Stafford frisst alles

renate

Habe 2 A.Stafford terrier 6 und 5 Monate alt,man kann sie einfach nicht aus den Augen lassen oder geschweige denn alleine lassen,da sie einfach alles fressen was sie finden,Erde,Steine Teppich usw.
Wie kann man ihnen das abgewöhnen?Habe schon alles mögliche versucht doch vergebens.Kaum dreht man sich um machen sie es wieder.Bin schon ganz verzweifelt,weil das ja auch sehr gefährlich werden kann.Man kann sie auch nicht alleine lassen weil sie so viel anstellen.Habe noch andere Hunde aber keiner ist so schlimm wie die beiden.Wer kann mir helfen?
Renate!

renate
 
  • 14. April 2024
  • #Anzeige
Hi renate ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 24 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Wenn die beiden "Müllschlucker 5 und 6 Monate alt sind, haben sie gerade ihre "orale Erkundungsphase
smile.gif
, alles annagen, schmecken, kauen ,ausprobieren und wenn Du sie dann auch noch dazu übereden willst, die Beute wieder auszuspucken, dann wird es auch noch ein lustiges Spiel. Mein Schnauzer hat, als er in dem Alter war, auch alles verschluckt, meine Hauptsorge war, daß er ein Kunststoffteil verschluckt, das durch die Magensäure aufgelöst wird und zum Tod des Hundes führen kann. Meist hat er die Sachen dann verschluckt, wenn ich sie ihm wegnehmen wollte, einen Kupferpfennig haben wir mit viel Rizinus wieder rausbekommen. Bedingt durch das Kind ist bei uns inzwischen fast alles eßbar, die Grünpflanzen, das Spielzeug, die Vorhänge, alles, wo man Stücke rausknabbern kann, kann auch unbedenklich verschluckt werden.
Bei meinem Hund hat das aber mit 9 Monaten wieder aufgehört, wahrscheinlich, weil das meiste davon einfach nicht geschmeckt hat. Bis dahin mußt Du halt aufpassen.
Gruß wuschel
 
  • 14. April 2024
  • #Anzeige
Mein Benny ist auch so ein echter Chaoshund... 



Habt ihr es schon mit einer Hundeschule probiert? In zwei Hundeschulen haben wir seine Macken nicht in den Griff bekommen. Wir haben es dann letztlich mit einem Online Hundetraining von einer Hundetrainerin geschafft. Deutlich günstiger als die Hundeschule vor Ort ist es auch noch gewesen!

Hier der Link zu ihrer Seite! 
Möchte ich jedem Hundehalter ans Herz legen, der sich offen eingestehen kann, dass er seinen liebsten Vierbeiner eben doch nicht immer wie gewünscht im Griff hat.

Melde dich doch mal zurück, ob sie dir auch helfen konnte! 

LG Meike mit Benny
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 33 Personen
Hallo Renate
Ich denke das deinen Hunde, jetzt Zahnen und deswegen alles anbeissen.Ich habe immer meinen Welpen diese Kaunochen gegeben, wenn ich gesehen habe das sie wieder
mal was anbeißen wollten.Naja hat im großen und ganzen geklappt,bis auf ein paar abweichungen lach..
Versuch es mal viel Glück wünschen Dir
Babsy und Dusty
 
Hallo renate,

"Herzlich Willkommen". Schön, das Du Dich doch entschlossen hast hier mal rein zu schauen. :)))
Sorry, ich war Dir ja noch ne Mail schuldig. *verzeih

Leg´ den Beiden doch mal ein Kalbsunterbein vor. Daran haben sie lange zu Knabbern und es schmeckt. :)


Bis dann
Sylvia & Kira
sasmokin.gif
 
Hallo Renate,

erstmal herzlich willkommen. Vielleich wirst Du jetzt lachen, aber ich habe es bei meinen Hunden mit eingefroren trockenen Brot geschafft. Zwar im Maßen, aber es hat geholfen.

Manuela und ihr Trio
 
  • 14. April 2024
  • #Anzeige
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 10 Personen
kenne dein problem nur zu gut. meine amstaff-hündin ist jetzt 10 monate alt und frißt nur allzugerne- vor allem- draußen alles was irgendwie eßbar ist. um zu verhindern, daß sie alte stullen, sch..., oder ähnliches frißt hab` ich mir eine klapperbüchse gebastelt ( coladose, steinchen rein, zukleben, fertig), die ich anfangs ein paar meter neben sie geworfen habe, woraufhin sie einen riesenschreck bekommen hat. ganz wichtig hierbei ist natürlich den hund sofort zu sich zu rufen und mit leckerli bestätigen und loben, damit er merkt, daß er bei herrchen/frauchen sicher ist. mittlerweile brauche ich nur noch ganz leicht zu klappern und sie läßt das fressen liegen und kommt lieber zu mir. in der wohnung habe ich solche amerikanischen kauknochen, aus irgendeinem unschädlichen kunststoff, die sind echt super halten ewig und der hund ist beschäftigt. sowas in der art gibts z.b. im futterhaus.
viel spaß mit deinen kleinen wünscht dir luischen.
 
Hallo Luischen,

herzlich willkommen bei der Kampfschmuser-Gemeinde!
smile.gif


Gruß
Alexis

asthanos.gif
 
Hallo an alle!!
Vorerst recht lieben Dank für die tolle Begrüssung und die Ratschläge,aber Kauknochen haben sie zur genüge auch Oxenziemer und diverses Spielzeug,Futter haben sie den ganzen TTag über stehen(EUKANUBA Puppi)
Es geht den beiden echt nichts ab.
Ich glaube sie machen das nur um uns zu ärgern und aus reinem Ubermut.
Übrigens haben sie schon die zweiten Zähne,sie sind nicht mehr beim zahnen.
Es ist echt furchtbar was die beiden Racker so alles anstellen,auch im Garten graben sie alles aus,Blumenzwiebeln ,habe keinen guten Strauch mehr und der Alpengarten sieht auch demensprechend aus.
Ständig kann ich auch nicht hinter den beiden her sein
Trotzdem Danke für alles,vielleicht hat nochjemand eine gute Idee
Liebe Grüsse Renate!!Und Rocky ,Jenny Dreamy,Daisy,Athreo,Dillenger,Bella und Brandy!!.

renate
 
Hallo an alle!!
Vorerst recht lieben Dank für die tolle Begrüssung und die Ratschläge,aber Kauknochen haben sie zur genüge auch Oxenziemer und diverses Spielzeug,Futter haben sie den ganzen TTag über stehen(EUKANUBA Puppi)
Es geht den beiden echt nichts ab.
Ich glaube sie machen das nur um uns zu ärgern und aus reinem Ubermut.
Übrigens haben sie schon die zweiten Zähne,sie sind nicht mehr beim zahnen.
Es ist echt furchtbar was die beiden Racker so alles anstellen,auch im Garten graben sie alles aus,Blumenzwiebeln ,habe keinen guten Strauch mehr und der Alpengarten sieht auch demensprechend aus.
Ständig kann ich auch nicht hinter den beiden her sein
Trotzdem Danke für alles,vielleicht hat nochjemand eine gute Idee
Liebe Grüsse Renate!!Und Rocky ,Jenny Dreamy,Daisy,Athreo,Dillenger,Bella und Brandy!!.

renate
 
hallo und herzlich willkommen !

Deine Zwei haben den ganzen Tag Futter und Spielzeug (Kauknochen etc. ist was anderes) einfach so da "rumliegen" ? Das ist nicht besonders gut, soweit ich weiss. Erstens lernen sie, dass sie sowieso alles bekommen, auch ohne dafür zu "arbeiten" (was sich dann möglicherweise durch Motivationsschwierigkeiten in der Erziehung zeigt), zweitens fressen Hunde oft mehr als nötig, werden also übergewichtig.
Bei all unseren Hunden (6 Staffies)hat es gereicht, in der "Knabberphase" jedes Mal, wenn wir sie erwischt haben, eine Standpauke zu halten und sofort eine Alternative (Kauknochen) anzubieten.

(Hört sich ziemlich besserwisserisch an, ne ? War eigentlich als Hilfe-Versuch gedacht *werdrot*)

Viel Spass mit Deinen beiden !
 
Hallo!
Habe bis jetzt noch keine schlechten Erfahrungen disbezüglich gemacht.Keiner meiner 8 Hunde ist übergewichtig,denn sie fressen echt nicht zu viel.Habe auch schon seid gut 20 Jahren Hunde,und habe das immer so gehandhabt und die Besten Erfahrungen damit gemacht.
diese Beiden schlagen aber alles.Na ja trotzdem Danke und sie werden ja wohl irgendwann braver werden!!
Liebe Grüsse Renate!!!

renate
 
Du kannst sie nicht alleine lassen? Box und ab da rein. Da wird ihnen nicht viel zum Kauen bleiben. Unsere Hündin hat auch sehr viel angefressen. Wir meinten immer, wir bräuchten so ein Ding nicht, aber als sie dann unser Bett kaputtmachte haben wir keine Minute länger gezögert. Sie hat (und tut es manchmal leider immernoch) auch sehr viel draußen rumgefressen. Aber wir haben sie dann einfach nicht mehr aus den Augen gelassen und jedesmal wenn sie genüßlich in einen Haufen Katzenkacke beißen wollte, haben wir laut Pfui gerufen. Hat ganz gut geklappt.
Auch wenn viele es sicher nicht hören wollen, liegt das rumknabbern auch an mangelnder Auslastung (meistens). Die Hunde brauchen einfach was zu tun und wenn sie nicht kaputt sind, dann wird eben was angeknabbert.
 
Hallo SusI1
Denke meine Hunde sind schon ausgelastet,laufen den ganzen Tag im Garten und abends gehen sie spazieren.Auch hören sie den ganzen Tag Pfui,wenn ich schimpfe lassen sie das auch,aber kaum dreh ich mich um machen sie es wieder.Bekommen auch so zeitweise einen Klaps auf den Hintern mit der Zeitung,dann sind sie 10 minuten brav und dann tun sie wieder was anderes.
Das mit der Box habe ich mir auch schon überlegt,habe auch AustellungsboxenP4 und P5 zu Hause die sins aber sehr gross und ich habe nicht so viel Platz in der Wohnung,ausserdem würden sie mir die ganze Ortschaft zusammenheulen,wenn ich sie einsperren würde.Muss mich wohl daran gewöhnen das ich sie überall mitnehmen muss.
Oder immer einen Babysitter brauche wenn ich sie nicht mitnehmen kann.
Habe schon von vielen Staff.Besitzern gehört das die Hunde als Welpen so schlimm waren,aber mit zunehmenden Alter hat sich das gebessert.
Ausserdem möchte ich jetzt im März auf den Hundeplatz mit beiden gehen,vielleicht bessern sie sich dann doch noch.Mit anderen Hunden gibt es keine Probleme,da sie ja mit 6 Anderen zusammen sind.
Aber trotzdem herzlichen Dank für alles
Gestresste Renate mit Anhang!!

renate
 
Hi ,wie ihr alle wißt, habe ich selbst keine eigenen Erfahrungen gesammelt.
Aber ich habe letzlich folgendes gehört:
Es ging dabei um dieses Auslegen der Giftköder, und das Problem, das Hunde halt druaßen alles anfressen.)
Man soll ruhig mal kleine Fleischbrocken heimlich auslegen, diese sollen außerordentlich scharf sein, am besten mit Tabasco oder so einreiben. Dann sollen sie angeblich das gefundene Fressen nicht mehr anrühren.
Einmal reicht das natürlich auch nicht aus.
Gruß Heidi /Mustang
 
Die Methode ist bei vielen Hunden wirkungsvoll, aber man muß die Fleischbrocken mit Gummihandschuhen oder ähnlichen präparieren und diese dann auch damit auslegen, weil der Hund sonst riecht von wem es kommt.
Renate: Hast Du schon einmal probiert die beiden einzusperren? Wir dachten auch immer, die würde heulen, hat sie dann gottseidank nicht gemacht!
 
Hallo Susi!
Ja hab ich schon versucht.Und die beiden haben geheult wie Wölfe!Leider!Dabei sind sie eigentlich so nicht alleine,weil noch die anderen Hunde in der Wohnung sind.(Die sind aber sehr brav).
ich weiss nicht ob das mit den Fleischbrocken sehr ideal ist,da die 2 noch Welpen sind und sie sonst Durchfall bekommen.Hältst Du das für gut?
Liebe Grüsse Renate samt Anhang!

renate
 
Hallo Renate,
probier es doch einmal aus. Beim erstnemal wird es den beiden nicht schaden. und Du wirst da schon erkennen, ob es bei Deinen Vielfraßen wirken würde. Fressen sie es, dann würde ich es sein lassen. Wenn sie es ins Maul nehmen und nach dem Kauen versuchen das brennende Zeug wieder loszuwerden (durch Zähneheben ->komische Gesten, die man zum totlachen finden kann) dann kánnst Du schon einen Teilerfolg erziehlt haben. Ich würde (wenn es geklappt hat) dann die Hunde erstmal bei den weiteren Spaziergängen beobachten. Du wirst dann erst wirkliche Erfolge abschätzen können.
 
Hallo SusI!
Werde es halt mal versuchen!Beim spazierengehen fressen sie ja nichts,da ich sie nie ohne Leine lasse.Habe die Probleme eigentlich nur im Garten und in der Wohnung.Ausserdem graben beide nur allzugerne,alles mögliche aus,wie Blumenzwiebeln,Steine auch fressen sie Sträucher und Bäume an.Man kann echt nie genug aufpassen.Es ist echt zum verzweifeln.
Man kann doch nicht alles wegräumen.
Nochmals vielen Dank Renate mit Hundies!!!

renate
 
Hallo!
Also das mit den Fleischbrocken hab ich bei meiner Lara getestet (mit Tabasco und diverseN anderen sauscharfen chinesischen Gewürzen)ES HAT IHR GROßARTIG GESCHMECKT und sie suchte nach mehr,und ich hatte dann abends den Gestank in der Wohnung, weil sie ständig pupste.;) Es war WIRKLICH scharf,glaubt mir, aber es gibt Hunde wie Lara, die fressen einfach ALLES ,sogar Zwiebeln oder Zitronen!!!
Da sie aus dem Tierheim kam und da anscheinend Mangelerscheinungen hatte, hat sie auch oft Hunde-und andere Schei.. gefressen, was bei mir des öfteren Würgreize ausgelöst hat und ich mit dem Wasserschlauch das Maul ausgewaschen hab, weil ich nicht mehr nmit ihr schmusen mochte.... ich konnte ja nicht jede Sekunde aufpassen-oder doch, ja, aber manchmal war ich halt ein paar Meter zu weit weg....
was draußen echt hilft, ist die angesprochene Klapperbüchse,neben(!nicht auf!)den Hund werfen, Hund erschreckt sich, ist verwirrt und dankbar, wenn er dann sofort gerufen wird.Das zieht bei mehreren Versuchen recht schnell.
In der Wohnung hat Lara auch Sessel zerstört und Schuhe kaputtgemacht, wenn ich weg war, aber Standpauke hilft, wenn's nicht anders geht, eine Zeitlang einen einfachen Maulkorb anlegen, (erst vorsichtig dran gewöhnen)das hat bei Lara jedenfalls geholfen, jetzt tut sie nichts mehr, wenn sie allein bleiben muß (wer ihre Geschichte kennt, weiß,daß sie leider öfter allein bleiben muß)und sie bekommt wenn ich weggehe oft einen gekochten großen Knochen,diese gekauften Kaukaus aus diersem komischen zeugs mögen meine Hundis nicht, leiben "echte" Knochen,die gibt's ja für Pfennige in jeder Form,Größe unf Härte, und die Hunde freuen sich wie verrückt darauf, wenn sie nur schon riechen, daß ich mal wieder Knochen für sie abkoche! Auslastung ist natürlich das Wichtigste, denn ein müder Hund kommt nicht auf die Idee, seine - nicht vorhandene-überschüssige Energie an Möbeln usw. auszulassen.Ein bißchen im Garten laufen reicht da nicht, grade bei Terriern!Fürs Radfahren ist es noch ein wenig früh, weil sie noch im Wachstum sind, oder gaaanz langsam damit anfangen- schwimmen macht auch müde, auf jeden Fall sollen mindestens 20Minuten am Tag "kräftezehrendes" Training angesagt sein in dem Alter. Dann schlafen sie zuhause friedlich oder geben sich mit Knochen zufrieden(da bin ich auch der Ansicht, das Futter nicht einfach so rumstehen sollte, das ist dann nichts Besonderes mehr und macht ihnen keine Freude. Auch normales Futter nicht- es sollte geregelte Mahlzeiten geben, die der Hund sofort auffrißt, was er übrig läßt, ist zubviel und wird weggenommen.Bei manchen Hunden kann man das machen mit dem Futter, dass (wie es eher bei katzen sein sollte) den ganzen Tag stehenbleibt, aber die meisten Hunde vertragen das nicht, es ergeben sich meist Unarten in den Freßgewohnheiten oder Freßunlust, es muß nicht immer Übergewicht sein, sondern kann auch das Gegenteil bewirken, daß die Hunde am Futter rummäkeln, wenn sie wissen,daß immer ohne Ende da ist.Außerdem kannst du doch so gar nicht feststellen, wieviel der jeweilige Hund nun wirklich frißt von wegen richtiger Ernährung?!
Najas, hört sich alles etwas besserwißerisch an, ist aber echt nicht so gemeint, viele Hundebesitzer fühlen sich auf den Schlips getreten, wenn man mal etwas korrigierendes sagt, ich hoffe, Du nicht. Es bleibt ja im Endeffekt Dir überlassen, was Du tust.
Sharon, meine andere, hab ich seit sie ein Welpe ist, und sie hatte von Anfang an "ihre" Sachen,mit denen sie spielen durfte, eine eigene Spielkiste,wo ihre "gesammelten Werke" drin sind und sie steht dann davor und sucht sich aus, womit sie spielen möchte. "Menschensachen" waren von vorneherein "aus".
Warte mal ab, bald kannst du sie auch ohne Nervenzusammenbruch allein lassen, sie sind halt im Flegelalter, wo alles zerbissen wird, was ihnen vor die Nase kommt. Immer geduldig bleiben und (wichtig!) konsequent, also immer wieder "aus" und "nein",wenn sie was tun, das sie nicht sollen, auch zum tausendsten mal (viel Spass, ich habs zum Glück hinter mir) ;)

Pittbull&CoFreundin
puppy.gif
 
hm... was soll man da noch sagen. also ich kannte auch das mit dem tabasco, da wir auch das problem hatten, daß 2 unserer 3 hunde einfach alles angefressen haben, was sie vor die kauleiste bekommen haben. vorallem ging es auch irgendwann an die nerven und ans geld. z.b. gameboy, nintendo 64, 3 handys usw. uns hat zum glück der tabasco geholfen. unsere 2 mädels sind geheilt und halten sich jetzt besser an ihre spielsachen und kauknochen
smile.gif
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Stafford frisst alles“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

L
@lisasheila : Hallo Lisa, gibt es Neuigkeiten? Ich hoffe, Sheila ist bei dir!?
Antworten
7
Aufrufe
1K
kadde77
kadde77
Lucie
Mal ein Update, die Maus ist schon in eine Pflegestelle umgezogen und wenn rechtlich alles geklärt ist darf sie dort auch bleiben.
Antworten
2
Aufrufe
825
Manny
M
Naja, nachdem die TE sich nicht mehr meldet schreibe ich erstmal nichts mehr dazu. Wahrscheinlich habt ihr Recht. Wer sowas postet braucht externe Hilfe. Und bei der Trainerwahl muss man dann auch noch Glück haben.
Antworten
7
Aufrufe
888
ny00070
ny00070
A
Jepp :) Wenn’s nicht eilt, kann ich nochmal genauer nachschauen – ich hab die ganzen Unterlagen/ Schriftverkehr aufgehoben – ist halt schon paar Jährchen her und ich nicht mehr die jüngste :mies: Also zumindest anschaffen darfst du dir einen Welpen, auch aus einem anderen Bundesland und ob...
Antworten
10
Aufrufe
2K
Brille
B
Ok dann werden wir das auf jeden fall machen lassen!
Antworten
6
Aufrufe
2K
Bel.la
B
Zurück
Oben Unten