Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Angst vor Krallen schneiden / schleifen

  1. Guten Morgen zusammen :)

    Bei uns hat sich über eine lange Zeit ein Problem aufgebaut, wenns ums Krallen kürzen geht.

    Cassie hasst es total. Dadurch, dass sie so oft entzündete Pfoten und Krallenbette hatte hat sie auch Angst :(

    Ich versuch es immer so:

    Zum einen laste ich sie vorher aus, damit sie schon etwas platt ist dabei.
    Dann rufe ich sie von ihrem Platz an einen anderen. Da kommt sie schon nur mit Überredungskunst.
    Sie ergibt sich dann ihrem Schicksal und legt sich meist direkt auf den Rücken.
    Ich tu so, als wäre das nicht schlimm und eine Selbstverständlichkeit.

    Sobald es aber losgeht, knurrt sie. Bisher hab ich das gedeckelt und mein Freund hat sie festgehalten, so schaffen wir meist ein bis zwei Krallen bis ihr Stresspegel zu hoch ist.

    Ich möchte nicht, dass sie das Knurren einstellt und direkt schnappt oder Ähnliches, deshalb weiß ich grad nicht so wie ich weitermachen soll. Wenn sie schnappt, beißt sie in das Gerät, nicht uns.

    Ich hab schon versucht die Geräte (sie reagiert sowohl beim Schleifgerät als auch bei der Zange so) positiv zu clickern. Aber sie kann da natürlich gut differenzieren.
    Soll ich so weitermachen, ganz kleinschrittig?

    Habt ihr Ideen/Tipps/Vorschläge?
    Einfach Maulkorb drauf? Dann wird der auch absolut negativ besetzt.

    Ich hab auch schon mal überlegt das einfach draußen beim Gassi zu machen. Ob das was bringt?
     
    #1 MadlenBella
  2. Mein Benny ist auch so ein echter Chaoshund...



    Habt ihr es schon mit einer Hundeschule probiert? In zwei Hundeschulen haben wir seine Macken nicht in den Griff bekommen. Wir haben es dann letztlich mit einem Online Hundetraining von einer Hundetrainerin geschafft. Deutlich günstiger als die Hundeschule vor Ort ist es auch noch gewesen!

    Hier der Link zu ihrer Seite!
    Möchte ich jedem Hundehalter ans Herz legen, der sich offen eingestehen kann, dass er seinen liebsten Vierbeiner eben doch nicht immer wie gewünscht im Griff hat.

    Melde dich doch mal zurück, ob sie dir auch helfen konnte!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige. - Bild: © Jeroen van den Broek - fotolia.com
  3. Ich warte bis sie schlafen, hunden die wirklich zustände bekämen, wie jack, habe ich ein paar stückchen trofu vor die nase gelegt, und waehrend er gefressen hat, 1 kralle geschnitten. Heute kann ich allen alles schneiden ( natürlich mit trofu) ohne maulkorb und ohne knurren.
     
    #2 toubab
  4. Keine Chance.
    Im schlaf mach ich sowas grundsätzlich nicht. Futter nimmt sie nicht, wenn sie weiß worum es geht. Erst wenn es sicher vorbei ist.
     
    #3 MadlenBella
  5. Zusatz: ich bin ein bisschen weg vom : ein hund rufen, wenn er weiss das „etwas schreckliches“ bevorsteht.

    jenachdem wird wortlos angeleint und mit ein keks zur folterstelle gegangen. Auch das fixieren würde ich nicht machen, das bedeutet noch mehr stress, dann lieber ein maulkorb, sofern sie das gewöhnt ist.

    ich würde es schön füttern, bei meine hunden hats funktioniert.
     
    #4 toubab
  6. kannst du dein hund nicht anfassen wenn er schläft? Meine machen erst die augen auf wenn ich das trofu vor die nase lege.
     
    #5 toubab
  7. Kürzlich ein Video gesehen, weiß nicht mehr, ob hier oder auf fb :gruebel:

    Stirn mit Leberwurst einschmieren :sarkasmus:
     
    #6 DobiFraulein
  8. Doch klar. Aber ich mach sowas nicht an ihrem Platz. Das ist und bleibt ihr Ruheort, da soll sie nicht im Hinterkopf haben, dass ich jederzeit kommen und Krallen schneiden könnte. Dafür findet sie es zu kac.ke. Dann würde sie jedes Mal Angst bekommen, wenn ich mich dem Korb nähere.

    Das Anleinen und hinführen probier ich.
     
    #7 MadlenBella
  9. Kenn ich. Würd ich machen, zieht aber nicht. Nichts Leckeres geht, wenns um Pfoten/Krallen geht.
     
    #8 MadlenBella
  10. Ich bin da weniger zimperlich, meine liegen überall, u.a auch neben mir auf sofas. Meiner meinung nach sind sie entspannter. Beweis: sie laufen nicht weg.
     
    #9 toubab
  11. Vielleicht Schritt für Schritt wie bei einem Welpen? So wie hier kurz erklärt


    Um deinen Hund mit dem Krallenschneiden vertraut zu machen, empfehle ich dir, ihn langsam daran zu gewöhnen. Lass ihn seine Pfote in deine Hand legen, massiere seine Zehen leicht und berühre die Krallen. Dann solltest du ihn mit der Krallenschere vertraut machen. Zeige sie ihm, führe ihm vor, welche Geräusche sie macht. Dann berührst du die Krallen mit der Schere und setzt sie an – ohne zu schneiden. Erst wenn er bei all dem entspannt ist, solltest du zum ersten Schnitt ansetzen. Und das Loben nie vergessen!
     
    #10 bxjunkie
  12. @toubab Das glaub ich dir und wenn sie damit nicht so ein Problem hätte, wurde ich das auch so machen.
     
    #11 MadlenBella
  13. Ich nehme eine Hand voll Trofu und lege sie mit einem Nein vor den Hund. Dann nehme ich Dremel und Pfote. Der Hund muss liegen bleiben. Also über Gehorsam. Wenn er das akzeptiert, lege ich den Dremel weg und er bekommt vom Trofuhaufen ein Futterstück.
    Crab lässt sich mit Futter auch nicht dazu „überreden“, aber das geht dann über Gehorsam und er bekommt trotzdem sein Futterstück. Und dann gibts die Futterstücke quasi pro Kralle, bzw pro Pfote.
    Also eine Mischung aus er MUSS, bekommt aber auch eine Belohnung dafür.

    Das Knurren ist eine Warnung. Aber wenn Du es trotzdem machen musst, dann ignorierst Du die Warnung. Dh, sie Knurren zu lassen damit sie nicht gleich beisst, macht in dem Fall keinen Sinn, weil Du die Warnung sowieso ignorierst.
    Du kannst ihr signalisieren dass Du die Warnung gehört hast, mit Worten oder Blickkontakt. Aber ich würde danach sagen „jetzt ist gut“, weil Ihr da nunmal eh durch müsst.
     
    #12 Crabat
  14. Danke.
    Mit dem Futter sehe ich noch nicht, dass sie das nimmt, aber ich werds versuchen. So in der Art machen wir es jetzt auch, aber wir steigern uns da glaub ich beide rein.

    Bisher hab ich wenn sie geknurrt hat schon gesagt "Lass es" o.Ä., noch mind. eine Kralle gemacht und dann aufgehört.
     
    #13 MadlenBella
  15. Jack hat früher auch geknurrt, dann höre ich sofort auf. Heute ist es ihm würscht, hauptsache leckerlis.

    meine hunden knurren echt als warnung, und ich nehme sie ernst. Ich kanns mir nicht leisten gebissen zu werden , ich komme auch so zum ziel, ohne geknurre, einfach den druck rausnehmen.
     
    #14 toubab
  16. Ich wuerde einen Maulkorb empfehlen ODER, die Prozedere vom TA oder Groomer machen lassen.

    Bei 'selber machen' haben wir immer dem Hund den MK aufgesetzt und so viele Krallen geschnipst, wie gingen (also bis zum Gefuehl, dass der Hund gestressed war). Dann Leckerli, Pause (je nachdem, welcher es war, waren das Minuten oder Stunden).
     
    #15 Madeleinemom
  17. Ich nehm ihr Knurren auch ernst, zeig ihr dass ich das wahrgenommen habe und mach kurz danach Ende.
    Wenn ich sofort aufhören würde, würde sie von Anfang an knurren.

    Beim TA haben wir das auch schon machen lassen, geht auch nur mit MK.

    Ich werd mir hier verschiedene Tips rausnehmen:
    Mit der Leine vom Platz wegführen, hinlegen. Wenn ich dann die Pfoten noch anfassen darf, Clickern. Und wenn ich das 100x mache ;)
    Im nächsten Schritt dann die Zange dazu usw.
    Wird wahrscheinlich dauern, aber vielleicht führt das ja so zum Erfolg.

    Ihre Krallen wachsen wie Unkraut :kp:

    Danke für eure Tipps bisher :)
     
    #16 MadlenBella
  18. Bei Bella ist es auch so, sie brumelt, wenn ich die Krallen schneiden will.
     
    #17 kaukase
  19. Das probier ich nächstes Mal aus:



    :D
     
    #18 Pennylane
  20. aber ohne kohl, eine friedliche, leckere stimmung bringts. Und mit der zeit verbinden sie die zange mit erdnussbutter.
     
    #19 toubab
  21. Hast du schon mal einfaches Schleifpapier probiert? Einfach um einen Holzklotz wickeln. Das wär mal was anderes und vielleicht kannst du so neu Anfangen aufzubauen. Oder zumindest etwas besser.
     
    #20 pat_blue
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Angst vor Krallen schneiden / schleifen“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden