Rottweiler/American Staffordshire Welpe aus dem Tierheim/Hunde in Not?

Jonesman

Hallo zusammen,

ich möchte gerne einen Rottweiler oder American Staffordshire Welpen zu mir holen und wollte mal fragen, ob man da auch bei Tierheimen und Tiernotstellen oder nur bei Züchtern fündig wird? Bisher finde ich bei den Vermittlungsstellen nur deutlich ältere Tiere, was aufgrund der vergleichbar kurzen Lebenserwartung dieser Hunde und der tendenziellen Probleme durch schlechte Sozialisierung/Erziehung durch Menschen für mich nicht in Frage kommt. American Staffordshire vom Züchter kommt in NRW ja ohnehin nicht in Frage, da Zucht ja nicht als Begründung für die Aufnahme eines Liste 1 Hundes gilt.

Vielleicht hat ja jemand konkrete Informationen.
 
  • 27. Februar 2024
  • #Anzeige
Hi Jonesman ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 34 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Woher weißt du das, dass alle älteren Tiern eine tendenzielle Probleme haben?
 
  • 27. Februar 2024
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 34 Personen
Es gibt mit Sicherheit gut erzogene im Tierschutz.
Wenn es ein Welpe sein soll, schau mal hier
.
Die haben 9 dort geborene Welpen.
 
Immer schade, dass soviele dumme Vorurteile über ältere Tierheimhunde und speziell über Listis, im Umlauf sind. :(

...
 
Bisher finde ich bei den Vermittlungsstellen nur deutlich ältere Tiere, was aufgrund der vergleichbar kurzen Lebenserwartung dieser Hunde und der tendenziellen Probleme durch schlechte Sozialisierung/Erziehung durch Menschen für mich nicht in Frage kommt.
Ich finde, du hast da einen Denkfehler drin. Du holst dir ja einen ganz bestimmten, konkreten Hund. Entscheidend ist also, ob dieser eine Hund gut sozialisiert/erzogen ist, nicht ob es schlecht sozialisierte Hunde im TS gibt.
Ergo kannst du dir einfach einen Hund beliebigen Alters holen, der keine Probleme hat/macht. :)
 
  • 27. Februar 2024
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 8 Personen
Haben Staffs eine so kurze Lebenserwartung?
Ich dachte die werden ca. 12 Jahre im Durchschnitt.

Wobei die Lebenserwartung auch ein Grund für mich war, dass ich einen jüngeren Hund haben wollte, bis zu drei Jahren.

...
 
Ja normalerweise werden sie so ungefähr 12/13@Cira Deswegen verstehe ich das auch nicht,was @Jonesman da schreibt bzw. meint.
 
Stolzes Alter @Anaschia Ich kenne jemanden der einen Staff von Rathfelder besitzt,die Hunde vom Rathfelder erreichen ja auch fast alle so ein schönes Alter von 13/14/15 Jahren. Also normalerweise werden Staff's eigentlich recht alt.
Ich hoffe es,meiner ist ja schon fast 7 und ich würde mich freuen wenn er mindestens nochmal so lange hat,wie er schon beim 1.Besitzer und im Th hatte. Also hoffentlich auf die mindestens nächsten 6Jahre:love:
 
Haben Staffs eine so kurze Lebenserwartung?
Ich dachte die werden ca. 12 Jahre im Durchschnitt.

Er schrieb ja "entweder Staff oder Rottweiler" - und letztere werden wohl leider nicht mehr unbedingt besonders alt.
 
Du solltest Dir mal die Mühe machen und Tierschutzhunde kennenlernen und nicht von vorne herein verurteilen. Und einen Lebenserwartung kann man doch nicht absehen bei Mensch und Tier kommt der Tag X ...egal ob jung oder alt
 
Er schrieb ja "entweder Staff oder Rottweiler" - und letztere werden wohl leider nicht mehr unbedingt besonders alt.

Mein Rottweiler Odin zog erst im Alter von 12 Jahren bei mir ein und er war ein Hund, der von der Welpenzeit an Diensthund war. 7 Jahre bei der Polizei, 3 Jahre im Wachschutz und dann zum Glück nur noch nachts Wachhund im Tierheim.
Dieses Arbeitsleben wirkt sich m.E. nachteilig auf die Lebenserwartung aus.
Es kommt bei der Lebenserwartung auch darauf an, wie das Leben vor dem Tierschutz war.

Staffmischlinge werden oft 14-16 Jahre alt.
 
Erstmal vielen Dank für eure Antworten.

Ich verurteile hier überhaupt nichts und bei der Lebenserwartung ging es mir tatsächlich um die Rottweiler. Ich habe auch überhaupt nicht gesagt, dass ALLE älteren Hunde schlecht sozialisiert sind, ich sagte lediglich, dass die Wahrscheinlichkeit höher ist und das dies ein Problem für mich ist, weil ich den Hund in meinen Alltag einbinden muss.

Ich kann eure Haltung bei all den Vorurteilen über "Listenhunde" verstehen aber diese Beißreflexe gegen alle Leute die Bedenken äußern finde ich übertrieben. Die gleiche Problematik würde übrigens für jeden anderen Hund auch gelten und war meinerseits nicht dezidiert auf Rottis und AmStaff bezogen.
 
Deswegen....Schau doch mal bei den Tierschutzvereine vielleicht ist ja der/die eine dabei, die in Dein Herz krabbelt und in Deine Lebensumstände passt.
und zu dem Thema Einstellung verschiedener Menschen zu Listenhunde möchte ich mich nicht äußern....
 
Erstmal vielen Dank für eure Antworten.

Ich verurteile hier überhaupt nichts und bei der Lebenserwartung ging es mir tatsächlich um die Rottweiler. Ich habe auch überhaupt nicht gesagt, dass ALLE älteren Hunde schlecht sozialisiert sind, ich sagte lediglich, dass die Wahrscheinlichkeit höher ist und das dies ein Problem für mich ist, weil ich den Hund in meinen Alltag einbinden muss.

Ich kann eure Haltung bei all den Vorurteilen über "Listenhunde" verstehen aber diese Beißreflexe gegen alle Leute die Bedenken äußern finde ich übertrieben. Die gleiche Problematik würde übrigens für jeden anderen Hund auch gelten und war meinerseits nicht dezidiert auf Rottis und AmStaff bezogen.
In gewisser Weise hast Du ja recht, Du weißt bei einem älteren Hund halt nie was er im Laufe seines Lebens für Erfahrungen gemacht hat.
Da kannst Du einen super Hund bekommen, aber auch mal den " Griff ins Klo" machen. Das gleiche blüht Dir aber auch, wenn Du einen Welpen nicht vernünftig erziehst. Ich würde mir höchstwahrscheinlich auch wieder einen Welpen holen, da ich beruflich viel mit anderen Menschen und Tieren zu tun habe. Wenn ich dann einen Hund habe der z.B.. agressiv auf Kinder reagiert, müßte er halt meistens im Auto oder zuhause bleiben.
Damit würde ich weder dem Hund noch mir einen Gefallen tun.
 
@Jonesman

@snowflake hat aber absolut Recht... natürlich gibt es auch im Tierschutz "typische schlecht sozialisierte Hunde", oder auch Hunde, die durch einen langen Tieheimaufenthalt erst problematisch geworden sind. Es gibt aber mindestens genauso viele Hunde, denen fehlt im Oberstübchen gar nix, und die hatten bis zu ihrer Abgabe zB wegen Umzug, Scheidung oder Todesfall (oder gerade in NRW auch immer wieder wegen illegaler Anschaffung) ein ganz normales Zuhause und hätten gern jetzt wieder eins

Es zwingt dich ja keiner, dir dann ausgerechnet einen für dich problematischen Hund auszusuchen. ;)

Davon ab findest du z.B. hier in der Tiervermittlung immer wieder auch Staff(-Mix)-Welpen aus dem Tierschutz, oft aus Beschlagnahme der Mutter wegen unerlaubter Vermehrung. (Rotti-Welpen allerdings eher selten.)

Aktuell haben Pit, Staff und Co in Köln wohl welche abzugeben, aber speziell für diesen Wurf sind die Abgabekriterien - naja, ambitioniert, um es mal mit ihren eigenen Worten zu sagen.... ;)

@Wiwwelle, die im TH Frankfurt (Main) arbeitet, stellt aber auch immer wieder Welpen hier ein.

Wenn es jetzt also gerade keine gibt, brauchst du im Grunde nur zu warten... :hallo:
 
Prinzipiell ist es natürlich so das ich einen Welpen dann selbst 'versaue', bitte nicht falsch verstehen. Ich habe nun beide Fälle hier sitzen,Hündin von Welpe an und älteren Rüden aus dem Tierschutz.
Sie sind beide weit ab von perfekt in dem Sinne. Aber diese 'Dankbarkeit', die mir der Rüde entgegen bringt,ist wunderschön. Natürlich hat er seine Macken,nicht zu wenig,aber die hat doch jeder Hund.
Vllt.kannst du ja mal im Tierschutz schauen,wer weiß,welche kleine süße Persönlichkeit dir über den Weg läuft:)
 
Prinzipiell ist es natürlich so das ich einen Welpen dann selbst 'versaue', bitte nicht falsch verstehen. Ich habe nun beide Fälle hier sitzen,Hündin von Welpe an und älteren Rüden aus dem Tierschutz.
Sie sind beide weit ab von perfekt in dem Sinne. Aber diese 'Dankbarkeit', die mir der Rüde entgegen bringt,ist wunderschön. Natürlich hat er seine Macken,nicht zu wenig,aber die hat doch jeder Hund.
Vllt.kannst du ja mal im Tierschutz schauen,wer weiß,welche kleine süße Persönlichkeit dir über den Weg läuft:)

Edit doppelt:nee:
 
Stolzes Alter @Anaschia Ich kenne jemanden der einen Staff von Rathfelder besitzt,die Hunde vom Rathfelder erreichen ja auch fast alle so ein schönes Alter von 13/14/15 Jahren. Also normalerweise werden Staff's eigentlich recht alt.
Ich hoffe es,meiner ist ja schon fast 7 und ich würde mich freuen wenn er mindestens nochmal so lange hat,wie er schon beim 1.Besitzer und im Th hatte. Also hoffentlich auf die mindestens nächsten 6Jahre:love:
Ganz dolle Daumen drücken !!!! Unser Amstaff-Pitti Mix ist jetzt 11 Jahre und wie ich meine, noch richtig fit. Nur bei 3 stündigen Spaziergängen oder wenn er dem Pferd mal wieder beim Ausritt unbedingt zeigen muß wer der Schnellere ist, merkt man sein Alter. Die ersten 10 Schritte nach dem Aufstehen muß er sich dann erst einmal sortieren.
In seiner Junghunde-Zeit hat er uns gesundheitlich größere Sorgen gemacht. Ich hoffe sehr, dass wir doch noch ca.5 schöne Jahre mit ihm haben dürfen.:dafuer::dafuer::dafuer:
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Rottweiler/American Staffordshire Welpe aus dem Tierheim/Hunde in Not?“ in der Kategorie „Pit Bull, Staff & andere Kampfschmuser“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

C
Also mein Rotti freut sich immer über Besuch und schlabbert jeden gleich ab. ;)
Antworten
9
Aufrufe
7K
gelfi
gelfi
mailein1989
Antworten
9
Aufrufe
1K
Pittiplatschine
Pittiplatschine
Klopfer
man o meter die nimmt den aber ganz schön in die mangel! der rotti ist bestimmt an der ganzen nüla erstickt :D
Antworten
11
Aufrufe
2K
sheepy29
sheepy29
S
*riesenfreu für angel* schön das sich jemand für die süsse maus gefunden hat! erfreulicherweise geschlossen! Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können. ciao caro*** Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können. Du musst registriert sein...
Antworten
5
Aufrufe
3K
KsCaro
S
Ich bin ja viel in Spanien und Italien gewandert. Es gibt dort auf dem Land (wie hier auch) viele Hunde, die nur auf dem Grundstück gehalten werden. Als Bsp.: Wir hatten mal ein Boot in Spanien auf dem Land überwintert, in einer riesigen Halle. Das Grundstück war komplett eingezäunt und auf dem...
Antworten
6
Aufrufe
166
heisenberg
heisenberg
Zurück
Oben Unten