Hund dreht bei Meerschweinchen durch

  • toubab
Mit einem Jagdhund ein Antijagdtraining machen ist wie Eulen nach Athen tragen.
Aber wer bin ich das ich dazu was schreibe.
Es macht ein unterschied was für ein jagdhund, ein vorsteh hund darf nicht selber hinter das wild herjagen, und muss irgenwie kontrollierbar sein, so auch apporteure.
selbstaendige jaeger sind etwas schwieriger in der handhabung.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi toubab :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Crabat
Denke man muss sich nicht an dem Wort „Anti“ aufhängen. ;)
Es ist natürlich Quatsch sich einen Jagdhund anzuschaffen und dann jegliches Jagdverhalten auszumerzen.
Aber Jagdverhalten muss in jedem Fall kontrollierbar gemacht werden, um es einzusetzen, zu Händeln und auch zu fördern.
Gute Welpen einer Vorsteherrasse müssen das Vorstehen ansich nicht lernen. Die stehen im Alter weniger Wochen von alleine vor. Dennoch muss man dieses Verhalten formen und kontrollierbar machen. Wie auch bei jedem Hütehund.
Dann kann man damit arbeiten.
Sowohl jagdlich, als auch im Alltag.
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Mein Benny ist auch so ein echter Chaoshund... 



Habt ihr es schon mit einer Hundeschule probiert? In zwei Hundeschulen haben wir seine Macken nicht in den Griff bekommen. Wir haben es dann letztlich mit einem Online Hundetraining von einer Hundetrainerin geschafft. Deutlich günstiger als die Hundeschule vor Ort ist es auch noch gewesen!

Hier der Link zu ihrer Seite! 
Möchte ich jedem Hundehalter ans Herz legen, der sich offen eingestehen kann, dass er seinen liebsten Vierbeiner eben doch nicht immer wie gewünscht im Griff hat.

Melde dich doch mal zurück, ob sie dir auch helfen konnte! 

LG Meike mit Benny
  • Cornelia T
Jo, ich hab mich an dem Wort "Anti" aufgehängt
Geb ich zu. :)
 
  • Cornelia T
Und wer ist dann Pia Gröning, die das seit Jahren relativ erfolgreich anbietet?

Ich hab sie gerade mal gegoogelt, weil ich keine Ahnung hatte wer das ist.
Hört sich ja nicht schlecht an.

Ich habe vor 25 Jahren mal eine ganz klassische Hundeschule besucht. War völlig okay.
Erziehung in erster Linie zum Gehorsam.
Aber viel mehr hat mir der Kontakt mit meiner Freundin, die Züchterin/JRT und Trainerin ist, und vor allem mit Terrierman und Jägern gebracht.
Meine JRT können alle frei laufen. 2 JRTs mit Vorbehalt, da sie taub sind.
Ich lasse meine JRTs auf Ratten und Mäuse gehen, der Rest ist Tabu.

Ich habe mich am Begriff "Antijagdtraining" gestoßen, weil er meiner Ansicht nicht treffend ist.

Um auf den Hund der TE zurück zu kommen:
Mit entsprechendem Training bekommt man vermutlich, ich kenne den Hund nicht, hin, das er die Meerschweinchen in Ruhe läßt.
Ich kann mit meinen Russelln auch ohne Probleme an einem Hühnergehege vorbei gehen.
Aber Meerschweinchen sind schon ein großer Reiz und es stresst den Hund und ist auch für den Halter nicht entspannend.
 
  • matty
Und es muss auch für die Meerschweinchen akzeptabel und tierschutgerecht sein.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Hund dreht bei Meerschweinchen durch“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten