Hach was hab ich gelacht...das hier wäre in Deutschland ein *Kampfhund* der Kat. 1...

Bostonbully

10 Jahre Mitglied
Sooo...mal was lustiges...bin ja kürzlich mal 5 Wochen quer durch Amerika getourt....in einem Hotel wurde ich früh morgens durch diese Bande geweckt...und aufgrund dessen das ich meine Hunde ja zu dem Zeitpunkt schon 3 Wochen nicht mehr knuddeln konnte mussten die drei dran glauben...denke nicht das ihnen die Knuddelattacke missfallen hat...nun aber mal zu der lustigen Komponente...

Links der Rüde...ein Cattle Dog....mittig die Hündin...ein Pitbull....und ganz rechts ein Welpe aus dieser Verbindung...der ja nun bei uns ein Kat. 1 Listenhund wäre....how nice...:unsicher:

 
  • 17. April 2024
  • #Anzeige
Hi Bostonbully ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 18 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
:love: wo hat denn der welp seine beinchen verloren? die eltern sind doch langbeinig... lustig! :love:
 
Sieht doch auch richtig gefaehrlich aus der Kleine :D
 
Bei mir sieht der Kleine nichtmal aus, wie n Pittimix. Diese Gesetze sind eh Käse. Aber das is ja nüscht neues, wa? :p
 
Kann es sein, dass es die Cattle-Dogs manchmal auch in kurzbeinig gibt?

Ich meine, mich dunkel an einen zu erinnern (den ich allerdings immer nur hinterm Zaun gesehen habe), der aussah wie ein tiefergelegter Flummi...
 
die hätte ich auch geknuddelt :D wunderschön sehen die drei aus und waren mit Sicherheit total lieb und verschmust
 
Tut mir leid die Idylle zu zerstoeren, hier gibt es zwar kaum Rasselisten (in einigen wenigen Gemeinden schon) aber sogenannte "High-Kill-Shelter! Sollte einige der Nachkoemmlinge dieser Hinterhofvermehrer, die hier wirklich niemand mehr braucht, heimatlos werden - die Wahrscheinlichkeit dessen ist sehr hoch - und landen in diesen Auffangsstationen, werden sie, sofern nicht innerhalb 1 Woche adoptiert, eingeschlaefert. Da frage ich mich welches Land die schlechteren Gesetze hat ....

Mal zu Info: jaehrlich werden hier 5 Mio. Hunde getoetet, an erster Stelle Pits und deren Mixe, an 2. Stelle Chihuahuas und deren Mixe. Nicht weil diese alle aggressiv und deshalb unvermittelbar sind sondern einfach weil es zu viele dieser Dummvermehrer gibt, sprich zu viele Hunde und nicht genug potentielle Zuhause fuer die armen Nasen.

Wenn man diese Statistik auf Deutschland uebertraegt (Einwohnerzahl beider Laender) und D haette das gleiche Problem mit der Ueberpopulation von Hunden und Katzen wie in den U.S waeren das Pi mal Daumen 1,3 Millionen Hunde die in D jaehrlich getoetet wuerden.

Unsere Gemeinde hat 24.000 Einwohner und unser TH 35 Hunde und 150 Katzen und wir stossen staendig an unsere Grenzen. Wir haben alte, blinde, taube Hunde die ausgesetzt wurden und gerade gestern kam mal wieder ein 5-6 Wochen alter Welpe zu uns. DAS ist die Realitaet in den Staaten.
 
Nachkoemmlinge dieser Hinterhofvermehrer, die hier wirklich niemand mehr braucht...

Ich hab es mir verkniffen, das in der allgemeinen Begeisterung über die drei Hunde zu schreiben, aber mir ging schon durch den Kopf, dass hier in einem anderen Fred fast zeitgleich ein junger Mann seitenlang angemacht wurde, weil er sich einen Staffwelpen ohne Papiere zugelegt und somit - unverzeihlich - einen Vermehrer unterstützt hat.
Und hier kriegen alle die Herzchen in die Augen angesichts der wild vermehrten Hunde.
Schon seltsam manchmal.
 
Ich glaube das hat man sich hier erspart weil Boston die Halter nicht kannte und man nichts genaueres ueber die Umstaende dieser Mischung weiss.
Aber es stimmt natuerlich, man sollte keine Nachkommen produzieren wenn jaehrlich soo viele sterben, besonders wenn es Pit Bull (Mixe) sind die das am meisten betrifft und man genau sowas neu in die Welt setzt.
 
na der hat ja net hier reingeschrieben das er seine Hunde vermehrt hat und nun einen süßen Welpen behalten hat und außerdem ist das in der USA und die sind doch so viel besser mit ihren harten Gesetzen gegen Tierquäler und so ..also ihr versteht mal wieder gar nichts
 
ehrlichgesagt finde ich manch vermehrerwelpen der hier vorstellig wird ebenfalls goldig/süss. das tut doch gar nichts zur sache und ändert auch nichts daran, dass vermehrerei kacke ist und man sie nicht unterstützen soll?!

dieser hund wurde im amiland geknipst. die frederstellerin hat mit seiner "mischlingshundwerdung" überhaupt nichts zu tun... warum soll ich die moralische keule auspacken?
 
ehrlichgesagt finde ich manch vermehrerwelpen der hier vorstellig wird ebenfalls goldig/süss. das tut doch gar nichts zur sache und ändert auch nichts daran, dass vermehrerei kacke ist und man sie nicht unterstützen soll?!

dieser hund wurde im amiland geknipst. die frederstellerin hat mit seiner "mischlingshundwerdung" überhaupt nichts zu tun... warum soll ich die moralische keule auspacken?

Sollst du ja gar nicht. Ganz sicher nicht. Gegen wen auch?

Aber die Fredersteller mit den süßen Vermehrermischlingen haben mit deren "Mischlingswerdung" genau genommen auch nichts zu tun, müssen sie sich aber trotzdem anrechnen lassen.
 
na doch... sie haben die vermehrerwelpen bezahlt...
 
Ja schon, aber nicht hergestellt. Die Hunde gab es schon.
Der Gedankengang, wenn ich den kaufe, produziert der weiter, ist nicht selbstverständlich, finde ich, wenn man sich mit der Problematik noch nie auseinander gesetzt hat.
 
Ja schon, aber nicht hergestellt. Die Hunde gab es schon.
Der Gedankengang, wenn ich den kaufe, produziert der weiter, ist nicht selbstverständlich, finde ich, wenn man sich mit der Problematik noch nie auseinander gesetzt hat.

Ja, und genau das ist das Ding............für alles Mögliche wird vor der Anschaffung gelesen, gefragt, das Internet durchforstet, aber Tiere werden bei Ebay-Kleinanzeigen für Lau angeschafft, usw.

Für mich ist die angebliche Unwissenheit keine Entschuldigung für Leute die sich Vermehrerwelpen holen, sorry. :unsicher:
 
Tut mir leid die Idylle zu zerstoeren, hier gibt es zwar kaum Rasselisten (in einigen wenigen Gemeinden schon) aber sogenannte "High-Kill-Shelter! Sollte einige der Nachkoemmlinge dieser Hinterhofvermehrer, die hier wirklich niemand mehr braucht, heimatlos werden - die Wahrscheinlichkeit dessen ist sehr hoch - und landen in diesen Auffangsstationen, werden sie, sofern nicht innerhalb 1 Woche adoptiert, eingeschlaefert. Da frage ich mich welches Land die schlechteren Gesetze hat ....

Mal zu Info: jaehrlich werden hier 5 Mio. Hunde getoetet, an erster Stelle Pits und deren Mixe, an 2. Stelle Chihuahuas und deren Mixe. Nicht weil diese alle aggressiv und deshalb unvermittelbar sind sondern einfach weil es zu viele dieser Dummvermehrer gibt, sprich zu viele Hunde und nicht genug potentielle Zuhause fuer die armen Nasen.

Wenn man diese Statistik auf Deutschland uebertraegt (Einwohnerzahl beider Laender) und D haette das gleiche Problem mit der Ueberpopulation von Hunden und Katzen wie in den U.S waeren das Pi mal Daumen 1,3 Millionen Hunde die in D jaehrlich getoetet wuerden.

Unsere Gemeinde hat 24.000 Einwohner und unser TH 35 Hunde und 150 Katzen und wir stossen staendig an unsere Grenzen. Wir haben alte, blinde, taube Hunde die ausgesetzt wurden und gerade gestern kam mal wieder ein 5-6 Wochen alter Welpe zu uns. DAS ist die Realitaet in den Staaten.

Weisst du...ich habe ein paar Jahre in den USA gelebt...bin einige Zeit mit einem *Tierretterdienst* mit gefahren...habe Pitbull's zum Abschied gehalten als sie wie am Fliessband eingeschläfert werden mussten nachdem wir eine Fightarea gestürmt hatten und im Waldstück dahinter die ausrangierten Hunde schon mehr tot als lebendig an den Bäumen festgebunden waren...tagelang ohne Wasser und Futter zum sterben....ich weiss durchaus was in den Staaten geboten ist....ich habe Dinge dort gesehen die wünsche ich keinem und über die rede ich auch nicht gerne...aber auch ich weiss was die REALITÄT in den Staaten ist...:unsicher:

...ich habe mich mit dem Besitzer unterhalten....der Wurf war beabsichtigt...er besass eine riesige Farm und wollte Hunde die auf der Farm helfen...Ungeziefer...beim Vieh ...was auch immer..das ganze hier war in der Nähe von Roswell...New Mexico...also endlose Wüste...ich werde so einem Farmer keinen Vortrag übers vermehren halten...ich war ausserdem sehr positiv davon angetan das das der Pit sowohl Ohren als auch einen Schwanz hatte...das fand ich positiv.....
 
Sorry, Bostonbully, ich wollte dir nicht zu nahe treten. Mir ging's nur um den "Gesetzesthread", also die Rassengesetze in D verglichen mit den Gesetzen in den US, sprich, wie leicht Hunde hier eingeschlaefert werden wegen dem beschriebenen Problem in meinem Post. Trotzdem werde ich nie aufhoeren gegen Hinterhofzuechter und Dummbeutel zu agieren und hier unser Kastrationsprogramm fuer Leute mit geringerem Einkommen durchzuziehen. Erstaunlicherweise denken die meisten Amis, dass ihre Hunde fett werden nach der Kastration und/oder nicht mehr tauglch sind fuer die Jagd (dieselben Hunde sitzen 50 Wochen im Jahr im kleinen Zwinger und werden fuer 2 Wochen rausgelassen, eben fuer die Jagd), Erstaunlicherweise sind diesselben Hundehalter so was von fett und unbeweglich.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Hach was hab ich gelacht...das hier wäre in Deutschland ein *Kampfhund* der Kat. 1...“ in der Kategorie „Pit Bull, Staff & andere Kampfschmuser“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Biefelchen
Wir lieben Schnee,die Hunde finden das klasse
Antworten
3
Aufrufe
653
Biefelchen
Biefelchen
Podifan
Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können.
Antworten
0
Aufrufe
463
Podifan
whitevelvet666
@Ninchen, weist du eigentlich wie schwer es ist, sich einen schlechten Ruf zu erarbeiten und sich unbeliebt zu machen?:baetsch: Und dann kommst du daher und schreibst, ich währe ein ganz netter und sehr verträglich, :motz: aber recht haste!!! :fuerdich: Stinker :smoke:
Antworten
39
Aufrufe
2K
S
Natalie
oh ihc hba grad herzlichst gelacht hier über beide geshichten, wobei die wahre natürlich...:lol::lol::lol:
Antworten
7
Aufrufe
3K
thygugri
thygugri
Manny
Göil:lol: Es ist ja eh alles,was ansatzweise nach "Kampfi" aussieht,immer gleich ein Pitbull:rolleyes: Von daher ist das super passend;)
Antworten
11
Aufrufe
1K
ThegoldenGirl
ThegoldenGirl
Zurück
Oben Unten