Studie Kastration- Die Auswirkungen der Kastration auf das Risiko von Autoimmunerkrankungen

  • 27. Februar 2024
  • #Anzeige
Hi christine1965 ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 29 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
@christine1965

Danke! :hallo:

Ich weiß nicht, was hier los ist... es hakt und hakt... und zerstückelt meine Posts.

Ich lass das weitere Posten lieber erstmal sein. Wahrscheinlich denke ich ohnehin zu viel und in die falsche Richtung.
 
  • 27. Februar 2024
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 23 Personen
Hmmm, da die selber anfangs schreiben, dass Gonadectomy gebräuchlich als spay bezeichnet wird, nehme ich an, die setzen das in ihrem Text gleich?

Meine Bedenken gehen in die Richtung, dass unkastrierte Hunde häufig die sind, auf die eh nicht so geachtet wird, und die daher auch nicht so schnell in einer TK vorgestellt werden mit sowas "ungreifbarem" wie Immunproblemen.
Es sind vielleicht auch die, die "natürlicher" gehalten werden, und damit nicht so künstliches, verarbeitetes Industriefutter bekommen.
Immerhin sagen sie auch selbst, dass in den USA in der Regen mit sechs Montane kastriert wird (was ja , und das bei 64% aller Tiere.
In ihrer Studie sind aber 76% kastriert, und die in ihrer TK dann auch älter.

Ich finde es halt generell heikel, aus nur solchen Krankenakten im Nachhinein , ohne jede Umfeldbeleuchtung viel abzuleiten.
 
Hmmm, da die selber anfangs schreiben, dass Gonadectomy gebräuchlich als spay bezeichnet wird, nehme ich an, die setzen das in ihrem Text gleich?

Einerseits ja, aber genau genommen wissen sie ja eigentlich nur dann absolut sicher, welche Art von "spay" gemeint ist, wenn sie die Hunde selbst operiert haben.

Kann aber sein, dass das völlig wurscht ist, weil in den USA sowieso so gut wie nie sterilisiert wird. Weiß ich eben nicht.

Und ja, dort wird häufig sehr früh kastriert, sie schrieben aber meine ich auch, dass die Fallzahlen nicht ausreichten, um Unterschiede zwischen Früh- und Später-Kastraten belastbar ausfindig zu machen.
 
Aber sterilisierte Hündinnen werden doch laüfig? Das sollte man doch schon feststellen können. Also, sterilisierte müssten dann unter unkastriert fallen. Aber dann wüsste man ja gar nichts davon und müsste es gar nicht erwähnen...? :nixweiß:
Ziemlich egal vermutlich. Oder mir zu kompliziert. :D

Ja, mit dem Alter stimmt - aber das ist schon komisch, weil sie eben anfangs schreiben, die werden in der Regel mit sechs Monaten kastriert. Das hieße, die haben kein repräsentatives Bild der Hunde in den USA dort.

Edit: Bin vermutlich einfach vorgeschädigt, was die Gruppeneinteilungen bei solchen Studien angeht...
 
  • 27. Februar 2024
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 10 Personen
Die meinen mit spayed, kastriert, das ist im deutschen sprachgebrauch auch eine standige grund fuer verwirrung.

Sonnst wurden sie nicht in die studie erwaehnt werden weil die sterilisation keine auswirkungen auf die hormonhaushalt hat.

Edit, ich kaufe hier auch trofu fuer sterilisierte katzen, stimmt auch nicht, die katzen sind wenn schon, kastriert.
 


Den Link hat mir meine Freundin gerade geschickt.
Aber ich denke soweit wart ihr schon

Ihre Kollegin hat die Ausgabe vom praktischen Tierarzt noch bzw ist sich relativ sicher, muss ihn aber erst suchen.
Dann krieg ich es im Original und würde es dann scannen..bzw scannen lassen :lol: und einstellen.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Studie Kastration- Die Auswirkungen der Kastration auf das Risiko von Autoimmunerkrankungen“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

bxjunkie
Nein aber zumindest das sie bis zur angegebenen Altergrenze noch lebten und welche Erkrankungen sie hatten. Also so verstehe ich das zumindest.
Antworten
4
Aufrufe
155
bxjunkie
bxjunkie
Lucie
Mein Junghund darf auch mit viel freier Bewegung, nach Lust und Laune, mit unseren beiden anderen Hunden aufwachsen. Meine alte Hündin wurde auch so groß. Mein erster Hund auch. Bin damit bisher immer problemfrei gefahren. Hunde hatten alle eine top Muskulatur, saubere Gelenke und hatten eine...
Antworten
4
Aufrufe
346
Gothic
bxjunkie
Hier auch noch ein sehr interessanter Artikel, leider auf englisch Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können.
Antworten
5
Aufrufe
305
embrujo
embrujo
snowflake
An der Stelle hakt es aber schon, weil je nach Rasse, die der Mensch so hält, "Verhalten" komplett verschieden ausgelegt wird. Ich sag mal so: @Cornelia T beschreibt ihre Russel als freundlich und relaxt. Sind sie auch - für Russel. Ich sah am Anfang nur ne ganze Horde weißer, dauerhüpfender...
Antworten
4
Aufrufe
568
lektoratte
lektoratte
lektoratte
Braune Hundezecke gesucht: Uni Hohenheim bittet Hundehalter um Mithilfe Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können.
Antworten
0
Aufrufe
580
lektoratte
lektoratte
Zurück
Oben Unten