erhöhte Steuer für gefährliche Hunde

bickrottis

20 Jahre Mitglied
Die Stadt Werder will die Steuer für gefährliche Hunde auf das 10-fache erhöhen.
Als gefährliche Hunde gelten aber nur die, die einen Wesenstest nicht bestanden haben oder dazu erst gar nicht gemeldet wurden.
Außerdem muß für Hunde, die unabhängig ihrer Rasse aufgrund eines Bissvorfalls als gefährlich eingestuft wurden, die erhöhte Steuer gezahlt werden.
Für Hunde der Kat 1, die bei Inkrafttreten der neuen HVO bereits mit Erlaubnis gehalten wurden, gilt Bestandsschutz ! D.h.für sie braucht keine erhöhte Steuer entrichtet zu werden.
Welpen der Kat.2, die erst mit 1 Jahr ein Negativattest machen können, werden mit 1/2 der erhöhten Steuer veranlagt.
Die allgemeine Hundesteuer soll nicht erhöht werden. Sie beträgt nach wie vor für den 1.Hund 48,- DM !!! Mit ordentlicher BH sogar nur 24 DM !!!
Werder ist eine Kleinstadt mit ländlichem Charakter.
Soll ich nun heulen oder lachen ????????
Soviel Verwaltungsaufwand für kaum Mehreinnahmen !!!
biggrin.gif


Rottigrüße von Vera

dazzler1.gif
 
  • 25. Februar 2024
  • #Anzeige
Hi bickrottis ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 15 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Hi Vera !

DM 48,--oder DM 24,-- kein Druckfehler ???

Da würde ich das 10-fache auch bezahlen. Wäre zwar immer noch überhöht, aber was sind denn DM 480,-- bzw. DM 240,-- zu DM 1400,-- ?

Auf nach Werder.

Schöne Grüße


Image01.gif
merlin
bigball3.gif
lauf_bulli.gif
dog6.gif


[Dieser Beitrag wurde von merlin am 11. Dezember 2000 editiert.]
 
  • 25. Februar 2024
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 17 Personen
Hallo Merlin !

Ist kein Druckfehler !!!

Im Nachbardorf beträgt die Hundesteuer für den ersten Hund sogar nur 35 DM !!!
Ich zahl für meine drei Rottis Zwingersteuer, und zwar 90 DM im Jahr, aber ich glaube das soll auch geändert werden !

Da mir der absolute Gegensatz zur Steuer woanders bewußt ist, hab ich das hier mal reingesetzt.
Potsdam z.B.Verlangt 1.200 DM "Kampfhundsteuer" auch mit Wesenstest(12 km entfernt)

Ich denke im ländlicheren Raum war Hundehaltung schon immer verbreiteter als in der Stadt. Dazu kommt vielleicht, daß unser Bürgermeister früher selbst Hundesportler war und Boxer hielt,der Vorsitzende der CDU-Fraktion ist TA und Rottihalter, der Inhaber einer größeren Firma ist Bulli- Halter u.s.w. und Anonymität ist für die Stadtverordneten einer Kleinstadt nicht gegeben. Wer will sich schon wegen unpopulärer Hundesteuerentscheidung von seinen Nachbarn oder Bekannten "anmachen" lassen ?

Hi Merlin!
Hier gibts viel Wald, viele wunderschöne Seen und auch neue z.T.noch freie Wohnungen !

Und die Mitarbeiter des Ordnungsamtes sind der Meinung, daß die ganze HVO völlig das Ziel verfehlt und geändert werden müßte !!!

Ich bleib jedenfalls in Werder !

Liebe Grüße von Vera



rottruns.gif
 
Hi Vera !
smile.gif


Das hört sich ja klasse an und vorallem freut es mich für Dich.
Wenn ich nicht schon an einem wunderschönen Ort wohnen würde, käme ich doch in Versuchung .....

Ich wohne so ziemlich im Wald. Habe meine Pferde vor der Haustür und meine Hunde sind zum Glück sehr gern gesehen.
Wenn ich aus dem Küchenfenster sehe kann es passieren das ich sogar Rehe ca. 5 Meter vom Haus entfernt auf der Wiese stehen habe. Die noch nicht mal abhauen wenn ich rausgehe. *tse tse kein respekt*

Unser Ort besteht aus !!! 13 !!! Familien die immer hier sind, ein paar kommen nur am Wochenende.
Ist schon klasse nur......

leider gehören wir dem Kreis Aachen an, und Aachen hat die Steuer um´s 8-fache erhöht das 10-fache steht noch zur Diskussion.
Was der Kreis macht ist eigentlich noch völlig offen ich kann daher noch ein kleines bißchen hoffen.

Schöne Grüße


Image01.gif
merlin
bigball3.gif
bullyrun.gif
dog6.gif
 
Hallo Merlin !

Ich kenn Deine Gegend! Ich habe Verwandschaft in Aachen und war auch schon mal in Monschau, ist doch bei Dir um die Ecke ?
Die Gegend um Aachen und die Eifel sind wirklich sehr schön und ich würde mir sowas an Deiner Stelle auch nicht vermiesen lassen.

Liebe Grüße von Vera

rottruns.gif
 
  • 25. Februar 2024
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 11 Personen
Hi Vera !
smile.gif


Das lassen wir auch nicht zu.

Wir werden kämpfen bis zum bitteren Ende.
wink.gif


Schöne Grüße

Image01.gif
merlin
bigball3.gif
bullyrun.gif
dog6.gif
 
Hallo!
Mit erstaunen hab ich Eure Beiträge gelesen!
Ich muss für meinen Hund 1.200,- DM Steuern zahlen!
Heftig, heftig, hieß es nicht: nach bestandenem Wesenstest ist der Hund befreit! Von wegen! Mir hat man beim Amt gesagt das gelte nicht für Hunde der 1. Kategorie! Stimmt das? Könnt ihr mir da helfen?

Übrigens ich komme aus (dem schönen?) Düsseldorf

Für Tips wäre ich danbar!
shadow_m_s@web.de

Beste Grüße
 
Hallo Senta's Mom, (hurra noch eine Mom im Forum)

also bei uns in Frankfurt ist es ähnlich. Wir haben bereits seit 2 Jahren die KH-Steuer. Für 3 Hunderassen gilt generell der höhere Steuersatz von DM 1.800,-- für weitere 12 Rassen muß ein Nachweis der Ungefährlichkeit erbracht werden. Dann kosten sie die normale Steuer. Das alles passierte schon vor den unseligen Verordnungen.
Ich bin der Meinung, daß durch die VO's und die darin vorgeschriebenen Wesenstests sich ein anderes Bild ergibt. Es kann nicht sein, daß ein Hund mit bestandenem Wesenstest von den Ordnungsbehörden als nicht gefährlich eingestuft wird, steuerrechtlich jedoch als gefährlicher Hund mit erhöhter Steuer behandelt wird.
Leider steht immernoch das unselige Urteil von Berlin im Raum. Und solange es nicht möglich ist, ein neues Verfahren dorthin zu bringen, schätze ich die Chancen von der hohen Steuer herunterzukommen im Moment als sehr gering ein. Es ist aber bereits geplant ein neues Verfahren nach Berlin zu bringen, welches bereits 2 Instanzen negativ durchlaufen hat.

Würde dir gerne was anderes sagen
frown.gif


Liebe Grüße

Beckersmom
miniroad.jpg
 
Hi Senta´s Mom !

Erstmal herzlich Willkommen in der KSG.

So genau hast Du aber unsere Beiträge nicht gelesen,
wink.gif
dann hättest Du gesehen das ich für den ersten Hund ca. DM 1400,-- genauer gesagt DM 1392,-- zahlen muss. Auch heftig, oder ?

Für jeden weiteren wird der erste nochmal teurer aber ich glaube das ist überall so.

Bei uns sieht es im Moment so aus, das es völlig egel ist ob man einen Test gemacht hat oder nicht, man muss die volle Steuer bezahlen. Es tut mir leid aber ich hätte Dir auch lieber etwas erfreulicheres gesagt.

Schöne Grüße


Image01.gif
merlin
bigball3.gif
bullyrun.gif


Ich wünsche Euch Allen, Euren Familien und Euren Tieren einen guten Rutsch in ein hoffentlich besseres Jahr 2001.

[Dieser Beitrag wurde von merlin am 29. Dezember 2000 editiert.]
 
Hallo,

erstmal vielen Dank für die Reaktionen! Ich fürchte wieder einmal müssen wir uns (zumindest für`s erste) geschlagen geben. Traurig, traurig, ich bin aber schon froh hier ein paar Leute zu finden denen das ganze Drama nicht egal ist!
Beim "Gassi gehen" trifft man ja ne Menge anderer Hundahalter die das alles auch sehr bedauern - wenns aber um Taten geht - na ja!
Trotzdem wünsch ich allen einen guten Rutsch!
Man sieht sich! (Werd mich in Zukunft sicher öfter hier rumtreiben)

Senta`s Mom & Senta
 
Hi Senta´s Mom,

herzlich willkommen bei den Kampfis. Ich wünsche Dir viel Spaß auf diesen Seiten und eine stabile Flatrate
smile.gif
)

watson
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „erhöhte Steuer für gefährliche Hunde“ in der Kategorie „Verordnungen & Rechtliches“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

crazygirl
Ich finde es äusserst bedauerlich, das man/frau solche freudigen Ereignisse nicht kommentieren kann. Leider ist auch keine Seite vorhanden, wo man Leserbriefe reintippseln kann.(...oder ich find´s mal wieder nicht):rolleyes: Schade - wäre ein wirklich schöner Grund gewesen, mal ein kleines...
Antworten
3
Aufrufe
763
sockenbaer
S
M
Siehe das Urteil von Düsseldorf. Wenn sich die Steuersatzung an der LHV orientiert, hat man auf dem Rechtsweg zumindest die Chance. Das schlimmste Übel an dem die Welt leidet ist nicht die Stärke der Bösen, sondern die Schwäche der Gutem
Antworten
3
Aufrufe
559
Wakan
Wakan
MyEvilTwin
Steuerlich gesehen ist der Mini gefährlich, sonst natürlich nicht :D
Antworten
29
Aufrufe
3K
Fact & Fiction
Fact & Fiction
krokodil
In meiner Gemeinde wird sie leider nicht abgeschafft.
Antworten
5
Aufrufe
714
Meizu
Budges66482
R.I.P. es tut mir leid das du es nicht auf eine Couch geschafft hast.
Antworten
12
Aufrufe
2K
kerstin+hogan
kerstin+hogan
Zurück
Oben Unten