Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Erfahrungen mit Homöopathie bei verstauchter Pfote?

  1. Das ist eine homöpathisch basierte Mischung aus mehreren Wirkstoffen, die sich idealerweise ergänzen, wie zB Traumeel oder Zeel.
     
    #61 lektoratte
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Hallo mal wieder

    :)
    Momentan ist so viel zu tun bei der Familie, dass ich mich quasi auf Mediendiät gesetzt habe ... bei euch fühle ich mich aber wohl und freue mich immer, wenn es was Neues zu lesen gibt!

    Ja, es gibt auch Komplexmittel aus der Homöopathie und was ich dabei nicht wusste ist, dass man diese auch bei Tieren anwenden kann. Ich hatte eher Einzelmittel im Kopf, aber hier habe ich schon viel von euch gelernt, vielen Dank dafür!

    @spritz kein Problem, meine Mama hatte einen schrecklichen Unfall als Kind und dabei fast alle Zähne verloren, einige wurden jedoch am Unfallort eingesammelt und wieder eingesetzt. Seit dem war es immer ein Albtraum für sie bei den Zahnbehandlungen. Das Zahnleid ist wirklich ein Übel für viele Menschen. Allerdings bin ich noch nicht ganz sicher, ob wir uns tatsächlich artgerecht ernähren. Bei Hunden dürfte der Zahnstein von einem Übermaß an Kohlehydraten herrühren. Das hab ich mal wo gelesen.
     
    #62 Frisby
  4. Alles gut. Man kommt wann man Lust hat. Und wenn man sie Wochenlang nicht hat, ist das so.

    Du hast ja jetzt hier schon einiges erfahren und vllt. "liegt" dir das Thema Komplexmittel eher. Da findest du auch wirklich viele Informationen direkt auf der Heel Seite.

    Mit dem Zahnstein...
    Einen meiner Hunde barfe ich. Sie hat keinen, trotz ab und an Kohlenhydrate. Der andere wird teilgebarft und hat massiven Zahnstein (Zahnsanierung ist morgen). Der kam hier aber mit noch mehr Zahnstein 2020 schon bei uns an. Bis dahin wurde er mind. 2 Jahre mit Trofu (Getreidefrei) ernährt.
    Knochen, "Großes" geht hier nicht. Es gibt also Eierschalen oder Knochenmehl.
    Vermiculite soll/kann bei Zahnstein helfen. Dies kann ich nicht bestätigen. Also es half nicht bei Ansätzen von Zahnstein. Prophylaktisch mag das ja anders aussehen.
    Nach der Zahnsanierung wird zukünftig Zähne geputzt. Was willst machen...
    Das haben wir jetzt schon angefangen zu üben, da er sich ungerne im Mund rummachen lässt.
     
    #63 Gone in a flash
  5. Zahnstein kommt nicht nur von Kohlehydraten. Auch die Zahnstellung spielt eine Rolle.
    Wenn die Zähne sehr eng oder eng und schief stehen, begünstigt das die Bindung.

    Ich habe eine Sheltie-Züchterin in der Verwandtschaft, die derzeit 8 Hunde hat. Alles Shelties, alle werden identisch gebarft.

    Alle mit einwandfreiem Gebiss und regelmäßiger Zahnpflege.

    Und die meinte, diejenigen ihrer Hunde, die gern grinsen, und gern mit offenem Maul schlafen, durch die Bank mehr Zahnstein hätten als die, die das nicht tun.

    Erklären konnte sie das nicht, aber beobachtet hat sie es halt! :hallo:
     
    #64 lektoratte
  6. Macht Cassie auch ständig und die hat top Zähne.
     
    #65 MadlenBella
  7. Freut mich für euch. :)
     
    #66 lektoratte
  8. @lektoratte meinst du, dass diese Produkte homöopathisch basierte Mischungen sind oder sind sie ein Teil einer Mischung? Und kann man sie bei den dementsprechenden Beschwerden immer auf eigene Faust anwenden?

    Und bezüglich des Zahnsteins habe ich mit deiner Hilfe wieder etwas dazu gelernt. Ist das auch der Grund, wessen dem ich beispielsweise bei den unteren Vorderzähnen eindeutig anfälliger bin?

    @Frisby mache dir bitte diesbezüglich keinen Kopf! Ich habe selbst viel um die Ohren und verstehe das daher absolut. Das mit deiner Mutter tut mir leid. Mein Vater beschwert sich hin und wieder über seine Probleme mit den Zähnen, aber dagegen ist nahezu nichts. Und er schaut, dass er sich artgerecht ernährt, oder meinst du, dass das generell unmöglich ist?
     
    #67 spritz
  9. Soweit ich weiß, sind es homöopathisch basierte Mischungen.

    Ich kenne auch Tierärzte, die systematisch damit arbeiten (Heel bietet dafür Weiterbildungen an oder hat das früher getan, ich meine zB für ein Mittel bei Nierenerkrankungen) - aber so die gängigen Mittel gegen „Kleinkram“ wie Traumeel bei Prellungen kann man auch einfach so geben.
     
    #68 lektoratte
  10. Sehr spannend was du über die Zahnstellung sagtest @lektoratte das macht für mich definitiv Sinn. Dass eng liegende Zähne mehr mit Zahnstein befallen werden können, hatte ich mir so bisher nicht überlegt. Ich dachte es hat vor allem etwas mit der Säure im Blut und im Speichel zu tun. Die Zahnpflege spielt da sicher - ich gehe jetzt vom Menschen aus - auch eine große Rolle.

    Danke für dein Mitgefühl @spritz so lieb von dir :love:
    Das mit der Ernährung ist für mich ehrlich gestanden ein Mysterium, haha. Scherz bei Seite, was ich jedenfalls erfahren konnte ist, dass Frischfleischfütterung beim Hund und bei der Katze zu einem gesünderen Leben beitragen. Unsere Tiere im Kreis der Familie waren selten krank.
     
    #69 Frisby
  11. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Erfahrungen mit Homöopathie bei verstauchter Pfote?“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden