Welpenhandel-Tierheim Mitarbeiterin muss in Haft

bxjunkie

Bordeauxdoggen Flüsterin®
15 Jahre Mitglied

Hamburg/Landsberg am Lech, 10. Mai 2023 Vor dem Amtsgericht in Landsberg am Lech wurde heute der Welpenhändlerin Beate T. der Prozess gemacht. Der Vorwurf: gewerbsmäßiger Betrug in acht Fällen. Die Angeklagte Beate T. hatte vorgeblich reinrassige Bolonka-Zwetna-Welpen und andere Rassehunde aus angeblich eigener Zucht in Deutschland verkauft. Tatsächlich handelte es sich zum Teil um Mischlinge, die größtenteils krank und mit Parasiten verseucht waren. Ein Welpe war gestorben. Die Angeklagte wurde vom Gericht zu zwei Jahren und sechs Monaten Haft ohne Bewährung sowie eine Geldstrafe verurteilt. Die internationale Tierschutzstiftung VIER PFOTEN begrüßt das Urteil als wichtigen Schritt im Kampf gegen den illegalen Welpenhandel.
 
  • 14. Juni 2024
  • #Anzeige
Hi bxjunkie ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 25 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Ich glaube, in Landsberg hatten sie schon mehrmals mit riesigen gestrandeten Transportern voller kranker Welpen zu tun, das ist also kein abstraktes Problem.
Was ich nicht verstehe, ist die "Tierheim-Mitarbeiterin" in der Überschrift. Im Artikel steht nichts mehr dazu, ob die Frau im Tierheim gearbeitet hat oder nicht, nur dass sie angeblich Rassehunde verkauft hat, die keine waren.
 
Ich glaube, in Landsberg hatten sie schon mehrmals mit riesigen gestrandeten Transportern voller kranker Welpen zu tun, das ist also kein abstraktes Problem.
Was ich nicht verstehe, ist die "Tierheim-Mitarbeiterin" in der Überschrift. Im Artikel steht nichts mehr dazu, ob die Frau im Tierheim gearbeitet hat oder nicht, nur dass sie angeblich Rassehunde verkauft hat, die keine waren.
Doch, da steht sie ist seit 2021 Tierpflegerin im Tierheim
 
Was ich nicht verstehe, ist die "Tierheim-Mitarbeiterin" in der Überschrift. Im Artikel steht nichts mehr dazu, ob die Frau im Tierheim gearbeitet hat oder nicht, nur dass sie angeblich Rassehunde verkauft hat, die keine waren.
"Die Angeklagte macht sich in den Sozialen Netzwerken stark für schwer vermittelbare Hunde und sie arbeitet seit 2021 sogar im Tierheim als Tierpflegerin. "

steht in Kasten im oberen Abschnitt...
 
Ah, Danke, das hatte ich tatsächlich überlesen! :)
 
Ich habe eben nachgeschaut, wundert mich wirklich wie das passieren konnte, Vorstand und auch viele Mitarbeiter sind seit langem im Einsatz, übel, Tierpflegerin im Tierheim LL bleibt im Gedächtnis.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Welpenhandel-Tierheim Mitarbeiterin muss in Haft“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

DobiFraulein
aktuell nicht, nein zu meinem Hund zieht kein Zweithund und das wird hoffentlich noch ein paar Jahre so bleiben :) Trotzdem schadet es ja nicht, immer informiert zu bleiben, was in Bezug auf Welpen so alles abgeht ;)
Antworten
124
Aufrufe
5K
DobiFraulein
DobiFraulein
heisenberg
Schön, wenn mal jemand mitdenkt und dann auch noch die Behörden direkt mitziehen. So ein Artikel macht eint bisschen Mut. Danke fürs Teilen.
Antworten
1
Aufrufe
625
helki-reloaded
helki-reloaded
Rudelchef
Am 15.12.2014 um 20:15 Uhr zeigt der WDR Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können. Thema der Sendung: Welpenhandel : Das dreckige Geschäft mit dem Leid der Tiere
Antworten
0
Aufrufe
426
Rudelchef
Rudelchef
Pyrrha80
Hatte. bzw jetzt ohne den hundebestand. darf aber auf jedem der grundstücke die "ortsübliche" zahl hunde halten, sind dann ja auch schon wieder 10-15. und wo all die viecher hinverschoben wurden, weiß bis dato kein mensch. theor müsste sie es nachweisen - doch ob das je was wird? was kam also...
Antworten
15
Aufrufe
2K
S
Podifan
Nein, die müssen sich doch darum kümmern das Gurken und Bananen die richtige Krümmung haben etc.
Antworten
2
Aufrufe
690
Junior
Junior
Zurück
Oben Unten