Etwas Nachdenkliches... :(

Josi

20 Jahre Mitglied
Ich wohne in der direkten Nähe eines Autobahnkreuzes. Verkehrsanbindung ist super. Aber manchnmal gibt es da so Momente...

Mittagszeit - Feuerwehrsirene (Feuerwache auch fast nebenan)... paar Minuten später sind die Jungs unterwegs... Tatütata hört nicht auf, meine Schwiegermutter sagt, der Hubschrauber ist auch unterwegs... Immer wieder Sirenen, ein zweiter Hubschrauber... Mit meinem Mann telefoniert, er möge die Autobahn meiden. Er war natürlich schon auf der Bahn unterwegs, stellte sich aber heraus auf der Gegenfahrbahn. Somit Augenzeugenbericht.

Reisebus in der Leitplanke, platte Leitplanke, ein Wagen des örtlichen Entsorgungbetriebes Wrack in der Böschung, Schrottteile überall, ein 2. Lkw schrott - gut, Radio gehört. Fazit: 1 Toter, mehr als 30 Verletzte...

Leute, die wahrscheinlich einen netten Ausflug machen wollten; jemand, der heute morgen zur Arbeit aufgebrochen ist...
Und dann war es wahrscheinlich noch Glück, daß der Bus nicht ganz durch die Leitplanke in den Gegenverkehr gedrückt wurde, die Planke war nämlich einige Meter ganz platt...

Es läuft mir doch irgendwie kalt den Rücken runter. An so einigen Tagen schrubbe ich um die 100 km, um die Kinder in und von der Schule, zum Musikunterricht, und, und, und zu bekommen. Und mein Mann ist ganz einfach Vielfahrer. Das Auto ist so selbstverständlich... Ich fahre mal kurz...
Es tutet schon wieder, ich hoffe, daß es "nur" die Blutspende ist - ich kann die Sirenen noch immer nicht auseinander halten.
*Schluck*

Josi mit Anhang
 
  • 25. Juni 2024
  • #Anzeige
Hi Josi ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 20 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Hallo Josi,

ja, ich weiß was du meinst...
Ich hatte einen solchen Fall kürzlich im engsten Familienkreis. Da denkt man darüber nach, wie schnell sich alles ändern kann...

Gruß
Alexis

morticia_alexis.jpg


-sic gorgiamus allo subjectatos nunc-


 
Als am 22. August nachmittags mein Vater vor 3 Jahren im Sterben lag, saß ich neben ihm am Bett und hielt seine Hand............Es war ein wunderschöner Tag 25 C° -strahlender Sonnenschein, das Fenster vom Schlafzimmer war gekippt......meine Eltern wohnen direkt in der Nähe eines Badesees, die Kinder zogen lachend vorbei, sie scherzten und tobten und ich hörte ihre Stimmen....ich saß da und wartete auf den Tod, war verzweifelt, traurig, müde........die Zeit in diesem Zimmer schien stehen geblieben zu sein und da draußen war das Leben , und das ging ,ungerührt meines großen Schmerzes , weiter...........seit diesem Tag frage ich mich oft, hinter wie vielen Fenstern sich ein Mensch in größter Trauer oder Not befindet und ich bin in genau dem gleichen Augenblick vielleicht zum Singen aufgelegt,gehe vorbei und kann nicht helfen.......manchmal schnürt mir das die Kehle zu.......
Ich denke ein ähnliches Gefühl hast Du, wenn die Sirene geht.....................
Ich finde es grausam, es ist so lähmend.
quini


 
Hallo Leute

Habe viele Sonntage auf der Autobahn verbracht als helfer des THW
Habe viel gesehen und habe mir viel anhören müssen
Habe Unfälle gesehen die man nicht so schnell als Helfer vergisst
Aber ich habe nie gemerktdas die Autofahrer mal nachdenken .Sie rasen weiter, sie fahren zu dicht auf und nehmen keine Rücksicht aufeinander
Und so ßpassieren viele Unfälle die nicht hätten passieren müssen. Meist sind die eigentlichen Unfallverursacher garnicht so schlimm verletzt sondern meist erwischt es Unbeteiligten
Warum machen wir nicht einfach ein bischen langsamer und nehmen ein wenig mehr Rücksicht
Es würde viel weniger auf unseren Strassen passieren
Gunnar
 
Wir standen beinahe mittendrin, konnten aber noch rechtzeitig am Breitscheider Kreuz die Abfahrt Velbert nehmen. Es muss die Hölle gewesen sein, ganz Ratingen war ein einziges Chaos.

Denise und AmStaff Ganja

<IMG SRC="http://wwp.icq.com/scripts/online.dll?icq=93815310&img=1"">

ganja@colori.de
 
meine schule ist genau neben dem landeskrankenhaus wo die kinderchirugier eine ganz neue andere chirugie das ganze krankenhausgelände hubschrauber etc. ist und er vergeht wirklich kein tag kein tag ohne das man nicht den hubschrauber landen hört die sirenen heulen und wenn das fenster offen ist (bei dem schönen wetter) man sieht wie die rettung und feuer vorbeifahren noch weiter hinein in die stadt nach einer weile hört man sie wieder zurück kommen.. für uns in unserer klasse und schule ist das mittlerweile der altag und das ist das grausame das vielleicht menschen im sterben liegen und wir führen einfach unseren unterricht weiterfort und achten gar nicht mehr auf das heulen der sirenen
 
feuerwehr mein ich sorry meine rechtschreibung....
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Etwas Nachdenkliches... :(“ in der Kategorie „Off-Topic“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Fact & Fiction
Wobei ich mir kaum vorstellen kann, dass jemand tatsächlich zufrieden sein kann, wenn er dauerhaft unterernährt ist. Kommt aber vllt. auch auf den Grad der Unterernährung an. Am Beispiel von Eldad Hagar, wenn das auch in den USA ist, kann man gut sehen, wieviele Streuner Hilfe benötigen. Er...
Antworten
33
Aufrufe
2K
Cira
Benamaldena
:mad:traurig,aber leider zu oft wahr.
Antworten
7
Aufrufe
2K
P
bones
Hallo, bin vor einigen Tagen über einen Text gestolpert, der mir so gut gefallen hat, dass ich ihn auf meiner HP eingestellt (und mit ein paar Fotos dekoriert) habe. Er ist nicht neu und hundertfach im Netz, sowohl als Text als auch in Form von Video oder Powerpoint. Trotzdem, vielleicht...
Antworten
0
Aufrufe
2K
bones
buddy_antje
Ich halte den eingestellten Beitrag für ziemlich fragwürdig. Selbstverständlich gehen die deutschen Auswanderer nicht als erstes zum Sozialamt (oder einer entsprechenden Behörde im neuen Land). Warum nicht? Weil man in die meisten "Traumländer" nicht ohne Weiteres auswandern kann. Angenommen...
Antworten
10
Aufrufe
1K
Lana
BrittaS
Traurige Geschichte ! :( Und das passiert leider Tag für Tag. weil sich irgendwelche deppen denken.... ach holst de Dir mal nen Hund ! Ist doch was süsses/schönes . Und wenn es dann um Verantwortung geht, oder ein neues Heim, müssen die armen Tiere drunter leiden! :( Ich könnt kotzen wenn ich...
Antworten
2
Aufrufe
710
Magic&kira
Magic&kira
Zurück
Oben Unten