Lassen Eure Hunde Fremde ins Haus?

Lassen Eure Hunde Fremde ins Haus?

  • Ja, jeden

    Stimmen: 157 64,1%
  • Nein, nur Bekannte/Freunde

    Stimmen: 51 20,8%
  • Ist immer heikel wenn jemand außer der Familie ins Haus will

    Stimmen: 29 11,8%
  • Weiß nicht

    Stimmen: 13 5,3%

  • Umfrageteilnehmer
    245
meine hunde lassen keine fremde ins haus!











die werden schon an der haustüre abgefangen und staffbulltypisch hysterisch belagert und geknutscht. :love:

unser einziger kleiner wachhund ist karle... der kann schonmal alle schaltjahre einen kleinen beller verlieren, wenn es klingelt. :D :lol:
 
  • 14. April 2024
  • #Anzeige
Hi Momo-Tanja ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 25 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Umfrage beantwortet für Jasper.
Anstandslos jeder wird reingelassen und sich drüber gefreut.
Er bellt nicht wenns klingelt oder wenn meine Vermieter heim kommen. Auch Besuch meiner Vermieter die auch mal im Garten sind werden nicht verbellt etc.
Auf meiner Terrasse zb befindet sich der Zulauf für Heizöl.
Neulich wurde aufgetankt und meine Vermieterin war ganz begeistert wie Jas das vor der Terrassentür entspannt verfolgt hat.

Mein verstorbener Spike hatte gerade eine Handvoll Menschen die er auch in meiner Abwesenheit reingelassen hat. Ansonsten nix und niemanden ohne ihn wegsperren zu müssen oder ein MK anlegen.
War ich da wurde bei klingeln verbellt ... wenn ich weg war gab er kein Mucks von sich wenn jemand klingelte - still und leise "Du siehst mich nicht, du hörst mich nicht, aber sei dir sicher: ich bin da" !!! :love: mein ar***krampenhund der mir echt fehlt.
 
Also meine Hunde lassen nur Leute rein ins Haus oder aufs Grundstück wenn ich sage das sie okay sind und das Tor oder die Tür auf mache, ansonsten wird der Jenige verbellt, aber schon alleine der Anblick von dem Rudel würde reichen. Meinen Mann und einige Nachbarn lassen sie aber auch so rein.
 
Ich musste Nyra erst mal beibringen, dass sie NICHT jeden Besucher freudig empfängt. Ich wohne im dritten (vorletzten) Stockwerk eines Mietshauses und sobald ich die Wohnungstür öffnete, war sie im Flur und wollte jeden begrüßen, egal ob Nachbarin, Postbote oder wen auch immer.
Sobald es klingelt, rennt sie aufgeregt zur Tür und es dauert sekundenlang, bis sie sich im Flur brav setzt, aber ich bestehe darauf und öffne vorher nicht die Tür.

Generell hoffe ich, ihre Optik wirkt abschreckend auf potenzielle Einbrecher und hoffe gleichzeitig, dass diese Reißaus nehmen, bevor sie merken, dass sie nur schmusen will statt beißen. :D
 
Bei einer Bekannten und ihrem Irischen Wolfshund (der meines Wissens sogar größer war, als der Rassestandard vorsieht) wurde vor Jahren mal eingebrochen. Der Irische Wolfshund ließ sich anstands- und lautlos vom Einbrecher ins Wohnzimmer sperren... So viel zum Thema "Abschreckung". :rolleyes:
 
Rein darf bei uns jeder. Die Bande findet mit Ausnahme von Opi Besuch spitze.
In jungen Jahren hat der Opa Besuch allerdings gerne mal an die Wand genagelt.:lol:

Der wäre dann alleine nicht mehr rausgekommen.:p
 
Alex und vor allem Hella machen Rabatz, wenn sie jemanden kommen hören oder spätestens, wenn es klingelt. Wenn ich dann die Tür öffne, muss ich zusehen, dass Hella hinter mir bleibt, damit sie den Fremden bzw. Besucher nicht draußen auf der Treppe begrüßt und er womöglich rückwärts runter fällt. Sobald die Tür offen ist, schaltet sie nämlich von Alarm auf freundliche Begrüßung um. Und Alex auf stille Zurückhaltung.
Lara reagiert gar nicht. Die kriegt das entweder gar nicht mit, oder es ist ihr egal.
 
Bakkies hätte Ratatouille aus denjenigen gemacht.

Bei Emma weiß ich es nicht. Die ist ja wirklich mit allem und jedem verträglich, hab sie aber auch schon mal richtig böse erlebt. Ich denke aber zu 80% lässt die jemanden rein.
 
Er liess nicht nur jeden herein, er hätte ihnen auch noch die Türe geöffnet, wenn er gekonnt hätte. Wobei er jedoch weder auf klingeln noch auf klopfen stimmlich reagierte. Er stand einfach wedelnd an der Türe.

Reagiert ich nicht, wenn zum Beispiel ein Vertreter draussen stand, lief er einfach wieder von der Türe weg.
 
In unserem Beisein - kein Ding.

In unserer Abwesenheit - rein ja, raus nein :p Wurde schon getestet. Da spielt´s auch keine Rolle, ob gut bekannt, oder nicht.
 
Wenn ich zuhause bin, lassen meine jede nette Person ins Haus.

Wie es aussieht, wenn ein Einbrecher in meiner Abwesenheit käme oder jemand, der mich ausrauben will, weiss ich nicht. Damit habe ich keine Erfahrungen. Ich vermute aber einen unfreundlichen GEZ-Mitarbeiter würden sie noch reinlassen...
 
Wenn ich da bin jeden. Wenn ich nicht da bin würde ich es keinem raten.
 
Unser Labbi Ben lässt jeden rein, bellt auch nicht und freut sich über alle, die kommen wollen
Max ist Rassetypisch wachsamer, schlägt an wenn es klingelt. Lässt sich aber schnell wieder beruhigen und freut sich dann auch über jeden Besuch.
Wenn sie allein wären, denke ich aber, dass Max da nicht ganz so schnell umzustimmen wäre, während Ben wohl auch da noch die Tür aufhalten und alle freundlich herein bitten würde.;)
 
Bei uns ist es wohl wahrscheinlich eher umgekehrt.. wenn ich da bin, kommt keiner einfach so rein. Wenn ich nicht da bin und einer sie nett anspricht beim Türe öffnen, könnte ich mir vorstellen, dass sie den reinlässt.
 
nur bekannte und freunde. und wenn man selbst schlafend dabei is, sind auch die nich immer willkommen.

die hebamme wurde ganz schön voll gequakt. nich das jemand denkt, ich ließe den hund schalten und walten: die quakte halt von ihrem platz weiter.
 
Welcome muss ich immer imauge behalten, sobald ein gast aufsteht ist feuer im dach..., es ist besser sie raus zu sperren wenn besuch da is, alle anderen sind problemlos.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Lassen Eure Hunde Fremde ins Haus?“ in der Kategorie „Umfragen“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

bxjunkie
Echt, der doofen Kuh gehören die Hunde weggenommen
Antworten
1
Aufrufe
673
pat_blue
pat_blue
DobiFraulein
Antworten
17
Aufrufe
981
Fact & Fiction
Fact & Fiction
bxjunkie
Davon gehe ich feste aus und ohne nähere Hintergründe zu kennen, würde ich mich wohl auch echauffieren um ehrlich zu sein :lol: Wenn man allerdings so wie du oder Igor erklärt wieso weshalb warum und wie lange...naja dann könnte ich schon damit umgehen..eben wie du sagtest, jeder kennt seinen...
Antworten
13
Aufrufe
1K
bxjunkie
Podifan
Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können.
Antworten
0
Aufrufe
524
Podifan
Podifan
Podifan
Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können.
Antworten
1
Aufrufe
405
Podifan
Podifan
Zurück
Oben Unten