Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Liebestoller Rüde

  1. Guten abend,



    nach so langer zeit muss ich mich mal mit einem problem zu diesem thema an euch wenden:

    Der Rüde einer Freundin ist nicht kastriert und soll es auch nach möglichkeit nicht werden wegen diverser gesundheitlicher probleme.

    Aktuell ist er aber sehr von den hündinnen in seiner umgebung angetan. Er ist nur noch aufgedreht und pinkelt und schnuppert in einer tour. Er jault und fiept.Ich denke er hat nur noch das Eine im Kopf zum "Schuss" zu kommen.

    Ignatia D 12 Tabletten bekommt er bereits bisher ohne großen Erfolg.

    Frage wäre ob es sinn macht andere Tabletten zu versuchen?? Des Weiteren hatte ich nach Studium dieses Forums angeboten das mit dem Absamen zu versuchen.

    Bisher hat die Halterin Sorge das dadurch der Hund erst recht aufdreht. Kann man damit denn etwas falsch machen? Oder sollte man es neben den Tabletten einfach probieren um ihn runter zu holen, damit er den Druck kontrolliert los werden kann.

    So wurde es ja zumindest beschrieben.



    Ich danke für Hilfe.
     
    #1 Sebastian86
  2. Mein Benny ist auch so ein echter Chaoshund...



    Habt ihr es schon mit einer Hundeschule probiert? In zwei Hundeschulen haben wir seine Macken nicht in den Griff bekommen. Wir haben es dann letztlich mit einem Online Hundetraining von einer Hundetrainerin geschafft. Deutlich günstiger als die Hundeschule vor Ort ist es auch noch gewesen!

    Hier der Link zu ihrer Seite!
    Möchte ich jedem Hundehalter ans Herz legen, der sich offen eingestehen kann, dass er seinen liebsten Vierbeiner eben doch nicht immer wie gewünscht im Griff hat.

    Melde dich doch mal zurück, ob sie dir auch helfen konnte!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige. - Bild: © Jeroen van den Broek - fotolia.com
  3. Falls die Frage ernst gemeint sein sollte - du vermenschlichst da zu sehr

    wenn man sich mal im Tierreich umguckt, ist es nicht das Bedürfnis eines Rüden „Druck los zu werden“
    Der will sich vermehren. Wenn der heute absamt, will er morgen trotzdem die nächste läufige Hündin begatten

    Was für gesundheitliche Probleme sprechen denn gegen eine Kastration?
     
    #2 DobiFraulein
  4. Guten Abend, hier in diesem Forum wurde das mal vor längerer Zeit empfohlen und sehr gut erklärt dass man so in Verbindung mit homöopathischen Tabletten den trieb gut in den Griff bekommt.
    Er hat leider diverse gelenkschäden und nach der letzten op massive Probleme mit der Narkose.
     
    #3 Sebastian86
  5. Kastrations Chip ist keine Option?
     
    #4 wilmaa
  6. :wtf: Weil das 2001 irgendwer hier empfohlen hat, ist das keine Lösung. Das bringt wie DobiFraulein schon sagte gar nix und ist grob vermenschlichst bzw. vermännlicht. Ich kann kaum glauben, dass die Frage ernst gemeint ist. Wenn der Rüde in der Zeit wirklich leidet ist die Lösung ein Kastrationschip. Oder ne richtige Kastration, das ist beim Rüden keine große OP. Und wenn mehr das Frauchen als der Hund drunter leidet läufts halt auf Abwarten und Nerventee trinken raus, damit muss man zu einem gewissen Grad halt leben, wenn man sich einen intakten Rüden anschafft. Teilweise lässt es sich auch durch Ablenkung und Erziehung regulieren. Den Hund nicht lecken und markieren lassen, das Reinsteigern nicht zulassen.
     
    #5 Vrania
  7. Guten Abend bisher war der Plan eine natürliche Alternative zur Kastration zu finden. Da hier schön öfter von dieser Methode die Rede war dachte ich frag ich mal nach
     
    #6 Sebastian86
  8. Wo ist denn das Problem den Rüden dahingehend zu erziehen, dass er nicht an jedem Grashalm schnuppern, nicht überall markieren darf, nicht die Gelegenheit bekommt erst groß das Fiepen anzufangen?

    Ich bin kein großer Freund vom Rütter, aber er sagte mal "ein S.exprotz kommt nicht als solcher auf die Welt, er wird zu einem gemacht".

    Bevor ich also überlegen würde, wie ich dem Hund den "Druck" nehme, würde ich mir Gedanken machen, wie sich erst gar kein Druck aufbaut.

    Regeln beim Gassi, körperliche Auslastung und Training für's Gehirn.
     
    #7 Coony
  9. "Absamen" ist KEINE natürliche Alternative zur Kastration. Is einfach so. Das ist ne Schnapsidee.
     
    #8 Vrania
  10. Bevor ich dem Hund noch ne Diabetes mit Zuckerkugeln verpasse, würde ich den Kerl einfach mal erziehen. Kein Schnüffeln, kein Markieren und erst recht kein Rumgelutsche an was auch immer. Wenn der Hund nicht in Narkose soll, gäbs noch nen Kastrachip. Aber ganz sicher würde ich meinem Köter nicht täglich einen runterholen.
     
    #9 Nune
  11. Der Kastrationschip ist jetzt x-fach vorgeschlagen worden - bislang ohne Antwort
     
    #10 christine1965
  12. Der ist ja nicht NATÜRLICH :ko2:
     
    #11 Vrania
  13. ja, Entschuldigung - ich lese einfach nur selektiv.... Mein Fehler
     
    #12 christine1965
  14. Zuckerkugeln gehören auch nicht zur NATÜRLICHEN Ernährung des Hundes. Auch dann nicht wenn vorher n Homöopath den "Wirkstoff" ins Fläschchen gepupst hat.
     
    #13 Nune
  15. Entschuldigung ich war der Annahme das der Chip die gleichen Folgen wie eine Kastration mit sich bringt nur halt zeitlich begrenzt oder liege ich da falsch ?
     
    #14 Sebastian86
  16. Folgen die ja gewünscht sind, wenn man schon keinen Bock hat den Hund zu erziehen.
     
    #15 Nune
  17. welche gesundheitlichen Probleme hat denn der Hund?
     
    #16 christine1965
  18. Die natürliche Methode lautet: Ablenkung, Erziehung, Gewöhnung.

    Absamen bringt bzgl. S.exualtrieb Null. Warum, das wurde oben schon geschrieben.
     
    #17 Fact & Fiction
  19. Das habe ich ja nie behauptet. Ich habe doch nur eine Frage stellen wollen.
     
    #18 Sebastian86
  20. Gelenkschäden und Probleme mit Narkosen. Steht weiter oben.
     
    #19 Nune

  21. Das habe ich ja nie behauptet hab ja nur eine Frage gestellt
     
    #20 Sebastian86
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Liebestoller Rüde“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden