Unbekannter entsorgt toten Hund in Müllsack im Wald

  • 21. Mai 2024
  • #Anzeige
Hi Podifan ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 22 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Gehen solche Leute nie spazieren oder warum wird sowas nicht mal bemerkt/angezeigt?
 
Spazieren gehen die mit Sicherheit nicht :( solche Hunde leben meist in Verschlägen und je nachdem was das für ein Umfeld ist, wird da nichts angezeigt - leider - :(
 


Auch eine Beerdigung im Garten ist nur mit Sondergenehmigung erlaubt.

Seit wann das denn?:gruebel:
das war doch immer schon so, aus gewässerschutzgründen oder so.

Sagt aber das entsprechende Gesetz etwas anderes aus.



Es sei denn, man wertet die Sondergenehmigung einfach nur als Anfrage, ob man sich in einem Wasserschutzgebiet befindet!
Oben liest es sich halt so, als wäre es der Sonderfall, dass man sein Tier im Garten begraben darf und es ein größerer amtlicher Akt wäre die Genehmigung zu bekommen.

Ist es aber, in der Regel, nicht!
Man fragt sicherheitshalber an, ob man sich in einem Wasserschutzgebiet befindet und wenn nicht darf man es, unter Berücksichtigung der notwendigen Tiefe und, ich meine, auch einem Höchstgewicht, begraben!
 




Seit wann das denn?:gruebel:
das war doch immer schon so, aus gewässerschutzgründen oder so.

Sagt aber das entsprechende Gesetz etwas anderes aus.



Es sei denn, man wertet die Sondergenehmigung einfach nur als Anfrage, ob man sich in einem Wasserschutzgebiet befindet!
Oben liest es sich halt so, als wäre es der Sonderfall, dass man sein Tier im Garten begraben darf und es ein größerer amtlicher Akt wäre die Genehmigung zu bekommen.

Ist es aber, in der Regel, nicht!
Man fragt sicherheitshalber an, ob man sich in einem Wasserschutzgebiet befindet und wenn nicht darf man es, unter Berücksichtigung der notwendigen Tiefe und, ich meine, auch einem Höchstgewicht, begraben!


blos das die wenigsten eigentümer der gärten sind.
du verwechselst hier bestimmt garten mit eigenen grundstück;)
 
das war doch immer schon so, aus gewässerschutzgründen oder so.

Sagt aber das entsprechende Gesetz etwas anderes aus.



Es sei denn, man wertet die Sondergenehmigung einfach nur als Anfrage, ob man sich in einem Wasserschutzgebiet befindet!
Oben liest es sich halt so, als wäre es der Sonderfall, dass man sein Tier im Garten begraben darf und es ein größerer amtlicher Akt wäre die Genehmigung zu bekommen.

Ist es aber, in der Regel, nicht!
Man fragt sicherheitshalber an, ob man sich in einem Wasserschutzgebiet befindet und wenn nicht darf man es, unter Berücksichtigung der notwendigen Tiefe und, ich meine, auch einem Höchstgewicht, begraben!


blos das die wenigsten eigentümer der gärten sind.
du verwechselst hier bestimmt garten mit eigenen grundstück;)

Korrekt heißt es im Gesetzestext - "oder auf einem dem Tierhalter gehörenden Gelände"!
Ist also egal, ob es ein Garten, ein Parkplatz oder sonst was ist.
Es darf sich nur nicht in einem Wasserschutzgebiet befinden, man darf es nicht in unmittelbarer Nähe von öffentlichen Wegen etc. und es müssen 50 cm Erde über dem toten Tier sein.

Das nicht jeder ein eigenes Grundstück, oder einen Garten hat ist mir klar, es geht mir ja auch nur darum, dass in dem Artikel etwas von "Sondergenehmigung" steht.
Das stimmt so nicht!
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Unbekannter entsorgt toten Hund in Müllsack im Wald“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

mailein1989
Den finden sie bestimmt. Sowie finde ich die quads vollkommen daneben, den lärm die die machen, unerhört. Und so knattern die durch die natur.
Antworten
2
Aufrufe
672
toubab
Crabat
Einfach nur traurig so etwas. :( Hoffe der Täter wird gefunden und zur Rechenschaft gezogen. Mehr kann ich dazu nicht sagen.
Antworten
1
Aufrufe
694
Roli2190
Crabat
Da muss ich Jan wohl oder übel mal zur Seite springen. 250 Meter mit Handfeuerwaffe ist so gut wie ausgeschlossen. Selbst ein Elefant ist aus dieser Entfernung schon ziemlich klein. ;) Tödlich wäre ein Treffer aus dieser Entfernung zwar allemal noch, aber das wäre ein reiner Glückstreffer. Ich...
Antworten
45
Aufrufe
3K
guglhupf
Podifan
Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können.
Antworten
0
Aufrufe
877
Podifan
Podifan
Podifan
So ein A..r..sch!!! Der "Zwinger" ist allerdings auch ohne Worte ....:grummelig: LG Barbara
Antworten
1
Aufrufe
527
Gelöschtes Mitglied 14294
G
Zurück
Oben Unten