Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

WTF? Bullterrier in Trance unter Sträuchern

  1. Ich denke, es ist einfach sinnlos, hier eine Millionen mal oder öfter zu schreiben, dass man gegen die voreilige Kategorisierung als Erbkrankheit ist (!!!!!!! ... reichen die Anzahl Ausrufezeichen , Moment, ich mache sie noch fett und rot, blinkend geht leider nicht :unsicher:) und das es einem Bullibesitzer erlaubt sein sollte, seinen Hund zu beobachten, sein Verhalten zu beurteilen und diese Beurteilung auch zu äussern, ohne als ignorant dargestellt zu werden und untergebuttert zu bekommen, dass man aufgrund von Leichtfertigkeit die Zukunft der Bullterrierzucht einem hohen Risiko aussetzt :rolleyes:

    Gell, wenn man einmal sicher ist, was der Andere sagen will oder meint, dann ist das festzementiert :eg:
     
    #141 Pommel
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. @Beckersmom: Es wurde hier ja auch schon mehrfach angesprochen, dass nun nicht alle zeitweise trancenden Hunde kurz vor dem Tod stehen und eine Untersuchung ist sicher für den jeweiligen Hund oft nicht notwendig. Für die Entwicklung der Rasse könnte es aber evtl. schon interessant sein. Ich unterstelle dabei einfach mal, dass es bei Bullterriern häufiger vorkommt als bei anderen Rassen, was ja auch nicht bewiesen ist. Leider neigen ja Züchter und deren Verbände manchmal etwas zum Augen verschließen, denn niemand möchte seinen wertvollen Zuchthund krank sehen oder der Gefahr ausgesetzt, an Zuchtwert zu verlieren. Und bei Hunden, die keinen wirklichen Gebrauch in dem Sinne mehr haben, fallen kleine Macken ja auch gern mal unter den Tisch.

    @pixelstall Außer dass ich Dir zustimme muss ich auch noch bemerken, dass Deine Signatur nicht stimmt :p Jedenfalls bei spät im Jahr geborenen ;)
     
    #142 Kaeptn_Stummel
  4. vorsorge ist besser als nachsorge ;)
     
    #143 nutty
  5. Wo wurde denn nun als Erbkrankheit kategorisiert? Der Erbgang sollte erklärt werden....wie auch immer er dann sei...:kp:
    Auf den letzten Seiten wird unteranderem mit Sätzen wie
    "Stellt euch vor, der Bullterrier an sich ist einfach nur ein beklopptes oder sogar normales Lebewesen. So wie der Mensch z. B. Der eine lässt sich gern den Rücken kraulen, der andere die Füße massieren usw", die Zweifler an diesem Verhalten ebenfallls als ignorant dargestellt....so what...geht anscheinend nicht anders.

    Aber die Diskussion in diesem Fred ist tot und dreht sich nur noch im Kreis. Die Diskussionen im "echten Leben" über dieses Verhalten werde ich weiterhin anstrengen.
     
    #144 Crabat
  6. Ich würde nicht behaupten das das pathologisch ist - wohl aber das es genetische Ursachen hat. UND das ich denke das es sinnvoll wäre es hinsichtlich ersterem zu untersuchen um ggf. SCHADEN von der Rasse abwenden zu können. Ich denke dieses Interesse sollte doch jeder Bullibesitzer haben ?

    Ich habe den Eindruck das hier doppeltmißverstanden wird.

    Ok ich bin zu lahm.. Babs stimmt :) und es passt auch nicht bei Menschen die nach 2000 geboren worden sind :)
     
    #145 pixelstall
  7. @crabat: Ich hoffe, Du hoffe, Du gehst da neutral, unvorbelastet und breit aufgestellt dran.

    Grüsse aus dem wahren Leben ;)

    @Pixelstall: wenn es genetisch im Sinne von Haut- und Fellbeschaffenheit ist, joa, dieser Zusammenhang wäre vielleicht interessant. Wenn es wirklich bedrohlich für die Bullterrierzucht wäre (im Sinne von: die drehen völlig ab und reagieren nur noch aggressiv, nachdem sie ständig trancen) ... öhm, nö, das Problem sehe ich immer noch nicht aufkommen ... aber nenne mich gerne Ignorant ;)

    Die Berichte von den Leuten, denen ich eine Beurteilung zutraue zzgl. meine eigenen Erfahrungen lehren mich, dass es den Hunden (egal welcher Rasse) gut tut und richtig erforschenswert fände ich die Kumulation mit anderen Problemen bspw. im Sinne von "nutzt der Hund das Trancing, um Stress/Aggressionen abzubauen"
     
    #146 Pommel
  8. Ich bin NICHT Babs!! :motz: Ich bin nur rosa
     
    #147 Kaeptn_Stummel
  9. :auslach:
     
    #148 Crabat
  10. Nein. Ich habe nur auf bestimmte Dinge keine Lust, und halte die Diskussion in diesem Thread, wie sie sich hier entwickelt hat, für nicht zielführend.

    Ich find's übrigens toll, dass du bei der Umfrage mitmachst, und habe dort noch etwas zum Thema gepostet. :hallo:

    Das Thema an sich finde ich nach wie vor interessant, würde mich aber gern in anderer Form damit befassen.

    Ich habe kein "geringes Ansehen" deiner Person.

    Aber was mich an bestimmten Reaktionen einiger User (Bei dir nur anfangs hier im Thread, und das habe ich auch geschrieben) stört, hat sehr wohl etwas mit dem Thema an sich zu tun.

    Ich glaube nämlich, dass eine sachliche Diskussion des Ganzen so schlicht nicht möglich ist.

    Das ist aber von mir auch nicht zu ändern, für das, was in den Köpfen anderer Leute vor sich geht, kann ich nix, und dagegen kann ich auch nix.

    Ich will niemandem meine Sicht der Dinge aufzwingen, ich will niemandem seine Hunde madig machen, ich will niemanden persönlich angreifen.

    Anscheinend ist aber für einige Leute mein Denkansatz so "negativ aufgeladen", dass eine Diskussion ohne dieses Gefühl nicht möglich ist.

    Und das ist nicht zielführend. Warum also das Ganze verfolgen? Es interessiert mich rein wissenschaftlich-intelektuell, aber es geht eigentlich im Grunde für mich um nichts.

    Für jemand anderen möglicherweise gefühlt oder real aber durchaus, und warum soll ich Leute an ihre Grenzen bringen, nur damit ich geistig ausgelastet bin? - Für mich ist es ein Vergnügen, andere fühlen sich davon offensichtlich bedroht... In der Folge hab ich dann aufgrund ihrer heftigen Reaktionen auch keinen Spaß mehr.

    Finde ich sinnlos. Da hat doch dann im Endeffekt eigentlich niemand mehr etwas davon.

    Du nicht, silvester nicht, Beckersmom nicht, jeder andere Bullihalter, der sich persönlich getroffen fühlt, nicht... und ich auch nicht. Und wo ist da dann der Sinn?

    Ich bin zwar leidensfähig, aber alles hat seine Grenzen. ;)
     
    #149 lektoratte
  11. Hat das vielleicht wirklich mit dem kurzen Fell zu tun?

    Schweine oder Elefanten zB tun das ja auch...
     
    #150 lektoratte
  12. Falls es für die Diskussion dienlich ist, falls das Trancing genetisch Ursachen haben sollte:

    Becker war ein OUTCROSS...väterlicherseits Schönheits/Champignon-Zucht, müttlerlicherseits reine Leistungszucht (zurückgehend auf Friars Tuck).

    Wobei ich finde, dass es beim Bullterrier, egal ob nun Standard oder Mini, wesentlich größere "Baustellen" gibt, als dieses - zugegebenermaßen - etwas merkwürdige Verhalten in den Vordergrund zu stellen. Crabat hat z.B. die Füße erwähnt, da kann ich bei Emil was z.B. Zwischenzehenekzeme betrifft ein Liedlein von trällern, mal abgesehen von krummen Füßen und damit verbunden Krallen die unbedingt einwachsen wollen :rolleyes:
     
    #151 Beckersmom
  13. Beckersmom, magst du das auch noch mal in der Umfrage posten?

    Ich sammele ja dort immer noch Fakten, und wollte hier ja wirklich nicht mehr mitlesen. :hallo:
     
    #152 lektoratte
  14. Darauf bezogen: Ich habe mich in Bulli-Sport-Kreisen natürlich auch umgehört. Auffällig war, dass trancing dort gänzlich unbekannt, bzw nur theoretisch bekannt ist (wobei es natürlich auch wenger Befragte sind). Andererseits werden von den mir Befragten, sowohl Hunde aus reinen Showlinien, als auch Leistungszuchthunde gehalten. :kp:
     
    #153 Crabat

  15. Ist schon sehr interessant. Mein weißer Bullterrier "Hugo" stammte aus reinen Showlinien und
    hat dieses Verhalten nie gezeigt. Dafür war er in anderer Hinsicht eine Großbaustelle :rolleyes:
     
    #154 Beckersmom
  16. Also ich habe mir den ganzen Thread durchgelesen und alle Videos angesehen.
    Ich finde das ehrlich gesagt auch sehr besorgniserregend. Aber ich finde auch diese "wilden 5 Minuten" in denen sich die Bullis ja anscheinend fast alle ab und an mal drehen besorgniserregend. Das erinnert mich irgendwie an hyperaktive Menschen/Kinder. Da würde mich unglaublich mal interessieren ob das eventuell was mit Ernährung zutun hat. Hyperaktivität bei Menschen hat ja auch was mit Ernährung zutun und kann durch diese sowohl positiv als auch negativ beeinflusst werden.
    Mich würde mal interessieren, ob diese beiden Verhaltensweisen auch bei streng fertigfutterfreien / chemische zusatzstofffrei ernährten Tieren auftritt.

    Das war so das Erste an das ich denken musste...

    Dann dachte ich... mag ja sein dass es jetzt noch so "harmlos" erscheint. Aber manche Dinge fangen klein an und werden irgendwann immer schlimmer. Ich denke wenn jetzt nicht Seitens verantwortungsbewusster Züchter reagiert wird, wie äußert sich dieses Merkmal eventuell in 10 Jahren? Sind die Hunde dann vielleicht nicht mehr nur 1 Minütchen in dieser Situation sondern vielleicht mehrere Stunden? Sind sie dann immer noch so "entspannt" oder zeigen eventuell noch Tage danach negative Folgeschäden auf?
    Ich würde das definitiv nicht auf die leichte Schulter nehmen und es sollte auf jeden Fall untersucht werden. Ich denke Crabat und ein paar andere Schlagen da schon den richtigen Weg ein :hallo:
     
    #155 Vanessa87
  17. @ Vanessa: Also, ich hatte nie trancende Bullis, aber mein Hund hat noch nie Fertigfutter bekommen (noch nie in seinem ganzen Leben außer mal als Leckerchen!), sondern wurde von Baby an gebarft und hat auch seine Bulli- 5- Minuten mit Drehern auf dem Bett. Zugegebenermaßen seltener und nicht so extrem wie ich es teilweise von anderen kenne, aber ich denke (ausnahmsweise :p) mal nicht an die Ernährung dabei.
    Wobei es natürlich auch ein Ansatz sein kann.
     
    #156 Crabat
  18. Mein Zwerg Emil zeigt auch ab und an mal seine "wilden 5 Minuten", in denen er abhebt und sich quasi in der Luft im Kreis dreht. Meist beim Spielen mit der Moppelgusche, wenn sich beide so richtig hochgepuscht haben. Ist ratzfatz wieder vorbei und er ist "normal".
    Meine beiden Hunde werden gebarft...also nix von wegen falsche Ernährung, chemische Zusätze und dergleichen. ;)
     
    #157 Beckersmom
  19. Aber wie sieht es mit seinen Eltern und seinen Urgroßeltern aus? Ich denke die Ernährung spielt da auch was Genetik betrifft eine große Rolle... Es könnte also sein (reine Vermutung) dass eben ernährungsbedingt durch X Generationen etwas verändert hat und eben in Zusammenhang mit "neurologischen Problemen" gebracht werden KÖNNTE...

    Zumindest weiß ich eben von einer Freundin die lange Jahre eine Futtertierrattenzucht hatte. Die Tiere lebten draußen, bei Wind und Wetter. Ich habe noch nie 2 Jahre alte (ich hab ihre letzten Tiere gesehen nachdem sie die Zucht auflöste) sowas von fitt und gut aussehende Ratten gesehen...) sie sagte zu Fertigfutterzeiten hatten die Tiere ständig was. nachdem sie völlig fertigfutterfrei und rein biologisch (also keine Spritzmittel im Futter) ernährt hatte, konnten sie völlig problemlos sogar draußen leben und es gab nicht mals mehr Tumore und Mycoplasmose! Sowas fand ich schon erstaunlich, das alles erreicht durch Ernährung und gescheite Zuchtselektion natürlich... Da zählte nicht die Farbe, sondern die Vitalität ;)
     
    #158 Vanessa87
  20. Wir sind keine Bullibesitzer, interessieren uns aber sehr für die Rasse und vielleicht wird hier irgendwann einer mal einziehen.

    "Live" habe ich noch keinen trancenden Bulli gesehen.
    Ich habe mir aber mit meinem Partner die Videos bei Youtube angesehen und wir sind beide der Meinung, dass dieses Verhalten "strange" ist und die Bullis in den Videos nicht fröhlich und zufrieden auf uns wirkten.

    Hätten wir einen Bulli, der dieses Verhalten zeigt, hätten wir sicher ein grosses Interesse daran, warum er das macht.
    Allein schon, weil das "Lesen" eines Hundes in Trance -wie man auch hier im Thread bei der Beurteilung der Videos -sieht offensichtlich nicht leicht ist und zu verschiedenen Einschätzungen führt.

    Ich würde wissen wollen, warum dies passiert, um unter anderem einschätzen zu können, wie es für den Hund sein muss und ob es sinnvoller ist, ihn da rauszuholen (bzw. gar nicht erst reinkommen zu lassen) oder aber ihm das "Vergnügen" gönne.

    Warum hier quasi reflexartig um sich geschnappt wird, weil einige Leute das Verhalten ebenso strange finden und Hypothesen aufstellen, woran es liegen könnte, erschliesst sich mir nicht wirklich.
    Damit ist doch überhaupt nicht gesagt, dass Bullis keine klasse Hunde sind.

    Wie ich es lese, geht es ganz neutral darum, dass dies bei Bullis wohl ein häufiges Verhalten ist, das im Moment nicht erklärbar scheint.
    Wäre ich Bullihalter, hätte ich grosses Interesse daran, mehr darüber zu erfahren.
     
    #159 Paulemaus
  21. In dem Zusammenhang wäre es interessant auch bei wirklich langjährigen Züchtern und Besitzern zu fragen, ob die Bullis vor zB 30 Jahren auch schon getranced haben. Zu dieser Zeit wurde ja noch etwas anders gefüttert. Aber so könnte sich auch wieder ein Hinweis auf den Erbgang ergeben, wenn sich dieses Verhalten erst im Laufe des letzten Jahrzehnts so gehäuft hat.
    Leider gibt es aber die wirklich eingefleischten Bullihalter nun nicht grade wie Sand am Meer.
     
    #160 Crabat
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „WTF? Bullterrier in Trance unter Sträuchern“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden