Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Phen Pred / Prednisolon

  1. Hallole,

    wer kann mir über dieses Medikament mehr sagen?

    Eigentlich soll ich in wenigen Tagen anfangen, meiner Caro-Maus (Bordeaux Dogge, neuneinhalb Jahre alt, herzkrank) auf Dauer 150 mg Rimadyl täglich zu geben.

    Eine Freundin von mir hatte auf Empfehlung von insgesamt fünf verschiedenen Tierärztin ihrer Bordeaux Dogge über ca. 5 Jahre Phen Prd / Pretisolon gegeben. Ihr Blutwerte (Leber, Niere) waren noch wenige Stunden vor ihrem Tod erstklassig.

    Als ich den "Orthopäden" daraufhin angesprochen habe, meinte er Phen Pred wäre in Deutschland nicht einmal für 3 - 4 Wochen Dauerbehandlung zugelassen.

    Meine Freundin hat daraufhin vorgestern noch einmal einen anderen Tierarzt-Orthopäden angesprochen, der ebenfalls Phen Pred für das richtige Mittel hält.

    Ich denke, da Phen Pred preiswerter sein soll, will hier der Tierarzt es nicht verordnen.

    (Metacam wird in der Praxis übrigens auch nicht verjauft, da es zu heftige Nebenwirkungen haben soll. Ist das vielleicht auch preiswerter?)

    Welche Erfahrungen habt ihr mit Phen Pred gemacht?

    @KS-Caro: könnte ich dich eventuell die Tage mal anrufen? Bitte wenn ja, die Telefonnummer per PN oder E-Mail schicken. Dankeschön.
     
    #1 Caro-BX
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Hallo Anke,

    PhenPred ist zwar günstiger...aber ich würde Rimadyl oder Metacam IMMER! vorziehen, auch wenn es bei Caro nicht unbedingt günstig ist ob ihres Gewichts.

    PhenPred ist nur in Ausnahmefällen als Dauertherapeutikum gedacht und wenn unter strikter Blutkontrolle, so hab ich es zumindest gelernt. (Ich meine max. 14 Tage).
    PhenPred ist eine Kombination aus Phenylbutazon ( Schmerzmittel) und Prednisolon (Cortison/Entzündungshemmer).
    Prednisolon ist ein Cortison mit allen typischen Nebenwirkungen.

    Das Problem bei PhenPred ist die sog. Cox-I und -II Hemmung, es werden um die Entzündung zu bekämpfen auch Abläufe im Körper gehemmt die wichtig sind, dadurch kommt es zu Leber-Nieren und Verdauungsproblemen.
    Das KANN! bei Rimadyl/Metacam im Falle einer Unverträglich zwar auch passieren, ist aber extremst selten.

    Sonst besprich mit Deinem TA ob Du entweder reines Phenylbutazon geben kannst (gibt Saft für's Pferd) oder ob Du Metacam bzw. Rimadyl auch spritzen kannst.
     
    #2 KsCaro
  4. Hallo Caro,

    bei diesem Tierarzt gibt es zu Rimadyl keine Wahl.

    Also wird Phen Pred in eurer Praxis so gut wie gar nicht eingesetzt?
     
    #3 Caro-BX
  5. Nicht so gut wie, es wird gar nicht eingesetzt.
    Rimadyl oder Metacam oder bei Unverträglichkeit gegen Beides, Aspririn. ;)
     
    #4 KsCaro
  6. Hallo Caro,

    es ist eine Kosten/Nutzen Rechnung und ich meine damit nicht in Euro ;) Bei uns in der Praxis wird alles drei verschrieben- je nach Fall halt.
    Das Prednisolon ist, wie schon geschrieben wurde, ein Cortison, welches neben erwünschert Wirkung halt auch Nebenwirkungen hat.
    Meine Galga (Hüfte zertrümmert und Schulter komplett kaputt) bekommt seid 3 Jahren nun auf Dauer Phenylbutation in Tabl.- Arthrisel 2x1- wenn sie allerdings Schmerzen zeigt, dann auch Prednisolon dabei, allerdings mehr als in PhenPred drin ist. Rimadyl wirkt bei ihr nicht und Metacam nicht ausreichend- deshalb ist sie auf Arthrisel mal kombiniert mit Prednisolon, wenn halt schlimmer ist.
    Meine DSH bekommt wegen ihres empfindlichen Magens auf gar keinen Fall weder Arthrisel noch PhenPred, sondern Cathrophen vet und Hyonate 2 x im Jahr, welches beides beim Windhund nicht angeschlagen hat, bei ihr aber umso besser.
    Ich denke paushalisieren lässt sich es generell nicht und wenn ein Hund mit einem besser klarkommt, dann ist das so und dann bekommt er es- Nebenwirkungen hin oder her, wenn allerdings das besser verträgliche und das ist Rimadyl in jedem Fall genauso wirkt, dann immer Rimadyl bevorzugen. Da nun nicht steht warum Deine Maus die Schmerzmittel braucht, kann ich Dir da auch keine wieteren Erfahrungen mitteilen.
    Lieben Gruß

    Nochmal ich, habe gelesen dass es sich um einen HWS handelt- in dem Fall würde auf jeden Fall auf PhenPred gehen- allerdings nicht als Dauertherapie...
    Wenn die Hündin soweit so gut mit Hilfe von Physiotherapie und medikamentöser also konservativer Behandlung auf dem Weg der Besserung ist, dann würde ich vom Novalgin auf PhenPred gehen und dann absetzen. Denn gerade dann ist es ja mit dem Cortison nicht sooo unagebracht. Vielleicht noch 10 Tage und dann absetzten und schauen was passiert...
    Warum gehst Du/ die Klinikvon einer Dauertherapie aus?? Erst ma gucken und dann entscheiden- so würde ih es handhaben...
    Gute Besserung
     
    #5 Voodoo
  7. Hallo zusammen
    Nessiemaus bekommt Phen Pred jetzt schon über ein Jahr wie ich schon in einem anderen Thread geschrieben hatte. Sie verträgt es gut, die Blutwerte sind ok und die Nieren sind auch noch nicht geschädigt. Unser Vereinstierarzt meint dass das so in Ordnung wäre und ich nicht auf ein anderes Mittel umsteigen solle da sie damit so gut zurecht kommt. Ich hatte mal angedacht Metacam zu geben da hat er mir von abgeraten wegen ihrer Herzprobleme und Rimadyl ebenfalls -
    Ich denke es ist sicherlich auch von Schmerzart zu Schmerzart unterschiedlich und sicherlich auch vom alter des Hundes irgendwie abhängig.

    Liebe Grüße
    Gabi und 8 Pfoten
     
    #6 Gabi Grondei
  8. Hi.

    Trux hat auch Phen-Pred ein Jahr lang bekommen (Wobbler-Syndrom Halswirbelsäule), 2 Tabletten morgens und 2 Tabletten abends.

    Mein TA hat mir zwar auch gesagt, dass das nicht zur Dauermedikation wäre, aber da Trux eh ein "unheilbarer" Fall war und es nur noch darum ging, ihm das letzte Bisschen Leben schmerzfrei und möglichst Symptomfrei zu ermöglichen, war das dann egal.

    Auf eine Kontrolle der Blutwerte wurde bei Trux auch verzichtet.

    Diese Tabletten haben ihm sehr gut geholfen, er konnte damit noch ein Jahr lang trotz zunehmender zentralnervöser Störungen, schmerzfrei leben.

    Nebenwirkungen gab es kaum, er fraß besser (hatte mehr Hunger), hatte keine Magen-Darm-Probleme, nur ganz zum Ende hin magerte er ab (trotzdem er gut gefressen hatte) und seine inneren Organe waren angeschwollen.

    Zu dem Zeitpunkt waren die zentralnervösen Störungen aber schon so groß, dass er sich kaum noch selbständig auf den Pfoten halten konnte, ständig hinfiel und nur noch unkoordiniert vorwärts tapsen konnte, worauf ich ihn dann schweren Herzens habe einschläfern lassen. :(

    Gruß
    tessa
     
    #7 tessa
  9. Mir ist es ja auch unverständlich, dass der Orthopäde von einer Dauergabe von Rimadyl ausgeht.

    Nun bekommt sie noch bis einschließlich Morgen Tetrazepam und noch vier Tage Novalgin, wobei ich beim Novalgin seit heute Abend nur noch 2 X 3 anstelle von 2 X 4 geben werden.

    Im Anschluß an Novalgin werde ich dann noch ein paar Tage Rimadyl einsetzen und dann (nach Absprache mit der Physiotherapeutin) versuchen es abzusetzen.

    Caro kann schon wieder ein Weilchen stehen bleiben und hat sich bei der Autofahrt auch schon mehrmals hingesetzt. Auf dem Unterwasserlaufband hat sie heute ohne Pause 260 Meter geschafft und war danach auch nicht sonderlich kaputt. (Vielleicht sollte ich dazu sagen, dass Caro ein Bordeaux Dogge ist, neun Jahre und siebeneinhalb Monate alt und siebeneinviertel Jahren Enalapril-Maleat für ihr Herz bekommt.
     
    #8 Caro-BX
  10. Hallo,
    ich bin neu hier und eure Beiträge sind schon ziemlich lang her, aber ich kann leider nur von schlechten Erfahrungen mit Phen-Pred berichten. Mein Schatz bekam es nach gerade diagnostizierter HD ca.14 Tage lang und es traten fast alle bekannten Nebenwirkungen auf. Die Nierenfunktion verschlechterte sich stark, er begann zu brechen und wollte zum Schluss nicht mehr aufstehen oder fressen und seine Durchblutung wurde extrem schlecht. Als ich dann endlich Infos über Phen-Pred gefunden habe, die für mich auch verständlich geschrieben waren, war es leider zu spät. wir mussten ihn vorgestern erlösen.:heul: Anfangs schloss ich sein Verhalten fälschlicherweise auf die Schmerzen seiner HD und seinem stolzen Alter (15Jahre), aber er war vor der Gabe von Phen-Pred ein ziemlich lustiger und aktiver Hund.

    Leider kann ich nichts mehr rückgängig machen :(, aber ich empfehle jedem nur das Medikament mit den wenigsten Nebenwirkungen zu nehmen auch wenn es etwas teurer ist als Phen-Pred.

    in trauriger Erinnerung und mit lieben Wünschen für eure Lieblinge
    Steffi
     
    #9 rexelchen
  11. Das tut mir sehr leid, Steffi. :(

    Trotzdem ein herzliches Willkommen hier.
     
    #10 Marion
  12. Auch wir haben mit Prednisolon leider schlechte Erfahrunge gemacht. Unser Hund hat es auch wegen Lahmheit im Vorderlauf bekommen, zwei Wochen später wäre er beinahe an einer Ketose gestorben und ist seitdem (nun knapp 2 Jahre) Diabetikter, wir spritzen ihn zwei mal täglich. Er hatte einige Monate vor Einnahme des Prednisolons eine Bauchspeicheldrüsenentzündung und hätte vermutlich nicht ein cortisonhaltiges Schmerzmittel haben sollen/dürfen...alle Behandlungen fanden in der gleichen Kleintierklinik statt.

    Sofern es eben möglich ist, würde ich eine (längerfristige) invasive Cortisonbehandlung vermeiden, wenn überhaupt, dann nur stoßweise.

    LG, Stephie
     
    #11 Fairy
  13. Hallo,

    nach langer Suche bin ich hier gelandet. :) und froh in meiner Meinung bestätigt zu werden.
    Uns ging es genauso wie Fairy.
    Auch unser Hund hat Phen Pred wegen Vorderbein Lahmheit (nur nach dem Aufstehen) bekommen, weil Traumeel nix half.
    Zuerst hat es auch gut geholfen, doch dann konnte er sich nachdem ich es morgends zum letzten mal gab (er hat nur 1 Tabl. pro Tag bekommen ) am nächsten Morgen nicht mehr Schütteln, nicht Gähnen, nicht Bellen, alles bereitete ihm Schmerzen.
    So ging das fast 3 Wochen, wo er das Phen Pred nach kurzem Absetzen wieder bekam. Er wurde geröngt (Spondylose verdacht) und dann auf Rymadyl umgestellt.
    Er nahm auch eher ab als zu, obwohl er mehr zu fressen bekam als sonst.
    Die bekamm er 2 Tage (halfen wenig), als es ihm dann Sonntags sauschlecht ging, sehr wackelig auf den Beinen, Fieber, geschwollene Lympfdrüsen=ab in die Tierklinik, dort bekam er fiebersenkendes Mittel und Antibiotika Spritze. Von da ab ging es wieder aufwärts, am Abend sprang er schon fröhlich umher und nun kann er sich wieder ganz normal bewegen. Nachdem er nochmal gründlich untersucht wurde hält man sich an der Diagnose Cauda Equina Syndrom (Nervenleiden) fest.
    Das Nervenleiden kann schon sein, aber ich denke aufgrund von Phen Pred.
    Er bekommt jetzt wieder weniger Futter, da er nun wieder sein normales Gewicht hat und hält.
    Der Arzt meint, die Antibiotika hätten nicht geholfen, das es jetzt besser geht und denkt das er wieder Schübe bekommen wird.
    Ich denke er wird lange warten müssen.
    Da jetzt im Moment alles betens ist bekommt er keine Schmerzmittel mehr und auch nie wieder Phen Pred.
     
    #12 Hüni
  14. Wenn ich eure Berichte so lese, weiß ich nicht mehr ob ich einfach nur wütend oder nur todtraurig sein soll. Mein kleiner fehlt so sehr und ich platze fast vor Vorwürfen. ich habe den TA schon vor ner Woche nach einem anderen Mittel gefragt und er wollte aber noch abwarten. Ich will ihm zwar keine Vorwürfe machen, aber ich hätte besser auf mein Bauchgefühl hören müssen, dann wär mein Schatz vielleicht noch am Leben.:(
    Aber dennoch, wünsch ich euch weiter viel Freude und eine lange schmerzfreie Zeit mit euren Lieblingen
    LG Steffi
     
    #13 rexelchen
  15. Ich möchte den Ärzten eigentlich auch keine Vorwürfe machen, zumindest sollten sie aber etwas genauer prüfen welche Medikation für jedes einzelne Tier sinnvoll ist, da alle individuell zu betrachten sein sollten und anders als üblich reagieren können.

    Unserer hätte das Mittel z.B. gar nicht bekommen dürfen, laut Beipackzettel, da er eine Herzinsuffizienz hat.
     
    #14 Hüni
  16. Als wir unseren Sascha übernommen haben, bekam er auch Phen Pred (überdosiert) als Dauermedikation, da Rimadyl und Metacam lt. Tierheim nicht gewirkt haben. Sascha hat HD/Spondylose/ED etc.

    Am 5. November hat er (erst einmal) gegen die Schmerzen eine GA für die Hüfte bekommen und seitdem schleichen wir Phen Pred aus.
    Seitens Dr. Schulze wurde davon abgeraten, Phen Pred einfach abzusetzen, da der Körper dann Schwierigkeiten mit der Steuerung seines Cortison-Haushalts haben kann.
    Wir starteten mit 3 Tabletten morgens und abends und sind jetzt bei 1,5 Tabletten morgens und abends - bei 37 KG Gewicht. Alle vier Tage bekommt er 1/4 Tabletten weniger.

    Sascha hat Phen Pred gut vertragen, die Nierenwerte waren leicht auffällig.
     
    #15 Pommel
  17. Hallo!

    Mein Hund bekommt zur Zeit auch Rimadyl und er kommt sehr gut damit zurecht. Bezahle für 20 Tabletten 21 Euro und denke das sich dieser Preis noch im Rahmen hält. Noch ein Vorteil ist es das sie schmecken wie Leckerlies, somit hat man auch mit der Gabe der Tabletten kein Problem.
    Viele Grüsse!

    suzukivitara mit Gino
     
    #16 suzukivitara
  18. Wenn der Hund die Rimadyl- Kautabletten mag ... ist es sicher eine tolle Sache.

    Caro mag sie nicht und insofern, werden die Rimadyl versteckt, mal in Leberwurst, mal in kleinen Frikadellenstücken oder in Dosenfutter etc.
     
    #17 Caro-BX
  19. Mein Boxer mit starker HD hat aufgrund einer plötzlichen Lahmheit Phenopred bekommen, nun ca 10 Tage. 2x2 tgl.

    Nun hat sie seit 5 tagen starken Durchfall und trinkt das 5-fache.
    Ich rief besorgt mein Tierarzt an und der meinte nur "ja dann 1x2 tgl:heul::uhh:

    Kann ich das ruhigen Gewissens tun?
     
    #18 Madamepompadour
  20. Hast Du es schon mit Metacam oder Rimadyl versucht?
     
    #19 Schorschi
  21. Hallo Madamepompadur

    Ich denke schon dass Du das machen kannst. PenPred ist im allgemeinen recht gut verträglich, Mein Boxi hatte auch damals einen ziemlich empfindlichen Magen und er hats auch gut vertragen.

    LG
    Gabi und 8 Pfoten
     
    #20 Gabi Grondei
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Phen Pred / Prednisolon“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden