Kleiner Stinker! Wer weiß Rat?

Romashka

Unser 3 Monate alter „Pitbullrüde“ pupst fast ununterbrochen und es stinkt einfach ganz furchtbar, sein Poopoo ist manchmal sehr fest und manchmal seeehr weich und stinkt! (Sorry für die Details:rotwerd:) Ich bin da für gewöhnlich nicht empfindlich aber das grenzt doch an Körperverletzung! :wuerg:

Ich habe sowas in dem Ausmaß nie erlebt.
Vllt habt ihr ein paar Tipps was dagegen helfen könnte?

Gefüttert wird er jetzt mit Animonda Gran Carno Junior, vorher hatten wir Activa Gold Junior. 1-2 mal die Woche koche ich Fleisch mit Kartoffeln und Gemüse.

Auch bilde ich mir ein, das er wesentlich weniger gepupst hat als er Reis bekommen hat. Kann das sein?

Danke schonmal im Voraus! :fuerdich:
 
  • 29. Februar 2024
  • #Anzeige
Hi Romashka ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 18 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
  • 29. Februar 2024
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 13 Personen
Es liegt sehr wahrscheinlich, wie du schon vermutest, am futter. Entwurmt wurde er sicher.

Von kartoffel pupsen sie, meiner meinung nach, nicht. Eher von fertig futter, wo es getreide drinn hat.
Ja entwurmt ist er :)
Nun ist sein Futter ja aber ohne Getreide, das ist ja das Komische.
 
Unser 3 Monate alter „Pitbullrüde“ pupst fast ununterbrochen und es stinkt einfach ganz furchtbar, sein Poopoo ist manchmal sehr fest und manchmal seeehr weich und stinkt! (Sorry für die Details:rotwerd:) Ich bin da für gewöhnlich nicht empfindlich aber das grenzt doch an Körperverletzung! :wuerg:

Ich habe sowas in dem Ausmaß nie erlebt.
Vllt habt ihr ein paar Tipps was dagegen helfen könnte?

Gefüttert wird er jetzt mit Animonda Gran Carno Junior, vorher hatten wir Activa Gold Junior. 1-2 mal die Woche koche ich Fleisch mit Kartoffeln und Gemüse.

Auch bilde ich mir ein, das er wesentlich weniger gepupst hat als er Reis bekommen hat. Kann das sein?

Danke schonmal im Voraus! :fuerdich:

Hallo :)

Wie lange habt ihr denn bei der Umstellung auf das neue Futter gewartet? Erfahrungsgemäß dauert es eine Zeit bis sich die verdauung an eine neue Futtersorte gewöhnt hat. Activa Gold Junior ist ja Trockenfutter mit Getreide und nun gibt es Büchse mit hohem Fleischanteil, richtig? Die von dir beschriebenen Symptome deuten ja eindeutig auf Verdauungsprobleme hin (was aber normal ist bei Futterumstellung)... wird es besser an den Tagen mit gekochtem Fleisch?

Ich würde das ganze einige Zeit beobachten und wenn es nicht besser wird mal auschließlich Fleisch/Gemüse gekocht geben.

Wenn der Output des Hundes zu fest ist und er damit Probleme hat, gib einen Schuß Öl dazu, das hilft :)
Dein Zwerg ist erst 3 Monate... vielelicht braucht er noch etwas Zeit.

PS: und ja, alle Hundebesitzer diese "Körperverletzung" sehr gut *lach*
 
  • 29. Februar 2024
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 8 Personen
Hallo :)

Wie lange habt ihr denn bei der Umstellung auf das neue Futter gewartet? Erfahrungsgemäß dauert es eine Zeit bis sich die verdauung an eine neue Futtersorte gewöhnt hat. Activa Gold Junior ist ja Trockenfutter mit Getreide und nun gibt es Büchse mit hohem Fleischanteil, richtig? Die von dir beschriebenen Symptome deuten ja eindeutig auf Verdauungsprobleme hin (was aber normal ist bei Futterumstellung)... wird es besser an den Tagen mit gekochtem Fleisch?

Ich würde das ganze einige Zeit beobachten und wenn es nicht besser wird mal auschließlich Fleisch/Gemüse gekocht geben.

Wenn der Output des Hundes zu fest ist und er damit Probleme hat, gib einen Schuß Öl dazu, das hilft :)
Dein Zwerg ist erst 3 Monate... vielelicht braucht er noch etwas Zeit.

PS: und ja, alle Hundebesitzer diese "Körperverletzung" sehr gut *lach*
Genau, activa Gold Trockenfutter ist mit Getreide, das hat mir nicht gefallen und auch die Dosen, unten hat sich fett abgesetzt und es hat total gestunken.
Animonda Gran carno ist Getreidefrei. Nun habe ich aber grade nachgesehen und festgestellt das seine Leckerlies zum Großteil aus Getreide bestehen. Vllt liegt es daran! Meinst du auch kleine Mengen lösen sowas aus? Denn er bekommt davon ja echt wenig.
Bei der Dame wo wir ihn gekauft haben hat er Beneful Trockenfutter zu dem Activa oder Pedegree Nassfutter bekommen. Er musste also schon einige Umstellungen mitmachen :verlegen:
Das Problem mit dem Output ist eher das es manchmal viel zu weich ist. Aber das sollte sich geben wenn auch das Pupsen aufhört...
 
Oh ja, weg mit die leckerlis, wenns dann besser wird, bist du gerettet und brauchts kein beatmungsgeraet.
 
Genau, activa Gold Trockenfutter ist mit Getreide, das hat mir nicht gefallen und auch die Dosen, unten hat sich fett abgesetzt und es hat total gestunken.
Animonda Gran carno ist Getreidefrei. Nun habe ich aber grade nachgesehen und festgestellt das seine Leckerlies zum Großteil aus Getreide bestehen. Vllt liegt es daran! Meinst du auch kleine Mengen lösen sowas aus? Denn er bekommt davon ja echt wenig.
Bei der Dame wo wir ihn gekauft haben hat er Beneful Trockenfutter zu dem Activa oder Pedegree Nassfutter bekommen. Er musste also schon einige Umstellungen mitmachen :verlegen:
Das Problem mit dem Output ist eher das es manchmal viel zu weich ist. Aber das sollte sich geben wenn auch das Pupsen aufhört...

Nun, es gibt Hunde die haben grundsätzlich ein Problem mit Getreide. Lass die Leckerlie einfach weg. Wie du bereits selbst erkannt hast, der Hund hat mit 3 Monaten schon mehr Futterumstellungen durchgemacht wie manch "Großer" - der Magen muss mal zur Ruhe kommen.

Konzentrier dich auf 1 Futterart- wenn das vertragen wird, kannst du weitere Variationen testen. ist dein Wuff erstmal größer, verträgt er meist auch mehr und man kann auch Leckerlie dazu nehmen. Aber jetzt, mit Umzug ins neue Heim, weg von den Eltern/Geschistern und den Futterumstellungen hat der Hund erstmal genug Stress gehabt. das wirkt sich auf die Verdauung aus, auch Hunde können nen Stress-Darm haben. Meine Hündin ist so ein Fall... bei besonders tollen Spaziergängen (zB mit Wasser zum schwimmen) bekommt sie vor Aufregung ab und an Durchfall... sie ist aber auch ein Hibbel.

Also, Ruhe bewahren, bei 1 Sorte bleiben für eine gewisse Zeit und dann nach und nach einige neue Bestandteile dazu. Gerade gekochtes Fleisch/Gemüse vertragen Hunde in der Regel sehr gut, aber du darfst eben nicht alles mischen bei so einem jungen Hund.
 
Nun, es gibt Hunde die haben grundsätzlich ein Problem mit Getreide. Lass die Leckerlie einfach weg. Wie du bereits selbst erkannt hast, der Hund hat mit 3 Monaten schon mehr Futterumstellungen durchgemacht wie manch "Großer" - der Magen muss mal zur Ruhe kommen.

Konzentrier dich auf 1 Futterart- wenn das vertragen wird, kannst du weitere Variationen testen. ist dein Wuff erstmal größer, verträgt er miest auch mehr udn man kan auch Leckerlie dazu nehmen. Aber jetzt, mit Umzug ins neue Heim, weg von den Eltern/Geschistern und den Futterumstellungen hat der Hund erstmal genug Stress gehabt. das wirkt sich auf die Verdauung aus, auch Hunde können nen Stress-darm haben. meine Hündin ist so ein Fall... bei besonders tollen Spaziergängen (zB mit Wasser zum schwimmen) bekommt sie vor Aufregung ab und an Durchfall... sie ist aber auch ein Hibbel.

Also, Ruhe bewahren, bei 1 Sorte bleiben für eine gewisse Zeit und dann nach und nach einige neue Bestandteile dazu. Gerade gekochtes Fleisch/Gemüse vertragen Hunde in der Regel sehr gut, aber du darfst eben nicht alles mischen bei so einem jungen Hund.

Ja, die Futtersorte soll auch beibehalten werden, die Leckerlie werde ich jetzt aber weglassen! Dann werde ich einfach mal abwarten, alles zu Ruhe kommen lassen und hoffen das es besser wird! Du hast recht er hat sehr viel aufregung gehabt in letzter Zeit:verlegen:!
Das gekochte Fleisch mit Gemüse werde ich erstmal beibehalten denn ich habe das Gefühl es tut ihm gut und schmeckt ihm auch super:)
 
Meine zwei waren auch so Stinker. Den Wawa hab ich ja schon sechs Jahre, der hat am Anfang auch Animonda bekommen (hatten wir so von der Züchterin übernommen). Schlimme Pupserei hatte er davon. Dann bin ich zu real nature (Eigenmarke von Futterhaus oder Fressnapf) gewechselt, Pupserei wurde besser, aber irgendwie roch der ganze Hund anders. Danach habe ich ihn jahrelang gebarft, alles war gut, bis auf den notorischen Platzmangel im Gefrierschrank :rolleyes: . Vor zwei Jahren dann wieder Dosenfutter, Terra Canis getreidefrei, weil mein Wawa vom Getreide die Juckerei bekommt. Hat er super vertragen. Als beschlossen war, dass ein zweiter Hund ins Haus kommt, wollte ich Trockenfutter ausprobieren, denn, und das geb ich ehrlich zu, für zwei Hunde wäre mir das Terra Canis zu teuer geworden. Also hab ich Wolfsblut probiert. Der Wawa hat‘s gut vertragen, wobei er schon mehr gepupst hat als vorher, die MBT-Dame nicht, die hat uns regelrecht vergast! Auch der Wechsel auf Orijen hat keine Besserung gebracht. Ich bin ja olifaktorisch nicht so empfindlich, mir machen so Dinge wie Pansen oder Blättermagen gar nix aus, aber dieser Pupsgestank war irgendwann nicht mehr auszuhalten! Da hat mir mein allabendlicher Entspannungspudding gar nicht mehr geschmeckt :girl_wacko:. Lange Rede, kurzer Sinn: wir barfen jetzt wieder und alles ist besser.

Schlingt dein Hund sehr arg? Evtl. schluckt er viel Luft beim Fressen, das fördert auch die Pupserei. Was den Gestank angeht - ich denke, er wird mit irgendeinem Inhaltsstoff im Futter Probleme haben... Da wirst du etwas rumprobieren müssen, bist du etwas gefunden hast, was passt.
 
Jaaaa :sarkasmus: Ich hab immer gleich für nen ganzen Monat gemacht und mehrere verschiedene Sorten, damit der Gute auch schön viel Abwechslung hat :flirt:
Naja, kommt aber noch dazu, dass wir uns den Gefrierschrank mit den Schwiegereltern teilen, da haben wir nicht ganz so viel Platz, wie‘s erstmal klingt...
 
Nun habe ich aber grade nachgesehen und festgestellt das seine Leckerlies zum Großteil aus Getreide bestehen. Vllt liegt es daran! Meinst du auch kleine Mengen lösen sowas aus?

Davon kann ich ein Lied singen. Wie die anderen gesagt haben: weg mit den leckerli.
Mein Yuma ist von Anfang an empfindlich mit der Verdauung gewesen, jetzt kam die Haut dazu (Juckreiz). Er ist wirklich schlimm geplagt von der Allergie, und dein kleiner hat leider auch eine "Allergikerfarbe" - wie meiner auch.
Es reichen minimale Mengen: bei Yuma war es so, selbst als ich ihn halbwegs eingestellt hatte musste nur einer schneller sein als ich und ihm ein einziges (!!!) Leckerli geben in dem Getreide drin war, am nächsten Tag hatte der Durchfall das war die reinste Pracht.

Im Moment suche ich wonach er allergisch ist bzw wonach nicht. Ich drücke dir die Daumen dass es bei deinem kleinen nur die Futterumstellung ist, aber lass auf jeden Fall das Getreide weg. :)
 
Meine zwei waren auch so Stinker. Den Wawa hab ich ja schon sechs Jahre, der hat am Anfang auch Animonda bekommen (hatten wir so von der Züchterin übernommen). Schlimme Pupserei hatte er davon. Dann bin ich zu real nature (Eigenmarke von Futterhaus oder Fressnapf) gewechselt, Pupserei wurde besser, aber irgendwie roch der ganze Hund anders. Danach habe ich ihn jahrelang gebarft, alles war gut, bis auf den notorischen Platzmangel im Gefrierschrank :rolleyes: . Vor zwei Jahren dann wieder Dosenfutter, Terra Canis getreidefrei, weil mein Wawa vom Getreide die Juckerei bekommt. Hat er super vertragen. Als beschlossen war, dass ein zweiter Hund ins Haus kommt, wollte ich Trockenfutter ausprobieren, denn, und das geb ich ehrlich zu, für zwei Hunde wäre mir das Terra Canis zu teuer geworden. Also hab ich Wolfsblut probiert. Der Wawa hat‘s gut vertragen, wobei er schon mehr gepupst hat als vorher, die MBT-Dame nicht, die hat uns regelrecht vergast! Auch der Wechsel auf Orijen hat keine Besserung gebracht. Ich bin ja olifaktorisch nicht so empfindlich, mir machen so Dinge wie Pansen oder Blättermagen gar nix aus, aber dieser Pupsgestank war irgendwann nicht mehr auszuhalten! Da hat mir mein allabendlicher Entspannungspudding gar nicht mehr geschmeckt :girl_wacko:. Lange Rede, kurzer Sinn: wir barfen jetzt wieder und alles ist besser.

Schlingt dein Hund sehr arg? Evtl. schluckt er viel Luft beim Fressen, das fördert auch die Pupserei. Was den Gestank angeht - ich denke, er wird mit irgendeinem Inhaltsstoff im Futter Probleme haben... Da wirst du etwas rumprobieren müssen, bist du etwas gefunden hast, was passt.

Meine Güte da hast du ja einiges durch:girl_wacko: Bei unserem Opahund haben wir zum glück garkeine Probleme, egal was er frisst, ich habe nie einen Pups gehört oder gerochen :freudentanz:
Ja er schlingt schon sehr, wobei das von Tag zu Tag besser wird, mittlerweile wartet er auch schon auf mein Kommando bis er anfängt zu essen :)
 
Ich schließe mich da meinen Vorrednern an!:)

Wenn du aber gerne Leckerchen geben möchtest, dann würde ich einfach von seinem normalen Trockenfutter ein paar einpacken.
So hab ich das bei Joyce gemacht, also wenn ich mit ihr trainiere. Das kann ich dann ganz gut Abends von der Portion abziehen.

Und JA!, ich glaube immer ich müsste sterben, wenn sie einen fahren lässt.

Wollte ihr letztens aufs Bett helfen, anscheinend hab ich zu fest am Bauch gedrückt und sie hat so laut gepupst...Hab noch ne halbe Stunde später lachen müssen! :rofl:
 
Das geilste ist wenn der Hund pupst, sich wundert wo das Geräusch herkommt, dann langsam die Quelle des Gestanks erschnüffelt und schließlich beleidigt das Sofa verlässt.
 
Ich schließe mich da meinen Vorrednern an!:)

Wenn du aber gerne Leckerchen geben möchtest, dann würde ich einfach von seinem normalen Trockenfutter ein paar einpacken.
So hab ich das bei Joyce gemacht, also wenn ich mit ihr trainiere. Das kann ich dann ganz gut Abends von der Portion abziehen.

Und JA!, ich glaube immer ich müsste sterben, wenn sie einen fahren lässt.

Wollte ihr letztens aufs Bett helfen, anscheinend hab ich zu fest am Bauch gedrückt und sie hat so laut gepupst...Hab noch ne halbe Stunde später lachen müssen! :rofl:

Ja das werde ich jetzt auch machen, muss nur aufpassen das er nichts vom opahund klaut, das tut er nämlich gerne :rotwerd:

:applaus:
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Kleiner Stinker! Wer weiß Rat?“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

agrona
Süß die Zwei, da freu ich mich auch mehr :)
Antworten
10
Aufrufe
608
Spell_2103
S
Shelby
*KREISCH* einfach nur genial :love::love: Das WABBELGESICHTBILD :lol::lol::lol:
Antworten
17
Aufrufe
1K
Tyson+Luna
Tyson+Luna
Mischlingsbande
auch zu spät - schieb Balu ein Schweineöhrchen rüber, es wird ihn auch heute noch schmecken, ich wünsche euch noch viele Jahre
Antworten
5
Aufrufe
663
Silviak88
Silviak88
jeanie2k
Antworten
10
Aufrufe
11K
S
Mischlingsbande
Balu bedankt sich ganz herzlich für die vielen Glückwünsche und natürlich für die Leckerchen! :)
Antworten
6
Aufrufe
626
Mischlingsbande
Mischlingsbande
Zurück
Oben Unten