Kaum Versicherungsschutz für Kampfhund-Attacken

WHeimann


Kaum Versicherungsschutz für Kampfhund-Attacken

[06.04.2001 - 16:19 Uhr]


Riegelsberg (ots) -

Das Internet-Versicherungskaufhaus zählt
zu den wenigen Anbietern, bei denen Halter von Kampfhunden ihrer
Haftpflicht-Versicherungspflicht nachkommen können

Vorgestern Abend in Hessens Landeshauptstadt Wiesbaden: Ein
Pitbull-Terrier fällt eine Vierjährige an, beißt dem Mädchen ins
Gesicht und verletzt es so schwer, dass die Bisswunden im Krankenhaus
behandelt werden müssen. Bundesweit kommt es in letzter Zeit wieder
vermehrt zu Kampfhund-Attacken; allein in Berlin zählte die Polizei
im vergangenen Jahr 76 gefährliche Angriffe auf Menschen.
Hundehalter, deren Vierbeiner zu jenen Rassen gehören, die als
Kampfhund gelten, müssen in den meisten Bundesländern seit diesem
Jahr über eine Haftpflichtversicherung für ihr Tier verfügen. In
vielen Fällen stehen sie jedoch vor dem Problem, dass nur sehr wenige
Vesicherungsgesellschaften bereit sind, dieses Risiko abzudecken.
Eine Hundehalterhaftpflicht für alle Hunderassen bietet das führende
deutsche Internet-Versicherungskaufhaus

"Pluto" heißt das Haftpflichtangebot von versicherungsladen.de,
das speziell auf solche Hunde zugeschnitten ist, die unter die so
genannte Kampfhundverordnung fallen. Das erhöhte Risiko ist dabei in
der Prämie von 11,40 Mark im Monat bereits berücksichtigt. Lediglich
für Bull-Terrier, Pitbull-Terrier und American Staffordshire-Terrier
sowie für Mischlinge dieser Rassen wird ein 50-prozentiger
Beitragszuschlag erhoben, so dass die monatliche Prämie dann 17,10
Mark beträgt. Durch eine Selbstbeteiligung von 300 Mark je
Schadenfall kann der Hundehalter die Prämie weiter reduzieren. Der
"Pluto"-Versicherungsschutz umfasst nicht nur die Wiedergutmachung
eines Personen- oder Sachschadens bis zur Höhe von 15 Mio. Mark und
eines Vermögensschadens bis zu 200.000 Mark, sondern auch eine
Vorabprüfung, ob und in welcher Höhe der Versicherungsnehmer
tatsächlich zum Schadenersatz verpflichtet ist. Im Rahmen der Abwehr
unberechtigter Schadenersatzansprüche werden vom Versicherer
Gerichtsprozesse geführt und finanziell getragen.

"Auch wenn die Kampfhund-Angriffe auf Menschen stets für
Schlagzeilen sorgen, sollten alle Hundehalter auch die möglichen
Folgen von Sachbeschädigungen nicht außer Acht lassen", rät Gerhard
Jager. Der Mitgründer und Vorstandsvorsitzende der Versicherungsladen
AG weist darauf hin, dass beispielsweise in Berlin im vergangenen
Jahr von Hunden allein auf Kinderspielplätzen Sachschäden in einer
Höhe von knapp 50.000 Mark verursacht wurden. "Viele Halter wissen
außerdem nicht, dass streng juristisch auch Hundeattacken auf andere
Vierbeiner ebenso als Sachbeschädigung gelten und dementsprechend
versichert werden sollten - bei Kampfhunden ist dies sogar Pflicht",
ergänzt der Versicherungsexperte aus dem saarländischen Riegelsberg.
Jager weist darauf hin, dass schon vor zwei Jahren ein Amtsrichter im
brandenburgischen Bad Liebenwerda geurteilt hat, dass ein Hundehalter
in jedem Fall für einen Angriff seines Tieres haftet - unabhängig
davon, ob ihm ein persönliches Verschulden nachzuweisen ist.

( Die folgende Werbung wurde entfernt )


WHeimann
Hundeschule des Tierschutzverein Iserlohn e.V.

Jetzt mit AWARD-Vergabe
 
  • 25. Juni 2024
  • #Anzeige
Hi WHeimann ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 10 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Ist bereits gepostet unter




Image01.gif
merlin
bigball3.gif
bullyrun.gif
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Kaum Versicherungsschutz für Kampfhund-Attacken“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

G
ich würd die katze mit ner million versichern... traurig wenn man schon so fragen stellt... und zwar für die katze und ein armutszeugnis für dich. :rolleyes:viel spass beim kassieren. katzen sind ausserdem in der haftpflicht miteingeschlossen... aber wie gesagt, es gibt sicher so eine irre...
Antworten
10
Aufrufe
1K
andrea63
Sandra M.
Hallo die Leine war schon 3 1/2 Jahre im Gebrauch, und ist für Hunde bis 50kg geeignet. Maya hat 30kg auf den Rippen.. Zeugen waren auch dabei und die Frau mit dem Hund hat es auch gesehen, daher wäre in diesem Fall keine Rede von "Ausrede" gewesen. Das mit dem -unangeleinter Hund kommt auf uns...
Antworten
7
Aufrufe
4K
Sandra M.
Sandra M.
F
nun, es gibt auch andere...! warum bezahl ich denn für eine versicherung? wenn ich einen schadensfall hab, meld ich den. ansonsten bräucht ich ja keine...
Antworten
4
Aufrufe
707
Flip81
F
F
Ne Pyometra ist für mich ne Vereiterung, wohingegen ich unter einer Gebärmutterentzündung, eine Entzündung der Gerbärmutterschleimhaut, also eine Endometritis, verstehe. Entzündungen haben in der lateinischen Bezeichnung immer ein -itis als Endung. Hoffe Dir geholfen zu haben. ;)
Antworten
11
Aufrufe
2K
KsCaro
Carrrie
Ich tipps mal ab : Schüler-Zusatzversicherung Versicherte Tätigkeit: Versicherungsschutz besteht bei Teilnahme am lehrplanmäßigen Unterricht und an außerunterrichtlichen Veranstaltungen der Schule und auf dem Schulweg. Eingeschlossen ist die von der Schulleitung genehmigte Teilnahme an...
Antworten
2
Aufrufe
801
Carrrie
Zurück
Oben Unten