MarkierZwerg - gibts eine Alternative zur Kastra?

*SpanishDream*

15 Jahre Mitglied
Eigentlich bin ich ja nicht für Kastration, wegen Erziehungsdingen... ABER

der kleine Pinscher markiert, er pisst alles dicht. Ob Hundebett, oder meine eigene Couch, Tischbeine, einfach so, überall, heimlich. Nie so, dass ich es mitbekomme um ihn zu bestrafen.

Er trägt mittlerweile einen Schlüppi, wobei er da auch durchpisst und dann mit nassem Schlüppi durch die Wohnung läuft.
Nachts ist er in der Box eingesperrt.


Nun steht die Frage der Kastration im Raum, und die Frage nach Alternativen. Er ist 1,5 Jahre jung und leider macht es nicht den Anschein als würde es mal nachlassen.
 
  • 18. Mai 2024
  • #Anzeige
Hi *SpanishDream* ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 32 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Alternativ könntest du mit dem Chip ausprobieren wie/ob sich die Kastration auf dieses Verhalten voraussichtlich auswirken wird.
 
  • 18. Mai 2024
  • #Anzeige
Mein Benny ist auch so ein echter Chaoshund... 



Habt ihr es schon mit einer Hundeschule probiert? In zwei Hundeschulen haben wir seine Macken nicht in den Griff bekommen. Wir haben es dann letztlich mit einem Online Hundetraining von einer Hundetrainerin geschafft. Deutlich günstiger als die Hundeschule vor Ort ist es auch noch gewesen!

Hier der Link zu ihrer Seite! 
Möchte ich jedem Hundehalter ans Herz legen, der sich offen eingestehen kann, dass er seinen liebsten Vierbeiner eben doch nicht immer wie gewünscht im Griff hat.

Melde dich doch mal zurück, ob sie dir auch helfen konnte! 

LG Meike mit Benny
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 11 Personen
Den Chip würde ich auch ausprobieren.

Was anderes fällt mir leider nicht ein.
 
Meine Schwägerin hatte/hat das gleiche Problem mit ihrem Minirüden. Trotz Kastration wird weiter in die Wohnung gepinselt/markiert. Zum Glück nicht mehr so viel wie vorher. Es ist also leider keine Garantie, dass danach damit Schluss ist.
 
Die Kastra aus diesem Grund kannst Du Dir sparen.
Meine Zwerge markieren auch, zwar nicht sooo heftig aber doch, wenn man nicht genau aufpasst. Besonders in fremdem Revier, wenn wir sie z.B. mit in die Ferienhäuser nehmen. Die riechen: Anderer Hund und schwupps, wird mal eben das Bein gehoben. Ebenso, wenn es da nun noch gar nicht nach Hund riecht... Galgo Brösel kann das auch ganz gut. Und meine sind alle kastriert!

Bei Windhunden scheint das Problem sogar relativ häufig, in der Windhundszene ist der Begriff "Rüdenwindel" bzw. "Rüdenbinde" z.B. kein unbekannter. Würde ich anstelle Schlüppi nehmen, die Dinger haben ja ein gewisses Aufsaugpotential.

Gruß
tessa
 
  • 18. Mai 2024
  • #Anzeige
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 8 Personen
Mit Schlüppi ist eine Rüdenbinde gemeint. Da drin ist eine Binde, diese fetten Dinger, die selbst eine menschliche Inkontinenz aufsaugen würden. :sarkasmus:

Ich weiß schon warum ich nie einen Kleinsthund haben wollte, wenn das so "normal" ist.
Er pinkelt ja auch AUF das Sofa.... ins Bett... auf Kissen... Teppiche... Beutel... Tüten... Stühle....Wäsche die mal rumliegt...Jacken die auf nem Stuhl hängen...
Wenn ich ihn dabei erwische, spare ich mir den Kastrationstermin.:rotwerd:
Er macht es Zuhause, auf Arbeit und wenn wir irgendwo zu Besuch sind. Zuhause noch am "wenigsten" wenn man das als solches bezeichnen will...

Ich will mich damit nicht einfach abfinden :eek:

Die Kastration ist eigentlich mein "letztes Mittel", mein letzter Hoffnungsschimmer.

Wenn er das weiterhin macht, trotz chem. Kastra, dann bind ich ihn mir ans Bein oder sperr ihn tagsüber auch in die Box.
Glaub es geht los, ich lass mir doch nicht die nächsten 15 Jahre das Haus vollpinkeln. Vorallem weil die schwarzen Fließen die Flecken nicht mehr hergeben.... zu empfindlich. Das sieht JETZT schon aus....:schmoll:

Wie kann man damit leben, dass der Hund einem alles vollpisst?
 
Das könnte ich mir auch nicht vorstellen, dass ich mich damit abfinden würde. Das muss doch möglich sein, einem Hund begreiflich zu machen, dass das nicht erlaubt ist?
 
Wir haben es so gelöst, dass wir bei den Zwergen die Stubenreinheit nochmal völlig neu aufgebaut haben. Auch wenn das Pinkeln bei denen damit nix zu tun hatte sondern Markieren ist.
Das hat schonmal sehr geholfen. Dann haben wir die Zwerge konsequent alle 2 Stunden raus befördert und auch jetzt lassen wir die beim Rauslassen nicht eher rein, bis sie draußen gepinkelt haben.
Zudem steht unseren Hunden Tag und Nacht der Garten zur freien Verfügung. Und wir haben ihnen einen überdachten "Pinkelplatz" draußen geschaffen. Auch das hat geholfen, denn wenn es geregnet hat, war Drinnenpinkeln (und -sch...) die Regel.... verwöhnte kleine Bande. Jetzt können sie draußen pinkeln bei Regen ohne nass zu werden, das hilft ungemein.

Es kommt mittlerweile eher seltener vor, dass sie mal rein pinkeln, aber wir konnten das mit diesen Maßnahmen von nahezu täglich bis mehrmals täglich (zu Beginn, wo wir sie bekamen) bis auf 2 - 4 x im Monat reduzieren. Damit können wir leben.

Wenn wir mit denen woanders sind, lasse ich die generell nicht aus den Augen, denn da wo es noch nicht nach ihnen riecht kann es immer vorkommen, dass sie "I was here" an die Möbel schreiben... ;) Da bestrafe ich dann konsequent den Ansatz!

Gruß
tessa
 
Gibt es Pheromon-Spray für Hunde? Oder wirkt das bei ihnen nicht? (Ich bin eigentlich mehr der Katzentyp, sorry :rotwerd:)

Ich hatte 12 Jahre eine unsaubere Katze, von daher mein vollstes Mitgefühl! Bei uns hat, außer extremer Ordnung, eigentlich nur dieses Spray vom TA geholfen. Damit ließen sich unsere Möbel, wie das Sofa, in Sicherheit bringen.

Ich hoffe du findest eine Lösung!
VG
 
Ich wuerden den chip mal probieren und eine aufgerollte zeitungsseite bereit halten.
 
Gibt es Pheromon-Spray für Hunde? Oder wirkt das bei ihnen nicht? (Ich bin eigentlich mehr der Katzentyp, sorry :rotwerd:)

Katzen pinkeln in der Regel, wenn sie sich unwohl fühlen.

Mein Hopsi pinkelt weil er größenwahnsinnig ist und glaubt er sei der stärkste und geilste Rottweiler der Welt und generell ist er auf dem besten Weg die Weltherrschaft zu erlangen, das muss er jedem zeigen.

Wenn er im Freilauf markiert, scharrt er so stark, dass er abhebt, knurrt und sich arrogant dabei umschaut, ob es auch jaaa jeder gesehen hat.
 
Wenn er im Freilauf markiert, scharrt er so stark, dass er abhebt, knurrt und sich arrogant dabei umschaut, ob es auch jaaa jeder gesehen hat.
Unterbindest du das?
Bruce war ja auch anfangs so Größenwahnsinnig und hat auch heftig gemobt den hab ich schön gedeckelt und dann wurde es besser.
Drinnen hat er aber nicht markiert, da wäre bei mir der Ofen aus gewesen.
 
Unterbindest du das?

Wenn der Lachkrampf nachlässt, dann ja. Aber das nimmt er nur zur Kenntnis, wenn ich mal treffe.

Das schlimme ist, der kommt damit sogar durch. Jackys Bruder hat heute alle Gesten der Unterwürfigkeit gezeigt als er auf Hops traf... Wenn das geklärt ist, ist er sogar freundlich und spielt schön...
 
Das kommt mir bekannt vor. Unser Flummi, der 6-kg-Zwerg in der Gruppe, hat sich schon bis auf die 2 vorgearbeitet und strebt die "Rudelführung" an, die momentan noch Bolle inne hat. Aber Bolle ist jetzt 12 und er lässt dem Zwerg immer mehr und mehr durchgehen. Und alle anderen kuschen eh schon vor Flummi. Größenwahn pur der kleine Kerl.

Gruß
tessa
 
Wenn der Lachkrampf nachlässt, dann ja. Aber das nimmt er nur zur Kenntnis, wenn ich mal treffe....
Da würde ich an mit arbeiten und gleich reagieren ;)
Oder immer an die vollgepinkelte Bude denken dann vergeht dir das Lachen :D

Bruce kommt damit auch durch, aber da stehe ich eben dazwischen denn geprolle und Gemobbe kann ich absolut nicht ab :motz:
 
Ist ja kein Größenwahn, wenn es klappt. ;) Ich weiß nicht warum das so ist, aber viele kleine Hunde haben einfach mehr Cochones oder so, jedenfalls stellen die oft die großen unter den Scheffel. Dazu kommt dass sie durch ihre Kleinheit halt oft schlecht(er) erzogen sind.
Dass die Zwerge ansich Probleme mit Stubenreinheit haben, kann ich nicht bestätigen. Sie haben nur zuviel Zucker in den Oarsch geblasen bekommen.
Scharren und den ganzen Zirkus hab ich damals bei Tiny abgeschafft und das mit der Pisserei hat er auch verstanden.
 
Ich wurde den hund auch mal ernst nehmen mit seinem gehabe, markieren kann man verbieten, sowohl drinnen als draussen.
 
Den Kastrationschip würde ich auf jeden Fall ausprobieren. Siehst du eine Verbesserung ist eine Kastration sinnvoll. Ansonsten, wie Liesbeth schon schrieb, Zeitung bereit legen. :D

Wir haben das Problem mal mit einem Kater gehabt, der trotz Kastration weiter, wenn auch nicht so schlimm, markierte. Den hab ich letztendlich in Freigang vermittelt, weil sich das Problem bei Wohnungshaltung nicht lösen ließ.

Meine Rüden markieren drinnen nicht. Tanner hat, als er mit 15 Monaten zu uns kam, auch Markierversuche gestartet und nach sofortiger Ansage umgehend eingestellt.
Er war damals gerade angekommen und noch unsicher über seinen Status,so das das ein norden umgehend Wirkung zeigte.
Madoxx hat so mit 8-10 Monaten mal ein paar Versuche gestartet. Er ist ja bei uns aufgewachsen und war wohl der Ansicht, das einem niedlichen, kleinen Hund nicht viel passieren kann. Er hat so eine von mir gewischt bekommen, das sich das Markieren erledigt hatte.
 
Ich weiß nicht warum das so ist, aber viele kleine Hunde haben einfach mehr Cochones oder so, jedenfalls stellen die oft die großen unter den Scheffel. Dazu kommt dass sie durch ihre Kleinheit halt oft schlecht(er) erzogen sind.
Ich glaube das müssen sie auch um überhaupt 'überleben' zu können.
Mir war das damals so wichtig das auch der Zwerg hört (auch wenn es nach ihm ginge er drauf verzichten könnte).
 
Sie müssen cheffig sein um zu überleben? :D Nein, ich denke nicht. Natürlich kommunizieren sie oft überdeutlich, damit das auf jeden Fall auch ankommt und das ist sicher auch wichtig, aber das ganze Gehabe ist denke ich auch eine Folge vom Umgang der Besitzer mit den Hunden. Würde man mit einem großen Hund so umgehen, würde der auch auch ziemlich ätzend werden.
Nur dass es bei einem großen Hund halt schnell RICHTIG ätzend wird, zB das "Leinengekeife", die "Zickigkeit" und das hysterische Geschnäpper, weswegen man da flugs gegensteuern würde- andernfalls finden die sich schneller im TH wieder als Hunde "die nie Grenzen kennengelernt haben", als kleine Hunde. ;)
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „MarkierZwerg - gibts eine Alternative zur Kastra?“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

tessa
Den Bildern nach würde ich eine Schleierlings-, Schleimfußart vermuten. Aber Welche genau ... :kp:
Antworten
15
Aufrufe
834
HSH Freund
HSH Freund
C
Hallo wollte fragen, ob es hier Leute aus Düren oder der Umgebung gibt und eventuell Lust haben mal ne Runde zu gehen??
Antworten
0
Aufrufe
1K
C
DobiFraulein
Bei uns hier stehen an den ganzen Feldwegen auch so ziemlich alles an Obstbäumen, was man mag. Selbstbedienung. :D Die Kirschbäume waren ziemlich voll und sehr lecker, Äpfel und Birnen hängen auch voll und die Pflaumen machen einen sehr guten Eindruck - gibt sicher auch reichlich. Und der...
2
Antworten
30
Aufrufe
2K
Sky~
*SpanishDream*
Gini ist nun in der Standhitze, bekommt Apfelessig und Stozzon Chlorophyll Tabletten. Jacky hat null Interesse, die ganze Läufigkeit über schon, er macht mit ihr gemeinsam den Boden sauber und beschützt sie vor anderen Rüden. Er war aber auch vorher nie irre interessiert. Bei fremden...
Antworten
37
Aufrufe
4K
*SpanishDream*
*SpanishDream*
peggo
ok....Notiert! aber der Verlauf ist bei uns anders!! aber heute Nacht war bei uns auch sch***! musst 2 x Schleimlöser geben! udn denke ich werde das AB wechseln müssen ...es greift nicht mehr richtig! es ist sehr schwül und es Gewittert immer wieder......gar nicht gut! :cry: bei uns ist es so...
Antworten
30
Aufrufe
4K
peggo
Zurück
Oben Unten