Interessante Seite zur Geschichte des Bullies

@Ninchen : Du hast Recht. Das war in einer Zeit, als man wohl wenig über delute etc. wußte bzw. labortechnisch nachweisen konnte. Weiß war damals so gehandthabt, daß unten im Zuchtpapier vermerkt werden mußre, daß ein (1) weißes Elterntier vorhanden war - also hier auch kein Zuchtausschluß nur " Achtung!" Anfangs - noch Wiblishauser 1980 - seit überarbritung DV von April 1960 -waren als Farben noch genannt:
Fell kurz, hart und dicht, liegt glatt an. Erlaubte Farben schwarz, dunkelbraun oder blau mit rostrotem, scharf abgegrenzem und sauberem Brand. Russiger(verwaschener?) oder zu heller Brand ist grob fehlerhaft, ebenso weiße Flecken/Abzeichen
überarbeitung 1991:
dann: haararme Stellen auch Ausschluß, zugelassene Farben nur noch schwarz/roter Brand und braune Farbe, reinschwarz nicht mehr erwünscht...
Ich denke, daß "blau mit rotem Brand" eigentlich schwarz gemeint war, im Gegensatz zu Reinschwarz, aber schlag mich nicht tot.
 
  • 25. Juni 2024
  • #Anzeige
Hi Muckensturm ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 21 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Weiter Dobermann: Wie das erste offizielle Zuchtbuch vom Urclub 1899 und der Dob.Verband nach München und zu Wiblishauser kam über Züchter Otto Göller/Apolda-Thüringen (Zwinger "von Thüringen")?
Wiblishauser kaufte wohl von ihm Dobis nach München-pliening und schrie im richtigen Moment HIER?! :D Und man reift bekanntlich mit seiner Aufgabe... Und später wurde er sogar Vorsitzender vom gesamten Deutschen Hundeverband.
Hunde von Otto Göller gingen damals schon nach Mittel- und Sudamerika! DIe Rasseanerkennung in D erreichte ein Züchter Goswin Tischler auch Apolda bereits 1895 für einen kampfstarkern Schutz- und Begleithund, schußfest und keine Stockhiebe fürchtend.
Diese Hunde sollten Feind wie anderen Hund nicht totbeißen, sondern "auf den Rücken legen zum Einsammeln durch den Herrn:D.
Dieses Kampfverhalten zeigten meine Dobis aus verschiedenen Zuchten übrigens auch - große und grösere stänkernde Angreifer lagen verdutzt in Zehntelsekunden auf dem Rücken ohne Blutvergießen, kleinere Hunde wurden als Lästlinge ignoriert ...
(Der echte Dobi schlagt im Hundekrieg mit den Hinterbeinen aus in einer Art Scherenwirkung auf die Gegnerläufe)
Habe aber auch einen ungarischen Internetdobi kennemgelernt, der kleine Hunde totbeißen wollte und einen anderen, der im Blutrausch Rehe wilderte... Einfach schlechte Gene durch Vermehrer. Die Farbe allein hilft da nichts...
 
Alter, lass doch die Geschichten aus dem Paulaner Garten. Das ist doch lächerlich.

Otto Göller lebte von 1852 - 1922.
Hans Wiblishauser wurde 1942 geboren und hat, lt seiner Homepage, 1963 seinen ersten Dobermann (Mascha von Fürstenfeld) gekauft.
Wenn du schon Geschichten erfindest, mach es doch bitte nicht so offensichtlich.

Jetzt wirst du natürlich sagen "so war das ja gar nicht gemeint! Ich missverstehst dich. Der Hans, hat mir bei einer Mass nur erzählt, dass seine Hunde direkt auf Otto Göller Hunde zurückgehen. Nur so hab ich das gemeint!"

Ja ne.
Ist klar, du Goofy.

Aber ich helf dir mal bei der Geschichte mit dem Zuchtbuch.

Der junge Hans "Indiana Jones" Wiblishauser, wollte unbedingt das originale Zuchtbuch aus dem Grab Otto Göller nach München holen. Also traf sich der junge Hans mit einem amerikanischen Fliegerass aus dem 2.ten Weltkrieg, der hungrig nach Abenteuern war und die Kommis hasste, in einer Bar. Sie schmiedeten den Plan, mit einem kleinmotorigen Flugzeug, unter dem Radar, in einer mondlosen Nacht, über die deutsch-deutsche Grenze zu fliegen.
So geschah es.
Über Apolda sprang der junge Hans mit einem Fallschirm ab und Tom, das Fliergerass, flüchtete vor 3 russischen Migs zurück in den sicheren Luftraum.
Hans fand das Grab und nachdem er sich aus einer Schlangengrube, diversen Rätseln, einem rollenden Fels und einer abenteuerlichen Fahrt durch eine alte Mine geschlagen hat, stand er mit dem Zuchtbuch im Freien.
Wie wieder zurück über die Grenze?
Er überwältigte mit ein paar gekonnten Roundhousekicks eine Truppe NVA Grenzsoldaten, stahl einem davon seine Uniform und konnte dem Grenzer am Übergang im besten Dialekt und ein paar Bud Spencer Schellen davon überzeugen ihn passieren zu lassen.
Danach fuhr er im Taxi nach München und ûbergab in einer feierlichen Zeremonie das originale Zuchtbuch.

Genauso passiert.



Gosh, manchmal wünscht ich mir, die Madmoiselle wäre wirklich ein Border Collie.
Aber wahrscheinlich treffe ich dann auf einen Kecko, der mir erzählen will, dass seine Hunde direkte Nachfahren von den Hunden sind, welche die Schafe von Noahs Arche getrieben haben und dabei, weil sie über Amphoren und Fässer und durch Bullaugen springen mussten, das Agility erfunden haben.
 
Hej @Coony Du solltest Krimiautor werden - oder bist Du das bereits :D. Woher stammt denn solches NVA-Insider-Wissen? Vom Augustiner-Stammtisch mit Wiblishauser?
 
Hej @Coony Du solltest Krimiautor werden - oder bist Du das bereits :D. Woher stammt denn solches NVA-Insider-Wissen? Vom Augustiner-Stammtisch mit Wiblishauser?

Das ist dein Konter wenn man dich beim Schwindeln ertappt?

Lame.

Iron Man Eye Roll GIF
 
@Coony Wobei mir angesichts des packenden Berichts gerade einfällt: Da steht noch ein Fernsehabend aus. :D
 
Ich habe nicht geschwindelt und muß jetzt weg, mein Ultraleicht-Flieger wartet zum Roten Platz. Treff mich mit Rust :D
 
Der echte Dobi schlagt im Hundekrieg mit den Hinterbeinen aus in einer Art Scherenwirkung auf die Gegnerläufe
jetzt hab ich in ca. 17 Jahren Hundehaltung tatsächlich schon drei vier Dobis gesehen.

Und muss heute erkennen, dass wohl noch nie ein äääääächter dobi dabei war :rofl::rofl::rofl:
Mal sehen, wann mir so ein Fabelwesen mal unterkommen wird

Alter, lass doch die Geschichten aus dem Paulaner Garten. Das ist doch lächerlich.

Otto Göller lebte von 1852 - 1922.
Hans Wiblishauser wurde 1942 geboren und hat, lt seiner Homepage, 1963 seinen ersten Dobermann (Mascha von Fürstenfeld) gekauft.
Wenn du schon Geschichten erfindest, mach es doch bitte nicht so offensichtlich.

Jetzt wirst du natürlich sagen "so war das ja gar nicht gemeint! Ich missverstehst dich. Der Hans, hat mir bei einer Mass nur erzählt, dass seine Hunde direkt auf Otto Göller Hunde zurückgehen. Nur so hab ich das gemeint!"

Ja ne.
Ist klar, du Goofy.

Aber ich helf dir mal bei der Geschichte mit dem Zuchtbuch.

Der junge Hans "Indiana Jones" Wiblishauser, wollte unbedingt das originale Zuchtbuch aus dem Grab Otto Göller nach München holen. Also traf sich der junge Hans mit einem amerikanischen Fliegerass aus dem 2.ten Weltkrieg, der hungrig nach Abenteuern war und die Kommis hasste, in einer Bar. Sie schmiedeten den Plan, mit einem kleinmotorigen Flugzeug, unter dem Radar, in einer mondlosen Nacht, über die deutsch-deutsche Grenze zu fliegen.
So geschah es.
Über Apolda sprang der junge Hans mit einem Fallschirm ab und Tom, das Fliergerass, flüchtete vor 3 russischen Migs zurück in den sicheren Luftraum.
Hans fand das Grab und nachdem er sich aus einer Schlangengrube, diversen Rätseln, einem rollenden Fels und einer abenteuerlichen Fahrt durch eine alte Mine geschlagen hat, stand er mit dem Zuchtbuch im Freien.
Wie wieder zurück über die Grenze?
Er überwältigte mit ein paar gekonnten Roundhousekicks eine Truppe NVA Grenzsoldaten, stahl einem davon seine Uniform und konnte dem Grenzer am Übergang im besten Dialekt und ein paar Bud Spencer Schellen davon überzeugen ihn passieren zu lassen.
Danach fuhr er im Taxi nach München und ûbergab in einer feierlichen Zeremonie das originale Zuchtbuch.

Genauso passiert.



Gosh, manchmal wünscht ich mir, die Madmoiselle wäre wirklich ein Border Collie.
Aber wahrscheinlich treffe ich dann auf einen Kecko, der mir erzählen will, dass seine Hunde direkte Nachfahren von den Hunden sind, welche die Schafe von Noahs Arche getrieben haben und dabei, weil sie über Amphoren und Fässer und durch Bullaugen springen mussten, das Agility erfunden haben.
Made my Day :rofl::rofl::rofl::rofl::rofl:
 
Mein Ausdruck "Hundekrieg" ist kein Ringkampf, sondern wenn sich zwei (fremde)Hunde beim Gassi auf ner grünen Wiese begegnen und sich nicht grün sind. Und wenn die glücklichen Hunde das untereinander klären dürfen - ohne Maulkorb und "Flexileine". :D
Scheint ja heute unüblich geworden zu sein?
Nix Straßenseite wechseln, der Hund, der sich nicht benahm, bekam halt eine aufs knurrende lefzenziehende Maul und lag auf dem Rücken sehr schnell ganz ohne Schutzhundausbildung...
Wenn man das mit seinem Dobi nie zuläßt, weiß man auch nicht, ob man einen "Richtigen" hat leider. Aber bei den derzeitig herzkranken Dobis besteht ja die Gefahr, daß sie tot umfallen...
Noch zum Wiblinghauser (dem Selbstdarsteller:(
Er erblickte 1937 das Licht der Welt und nicht 1943 @Coony beim Schwindeln erwischt :D.
 
Noch zum Wiblinghauser (dem Selbstdarsteller:(
Er erblickte 1937 das Licht der Welt und nicht 1943 @Coony beim Schwindeln erwischt :D

Oh da hast du mich.
Eine falsche Zahl.
Danke für's Korrigieren.

Geht der Baron von und zu Münchausen, ähm Muckensturm seine eigenen Beiträge jetzt durch, oder hält er es wie immer? Viiel Blödsinn nichts dahinter?

Aber ich helfe ja gerne.
Hier Originalaufnahme von einem "echten Dobermann" beim "Hundekrieg".

 
Mein Ausdruck "Hundekrieg" ist kein Ringkampf, sondern wenn sich zwei (fremde)Hunde beim Gassi auf ner grünen Wiese begegnen und sich nicht grün sind. Und wenn die glücklichen Hunde das untereinander klären dürfen - ohne Maulkorb und "Flexileine". :D
Scheint ja heute unüblich geworden zu sein?
Also wenn das dein ernst ist …… .
 
Früher ging bei uns fast alles ohne Leine. Allerdings war da auch der Dobermann in der Lage, Hundekommunikation zu verstehen und das Einfordern von Invidualdistanz durch einern anderen Hund zu verstehen und zu akzeptieren.
Gerade an der Elbe, mit den Elbwiesen zum Ausweichen, gab es eigentlich trotz meist etlicher Hunde, die da unterwegs waren, keine Probleme.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Interessante Seite zur Geschichte des Bullies“ in der Kategorie „Pit Bull, Staff & andere Kampfschmuser“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Munzi
Werd ich mir auch gleich anschauen gehen;)
Antworten
2
Aufrufe
577
Tanja021
Tanja021
whitevelvet666
:D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D : sei aber vorsichtig beim abputzen, ich mein wegen dem 2. Poloch Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können.
2
Antworten
20
Aufrufe
960
gisela brand
gisela brand
Meike
..lieber schizophren als ganz allein Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können. <small>[ 01. November 2002, 17:11: Beitrag editiert von: MaedMaexchen ]</small>
Antworten
35
Aufrufe
1K
MaedMaexchen
M
Solveig
da fehlen noch etliche Rasse, und ich wurde auch schon auf einige Fehler in den Rassebeschreibungen aufmerksam gemacht Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können. , aber die Idee ist nicht schlecht finde ich. Und wer will, kann ja Änderungen und Ergänzungen hinschicken...
Antworten
3
Aufrufe
450
Solveig
D
ja mal wieder eine vergessene Fehlinformation.Aber vieles ist bei den Menschen reinerzogen worden. Ich bin 1966 geboren + da kannte man noch nicht nicht die Laktoseintoleranz. Aus erzählungen weiss ich das ich als Kleinkind schon keine Milch vertragen konnte. Bewusst erinnern kann ich mich wenn...
Antworten
7
Aufrufe
1K
kerstin+hogan
kerstin+hogan
Zurück
Oben Unten