramm Biologische Vielfalt" für den Insektenschutz bereit...



    [​IMG]
     
    #196 Mausili

  18. 11 erstaunliche Fakten zu Wildbienen und ihrem Schutz

    Sie summen, machen Honig und sind irgendwie bedroht: Das ist das Bild der Bienen, wie wir es im Kopf haben. Hier 11 Fakten, die dir mehr Durchblick beim Thema Bienen und Bienenschutz geben...



    [​IMG]
     
    #197 Mausili

  19. Unterschriftenübergabe an das Landwirtschaftsministerium -->> PETITION, VIDEO & UPDATE


    Vergangene Woche haben wir eure fast 170.000 Unterschriften für die Rettung der (Wild-) Bienen an das Bundeslandwirtschaftsministerium übergeben. Seht euch im Video an, was das Landwirtschaftsministerium dazu gesagt hat. Was haltet ihr davon?...



    [​IMG]
     
    #198 Mausili

  20. TV-Tipp: "Bienensterben - Wie kann der Einzelne entgegenwirken?"
    Montag, 09.07.2018, ab 18:25 Uhr im ZDF (Wiso)


    Stirbt die Biene, dann stirbt auch der Mensch. Rund ein Drittel unserer Lebensmittel gibt es nur dank der Bestäubung durch Bienen und anderer blütenbestäubender Insekten - wie Schmetterlinge, Hornissen oder Wespen.

    Aber wie lange noch? Allein im vergangenen Winter sind in Deutschland 225 000 Bienenvölker gestorben, das sind rund 30 Prozent aller Honigbienen. Wildbienen sind noch stärker gefährdet. Etwa 230 Arten sind bedroht...



    [​IMG]

    TV-Tipp: "Gift im Honig, tote Bienen" - Rumänische Imker schlagen Alarm!
    Montag, 09.07.2018, ab 19:40 Uhr aurf Arte


    Insektenvernichtungsmittel auf Nikotinbasis, sogenannte Neonicotinoide, gelten als besonders bienen- und insektenschädlich. Die Verwendung von drei Insektiziden aus dieser Klasse wurden in der EU deshalb 2013 befristet verboten. Doch was nutzen die Verbote, wenn EU-Mitgliedsstaaten wie Rumänien immer wieder Ausnahmegenehmigungen erhalten?...



    [​IMG]
     
    #199 Mausili

  21. Sterben der Falter ist dramatisch


    Selbst im Naturschutzgebiet grassiert der Artenschwund. In Regensburg wird das deutlicher als irgendwo sonst in Deutschland...



    [​IMG]
     
    #200 Mausili
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Weltweites Bienensterben!“ in der Kategorie „Tierschutz allgemein“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden