Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Angst vor Krallen schneiden / schleifen

  1. Aber man braucht ja keine Monate, bis man schneiden kann. Jedenfalls normalerweise nicht. Nach relativ kurzer Zeit kann man normalerweise mindestens eine Kralle ohne große Probleme schneiden. Dann muss man halt jeden Tag ein oder zweimal dabei und abwechselnd die Krallen schneiden.

    Ansonsten kann man wenns gar nicht anders geht natürlich parallel Gewöhnung für Dremel ODER Schere machen und jeweils mit dem anderen Gerät die Maulkorb und Gehorsam Variante durchziehen, bis man mit der Gewöhnung weit genug ist. Dann eben wie @MadlenBella sagt mit dem alten Ritual und gedanklich möglichst weit weg von der neuen Version.

    Aber unfair finde ich die Variante mit "schnell als Notwendigkeit durchziehen" auch nicht, ich bin nur der Meinung, dass es für alle Beteiligten angenehmer ist, wenn der Hund am Ende freiwillig mitmacht.
     
    #41 Vrania
  2. Mein Benny ist auch so ein echter Chaoshund...



    Habt ihr es schon mit einer Hundeschule probiert? In zwei Hundeschulen haben wir seine Macken nicht in den Griff bekommen. Wir haben es dann letztlich mit einem Online Hundetraining von einer Hundetrainerin geschafft. Deutlich günstiger als die Hundeschule vor Ort ist es auch noch gewesen!

    Hier der Link zu ihrer Seite!
    Möchte ich jedem Hundehalter ans Herz legen, der sich offen eingestehen kann, dass er seinen liebsten Vierbeiner eben doch nicht immer wie gewünscht im Griff hat.

    Melde dich doch mal zurück, ob sie dir auch helfen konnte!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige. - Bild: © Jeroen van den Broek - fotolia.com
  3. Das ist ja noch übler als bei uns :(
     
    #42 MadlenBella
  4. Ja, so ähnlich wars bei Kira anfangs auch :( Die hat wohl auf viele Arten übelste Erfahrungen machen müssen und hat anfangs ohne Drohen einfach zugebissen, wenn man irgendwas an ihr machen wollte, die war sofort auf 180 und komplett hysterisch. Wie oft ich sie zurück ins Tierheim bringen wollte, weil ich nicht weiter wusste, und es dann doch nicht gemacht hat....
     
    #43 Vrania
  5. Soweit will ich es halt nicht kommen lassen.
    Momentan wirds von mal zu mal schlimmer mit ihrem Stresspegel.

    Eben musste ich ihr im Gesicht ne Stelle freischeren, weil sie sich mit nem anderen Hund gekloppt hat und ich gucken musste wie tief das Loch ist. Hat sie auch geknurrt. Das ist für mich ein Da-musst-du-jetzt-durch-Moment, weils ja eh selten vorkommt.
     
    #44 MadlenBella
  6. Ich habs bei beiden Hunden über Gehorsam und Belohnung gemacht und vorher die Zange positiv verknüpft. Futterstück weg von der Zange, so sieht er das Geschehen nicht. Hund wartet bis zum Kommando "nimm", in der Zwischenzeit wird die Kralle geschnitten. Es hatten beide nie ein Problem damit.
     
    #45 heisenberg
  7. Zorro ist auch so ein Dödel. Der liebt Krallenschneiden:lol:.

    Bei dem hab ich es von Anfang an selber gemacht. Der wedelt die ganze Zeit mit dem Schwanz und hält ruhig und schaut ganz konzentriert zu.
     
    #46 Melli84
  8. Bei Odin hab ich es letzte Woche zum ersten Mal so gemacht. Er hat sich auch gefreut aufs Leckerli danach :D. Beim Zecken ziehen ist er auch die Ruhe weg und wenn ich die Zecke danach vernichte/töte, guckt er immer "bewundernd" zu :sarkasmus:.
     
    #47 heisenberg
  9. Zorro freut sich über alles. Krallenschneiden? Toll! Baden? Toll! Zum Tierarzt und Impfen? Toll!

    Der hat schon einen wunderbaren Schatten der Hund:lol:
     
    #48 Melli84
  10. Ist doch super :dafuer:. Odin ist auch gern beim Tierarzt, da gibts so viele Hunde :D.
     
    #49 heisenberg
  11. Cassie ist sonst auch so. Die geht ja trotz der ganzen Strapazen und manchmal Zittern immer noch gern zum TA :lol:
     
    #50 MadlenBella
  12. Ich habe noch nie Krallen geschnitten:gruebel:. Die Daumenkralle mal angefeilt, da das beim kampeln unangenehm war.
     
    #51 Rudi456
  13. Kommt auf den Hund an und darauf wo du läufst.... Kira hat komplett verdrehte Krallen, da muss man immer schneiden. Enya läuft die Krallen ab, hat aber auch eher weiche, weiße Krallen. Murphy läuft sich fast nix ab, da muss man auch ständig hinterher sein... Die wachsen auch abartig schnell.
     
    #52 Vrania
  14. hätte sie noch genug nerven um permanent währenddessen an der futtertube zu schlecken? mein alter dackel lässt mir auch morddrohungen zukommen, aber futter geht, er nimmts halt richtig agressiv, aber es reicht zur beschwichtigung.
    was eine zeitlang auch gut ging, ich habe eine decke über ihn gebreitet und nur pfote heraus, hat er irgendwie auch leichter ausgehalten, aber ich konnte ihn nicht nach jeder kralle belohnen.
     
    #53 chess
  15. Der ta von meine freundin hat ein sack mit 4 löcher drinn und hängt den sack auf, nur die pfoten hängen raus, schnipp schnapp schnupp. Ich mache es mit kekse.
     
    #54 toubab
  16. :Dich stell mir grad vor wie wir mit flaschenzug die schwereren hunde hochziehen.
     
    #55 chess
  17. Ne, Futter ist raus. Geht gar nicht, mal abgesehen von ihren Allergien...

    Am Wochenende hat sie sich so viel bewegt, dass jetzt alle etwas kürzer sind und ab jetzt clickern wir das (wenn der Hund aus dem Koma erwacht :D )
     
    #56 MadlenBella
  18. Kann sie am fahrrad laufen? Auf asphalt sind die krallen schnell gekürzt.
     
    #57 toubab
  19. Damit ging es früher gut, aber das mach ich nicht mehr wegen ihrer Gelenke.
     
    #58 MadlenBella
  20. Wir clickern jetzt seit 3 Tagen das Pfoten an- und mittlerweile umfassen, das geht schon super :)
    Vorher ist sie manchmal weggegangen wenn du die Pfoten zu sehr angeguckt hast, jetzt kann ich meine Hand drauflegen wie ich will.

    Nu hab ich Fleischwurst aus Ziege besorgt und ab morgen Clickern wir das Rumfummeln :)
     
    #59 MadlenBella
  21. Ich hab das ganze auch positiv aufgebaut, da Lenny geschriehen hat, als ich seiner Pfote mit der Krallen Schere zu nahe gekommen bin.
    allerdings ohne Klicker.

    wirklich kleinschrittig...
    Schere 3 Meter vor den Hund gelegt (das war seine persönliche „ich ess noch was“ Distanz), leckerlie gegeben, Schere wieder weg geräumt. Das ganze 5 min später wiederholt, immer und immer wieder... mehrere Tage lang und später das gesamte Abendessen ( Trockenfutter) in einzelnen Stückchen.

    Dann langsam, bei jedem Futterstück immer näher an den Hund ran gelegt, bis die Schere dann auf dem Fuß lag. Dann habe ich die Schere nicht ganz los gelassen, Futter in den Hund und wieder weg. Das war der schwerste Schritt, also wieder mehrere Mahlzeiten geübt, bis er locker blieb.

    Das ganze extrem kleinschrittig und mit viel Ruhe und essen.

    Und als ich endlich die Schere in einer Hand und seine Pfote in der anderen hatte und mit der Schere die Kralle berühren konnte, habe ich das ganze noch zwei Tage eine komplette Mahlzeit geübt, bevor ich wirklich eine Kralle geknipst hatte.

    wenn ich Lenny jetzt die Schere zeige, legt er sich auf die Seite und gibt mir die Pfote. Völlig tiefenentspannt.
     
    #60 Ohneso
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Angst vor Krallen schneiden / schleifen“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden