Wieviel Geld habt ihr im Monat zur Verfügung/und wieviel gebt ihr für was aus?

Herr_Chillie

10 Jahre Mitglied
Hallo,

ich möchte gerne ausziehen aus meiner eigenen heimischen Bude, das das mit den Eltern als Nachbarn iwie nicht klappt. :(
Da ich keine Ahnung habe wieviel man z.b. für Strom und Haushaltsgeld rechnen muss und was alles in den Nebenkosten enthalten ist wollte ich mal wissen wie das bei euch so ist.

Was habt ihr monatlich zur Verfügung und wofür gebt ihr wieviel aus. Und wie machen es die geringverdiener unter euch? schafft man es mit 1100 Euro?
 
  • 17. Juni 2024
  • #Anzeige
Hi Herr_Chillie ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 26 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Klar kannst du es mit 1100 Euro schaffen,wenn du dir allerdings ´ne Bude für 1000 nimmst wird es schwierig :)

Wenn ich dir jetzt zum Vergleich unsere Ausgaben auflisten würde,kämst du nicht weit damit da wir ein 5 Personen Haushalt sind.
 
knapp 1000 euro
380 euro miete,inklusive allem,50 telefon
übrig ist nix:D
 
Also ich denke da kann man schlecht Vergleiche stellen. Jeder verdient und lebt anders. Also ich weis nur, das wir mindestens knapp 400 € für die Tiere im Monat ausgeben. Manchmal kann es auch 500 € sein.
 
Klar schafft man es mit 1000,-€ wenn man sich ne angemessene Wohnung nimmt;)
Du musst dich halt vorher informieren, wie hoch die Nebenkosten einer Wohnung so sind (sagt einem der Makler aber auch) dann plus Strom plus Lebensmittel...


Hast du denn dann jemanden, der auf den Hund aufpasst? Das war bei meinem Auszug erstmal die größte Sorge;)
 
naja ich hab ja auch "nur" nen kater. helfen würden mir mal nur die angaben essen und strom pro person im monat. weil ich überhaupt kein plan hab was ich da rechnen kann.

der rest ist ja wirklich bei allen anders. va die mieten versicherungen und so weiter.
ich bin jetzt mal von 150 euro haushaltsgeld im monat für mich und meinen kater ausgegangen und ca 40 euro strom. ist das realistisch.
 
also hab ungefähr 900 € im Monat

Fixkosten (Miete, Strom, Versicherung, Inet, Telefon...also alles was jeden Monat das selbe ist) sind bei mir ungefähr 500 €.
Und der Rest wird dann mit Maja Schwesterlich geteilt ;)

Also man kommt schon aus damit, muss aber schon mal bissl drauf achten das man am Anfang ne zuviel ausgibt aber nach ner Weile pegelt sich das ein
 
Jupp so ist es hier auch.. mit Kindern nicht vergleichbar .. "früher" hatte ich umgerechnet 600€ und konnte davon eine Wohnung ein Auto und zwei Hunde finanzieren..aber da war eine DM noch eine DM und keine 20ct so wie heute und meine Wohnung hatte Ofenheizung und kostete nur 176DM/ Kaltmiete.

Derzeit lebe ich mit zwei Kindern von 1400€ ( H4 Satz) davon zahle ich 700€ für Miete/Strom/ Wasser Gas und andere Nebenkosten, Inet +Tel 50€, Hufu 20€ Auto 40€ Sprit 40€ andere Versicherungen rund 20€ also bleiben rund 5-6€ pro Nase für Essen usw solange nichts ausserplanmäßiges dazwischenkommt.
 
Schließe mich devilblack an, ich bin während meiner Ausbildung von Zuhause ausgezogen und habe allerdings mit meinem Freund zusammen gewohnt. Ich hatte aber weniger Einkommen im Monat als du.

Und die Frage ist, wie hoch bei dir die Mieten so sind und wie du wohnen möchtest, ob Appartment oder 2 Zimmer oder 3 oder mehr.

Unsere Ausgaben würden dir wohl auch nicht viel helfen, bin Minijobber bzw. im Moment Midijobber, verheiratet, mein Mann verdient voll und wir haben ein Haus :kp:

Vielleicht zum Vergleich, wir haben vorher in einer (hier billigen) 70qm 3 Zimmer, Küche, Diele, Duschbad, Balkon-Wohnung gewohnt, mitten in der City, Nahe zu einem sozialen Brennpunkt der Stadt, unmodernes Haus (sprich eigentlich alles K.acke :D ), Kaltmiete 320,- €, Nebenkosten für 2 Personen 120,- € (ohne Strom und Gas), dazu kam dann eben 160,- € Strom und Gas für 2 Personen, Haftpflichtversicherungen, Telefon/Internet.
Müsste alles gewesen sein, und die Kaution nicht vergessen. Die ist in der Regel meist 2-3 Monatskaltmieten.

Also alles zusammen haben wir für die Wohnung 600,- € warm bezahlt, zzgl. Versicherungen, das ist dann aber nicht viel mehr. Für eine Person wären die Nebenkosten dann 80,- € gewesen, was das bei Strom und Gas ausmacht weiß ich grad net.

Such dir doch einfach mal ne Wohnung im Internet und rechne alles durch, dann siehste ja obs hinhaut oder nicht. Und immer dran denken was zurück zu legen ;)

Edit: 150,- € im Monat finde ich ziemlich knapp, die brauchen wir hier pro Woche bei 2 Personen + Hund.
 
wir (2 P + 2 Hunde) geben im Monat rund 2000 Euro aus, davon sind ca 900 Euro fürs Haus (inkl NK, Strom und Internet/Telefon).

Als ich noch Azubi war hab ich mit rund 900 DM über die Runden kommen müssen, allerdings hab ich mir die Miete (700 DM) mit einem Mitbewohner geteilt. Das geht alles wenn man ein wenig sparsam ist :)
 
naja ich hab ja auch "nur" nen kater. helfen würden mir mal nur die angaben essen und strom pro person im monat. weil ich überhaupt kein plan hab was ich da rechnen kann.

der rest ist ja wirklich bei allen anders. va die mieten versicherungen und so weiter.
ich bin jetzt mal von 150 euro haushaltsgeld im monat für mich und meinen kater ausgegangen und ca 40 euro strom. ist das realistisch.

Also 40€ Strom dürfte für 1 Person realistisch sein. Aber 150€ im Monat für Lebensmittel und Kater? Dann mußt du schon sparsam sein, ist aber machbar. Du mußt allerdings bedenken, das du auch ab an an die Auslagen für den Tierarzt hast und evtl. auch mal Klamotten für dich drin sein sollten.;)

Mit 1100€ kann man aber auskommen. Wir schaffen das auch.
(D.h. wir sind zu zweit und haben zusammen ca. 2200€. Miete inkl. aller NK+GEZ+Inet 900€, 2 Hunde, 2 Katzen, Schlagen, Bartagamen, Ratten und Mäuse, 2 Autos:(hallo:

Hoffe das hilft dir weiter.:)
 
Mit 1100 Euro kommst du locker hin.
Billige Bude suchen plus NK (ca. 400 Euro und das ist hoch angesetzt). Noch Inet, TV und Tele (bei mir warens 30 Euro pro Monat). Kann man ja Gott sei Dank heute super vergleichen und sparen. Ebenso wie bei Stromanbietern.
Fixkosten sonst Auto und Hund ca. 350 Euro im Monat. Diese Belastung hast du ja nicht.
Lebensmittel circa 200 Euro im Monat.
Der Rest geht für Versicherungen etc drauf.

Also sei mutig :) Alleine leben ist toll.
 
Das geht schon, wenn man sparsam ist. Auto ist halt ein riesiger Batzen.
Wir zahlen 22 Euro Strom im Monat, du weisst ja wie gross unsere Bude ist.
Essen wuerde ich fuer eine Person so 150 Euro im Monat rechnen. Wir haben ca. 200-250 Euro zu zweit, wobei wir selten rausgehen und auch wenig Getraenke kaufen (gibt nur Wasser und ab und zu Bier *g*)
Allerdings hast hier halt teure Mieten, ein Bekannter hat jetzt grade eine neue Wohnung in Freilassing und zahlt fuer 2 Zimmer, knapp 50 qm schon ueber 400 Euro.
 
natürlich kommst Du mit 1.100 Euro im Monat aus - ich hab weniger und muss davon noch eine Person mehr versorgen sowie einen Hund

150,- Euro für Lebensmittel und Co. sind zu knapp kalkuliert, Du darfst ja net vergessen, Du musst dann auch Wasch- und Putzmittel sowie sonstiges Haushaltszubehör erwerben. Und da ist es schon so, dass sich manchmal der Griff nach dem billigsten Produkt nicht auszahlt, weil Du davon dann solche Massen für das gewünschte Ergebnis brauchst, dass Du mit was teurerem besser dran gewesen wärst.

Strom solltest Du unter 50,- Euro im Monat bleiben, achte halt drauf, dass der Kühlschrank (bzw. Kühlgefrierkombi oder Gefriere zusätzlich) net ein Riesenstromfresser ist, gerade ältere Geräte, die frau vielleicht geschenkt bekommt, rächen sich da auf ihre Art ;)

Telefon / Inet kriegste für 30,-- Euro und weniger, Handykosten haste ja selber in der Hand (im wahrsten Sinn des Wortes :D)

sehr hilfreich ist gerade am Anfang, jeden Kassenzettel mitzunehmen und mal einige Monate lang Haushaltsbuch zu führen (über alles, incl. abendliches Weggehen), da kriegt man dann ein Gespür, wo einem die Kohle rausrennt und wo es eigentlich nicht unbedingt sein müsste

wichtig finde ich, dass Du bei der Auswahl der Wohnung sorgsam bist, wenn möglich schaust, dass die moderne Fenster (also Isolierglas) hat und vielleicht auch für einige Stunden Sonne (das hilft enorm beim Heizkosten senken). Wohnungen, die ein bisserl mitten drin liegen (wenn es ein Häuserblock ist), sind auch heizkostenfreundlicher als solche, die fast nur aus Außenwänden mit Keller unten drunter und Dach obendrüber bestehen
 
was zahlt ihr so für versicherungen im monat. bei mir sinds jetzt momentan ca 235 euro.
Dann noch 150 euro sprit :( (landleben und das schon mit den österreichischen preisen gerechnet) 50 fürs handy 50 ca für den kater.
das is das was ich im moment brauche. (zahle nur 100 euro miete und 20 euro strom im monat daheim)

dann hab ich noch gerechnet

40 strom
200 essen
30 internet (hab ich noch net nachgeschaut)
und die 17,98 GEZ

Hab ich jetzt iwas vergessen?
komme dann summa sumarum auf 773 Euro.
und vom rest muss ich die warmmiete bezahlen, dann is aber sonst nix mehr übrig.
davon bekommt man bei uns ne kleine 1 zimmer bude.
 
Das geht schon, wenn man sparsam ist. Auto ist halt ein riesiger Batzen.
Wir zahlen 22 Euro Strom im Monat, du weisst ja wie gross unsere Bude ist.
Essen wuerde ich fuer eine Person so 150 Euro im Monat rechnen. Wir haben ca. 200-250 Euro zu zweit, wobei wir selten rausgehen und auch wenig Getraenke kaufen (gibt nur Wasser und ab und zu Bier *g*)
Allerdings hast hier halt teure Mieten, ein Bekannter hat jetzt grade eine neue Wohnung in Freilassing und zahlt fuer 2 Zimmer, knapp 50 qm schon ueber 400 Euro.

hey mela,
ich hätt jetzt ne 50qm bude in kammer für 340 warm gesehen. das wär sogar sehr nahe an der Arbeit. aba da muss ja auch ne entscheidung her in den nächsten 48h. (nur falls du dich jetzt wunderst)
ach mann. iwie es mir momentan a bissl zu viel.
 
früher als ich noch jung war, gab es eine regel: die miete (inkl nebenkosten) sollte ein drittel vom Lohn/einkünfte nicht übersteigen. ich weiss nicht wie es in deutschland mit die steuern geregelt ist, baer das sollte mann auch nicht ausser acht lassen.
 
früher als ich noch jung war, gab es eine regel: die miete (inkl nebenkosten) sollte ein drittel vom Lohn/einkünfte nicht übersteigen. ich weiss nicht wie es in deutschland mit die steuern geregelt ist, baer das sollte mann auch nicht ausser acht lassen.

joah das wäre drinnen.:) naja ich hab die jetzt mal angemailt wg besichtigungstermin.
hoffe sie meldet sich schnell, denn das würde mir bei einigen anderen sachen sehr helfen.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Wieviel Geld habt ihr im Monat zur Verfügung/und wieviel gebt ihr für was aus?“ in der Kategorie „Off-Topic“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Hovi
  • Umfrage
Mein Hund ist auch mein einziges Hobby - also so richitges Hobby. Allerdings kaufe ich nicht so viel für die Hunde. Futter (BARF) ca. 35-40€ im Monat (für zwei Hunde) Hundeschule ca. 40€ (zwei Hunde) Keine Zusätze, kein Spielzeug etc. Ein Ball reicht uns, ein Kong auch. Mehr Spielzegu...
Antworten
54
Aufrufe
6K
Kiki2603
K
legolas
Alles in allem sind das bei zwei Personen so um die 900€für +Hund. Lilo
Antworten
42
Aufrufe
11K
Rübenfresser
Rübenfresser
Mr.Postman
man kann es doch auch einfach so nen bisschen nebenbei machen ;)
Antworten
12
Aufrufe
11K
Shyu
Molosser
  • Umfrage
Wie ging das noch: Von unseren monatlichen 100 % Nettolohn zahlen wir 50 % an Hypothek incl. Grundbesitzabgaben etc., 20 % für Auto incl. Versicherung, Reparatur und Sprit, 10 % an Strom und Heizung etc., 10 % Unterhalt an meine studierende Tochter und von den restlichen 10 % leben mein Männe...
Antworten
60
Aufrufe
5K
Schäferwuffi
Schäferwuffi
P
  • Umfrage
Für die Leute die keinen RS haben,das Geld für unzählige Klagen nicht aufbringen können , Angst haben oder ganz einfach keine Nerven dafür, so lange Verfahren durchzuhalten. Für all diejenigen denen durch OA,LHV oder ganz einfach dem Land NRW ähnliches zugestossen ist, wie uns, für all die...
Antworten
9
Aufrufe
954
P
Zurück
Oben Unten