Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Trauriges Thema

  1. Ich stelle mich am besten einmal vor. Ich heiße Michael und bin Ü50. Seit 24 Jahren haben mich APBT begleitet. Nun ist gestern meine Hündin verstorben. Ob ich mir wieder einen kaufe oder nicht, weiß ich noch nicht. Leider gibt es den Züchter nicht mehr. Hat mir jemand einen Züchter? Oder vielleicht ist hier ein Züchter der dies liest. Bitte keine sinnfreien Kommentare - es ist eh schwer genug für mich. Grüße Michael
     
    #1 RMM
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Ich kann dir leider nicht helfen und die Suche wird sicher nicht einfach, aber dein Verlust tut mir sehr leid.
     
    #2 guglhupf
  4. Hallo Michael!
    Erst mal herzliches Beileid. Ich kann mir vorstellen wir du dich fühlst. Meinen Rüden musste ich nach 14,5 Jahren vor 1 Jahr auch gehen lassen. Es war schrecklich. Hast du mal darüber nachgedacht, statt zu kaufen einen Hund aus dem Tierheim zu adoptieren? Es warten so viele tolle Hunde in den Tierheimen die es verdient haben, ein gutes Zuhause zu bekommen. Unser jetziger Rüde ist auch wieder (wie der erste) aus dem Tierheim - und er ist einfach nur toll :)
     
    #3 Staff_Buddy
  5. Erst einmal danke für eure Anteilnahme.

    Buddy, es ist sicherlich ein guter Gedanke einen Hund aus dem Tierheim zu nehmen. Nur leider sind diese schon geprägt. Meine hatte ich von klein auf und sie haben sich liebevoll entwickelt. Dies, sollte ich mich dazu entschließen, wieder so sein.
     
    #4 RMM
  6. Es gibt auch sehr viele Welpen und Junghunde in den Tierheimen. Vielleicht einfach mal umgucken Unser ist auch mit 11 Monaten ins Tierheim gekommen und saß dort 13 Monate ohne jeden Kontakt zu Menschen oder anderen Hunden. Er muss jetzt auch erst noch sehr viel lernen. Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Glück.
     
    #5 Staff_Buddy
  7. Schau mal bei
    Die haben auch immer wieder Welpen.

    Die Tiere brauchen alle dringend ein neues Zuhause.

    Mein Beileid.
     
    #6 MadlenBella
  8. Rein Informativ für mich. Darf man in B-W einen Listi vom Züchter kaufen? War das mit dem berechtigten Interesse da auch so, dass nur aus dem TS Hunde genommen werden dürfen?
     
    #7 pat_blue
  9. Darf man ;)
     
    #8 Brille
  10. Danke. Mir fiel gerade auch ein das yuma doch aus BW ist, die durfte ja auch :spitze:
     
    #9 pat_blue
  11. Ich verstehe diesen Wunsch zwar durchaus, aber ich fürchte einen Züchter echter American Pit Bull Terrier (ADBA) in Deutschland auszumachen wird sehr sehr schwierig.

    Es wird sicher einfacher einen netten Hund im Tierheim zu finden. Mein Hund (aus dem Tierschutz) hat sicher nicht die beste Prägung erfahren, trotzdem ist er ein wirklich toller Hund. Er ist nervenfest, selbstsicher, belastbar, freundlich, aufgeschlossen und das alles so ausgeprägt, dass ich ihn als Therapiehund ausgebildet hätte, wäre er jünger gewesen als ich den passenden Job dafür hatte.
    Übrigens waren die meisten meiner Tierheimhunde so, überaus nette, gesellschaftstaugliche Hunde. Natürlich hatte ich da einiges an Erziehungsarbeit zu leisten und so manche Macke blieb, aber das kann man auch bei Welpen haben. Die Hunde, die schwierig waren, da wusste man das auch vorher, in der Regel kennen die Tierheimmitarbeiter ihre Schützlinge so gut, dass sie genau wissen welche Macken ihre Hunde haben. Schau doch einfach mal in dem einen oder anderen Tierheim vorbei, zu verlieren hast du nichts!
     
    #10 IgorAndersen
  12. Herzliches Beileid zum Verlust deiner Hündin.

    APBT-Züchter kenne ich keine. "Echte" Pitbulls wirst du in Deutschland kaum finden und importieren darfst du sie nicht.

    Aber wenn es auch ein AmStaff sein darf, findest du Züchter hier:

     
    #11 Fact & Fiction
  13. Oder hier:


    Als APBT- Liebhaber mag man es vielleicht etwas sportlicher? :)
     
    #12 Crabat
  14. Sicher habt Ihr Recht mit den Tierheimen. Aber ich bin nun Mal ein APBT-Liebhaber. Im übrigen ist die Erziehung (ich hatte zuletzt zwei) sehr einfach für mich. Das ich nicht gleich jemanden finde ist in Ordnung. Wer weiß was die Zeit bringt.
     
    #13 RMM
  15. Wenn du schon APBT hattest, müsstest du doch Kontakte zur Szene haben? Dann hast du vielleicht eine Chance.

    Wenn du dich allerdings nicht der illegalen Einfuhr schuldig machen willst, ist die Wahrscheinlichkeit etwas APBT-nahes im Tierheim zu kriegen wahrscheinlich größer (weil andere sich der illegalen Einfuhr schuldig gemacht haben) als in Deutschland einen Züchter zu finden, bzw. überhaupt einen Hund von ihm zu kriegen.
     
    #14 IgorAndersen
  16. Leider ist der Züchter verstorben.
     
    #15 RMM
  17. Lass mich raten, der Mann der auch Patterdale Terrier züchtete?
     
    #16 IgorAndersen
  18. Mal ganz dumm gefragt: Wo bekommt man den einen APBT her wenn nicht aus dem Tierheim? Ist der Verkauf und Handel mit diesen Hunden nicht verboten? :kp:
     
    #17 Staff_Buddy
  19. Kenne ich nicht.
     
    #18 RMM
  20. Nicht in allen Bundesländern. Nur der Import ist komplett verboten.
     
    #19 MadlenBella
  21. Nein, ist es nicht, je nach Bundesland ist Zucht und Handel erlaubt.
    Man darf sie nur bundesweit nicht einführen.

    Es gibt aber kaum Züchter dieser Rasse in Deutschland, bzw. inserieren die nicht. Ohne Kontakte kommt man eigentlich nicht an einen echten APBT.
     
    #20 IgorAndersen
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Trauriges Thema“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden