Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Ultraschall durch Tierarzt

  1. gestern war ich bei meiner tä für blues' jährlichen check. sie gefällt mir nicht so richtig, sie war zwar schon immer sehr ruhig und eine mäkelige fresserin, aber derzeit liegt sie manchmal vorm gefüllten napf, bis sie sich entschließt, was zu fressen.

    jedenfalls habe ich bei meiner tä auch ultraschall angesprochen, woraufhin sie mich gleich an die tk verwiesen hat. wegen der besseren geräte und der größeren routine. finde ich sehr fair, überlege aber seitdem, ob das üblich ist, dass der normale ta bei us weiter verweist? machen eure tä das selbst?
     
    #1 lupita11
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Ja, meine machts selbst.
    Auch der, bei dem ich früher war.

    Ich finds aber sehr ehrlich, dass sie dich weiterschickt.
     
    #2 MadlenBella
  4. Wenn was im Raum stünde auf jeden Fall Überweisung
     
    #3 Pennylane
  5. Unsere macht das selbst, aber sie hat uns auch schonmal NACH dem US nochmal in die Klinik geschickt, weil sie meinte ihr Gerät wäre einfach nicht sooo toll. Und selbst wir als Laien haben den Unterschied dann deutlich gesehen in der Klinik.
     
    #4 Crabat
  6. @lupita11 Ich finde das total okay und fair von der Terärztin ,- meist haben die in der TK wirklich die besseren Geräte und mehr Erfahrung , denn nur beides zusammen sorgt für ein gutes Ergebnis
     
    #5 Gelöschtes Mitglied 14294
  7. Meine beste Freundin ist Tierärztin, ne andere Freundin ist Hunde Physio.

    Was die schon an "falsch" Diagnosen gesehen haben, gerade im Bezug auf Ultraschall und Röntgen, da bin ich ja schon fast froh um jeden Haus Tierarzt der in die Klinik überweist, wenn er der Meinung ist, die machen das besser :)

    Und nein..das ist kein TA Bashing - Ich halt sehr viel von denen.
    Bin und bleibe aber der Meinung, wenn man selbst nicht "weiter weiß" ist es keine Schande, an jemand anderes zu überweisen.

    Meine TÄ macht Ultra Schall auch selbst...allerdings mit deutlich "schlechterem" Gerät wie ne Klinik.
    Und je nachdem um was es geht, hat sie kein Problem damit, die Kundschaft weiter zu schicken.
     
    #6 einbiest
  8. ja, absolut. sie meinte, sie hat im rahmen einer fortbildung selbst gestaunt, was ein high end-gerät sichtbar macht und das ihres da nicht mithalten kann. und dass sie nach so einem gerät ausschau hält (ich nehme an gebraucht), die dann aber immer noch superteuer sind.

    wundert mich, weil es keine so kleine praxis ist mit mehreren angestellten tä. wie groß muss eine praxis noch sein, damit sich so was rentiert?
     
    #7 lupita11
  9. Kommt drauf an wieviele US sie schiebt.

    Wie haben hier eine mittlere TK die alles ins US, MRT und CT schiebt was geht. Da amortisieren sich die Geräte.
     
    #8 Pennylane
  10. Meine TÄ hat auch ein Ultraschallgerät, hat uns aber auch schon darauf hingewiesen, dass wir bei einer differenzierteren Diagnose
    (bei unserem Bono) in die Tierklinik müssten.
    Medizinische Geräte sind unglaublich teuer und hier bei uns auf dem Dorf ist es bei weitem noch nicht selbstverständlich, solche Untersuchungen bei seinen Tieren machen zu lassen.
    In der "Tierklinik" in der ich mehrfach mit Notfällen war, wird meiner Wahrnehmung nach möglichst viel geröntgt, geschallt etc.
    Diese Geräte müssen sich rentieren. Ich gehe davon aus, dass das bei einer "normalen" allgemeinen Tierarztpraxis nicht der Fall ist.

    Gruß aus dem Spreewald
     
    #9 Gurke64
  11. Der TA bei dem ich früher war, der hat heute noch kein US Gerät. Schallen kann nicht jeder gleich gut, das ist auch bei den Menschen so. Profis, die das täglich machen, sehen viel eher kleinere Veränderungen. Es ist halt wirklich nicht einfach.
    Ich finds gut, dass man dich weiter verwiesen hat. Das sind für mich die guten Ärzte (ob nun Veterinär oder Human)
     
    #10 pat_blue
  12. ich warte jetzt erst mal noch die blutwerte ab. im herbst war ein entzündungswert erhöht, mal sehen, wie das diesmal ist.

    und auf jeden fall will ich mit ihr zur physio, ich denke da könnte einiges im argen liegen.
     
    #11 lupita11
  13. Das gute Gerät ist eine Sache, die Routine damit viel zu arbeiten, die nächste. Meine TÄ nutzt ihr US (das so im Mittelfeld ist, würde ich sagen) z. B. um zu schauen, ob eine Überweisung in die Klinik noch Sinn macht. Einen Hund mit geplatztem Tumor muss man ja nicht noch durch die Gegend schicken. Ansonsten gehen wir zu planbaren Untersuchungen auch zur US-Spezialistin, meine TÄ schickt die Befunde vorher dorthin.
    Wir waren auch erst zur Nachkontrolle wegen erhöhter Entzündungswerte und sie sind nicht besser geworden :( Freitag haben wir US-Termin zum Abdomenschall.
    Was haben bei Euch die Blutwerte ergeben?
     
    #12 Lille
  14. Hallo Lille,

    ja, genau das hat sie auch gesagt: Dass es immer besser ist, wenn ein TA mit dem US arbeitet, der praktisch nix anderes macht. Sie hat sie auch sehr gründlich abgetastet und gesagt, einen größeren TUmor hätte sie auf jeden Fall gefühlt. Eine Gefahr, dass z.B. ein Tumor platzt besteht also definitiv nicht.

    Blues' Blutwerte waren alle im Normbereich, der Leberbereich an der oberen Grenze. Ich werde jetzt erst mal Physiotermine für sie vereinbaren. Mmmh, die Entzündungswerte weiß ich jetzt gar nicht mehr, ich erinnere mich v.a. an die Leberwerte.

    Ich drücke euch die Daumen, dass ihr ein gutes Ergebnis bekommt! Bitte berichte mal.
     
    #13 lupita11
  15. Das mit dem geplatzten Tumor war auch gar nicht auf Blue bezogen, sondern nur ein Beispiel, wofür dann auch das nicht ganz so gute US-Gerät z. B. taugt :hallo:

    Gibst Du etwas zur Unterstützung der Leber?

    Ich kann bisher nur vermelden, dass ich schon auf dem Weg war gestern Morgen und dann einen Anruf bekam, dass die US-Spezialistin sich krank gemeldet hat. Dienstagmorgen starte ich den nächsten Versuch, ich hoffe, dann ist sie wieder fit.
     
    #14 Lille
  16. gute idee... ich könnte eine kur mit mariendistel machen :gruebel:.
     
    #15 lupita11
  17. Die Barfer empfehlen Knochensuppe oder "goldene Paste" (kurkuma) für die Leber.
    Ist eine Allgemeinempfehlung.
     
    #16 Melanie F
  18. danke, das schau ich mir an!
     
    #17 lupita11
  19. Heute morgen beim Ultraschall gewesen. Alles tippitoppi. Die Ärztin meinte, er sieht von innen aus, als wäre er erst acht.
    @bxjunkie auch die Milz sieht super aus :)
     
    #18 Lille
  20. Freut mich :) :dafuer:
     
    #19 bxjunkie
  21. Oder Hepar comp. von Heel.
    Das geben wir unserem Kater zur Unterstützung der Leber weil er Nierenisuffizienz hat.
     
    #20 -alice-
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Ultraschall durch Tierarzt“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden