"Stopp Walfang jetzt!"

Aufgedeckt: Die Jagd auf Kleinwale ist noch grausamer als angenommen

Man weiss nie genau, was heute noch passieren wird, aber während ich Ihnen diese Zeilen schreibe, hat heute auf den Färöern kein Grind stattgefunden. In dieser Hinsicht ist es ein guter Tag, denn diese «Grinds» – die Treibjagden auf Kleinwale, wie Delphine insbesondere Grindwale – sind jederzeit möglich.

OceanCares Ziel ist die Beendigung dieser Jagden und dafür gibt es viele Gründe. Einer davon ist ihre Grausamkeit. Die in seichte Gewässer getriebenen Wale und Delphine erleiden einen langsamen und qualvollen Tod...



:tot:
 
  • 24. Mai 2024
  • #Anzeige
Hi Mausili ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 21 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Ostpazifik: Autobahnen der Walwanderungen

Wale sind auf verschiedene Lebensräume im Meer angewiesen: Gebiete, in denen sie sich paaren, in denen sie fressen und in denen die Weibchen ihre Kälber gebären und aufziehen. Diese Lebensräume sind verbunden durch „Korridore“, in denen die Meeressäuger über tausende Kilometer wandern. Eine regelrechte „Wal-Autobahn“ befindet sich im Ostpazifik. Sie verläuft von der Beringstraße im Norden über den tropischen Pazifik bis hin zur Antarktischen Halbinsel...



:clover:
 
Mitforschen -->> Walen und Delphinen in freier Natur begegnen

Hatten Sie bereits das Glück, Meeresstiere in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten?

Tauchen Wale oder Delphine aus den Tiefen des Ozeans auf, prägt sich dieser Augenblick tief ins Gedächtnis ein.

Seit 20 Jahren erforscht OceanCare in Zusammenarbeit mit lokalen Partnern Wale, Delphine und andere Meerestiere. Interessierte Laien können diese Arbeit vor Ort unterstützen. Dank unserer Projekte wissen wir, wie sich die Bestände entwickeln und welchen Gefahren sie ausgesetzt sind. Dieses Wissen macht es möglich, rechtzeitig Schutzmassnahmen zu entwickeln oder einzufordern. Möchten auch Sie aktiv werden und an einer Forschungsreise im Mittelmeer teilnehmen?...



r025.gif
 
Videoaufnahmen belegen: So grausam ist der moderne Walfang wirklich

Moderne Explosivharpunen sollen Wale in Sekunden töten. Eigentlich. Nun enthüllt eine isländische Studie, dass viele der gejagten Finnwale minuten- oder sogar stundenlang leiden...



d070.gif
 
Island ist das einzige Land, das noch Finnwale tötet -->> Vernichtende Befunde zu Islands Walfang

Die isländische Ernährungs- und Veterinärbehörde hat jetzt einen Bericht veröffentlicht, der die enorme Grausamkeit der Finnwaljagd im letzten Jahr bestätigt:

- Mehr als 40 Prozent der harpunierten Finnwale stirbt nicht sofort.
- Ein Viertel der Wale wurde mit weiteren Explosivharpunen (bis zu 4x) beschossen. Zwei Tiere starben erst nach ein bzw. zwei Stunden Todeskampf.
- Ein weiterer angeschossener Wal wurde über fünf Stunden erfolglos gejagt und verschwand schließlich.

Nachdem Aktivist*innen von Hard To Port im August 2020 Fotos von Finnwalen mit bis zu vier Harpunen im Körper veröffentlicht hatten, veranlasste die isländische Fischereiministerin die Anwesenheit von Amtstierärzt*innen bei weiteren Walfangtrips an Bord. Deren Bericht schlussfolgert, dass die Finnwaljagd gegen das isländische Tierschutzgesetz verstößt...



d070.gif
 
Spezialist mit „siebtem Sinn“ -->> Gewöhnlicher Schweinswal (Phocoena phocoena)

Der Gewöhnliche Schweinswal lebt als einziges Mitglied der Schweinswal-Familie auch in europäischen Gewässern. In der zentralen Ostsee ist der bis zu 1,80 Meter große Wal vom Aussterben bedroht - hier leben nur noch weniger als 500 Exemplare...



:(
 
1f479.png
1f479.png
1f479.png


Hunderte Wale vor Färöerinseln getötet

Bei der umstrittenen Waljagd vor den Färöerinseln sind in dieser Saison bereits über 500 Tiere getötet worden. Allein bei den beiden jüngsten traditionellen Treibjagden - sogenannte "Grindadráp" - am Vortag seien ersten Schätzungen zufolge 266 und 180 Grindwale getötet worden, sagte der Sprecher der Insel-Regierung. Damit wurden seit Jahresbeginn bereits fünf "Grindadráp" veranstaltet...



:tot:
 
Warum bedrängen Orcas Jachten? Was neue Videoaufnahmen über das Motiv der Orcas verraten -->> VIDEO

Beim Ocean Race hat die Crew des niederländischen Teams eine Begegnung mit Orcas mit einer Unterwasserkamera gefilmt. Der Segler und Autor Thomas Käsbohrer erklärt, was wir daraus über das rätselhafte Verhalten der Tiere lernen...



:torch:





 
Es gibt nur noch 10 Individuen: Wie kann der Vaquita gerettet werden?

Walfangkomission warnt vor Aussterben des Kalifornischen Schweinswals

Die Internationale Walfangkommission (IWC) hat unmissverständlich klar gemacht, dass strikte Stellnetz-Verbote durchgesetzt werden müssen, um die letzten zehn noch lebenden Vaquitas zu retten. Wenn dies nicht gelingt, löschte die Menschheit aus reiner Profitgier den kleinsten Meeressäuger unserer Erde unwiederbringlich aus...



:wut:
 
1f616.png
1f616.png
1f616.png


Segelcrew schießt auf vom Aussterben bedrohte Orcas

In Spanien hat eine Segelcrew auf Orcas geschossen. Die Tiere sind vom Aussterben bedroht. Die Meeresschutzorganisation OceanCare kritisiert den Vorfall als inakzeptabel und skandalös...



:tot:
 
Kino-Tipp: "Patrick and the Whale - Eine außergewöhnliche Freundschaft"
mit Patrick Dykstra, Kinostart: 08.09.2023


Dolores, der Pottwal und Patrick, der Waltaucher – eine einzigartige Beziehung. Und eine abenteuerliche Filmreise in die Tiefen des Meeres zu den wahrscheinlich faszinierendsten Bewohner:innen unseres Planeten.

PATRICK AND THE WHALE erzählt von der ungewöhnlichsten Beziehung, die man sich vorstellen kann: zwischen dem amerikanischen Unterwasserphotographen Patrick Dykstra und einem zehn Meter langen und zehn Tonnen schweren Pottwalweibchen namens Dolores. Ein wunderbares Feel-Good-Movie, das man mit der ganzen Familie genießen kann...



:fuerdich:
 
1f47f.png
1f47f.png
1f47f.png


Island will Jagd auf Wale wieder erlauben

Zwischenzeitlich war die Jagd auf Wale in Island verboten. Seither wurde debattiert, ob sie je wieder erlaubt sein sollte. Selbst ein Hollywoodstar meldete sich zu Wort. Doch Freitag dürfen Walfangschiffe wieder auslaufen...



:tot:
 
1f47f.png
1f340.png
1f47f.png
1f340.png


»Es ist die Obsession eines einzelnen Mannes«

Dass in Island die Waljagd wieder losgeht, ist ein gutes Zeichen, sagt Walfangexperte Patrick Ramage im Interview: Dadurch könnte schon im Dezember für immer damit Schluss sein...



:wut:
 
Rätsel um mysteriöses Massensterben von Grauwalen gelöst

Eigentlich hatten sich die Bestände der Grauwale im Ostpazifik seit dem Ende des Walfangs erholt. Doch seit 2019 kommt es zu einem mysteriösen Massensterben der Tiere. Forschende aus den USA glauben, die Ursache dafür gefunden zu haben...



:uhh:
 
Weltweite Jagd auf Delfine und Kleinwale -->> Delfinjagd: Die ungeschützten Meeressäuger

Während für alle Großwale Jagd- und Handelsverbote gelten, sind Delfine und Kleinwale in vielen Ländern nahezu vogelfrei. Länder wie Dänemark, Russland, Japan und Peru verhindern, dass sich daran etwas ändert. Große Tümmler und Weißwale werden für Unterhaltungszwecke in Delfinarien eingefangen. Jedes Jahr kostet die weltweite Jagd auf Delfine und Kleinwale das Leben von etwa 100.000 Tieren, um in Südamerika, Japan oder sogar in Europa als Gulasch, Haiköder oder Katzenfutter zu enden...



:tot:
 
SAVE THE DATE: 20.04.2024 -->> Die GRD beim Frühlingsfest vom Tierschutzverein München e.V.

Am 20. April feiert der Tierschutzverein München von 11 bis 16 Uhr den Start in die Freiluftsaison mit seinem Frühlingsfest. Das GRD-Team wird mit einem Stand, unserem Glücksrad und vielen Informationen aus der Welt der Delfine und Wale an dem Frühlingsfest teilnehmen. Wir freuen uns schon jetzt auf zahlreiche Besucher:innen und schöne Stunden mit euch in der Brukenthalstraße München-Daglfing...



r025.gif
 
Wird es auf Island in diesem Jahr keinen Walfang geben?

Entsprechende Zuversicht wurde in den vergangenen Tagen durch die Aussage von Kristján Loftsson, Geschäftsführer von Islands einzigem Walfangunternehmens Hvalur hf, geschürt: „Stand jetzt haben wir keine Hoffnung, diesen Sommer Wale zu jagen“. Hintergrund: Das Unternehmen beantragte am 30. Januar 2024 beim Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Fischerei eine Walfanglizenz. Letztere ist seitens der Regierung bis dato nicht erteilt worden – möglicherweise auch deshalb, weil der Walfang sowohl in der Bevölkerung als auch in der Politik sehr umstritten ist. Für die Walfänger von Hvalur hf bedeutet dieser Schwebezustand, dass keine Mitarbeiter eingestellt werden und kein Material eingekauft werden kann, was nach Aussage von Kristján Loftsson Voraussetzung für den Walfang sei. Alle Walschützer:innen können diese Situation nur begrüßen und hoffen, dass die isländische Regierung dem Walfang ein für alle Mal eine Absage erteilt...



:clover: :clover: :clover:
 
MITFORSCHEN: Walen und Delfinen in freier Natur begegnen -->> TERMINE

Hatten Sie bereits das Glück, Meeresstiere in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten? Tauchen Wale oder Delfine aus den Tiefen des Ozeans auf, prägt sich dieser Augenblick tief ins Gedächtnis ein.

Seit 20 Jahren erforscht OceanCare in Zusammenarbeit mit lokalen Partnern Wale, Delfine und andere Meerestiere. Interessierte Laien können diese Arbeit vor Ort unterstützen. Dank unserer Projekte wissen wir, wie sich die Bestände entwickeln und welchen Gefahren sie ausgesetzt sind. Dieses Wissen macht es möglich, rechtzeitig Schutzmassnahmen zu entwickeln oder einzufordern. Möchten auch Sie aktiv werden und an einer Forschungsreise im Mittelmeer teilnehmen?

Bei unseren Partnerorganisationen ist dies möglich. Es erwartet Sie eine unvergessliche Erfahrung. Die Kurssprache für alle Forschungsexpeditionen ist Englisch...



r025.gif
 
Japan dominiert die Walfang-Debatten -->> Walfang in Japan

Die jüngsten Nachrichten aus Fernost sind schockierend: Das neue Fabrikschiff von Japans größtem Walfangunternehmen, Kyodo Senpaku, soll nächsten Monat einsatzfähig sein. Zudem vermeldete jetzt die Fischereibehörde, dass sie auch die Jagd auf Finnwale wieder erlauben will – eine Art, die laut Roter Liste der bedrohten Arten gefährdet ist! Zuletzt hatte Japan vor 13 Jahren diese zweitgrößte Tierart (nach den Blauwalen) gejagt – damals noch unter dem Deckmantel der „Wissenschaft“.

Beim Thema Walfang dominiert Japan die internationalen Schlagzeilen – und lange Zeit tötete das asiatische Land auch mit Abstand die meisten Meeresriesen, bis es vor wenigen Jahren von Norwegen als Walfangland Nummer Eins abgelöst wurde. Doch bis heute verärgert Japans dreiste Vorgehensweise Diplomaten und Tierschutzorganisationen gleichermaßen. Denn die Sündenliste des Landes ist lang – und gipfelte im Sommer 2019 darin, dass Japan die IWC verließ und seither ganz offiziell auf kommerzielle Waljagd geht. Gerade wird gar wieder ein neues Fabrikschiff fertiggestellt, das offenbar sogar wieder für den Walfang im Antarktisschutzgebiet geeignet wäre und nun auch für die Jagd auf bedrohte Finnwale eingesetzt werden soll.



d070.gif
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „"Stopp Walfang jetzt!"“ in der Kategorie „Tierschutz allgemein“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Brille
:woot: Heute hatte Rosi eine ihrer totalen Amnesien „platz“ noch nie gehört und überhaupt :stinkefinger: :eg: Mein kluges Mädchen – bin mal gespannt was sie beim nächsten mal auf Lager hat.
Antworten
26
Aufrufe
2K
Brille
Brille
G
Antworten
4
Aufrufe
569
Gelöschtes Mitglied 26521
G
IgorAndersen
Ich freu mich! Und albern oder nicht, es steht ihm ganz hervorragend und hält warm :D Danke für die Bilder, er ist zuckersüß :love:
Antworten
5
Aufrufe
1K
BabyTyson
BabyTyson
braunweißnix
Rund um den Hund Zugstopp Größe L
ne ich glaub das wird zu groß
Antworten
7
Aufrufe
926
braunweißnix
braunweißnix
bibidogs
Das HB sieht wie neu aus, wurde auch recht selten getragen. Ömi hatte nen HU von 47cm, größer geht eher nicht, bis 43cm, danach wäre es zu groß. VB 15 Euro plus Versand nach Wunsch
Antworten
0
Aufrufe
915
bibidogs
bibidogs
Zurück
Oben Unten