Unruhiger Hund - Überfordert! Ich oder er?

Habt ihr ein Kommando, einen Ruheplatz oder onst irgendein Ritual, das dem Hund vermittelt "jetzt wird Ruhe gehalten"? Vielleicht braucht euer Hund das einfach, wenn tagsüber jemand zu Hause ist und rumläuft.

Ja, daran habe ich in meinem Beitrag auch gedacht.
Wenn nicht, bitte sofort anfangen, das zu üben, weil das Baby ja bald da sein wird.
Den Platz bitte gut auswählen, weil der Hund sich einerseits nicht ausgesperrt fühlen soll, der Platz aber trotzdem so seien sollte, dass der Hund nicht angeregt ist, "alles zu überblicken", also für ihn strategisch ungünstig.
Ein Weg wäre im Hinblick auf eure jetzige Situation, ihm den Platz in einer Box schmackhaft zu machen, bei der man, wenn er sie angenommen hat, auch mal die Tür schließen kann.
Ganz wichtig ist dabei das positive Belegen der Box für den Hund. Er muss sich dort wohl fühlen.
 
  • 4. März 2024
  • #Anzeige
Hi matty ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 22 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Darüber habe ich auch schon nachgedacht... allerdings, selbst wenn es so wäre, muss ich umso mehr zeigen, dass ich alles im Griff habe
naja. im griff haben ist ja relativ.
als mein großer auf Welt kam, hatte meine damalige hündin herzchen in den augen. sie wich ihm nicht von der seite. das war anstrengend die ersten zwei wochen klebte sie an uns dran. ich ließ sie. auch wenn das hieß, dass die hebamme echt angemacht wurde (sie hörte zwar, aber machte dann von ihrem platz aus theater) sie hielt uns draussen immer den "weg frei" und ließ keine anderen hunde an den wagen.
das entspannte sich nach und nach. nach und nach sah sie ein, dass das meine aufgabe ist.
meine schwester wollte das btw auch so strikt mit konsequenz durchziehen. hat nicht geklappt. jedesmal wenn der lütte schrie, kriegte die nen halben nervenzusammenbruch. als sie einsahen, dass hund und baby nicht so strikt zu trennen sind, vorallem räumlich hat sich das auch da entspannt.
 
  • 4. März 2024
  • #Anzeige
Mein Benny ist auch so ein echter Chaoshund... 



Habt ihr es schon mit einer Hundeschule probiert? In zwei Hundeschulen haben wir seine Macken nicht in den Griff bekommen. Wir haben es dann letztlich mit einem Online Hundetraining von einer Hundetrainerin geschafft. Deutlich günstiger als die Hundeschule vor Ort ist es auch noch gewesen!

Hier der Link zu ihrer Seite! 
Möchte ich jedem Hundehalter ans Herz legen, der sich offen eingestehen kann, dass er seinen liebsten Vierbeiner eben doch nicht immer wie gewünscht im Griff hat.

Melde dich doch mal zurück, ob sie dir auch helfen konnte! 

LG Meike mit Benny
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 31 Personen
Habt ihr ein Kommando, einen Ruheplatz oder onst irgendein Ritual, das dem Hund vermittelt "jetzt wird Ruhe gehalten"? Vielleicht braucht euer Hund das einfach, wenn tagsüber jemand zu Hause ist und rumläuft.

Außerdem würde ich ihn beim Tierarzt mal durchchecken lassen. Schilddrüse ist okay? Hat das neue Futter einen sehr hohen Kohlenhydratanteil?

Haben einen Platz der ihm gehört und er geht auch hin, wenn man ihm das sagt, nur entspannen will er nicht....

Und durchgecheckt wurde er tatsächlich vor ein paar Tagen...
er hatte oft Durchfall und dadurch hat sich eine analdrüse entzündet daraufhin wurde er auf virbac Gastro umgestellt (eine Protein und eine kohlenhydratquelle). Das Futter bekommt zwar seinem Darm ganz gut und er nimmt auch endlich zu, allerdings kann er Trockenfutter nicht leiden und wir werden auf Royal Canin umsteigen. Ist aber auch einen proteinquelle und eine Kohlenhydratquelle.
Schilddrüse ist gut.
 
naja. im griff haben ist ja relativ.
als mein großer auf Welt kam, hatte meine damalige hündin herzchen in den augen. sie wich ihm nicht von der seite. das war anstrengend die ersten zwei wochen klebte sie an uns dran. ich ließ sie. auch wenn das hieß, dass die hebamme echt angemacht wurde (sie hörte zwar, aber machte dann von ihrem platz aus theater) sie hielt uns draussen immer den "weg frei" und ließ keine anderen hunde an den wagen.
das entspannte sich nach und nach. nach und nach sah sie ein, dass das meine aufgabe ist.
meine schwester wollte das btw auch so strikt mit konsequenz durchziehen. hat nicht geklappt. jedesmal wenn der lütte schrie, kriegte die nen halben nervenzusammenbruch. als sie einsahen, dass hund und baby nicht so strikt zu trennen sind, vorallem räumlich hat sich das auch da entspannt.

Na das macht mir ja echt viel Mut
Mit Kindern ist das auch so eine Sache ... ich will’s kaum sagen, aber er versucht sie immer abzurammeln. Das wird natürlich sofort unterbunden.
 
Ja, daran habe ich in meinem Beitrag auch gedacht.
Wenn nicht, bitte sofort anfangen, das zu üben, weil das Baby ja bald da sein wird.
Den Platz bitte gut auswählen, weil der Hund sich einerseits nicht ausgesperrt fühlen soll, der Platz aber trotzdem so seien sollte, dass der Hund nicht angeregt ist, "alles zu überblicken", also für ihn strategisch ungünstig.
Ein Weg wäre im Hinblick auf eure jetzige Situation, ihm den Platz in einer Box schmackhaft zu machen, bei der man, wenn er sie angenommen hat, auch mal die Tür schließen kann.
Ganz wichtig ist dabei das positive Belegen der Box für den Hund. Er muss sich dort wohl fühlen.

Sehe ich genauso. Damit könnte man dann später sehr unkompliziert vielleicht auch mal Babystress entzerren, wenn der Hund schon gewöhnt ist und Positives mit der Box verbindet. Sowas ging mir auch durch den Kopf.
Box gibt nach meiner Erfahrung leicht hochdrehbaren Hunden auch eine bessere Chance, wirklich mal zur Ruhe zu kommen. Wesentlich besser als ein offener Platz. Mila hat eine riesengroße Transportbox als "Zimmer" in unserem Schlafzimmer, also in einem ruhigen Raum. Sie hat im Haus zusätzlich auch offene Plätze. Aber nur wenn sie in der Box ist, kommt sie wirklich mehr oder weniger augenblicklich und auch anhaltend zur Ruhe und sie geht da auch gerne rein. Von den offenen Plätzen aus ist sie immer wieder unterwegs und behält im Auge was passiert.
Ich verschließe die Box eher selten, bin aber sehr froh, dass sie da ist und der Hund sich drin wohl fühlt. Wenns drauf ankommt, ist sie ein Segen.

Haben einen Platz der ihm gehört und er geht auch hin, wenn man ihm das sagt, nur entspannen will er nicht....

Und durchgecheckt wurde er tatsächlich vor ein paar Tagen...
er hatte oft Durchfall und dadurch hat sich eine analdrüse entzündet daraufhin wurde er auf virbac Gastro umgestellt (eine Protein und eine kohlenhydratquelle). Das Futter bekommt zwar seinem Darm ganz gut und er nimmt auch endlich zu, allerdings kann er Trockenfutter nicht leiden und wir werden auf Royal Canin umsteigen. Ist aber auch einen proteinquelle und eine Kohlenhydratquelle.
Schilddrüse ist gut.

Entzündete Analdrüse tut unter Umständen wirklich weh. Schmerzen können zum Stress und vor allem zur Unruhe natürlich auch noch beitragen.
 
  • 4. März 2024
  • #Anzeige
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 8 Personen
Na das macht mir ja echt viel Mut
Mit Kindern ist das auch so eine Sache ... ich will’s kaum sagen, aber er versucht sie immer abzurammeln. Das wird natürlich sofort unterbunden.

Das ist mit ziemlicher Sicherheit eine Stressreaktion und zeigt noch mal. der Hund muss unbedingt lernen zu entspannen und zur Ruhe zu kommen.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Unruhiger Hund - Überfordert! Ich oder er?“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Deutsch Langhaar Mix
Sei dankbar das sie so ruhig ist....
Antworten
6
Aufrufe
1K
toubab
hiob
ja, der kommt immer zu mir ins bett...unter die bettdecke, ankuscheln und weiterdösen. äääh, jetzt 3 oder 4 monate hab ich den guten.
Antworten
15
Aufrufe
4K
hiob
Lana
Ich habe mich für einen Züchterhund entschieden, da ich mich in den Staffbull verliebt habe und ich wollte einen Welpen. Meine Frau liebt es zu verreisen und da war es wichtig einen Hund mit Papieren zu haben um an den "Grenzen" keine Probleme zu bekommen. Auch planten wir zu dem Zeitpunkt iwann...
Antworten
71
Aufrufe
911
Trifel
Trifel
Ninchen
Antworten
11
Aufrufe
383
Ninchen
bxjunkie
Ich habe seit 17 jahre eine schleuse, wegen hunden , damals noch schafe pferd und esel, und früher beide tore mit hängeschloss, wegen hirnlosen.
Antworten
25
Aufrufe
591
toubab
Zurück
Oben Unten