Hamburg - Kind von Hund schwer verletzt

  • embrujo
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi embrujo :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Spicy
Nach Polizeiangaben lebte das Tier in Rahlstedt legal zusammen mit der Familie in der Wohnung.
Ich dachte in Hamburg bekommt man gar keine Genehmigung? :gruebel:

Hoffe das Kind erholt sich schnell :(
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Paulemaus
Für den Vorfall gehen die Polizeibeamten aber sehr freundlich mit dem Hund um.
 
  • embrujo
Der Artikel ist auch erstaunlich neutral.
 
  • Ninchen
*seufz* Das arme Kind :(
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • IgorAndersen
Furchtbar.
Und das auch noch in Hamburg.
 
  • Itsme
Der Hund wurde nach Beschluss eingeschläfert...
 
  • Ninchen
Ich wüsste gern, was da los war...
 
  • toubab
Das ein hund ein kind ins gesicht hackt, kanns geben, sollte aber nicht. Aber den schaedel knacken? Das finde ich abnormal, ein hund weiss genau wie fest er zubeisst.
 
  • Itsme
Laut Bild haben Mutter und Großmutter auf den Hund eines Familienangehörigen aufgepasst und es soll erst beim Eintreffen der Polizei gelungen sein, den Hund von dem Kind zu trennen...
 
  • DobiFraulein
Die Bild schreibt auch nach wie vor von Pitbull, während alle anderen schreiben, dass es sich nicht um eine gelistete Rasse handelt (von Bulldogge war die Rede).
Auch von der Einschläferung habe ich jetzt auf die Schnelle nur in der Bildzeitung was gefunden :gruebel:
 
  • snowflake
Ich sehe in dem Film im Eröffnungslink allerdings keinen OEB. :nixweiß:
 
  • DobiFraulein
Keine Ahnung, ob man in Hamburg eine OEB nur mit, oder auch ohne Gutachten anmelden kann :gruebel:
 
  • embrujo


Allerdings sehe ich auf dem Foto keinen OEB. Ist aber auch egal.
 
  • DobiFraulein
Was ich bei dem Vorfall wirklich erschreckend finde, ist, dass erst die Polizei den Hund von dem Kind trennen konnte :(
Keine Ahnung, wie viel Zeit verging, bis der Nachbar das mitbekommen hat und wie viel Zeit dann nochmal verging, bis die Polizei vor Ort war.

Dass ein Hund mal schnappt oder beißt, ist eines - aber dass er so gar nicht mehr von dem Kind abgelassen hat? Furchtbar...
Das arme Kind
 
  • lektoratte
Aber das ist es ja eben bei den Bull-artigen Rassen.

Die hacken nicht mal kurz zu, die halten fest, wenn sie es ernst meinen.

Und vermutlich um so fester, je mehr man versucht, sie von dem, was sie gebissen haben, zu trennen.

Aber andererseits muss der Hund ja zwischendurch auch mal losgelassen haben, denn die Oma war ja ebenfalls verletzt…

Es sei denn, er hat sie attackiert als sie das Kind auf dem Arm hatte.

So oder so - schlimm.
 
  • DobiFraulein
Die hacken nicht mal kurz zu, die halten fest, wenn sie es ernst meinen.
aber so, wie ich es verstanden habe, hatte das Kind ja mehrere Verletzungen
Es sei denn, er hat sie attackiert als sie das Kind auf dem Arm hatte.
in den Artikeln heißt es, der Hund sei unbemerkt zum Kind gegangen...
Wobei sich das nur auf Aussagen von der Oma stützen kann.

Letztendlich ist es auch egal... schlimme Sache :(
 
  • Ninchen
Die hacken nicht mal kurz zu, die halten fest, wenn sie es ernst meinen.

Und vermutlich um so fester, je mehr man versucht, sie von dem, was sie gebissen haben, zu trennen.

Ja und ja. Wenn man weiß, was man in einem solchen Fall wie machen muss, dann bekommt man den Hund schnell wieder los. Das ist der "Vorteil".
 
  • Ninchen
Das ein hund ein kind ins gesicht hackt, kanns geben, sollte aber nicht. Aber den schaedel knacken? Das finde ich abnormal, ein hund weiss genau wie fest er zubeisst.

Darum finde ich die Einschläferung gerechtfertigt. Auch wenn ich mich unbeliebt mache...
 
  • snowflake
Bei mir machst du dich damit jedenfalls nicht unbeliebt.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Hamburg - Kind von Hund schwer verletzt“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten