Briefe gegen das "Gesetz zur Bekämpfung gefährlicher Hunde"

Kai

20 Jahre Mitglied
Hallo und ein Gutes Neues Jahr!
Bitte schreiben und weiterverbreiten!
Herzliche Grüße


Vermittlungsausschuß

Durch das "Gesetz zur Bekämpfung gefährlicher Hunde" sollen nach dem Willen
des Deutschen Bundestages u. a. Importeure und Züchter von vier Hunderassen
und anderer Hunderassen, die durch das Bundeslandwirtschaftministerium oder
die Bundesländer auf den Index gesetzt werden, ins Gefängnis gebracht
werden (da wird sich noch manch einer, der bisher glaubte, das alles ginge
ihn nichts an, wundern). Der Bundesrat, also die Vertretung der
Bundesländer, möchte darüber hinaus auch die Halter dieser Hunderassen
kriminalisieren. Über diesen Antrag des Bundesrates entscheidet der
Vermittlungsausschuß. Mitglieder sind die 16 Bundesländer, die in der Regel
durch ihre Ministerpräsidenten vertreten werden, und 16 Abgeordnete des
Bundestages, deren Abstimmungsverhalten weitgehend durch die
Fraktionsvorstände bestimmt wird.

Der Vermittlungsausschuß hat folgende Möglichkeiten:

· Verschlimmerung im Sinne des Antrages "Strafbarkeit der Haltung
gefährlicher Hunde".
· Beibehaltung des Bundestagsbeschlusses (Schlimm!).
· Milderung des Bundestagsbeschlusses (angesichts der Mehrheitsverhältnisse
unwahrscheinlich).

Briefe gegen das "Gesetz zur Bekämpfung gefährlicher Hunde" sollten an die
Ministerpräsidenten der Bundesländer und an die Vorsitzenden der
Bundestagsfraktionen gerichtet werden. Ziel sollte sein, die Entscheidung
des Vermittlungsausschusses hinauszuzögern, bis sich die Innenminister der
Bundesländer auf eine vernünftige Definition des gefährlichen Hundes (ohne
Rasselisten) geeinigt haben. Außerdem haben die Gerichte bis zu diesem
Zeitpunkt hoffentlich Auswüchse der Landeshun-deverordnungen beseitigt und
damit den Politikern neue Wege gewiesen.

Unterstützung haben die Hundehalter bislang nur durch die F. D. P.
erhalten. Es könnte sich daher lohnen, die der F. D. P. angehörenden
stellvertretenden Minister-präsidenten der Bundesländer anzuschreiben, in
denen die F. D. P. an der Regierung beteiligt ist.

Schreibt alle (e-mails werden erfahrungsgemäß nicht gelesen)!

Schreibt an:

1. Hoffnungsvoll (alle gehören der F. D. P. an, zwei haben im Frühjahr
Landtagswahlen: Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg:(

Herrn Dr. Wolfgang Gerhardt
Vorsitzender der F. D. P. - Fraktion
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Herrn Jörg van Essen
Mitglied des deutschen Bundestages
Platz der Republik 1
11011 Berlin
(Herr van Essen vertritt die F. D. P. im Vermittlungsausschuß)

Frau Stellvertretende Ministerpräsidentin
Ruth Wagner
Kaiser-Friedrich-Ring 75
65185 Wiesbaden

Herrn Stellvertretenden Ministerpräsidenten
Hans-Artur Bauckhage
Postfach 32 69
55022 Mainz

Herrn Stellvertretenden Ministerpräsidenten
Dr. Walter Döring
Wirtschaftsministerium
Theodor-Heuss-Str. 4
70174 Stuttgart


2. Hoffnung auf Neutralität (bisher keine Hundeverordnung:(

Herrn Ministerpräsident
Dr. Bernhard Vogel
Thüringer Staatskanzlei
Regierungsstraße 73
99092 Erfurt

Herrn Ministerpräsident
Dr. Reinhard Höppner
Staatskanzlei
Domplatz 4
39104 Magdeburg

Herrn Ministerpräsident
Professor Dr. Kurt H. Biedenkopf
01097 Dresden


3. Noch erträglich (aus Sicht eines NRW-Bürgers:(

Herrn Ministerpräsident
Erwin Teufel
Richard-Wagner-Str. 15
70184 Stuttgart

Herrn Ministerpräsident
Kurt Beck
Staatskanzlei
Peter-Altmeier-Allee 1
55116 Mainz

Herrn Ministerpräsident
Peter Müller
Am Ludwigsplatz 14
66117 Saarbrücken

Herrn Ministerpräsident
Dr. Harald Ringsdorff
Staatskanzlei
19048 Schwerin


4. Hundefeindlich (vielleicht aber nicht in jedem Fall beratungsresistent:(

Herrn Dr. Peter Struck
Fraktionsvorsitzender der SPD-Fraktion
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Herrn Friedrich Merz
Fraktionsvorsitzender der CDU/CSU
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Herrn Michael Glos
Vorsitzender der CSU-Landesgruppe
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Frau Kerstin Müller
Herrn Rezzo Schlauch
Vorsitzende der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen
Platz der Republik 1
11011 Berlin
(Frau Müller ist Mitglied des Vermittlungsausschusses)

Die PDS ist im Vermittlungsausschuß nicht vertreten

Herrn Erster Bürgermeister
Ortwin Runde
Rathaus
Rathausmarkt 1
20095 Hamburg

Herrn Bürgermeister
Dr. Henning Scherf
Rathaus
29195 Bremen

Herrn Regierender Bürgermeister
Eberhard Diepgen
Berliner Rathaus
10173 Berlin

Herrn Ministerpräsident
Dr. Edmund Stoiber
Bayerische Staatskanzlei
Franz-Josef-Strauß-Ring 1
80539 München

Herrn Ministerpräsident
Dr. Manfred Stolpe
Heinrich-Mann-Allee 107
14473 Potzdam

Herrn Ministerpräsident
Roland Koch
Bierstadter Str. 2
65189 Wiesbaden

Herrn Ministerpräsident
Sigmar Gabriel
Planckstr. 2
30169 Hannover

Herrn Ministerpräsident
Wolfgang Clement
Stadttor
40213 Düsseldorf

Frau Ministerpräsidentin
Heide Simonis
Postfach 7122
24171 Kiel
 
  • 20. April 2024
  • #Anzeige
Hi Kai ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 20 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Briefe gegen das "Gesetz zur Bekämpfung gefährlicher Hunde"“ in der Kategorie „Schriftverkehr“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

CurlyWurly
Ich würde erstmal fragen, wie gut sie schon liest. Wenn einzelne Worte, dann wäre es vielleicht was, dass sie die "Bilderrätsel" in Worte umschreibt (die derzeitige Lernmethode heißt je irgendwie Lesen durch Schreiben, oder so.) Menem Sohn höttest du schon einen normalen Brief schrieben können...
Antworten
4
Aufrufe
521
lektoratte
lektoratte
BarSinister
Sehr schön - und so überzeugend :):)
Antworten
1
Aufrufe
629
Ringo
Rübenfresser
Bei mir fliegen bis auf das alljährliche Anschreiben von Tasso und den Johannitern auch alles in die Altpapiertonne... Das kann ich mittlerweile sogar ohne mit der Wimper zu zucken. Aber echte Nein-sag-Probleme bzw. Gewissenprobleme bereiten mir immer noch die gerne zur Weihnachtszeit...
Antworten
14
Aufrufe
2K
H
Klopfer
Quelle und kompletter Text: Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können. Bis denne, eure Klopfer :D
Antworten
0
Aufrufe
341
Klopfer
Klopfer
A
Da nich für ! - Good Luck ! LG Barbara
Antworten
6K
Aufrufe
329K
Gelöschtes Mitglied 14294
G
Zurück
Oben Unten