1. Wir verwenden Cookies, um unsere Seiten besser an deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Seiten akzeptierst du die Speicherung von Cookies auf deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken
Information ausblenden

Hallo,

möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

"Wer kein Geld hat darf keine Tiere halten"


  1.  
    #1 Max&Nova
  2. Zitat:
    Sie verfüge monatlich über 1.500.- Euro,....

    Wow, das ist also kein Geld? Okay, dann geb ich mir mal die Kugel, ich werde eh nicht überleben und meine Tiere schon dreimal nicht....
     
    #2 MaHeDo
  3. Ich habe erst gedacht, die arme Frau hätte wirklich nichts (Sozialhilfe, kleine Rente oä). Und dann bin ich wie @MaHeDo über den Betrag von monatlich 1500€ gestolpert.
    Klar, hat man davon auf dem Land "mehr" als in der Großstadt, trotzdem kann man da mM nach bei weitem nicht von "kein Geld" sprechen. Ist eine Frechheit für die Leute, die wirklich wenig haben und das wenige dann auch noch in ihre Tiere investieren :sauer:
     
    #3 SteffiundBoomer
  4. Eben, hätte da "zu wenig" oder "wenig" gestanden, könnte ich das im Einzelfall akzeptieren. Aber in der fettgedruckten Überschrift wird von keinem Geld gesprochen und das finde ich angesichts des Einkommens dann schon arg übertrieben. Kommt man dann mit dem doppelten Geld mal so gerade in den Bereich, sein Leben mit Tier einigermaßen zu gestalten?
     
    #4 MaHeDo
  5. Schön das da mal ein Richter Klartext gesprochen hat!
     
    #5 bxjunkie
  6. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Unser Chucky liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!
     
     mehr erfahren Anzeige
  7. Wenn dir die Beiträge zum Thema „"Wer kein Geld hat darf keine Tiere halten"“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen