Unser Rassehund 2/2002

Emily

15 Jahre Mitglied
„Unser Rassehund" 02/2002

Vereinsmitteilung des 1. American Staffordshire Terrier Club e.V.

Unverständliches!!
Zuerst ein paar Zahlen

Die Mitgliederzahlen der Parteien zum Auftakt Wahljahr 2002:

SPD: 717.513
CDU: 608.560
FDP: 64.063
Grüne: 46.500
CSU: 17.800

Allein der Deutsche Schäferhundverein ist mit seinen rund 70.000 Mitgliedern stärker als FDP oder Grüne.
Der Verband für das Deutsche Hundewesen zählt mit seinen Mitgliedsvereinen ca. 450.000 Mitglieder.
In Deutschland leben heute rund 5 Millionen !! registrierte Hunde. Jeder 16. Einwohner besitzt also statistisch gesehen einen Hund. In den USA leben rund 68 Millionen Hunde; jeder 4. Besitzt dort einen Hund und sonderbarerweise kommen die USA ohne diskriminierende Rassenlisten aus - ohne dass die „Zweibeiner" an den Rand der Ausrottung geraten.

Die Deutschen gaben 1999 750 Mio. Euro für Hundefutter aus, dazu 100 Mio. Euro für Leinen, Halsbänder, Spielzeug und Pflegeartikel.

Fünf Millionen Hunde; geht man davon aus, dass diese Tiere in Familien leben, so dürften die Hundebesitzer mit ihren „Sympathisanten" etwa 15 Millionen Wähler ausmachen.
Gemeinsam wäre dies doch sicher eine politische Macht, die den Parteien mit ihren machtversessenen Bonzen das Leben schwer machen könnte! Dazu eine umsatzstarke Futter- und Zubehörmittelindustrie die entsprechende Unterstützung leisten könnte.

Doch was geschieht? Diese „Untertanen" lassen sich durch Steuern knechten, die entstanden sind in einer Zeit als es noch Klaviersteuer, eine Gardinensteuer und eine Junggesellensteuer gab. Ein Relikt aus der Vergangenheit,das weltweit einmalig ist. Dazu diskriminierende Verordnungen, die eben nicht nur Listenhunde treffen.

Wie ist nur die politische Schwäche der Hundebesitzer zu erklären? Durch „St. Florianer" etwa, „steck bitte das Haus des anderen an", ein Phänomen das die Listenhundebesitzer ständig erleben, durch die Sprachlosigkeit der Futtermittelindustrie die in ihren PR-Abteilungen anscheinend nur Autisten angeheuert haben? Etwa durch die unselige Rassenphilosophie? Oder alles zusammen? Warum gelingt nur einem Volk von Vereinsmeiern keine schlagkräftige politische Organisation, die die berechtigtwen Interessen der Hundebesitzer vertritt?

Der Wunsch des VDH-Vorstandes in Lünen 2001 den Mitgliedsbeitrag um 1,00 DM zu erhöhen um eine moderne, halbwegs schlagkräftige PR-Abteilung aufzubauen, wurde von den gleichen Leuten lautstark niedergebügelt, die nicht das Geringste daran fanden, für eine winzige Tasse Kaffee in der Pause 4,50 DM zu bezahlen.

Der lautlos immer wieder vorgetragene Wunsch, der Sturm möge vorüberziehen und die wenigen „Listenhansel von der Arche Noah" spülen wird nicht aufgehen!

Noch einen Satz an die „St. Florianer" von dem INTERPOL-Experten für das Europäische Diensthundewesen und Buchautor Thomas Baumann: „Soziale Partnerschaft mit dem Hund zählt rasseunabhängig zu einem zweifelsfrei lebensbereichernden Gut in unserer so kompliziert gewordenen Gesellschaft. Wer nun glaubt, dass ein Rasseverband, der in keiner Liste auftaucht, mittel- und langfristig schadlos bleibt, der unterliegt einer gravierenden Täuschung. Von sog. Rasselisten profitieren einzig und alleine die Grundsatzgegner der Hundehaltung"

Thomas Kohlhöfer, 1. Vorsitzender


Liebe Pinscher-Grüße
Emily
 
  • 24. Februar 2024
  • #Anzeige
Hi Emily ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 10 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Ich denke, Hunde sind den meisten Leuten einfach nicht wichtig genug.
frown.gif

Selbst für die meisten Hundebesitzer sind ihre Vierbeiner, wenn es hart-auf-hart kommt "nur Hunde".
Und ernsthaft bei den Wahlen an ihre Hunde zu denken, würde den Leuten nicht in den Sinn kommen. Leider. Sonst wären auch mehr Leute bei den Demos etc.
Gruss
bones

imgProxy.asp

'A dog is NOT "almost human" and I know of no greater insult to the canine species than to describe it as such.' (John Holmes)
 
  • 24. Februar 2024
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 31 Personen
die peilen nicht mal, dass es hier nicht "nur" um hunde, sondern um das GRUNDGESETZ und die GRUNDRECHTE geht!!! da fällt mir ein, kann man unsere politikhansel nicht vors EU-gericht bringen? weil sie am grundgesetz rumdoktorn und eine minderheit diskriminieren und benachteiligen?!
wenn icvh ehrlich bin: die harburger halle darf nicht dichtgemacht werden!! steckt politiker, denunzianten und sonstige demokratiefeinde hinein, schließt ab und werft den schlüssel in die alster, elbe oder ins hafenbecken!

LG
Ninchen

bild14.jpg
bild03.jpg
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Unser Rassehund 2/2002“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

staffbull24
Aber das Wissen um die Gesundheit sollte einen nicht zwingend davon abhalten, sich einen Hund dieser Rasse zu holen, sondern sich dann die Züchter durch einen Kauf zu unterstützen, die offen und ehrlich mit dem Thema umgehen. Denn sonst unterstüzt/fördert man das System des Schweigens...
Antworten
46
Aufrufe
7K
Coony
Podifan
Und ich dachte schon :lol: Dann hab ich es nur falsch aufgefasst.
Antworten
22
Aufrufe
2K
BlackCloud
BlackCloud
Boxerfan
  • Gesperrt
Der Titel "Schwarzbuch Hund" ist wech. :) Viele Grüße Alex
Antworten
1
Aufrufe
702
Boxerfan
Boxerfan
R
Dir ist einfach der Blick für's Wesentliche, bzw. für wirtschaftliche Zusammenhänge abhanden gekommen. Man könnte auch sagen, Du siehst den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Das ist aber gar nicht böse gemeint. So ist ja die Mehrheit und eben auch der Grund für die ganze Misere. Hier noch was...
Antworten
117
Aufrufe
7K
Pepsi der 2.
P
Momo-Tanja
Antworten
84
Aufrufe
4K
Crabat
Zurück
Oben Unten